Mavic Mini erste Erfahrungen

Langob
Schwadronsführer
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Bastler und habe ab und zu mal Erfolg!
Im Regal stehen momentan:
Zwei Spark,
zwei Air,
eine Mavic pro und eine M 2 pro
eine P 4 pro obsidian und eine P 4 Advanced
die Inspire 2 macht noch „Mucken“!
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Alter: 65
Beiträge: 631
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

22:30 ,Do 5. Dez 2019,

Ma Sven, jetzt hast mir den Traum genommen!
Wovon soll ich jetzt die ganze Nacht lang träumen??
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Beiträge: 2579
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

22:43 ,Do 5. Dez 2019,

Och du, ganz ehrlich, ich wüsste da so einiges :-)
Sorry, ich weiss nicht warum die Hälfte des Textes gefehlt hat.
Gruß Sven
Benutzeravatar
jako
Forumskönig
Wohnort:: Kerpen-Rheinland-NRW
Kopter & Zubehör: Phantom 1.1.1 mit Gopro & FPV, und jeweils 1 stk. P1.1.1 + 1.2
Phantom Fc 40 mit 2,4ghz & Eken H9
Syma x5c + Syma-Clon
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 66
Beiträge: 1533
Registriert: 11:38 ,Mi 9. Nov 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

07:49 ,Fr 6. Dez 2019,

Ich dachte auch ich bin hier im Mavic-Mini Tröt.
gruß j@ko
pro021
Profipilot
Wohnort:: Wien
Kopter & Zubehör: Bis vor kurzenm hatte ich einen Yuneec Q500 + und war sehr zufrieden damit.
Dann wartete ich 3 Monate auf den Mavic Pro mit dem ich mäßig zufrieden war. Jetzt, seit einer Woche flieg ich Mavic Mini. Bishe bin ich sehr zufrieden.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Beiträge: 53
Registriert: 10:38 ,Fr 10. Mär 2017,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

08:24 ,Fr 6. Dez 2019,

Meine spärlichen Erfahrungen waren mit 5,8Ghz nicht besonders erschöpfend. Senkrecht waren es 80 Meter und so ab und an ruckelte das Bild der kleinen Hummel.
Vielleicht ein Antennen-Ausrichtunsproblem :roll: :?:
Mit 2,4Ghz gab es das nicht. Hab allerdings keine wirklich aussagekräftigen Test gemacht. Nach 30-40 Minuten sind mir die Hände (Wind u.schlanke -2°) abgefroren
und ich wollte noch Wien bei Nacht filmen und fotografieren. Was mir jedoch aufgefallen ist: Es fehlen jede Menge Fotos welche ich bewusst gemacht habe und dennoch nicht
zustande gekommen sind. Sie befinden sich nicht auf der Speicherkarte und nicht am Mobilphone. Unerklärlich! Mir fiel aber auf dass es kein Pieps gab als ich auf den Fotoauslöser an der Fernsteuerung
gedrückt hab. In Bodennähe ging es dann wieder problemlos.
Bei etwas wärmeren Temperaturen werde ich das nachholen. Panische Angst überfällt mich. Es gibt wieder mal ein Zwangsupdate.
Das war beim Pro immer eine Bank für einen längeren Aufenthalt bei DJi :cray:

Gruß Heinz
Benutzeravatar
jako
Forumskönig
Wohnort:: Kerpen-Rheinland-NRW
Kopter & Zubehör: Phantom 1.1.1 mit Gopro & FPV, und jeweils 1 stk. P1.1.1 + 1.2
Phantom Fc 40 mit 2,4ghz & Eken H9
Syma x5c + Syma-Clon
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 66
Beiträge: 1533
Registriert: 11:38 ,Mi 9. Nov 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

08:32 ,Fr 6. Dez 2019,

Diese "Zwangs updates" sind für mich ein Grund die Finger von dem Teil zu lassen, da bleibe ich lieber meiner guten alten P 1. :good:
gruß j@ko
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 644 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Alter: 58
Beiträge: 6004
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

09:01 ,Fr 6. Dez 2019,

Moin

.
Es fehlen jede Menge Fotos welche ich bewusst gemacht habe und dennoch nicht
zustande gekommen sind. Sie befinden sich nicht auf der Speicherkarte und nicht am Mobilphone. Unerklärlich! Mir fiel aber auf dass es kein Pieps gab als ich auf den Fotoauslöser an der Fernsteuerung
gedrückt hab. In Bodennähe ging es dann wieder problemlos.
So erging es mir mit der AIR von Hubert, fast senkrecht ab 180m über mir meckert die APP über die Verbindungsqualität. Aussetzer und Ruckeln im Lifebild sowie ein Blockieren der Auslösefunktion waren die Folge. Bei über 200m Höhe musste ich mich und die Antennen verbiegen (ausrichten) um noch Fotos auszulösen.

Aber, ich sehe das als Ausnahmesituation, denn auf 250 m Höhe (auf unserem Flugplatz erlaubt) siehste so kleine Kopter nur noch als kaumerkennbaren Punkt am Himmel. Genauso bei Entfernungen von 300m kannste die Kleinen nicht mehr erkennen. Somit reicht meiner nach die Reichweite aus. Allerdings, wie Sven schreibt, wenn Störungen im Funkbereich auftreten, biste mit besserer Reichweite wie bei der PRO halt auf der sichereren Seite. Was ich bisher in YT-Videos sah, kann man die Mini und die AIR diesbezüglich gleichsetzen.
liebe Grüße Wolfgang
pro021
Profipilot
Wohnort:: Wien
Kopter & Zubehör: Bis vor kurzenm hatte ich einen Yuneec Q500 + und war sehr zufrieden damit.
Dann wartete ich 3 Monate auf den Mavic Pro mit dem ich mäßig zufrieden war. Jetzt, seit einer Woche flieg ich Mavic Mini. Bishe bin ich sehr zufrieden.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Beiträge: 53
Registriert: 10:38 ,Fr 10. Mär 2017,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

10:05 ,Fr 6. Dez 2019,

Die Mavic Mini ist derart klein und ab 150 Meter nur mehr als Punkt der sich in eine oder keine Richtung bewegt. Also flieg ich FPV.
Muss aber sagen dass ich mich beim betreuten Fliegen sehr unwol fühle. Ich komme aus der Modellflugszene und war Wettbewerbspilot.
Für mich ist es nahezu undenkbar dass jemand oder etwas meine Fluggeräte steuert. Aus einer Zeit vor 2,5 Ghz kenne ich das 3mm
Gänsehautgefühl und den kalten Schauer wenn das passiert. Umso mehr bin ich erstaunt dass DJi das mit der Reichweite nicht im Griff hat.
Bei meinen Modellen flieg ich, bei guter Sicht, öfters mal 1 Kilometer weg. Niemals, absolut niemals, gab es ein Problem mit der Reichweite und Praxistests mit dem Mobiltelefon
und dem Sender bewaffnet gab ich jedesmal wegen abgenutzten Gehwarzen auf. Niemals wegen Funkabbbruch und ich hab dabei eine tadellose Bilanz.
Das das überhaupt ein Thema sein kann weiß ich erst seit DJi!
Aber im Moment ist alles gut.....keine Probleme!

Gruß Heinz
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Beiträge: 2579
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

10:10 ,Fr 6. Dez 2019,

Warum zwangsupdate ? Nutzt du dein normales Handy oder hast du ein extra Gerät zum fliegen ? Mein Tablet ist nur zum fliegen und da gab es schon Ewigkeiten kein Update mehr weil ich das nicht ins Netz lasse

Hat gleich den Vorteil das sich das Gerät nicht so schnell zumüllt.
Gruß Sven
subicbay
Profipilot
Kontaktdaten:
Wohnort:: Subic Bay Freeport / Philippines
Kopter & Zubehör: CX 20, Phantom P3A, P4, Mavic Pro, Spark,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Alter: 69
Beiträge: 81
Registriert: 10:06 ,Di 16. Feb 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

10:18 ,Fr 6. Dez 2019,

@ pro021 Was benutzt Du zum FPV fliegen mir der MM?

Gruesse Rolf
pro021
Profipilot
Wohnort:: Wien
Kopter & Zubehör: Bis vor kurzenm hatte ich einen Yuneec Q500 + und war sehr zufrieden damit.
Dann wartete ich 3 Monate auf den Mavic Pro mit dem ich mäßig zufrieden war. Jetzt, seit einer Woche flieg ich Mavic Mini. Bishe bin ich sehr zufrieden.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Beiträge: 53
Registriert: 10:38 ,Fr 10. Mär 2017,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

11:09 ,Fr 6. Dez 2019,

Gerade ein Fixupdate gemacht. Funktioniert perfekt! Es wurden einige Unschärfen beseitigt. Werde das mit der Datenübertragung später testen ob das
Problem mit der Bildübertragung gefixt wurde.

@Rolf
ich hatte für einen kurzen Versuch die Brille von einem Freund. Der fliegt damit seinen Mavic Pro.Ich glaube es ist die DJi eigene Brille. Für mich ist es jedoch etwas eigenartig.
Bitte lach nicht, aber mir wird total flau im Magen wenn sich der Kopter in die Kurve legt. Offenbar leg ich mich auch in die Kurve. Müsste mich daran gewöhnen!
pro021
Profipilot
Wohnort:: Wien
Kopter & Zubehör: Bis vor kurzenm hatte ich einen Yuneec Q500 + und war sehr zufrieden damit.
Dann wartete ich 3 Monate auf den Mavic Pro mit dem ich mäßig zufrieden war. Jetzt, seit einer Woche flieg ich Mavic Mini. Bishe bin ich sehr zufrieden.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Beiträge: 53
Registriert: 10:38 ,Fr 10. Mär 2017,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

11:12 ,Fr 6. Dez 2019,

@Sven
Ja ich benutze mein Xiaomi Mi 9T Mobiltelefon im Flugmodus. Dadurch verhindere ich Störanrufe, hab aber den Nachteil dass die Zwangsupdates ungefiltert ins System klatschen. Das Telefon ist fast schon zu groß für die Halterung. Mein DJI-iPhone liegt Zuhause mit einem kaputten Akku. Das muss ich erst fixen bevor ich es einsetze. Im Moment bin ich jedoch äußerst zufrieden mit der DJi-Xiaomi Kombination.Funktioniert perfekt!

Gruß Heinz
subicbay
Profipilot
Kontaktdaten:
Wohnort:: Subic Bay Freeport / Philippines
Kopter & Zubehör: CX 20, Phantom P3A, P4, Mavic Pro, Spark,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Alter: 69
Beiträge: 81
Registriert: 10:06 ,Di 16. Feb 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

11:20 ,Fr 6. Dez 2019,

Jetzt bin ich verwirrt den DJI schreibt in Ihrem eigenen Mavic Mini Forum:
As of the moment, the DJI Mavic Mini is not yet compatible with the DJI Goggles since this product is an entry-level that is used with our brand-new application, DJI Fly.

Derzeit ist der DJI Mavic Mini noch nicht mit der DJI-brille kompatibel, da dieses Produkt ein Einstiegsmodell für unsere brandneue Anwendung DJI Fly ist.

Gruesse Rolf
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Beiträge: 2579
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

12:11 ,Fr 6. Dez 2019,

pro021 hat geschrieben:
11:12 ,Fr 6. Dez 2019,
@Sven
Ja ich benutze mein Xiaomi Mi 9T Mobiltelefon im Flugmodus. Dadurch verhindere ich Störanrufe, hab aber den Nachteil dass die Zwangsupdates ungefiltert ins System klatschen. Das Telefon ist fast schon zu groß für die Halterung. Mein DJI-iPhone liegt Zuhause mit einem kaputten Akku. Das muss ich erst fixen bevor ich es einsetze. Im Moment bin ich jedoch äußerst zufrieden mit der DJi-Xiaomi Kombination.Funktioniert perfekt!

Gruß Heinz
Verstehe gerade nicht wieso deine Updates ins System kommen. Mein Tablet weiß gar nicht das es welche gibt... weil ja kein Internet. Ich nutze das Tablet ausschließlich zum fliegen, da ist ALLES was nicht zum fliegen gebraucht wird, aus. Kein Internet, kein Telefon, Autoupdate aus, Updates laden aus... nüscht. fast 2 Jahre Updatefrei. Das letzte Update das ich drauf geladen habe war als die App Deutsch lernte und seit dem ist das unverändert.

Zu groß gibt es nicht :laugh3: Ist klasse richtig was zu erkennen und die Buttons auf Anhieb zu treffen
29064126_1931046450300899_537574735840196922_o (1).jpg
Gruß Sven
subicbay
Profipilot
Kontaktdaten:
Wohnort:: Subic Bay Freeport / Philippines
Kopter & Zubehör: CX 20, Phantom P3A, P4, Mavic Pro, Spark,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Alter: 69
Beiträge: 81
Registriert: 10:06 ,Di 16. Feb 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

12:27 ,Fr 6. Dez 2019,

Ich lese immer wieder Zwangs-Update. Kann mir mal bitte jemand erklaehren, Danke

Gruesse Rolf
pro021
Profipilot
Wohnort:: Wien
Kopter & Zubehör: Bis vor kurzenm hatte ich einen Yuneec Q500 + und war sehr zufrieden damit.
Dann wartete ich 3 Monate auf den Mavic Pro mit dem ich mäßig zufrieden war. Jetzt, seit einer Woche flieg ich Mavic Mini. Bishe bin ich sehr zufrieden.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Beiträge: 53
Registriert: 10:38 ,Fr 10. Mär 2017,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

12:58 ,Fr 6. Dez 2019,

Zwangsupdate ist ein Update welches man nicht verhindern kann. Der Kopter startet ohne dieses Update nicht.
Abhilfe: man verwendet ein Tablet oder Mobiltelefon welches nicht ans Netz geht. Dann kriegt der Kopter von einem
Zwangsupdate nix mit und macht aus einem funktionierendem Kopter keine wildgewordene Hummel mit aggressivem
Eigenleben. Das ist mir mehrmals mit dem Mavic Pro passiert.

Gruß Heinz
pro021
Profipilot
Wohnort:: Wien
Kopter & Zubehör: Bis vor kurzenm hatte ich einen Yuneec Q500 + und war sehr zufrieden damit.
Dann wartete ich 3 Monate auf den Mavic Pro mit dem ich mäßig zufrieden war. Jetzt, seit einer Woche flieg ich Mavic Mini. Bishe bin ich sehr zufrieden.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Beiträge: 53
Registriert: 10:38 ,Fr 10. Mär 2017,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

13:07 ,Fr 6. Dez 2019,

@Rolf....Ich bin nicht mit meinem Kopter geflogen. Es war der Mavic Pro meines Freundes und mit dem Mini flieg ich, wenn ich mal weiter wegfliege, nur über das Display des Handy's ich nenne es halt FPV auch wenn es kein FPV ist. Den Mini bewege ich noch zu kurz um das mit der Brille auszuprobieren. Wobei ich glaub das geht beim Mini nicht. Genaueres müsste ich nachlesen. Da ich aber eh Probleme mit der Brille hab (mir wird übel) wird das für mich keine Option.

Gruß Heinz
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 644 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Alter: 58
Beiträge: 6004
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

13:08 ,Fr 6. Dez 2019,

Hallo Rolf !

Die DJI-GO4 APP wird wie alle ANDROID- Apps heimlich im Hintergrund bei vorhandenem W-LAN ohne das man es verhindern kann upgedatet.

Mehr habe ich in der kurzen Zeit seit ich die Mavic Pro habe noch nicht herausgefunden. Doch vermute ich, wenn dann die upgedatete App auf eine ältere Firmware trifft, dass dann zwangsweise das FW-Update durchgeführt werden muss um überhaupt wieder starten zu können.

Also einfach ausgedrückt: wenn die App meldet, FW nicht aktuell, dann fährst ungeflogen nach Hause, weil die mobile Internetverbindung dazu nicht ausreicht, bzw. nicht stabil genug ist. Weil sollte die Verbindung abbrechen ist die FW wohl zerschossen.
liebe Grüße Wolfgang
subicbay
Profipilot
Kontaktdaten:
Wohnort:: Subic Bay Freeport / Philippines
Kopter & Zubehör: CX 20, Phantom P3A, P4, Mavic Pro, Spark,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Alter: 69
Beiträge: 81
Registriert: 10:06 ,Di 16. Feb 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

14:53 ,Fr 6. Dez 2019,

Hallo Wolfgang,

Jetzt verstehe ich was Ihr meint mit Zwangsupdate.
Ganz so schlimm ist es nicht mit den Zwangsupdates wenn man die Zusammenhänge kennt.

Ich fliege seit April 2015 fast täglich Dji Produkte und habe in dieser Zeit nur einmal erlebt, dass DJI die User zum Updaten gezwungen hat.
Nämlich bei der Einführung der Firmware und der DJI-GO4 APP mit den No fly Zones.

Da wurden die Drohnen auf 5m Flughöhe beschränkt bis dieser Firmware Update gemacht worden ist und die dazu passende DJI-GO4 APP Version installiert war.
Mich hat es mit der P3A erwischt, Mavic, Spark und alle Neueren Modelle wurden bereits mit der NFZ Firmware released. Seit der Einführung der NFZ habe ich nie mehr irgend einen Zwang oder Einschränkungen zum Updaten festgestellt.

Der letzte Firmware Update fuer Mavic Pro war am: 03.Sep. 2018, Firmware V01.04.0500
und Spark am: 19 Juli, 2018, Spark Firmware:V01.00.1000 und RC Firmware: V01.00.0600

Die Firmware Updates haben nie Probleme verursacht. Wenn ich Probleme hatte, dann immer im Zusammenhang mit DJI-GO4 APP Updates. Darum habe ich Autoupdates der DJI-GO4 APP blockiert und benutze eine ältere Version.

Gruesse Rolf
subicbay
Profipilot
Kontaktdaten:
Wohnort:: Subic Bay Freeport / Philippines
Kopter & Zubehör: CX 20, Phantom P3A, P4, Mavic Pro, Spark,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Alter: 69
Beiträge: 81
Registriert: 10:06 ,Di 16. Feb 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

15:15 ,Fr 6. Dez 2019,

pro021 hat geschrieben:
13:07 ,Fr 6. Dez 2019,
@Rolf....Ich bin nicht mit meinem Kopter geflogen. Es war der Mavic Pro meines Freundes und mit dem Mini flieg ich, wenn ich mal weiter wegfliege, nur über das Display des Handy's ich nenne es halt FPV auch wenn es kein FPV ist. Den Mini bewege ich noch zu kurz um das mit der Brille auszuprobieren. Wobei ich glaub das geht beim Mini nicht. Genaueres müsste ich nachlesen. Da ich aber eh Probleme mit der Brille hab (mir wird übel) wird das für mich keine Option.

Gruß Heinz
Das mit dem uebel werden kenn ich... FPV freistehend oder anglehnt fliegen get bei mir gar nicht. Bequem sitzend habe jetzt keine Probleme mehr.

Gruesse Rolf
Langob
Schwadronsführer
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Bastler und habe ab und zu mal Erfolg!
Im Regal stehen momentan:
Zwei Spark,
zwei Air,
eine Mavic pro und eine M 2 pro
eine P 4 pro obsidian und eine P 4 Advanced
die Inspire 2 macht noch „Mucken“!
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Alter: 65
Beiträge: 631
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

19:01 ,Fr 6. Dez 2019,

FPV: die Goggles RE von Dji kann laut Support für alle Dji Produkte (und einige andere) verwendet werden. Allerdings gebunden kann sie nur mit Mavic pro und P4 pro werden. Alles andere mit Kabel an der Funke. Angeblich soll die Kamerasteuerung mittels Kopfbewegungen bei der Mini noch nicht funktionieren. Kabel an der Funke hat den Nachteil, dass parallel dazu kein Smartphone verwendet werden kann.
Zwangsupdate: seit ich Mavic habe (ca 2 Jahre) ist mir nur das oben erwähnt Zwangsupdate mit den neuen Flugverbotszonen aufgefallen. Alle anderen waren freiwillig....
Wolfgang, der nette Herr vom Support hat mir erklärt, dass Updates immer zuerst auf das Smartphone geladen werden. Erst wenn das abgeschlossen ist, wird das Updaten des Gerätes begonnen. Sollte die Internetverbindung abreißen, passiert angeblich gar nichts. Wenn die Akkus vom Vogel und der Funke unter 50% sind, wird ein Update ebenfalls verweigert....
pro021
Profipilot
Wohnort:: Wien
Kopter & Zubehör: Bis vor kurzenm hatte ich einen Yuneec Q500 + und war sehr zufrieden damit.
Dann wartete ich 3 Monate auf den Mavic Pro mit dem ich mäßig zufrieden war. Jetzt, seit einer Woche flieg ich Mavic Mini. Bishe bin ich sehr zufrieden.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Beiträge: 53
Registriert: 10:38 ,Fr 10. Mär 2017,

Probleme mit interferenzen

11:26 ,Di 17. Dez 2019,

Hallo Community, ich hab jetzt ein paar ordentliche Flüge hinter mir. In meiner Gegend ist das Fliegen praktisch
unmöglich. Der Mavic Mini, ist dann praktisch autark, stand allone und unkontrolliert, unterwegs und lässt sich kaum kontrolliert steuern.
Mit DJi hab ich kommunziert. Dort meint man dass es besser ist wenn man manuell auf 2,4 Ghz einstellt.
Allerdings hab ich das nicht ganz verstanden, denn es hieß dort dass ich "manuell auf 2,4 Ghz (automatisch)
einstellen soll". Was das bedeutet ist mir sehr schleierhaft. Tatsache ist dass ich mit 5,8 Ghz ganz schlechte
Erfahrungen gemacht habe. Da ist nach 25 Metern die Verbindung zur Fernbedienung weg und man kann
dann auch keine Fotos mehr machen. Video lässt sich hingegen bedienen.
Alles ein wenig sehr eigenartig. Ich hab das mehrmals probiert. 5,8 Ghz ist eine Bank für
Verbindungsabbrüche. Weiters wurde mir empfohlen ein anderes Smartphone zu verwenden. Ich fürchte
es ist die Fortsetzung meiner ersten Erfahrungen mit dem Mavic Pro und die waren nicht so gut.

Gruß Heinz
Langob
Schwadronsführer
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Bastler und habe ab und zu mal Erfolg!
Im Regal stehen momentan:
Zwei Spark,
zwei Air,
eine Mavic pro und eine M 2 pro
eine P 4 pro obsidian und eine P 4 Advanced
die Inspire 2 macht noch „Mucken“!
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Alter: 65
Beiträge: 631
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

11:59 ,Di 17. Dez 2019,

Servus Heinz,
das ist absolut nicht normal! Hast Du mal den Fehlerspeicher (ich nehme an, dass es dem bei der FB der Mini auch gibt!?) angeschaut? Ich kann mir nur vorstellen dass Du irgend welche Störungen in deiner Gegend hast. Denn, vor allem im Nahbereich funktioniert die Dji Steuerung üblicherweise punktgenau!
Versuche mal den Kompass neu zu kalibrieren und schau ob das ohne Fehlermeldung funktioniert.
Stutzig macht mich, dass Du auch von Problemen mit der Pro berichtest. Schließe daraus dass es doch an deiner Umgebung liegen müsste!
Jedenfalls, wenn sich nichts bessert: zurück damit!
subicbay
Profipilot
Kontaktdaten:
Wohnort:: Subic Bay Freeport / Philippines
Kopter & Zubehör: CX 20, Phantom P3A, P4, Mavic Pro, Spark,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Alter: 69
Beiträge: 81
Registriert: 10:06 ,Di 16. Feb 2016,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

14:13 ,Di 17. Dez 2019,

Hi Heinz,
Ich wuerde gerne einmal ein Logfile eines Problemfluges genauer ansehen. Du kannst das Log zu:
https://www.phantomhelp.com/LogViewer/Upload/ hochladen und anschliessend den Link hier posten.

Gruss Rolf
subicbay
Profipilot
Kontaktdaten:
Wohnort:: Subic Bay Freeport / Philippines
Kopter & Zubehör: CX 20, Phantom P3A, P4, Mavic Pro, Spark,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Alter: 69
Beiträge: 81
Registriert: 10:06 ,Di 16. Feb 2016,

Re: Probleme mit interferenzen

14:56 ,Di 17. Dez 2019,

pro021 hat geschrieben:
11:26 ,Di 17. Dez 2019,

Mit DJi hab ich kommunziert. Dort meint man dass es besser ist wenn man manuell auf 2,4 Ghz einstellt.
Allerdings hab ich das nicht ganz verstanden, denn es hieß dort dass ich "manuell auf 2,4 Ghz (automatisch)
einstellen soll". Was das bedeutet ist mir sehr schleierhaft.
Gruß Heinz
Mit der Einstellung automatisch, sucht sich die MM immer den Kanal mit den geringsten Stoerungen aus und wechselt die Kanale bei Bedarf
selbstaendig, DJI nennt das frequency hopping.

In der manuellen Einstellung bestimmt der Pilot den Kanal und das frequency hopping ist ausgeschaltet.

Gruss Rolf
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 644 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal
Alter: 58
Beiträge: 6004
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Mavic Mini erste Erfahrungen

17:02 ,Di 17. Dez 2019,

Hallo Heinz !

Wenn ich das hier richtig herauslese fliegste die Mini nur mit dem Phone, ohne Funke ?
Bei 5 GHz WL-Verbindung mit dem Phone indem eine schlechte Antenne steckt, kann es durchaus zu nur geringen Reichweiten kommen.
Haste mal die WLans am Flugfeld gescannt um eventuelle Störsender (viele WL-Geräte) zu sehen ??

Hans hatte da mittels WL-Stick, der dann als Repeater an einer Powerbank hing, die Reichweite der Zerotech Dobby verdoppelt.
liebe Grüße Wolfgang
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „DJI Mavic /Spark“



Insgesamt sind 89 Besucher online :: 2 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 87 Gäste
Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]
Der Besucherrekord liegt bei 664 Besuchern, die am 18:11 ,Mo 11. Nov 2019, gleichzeitig online waren.
Beiträge insgesamt 78782
Themen insgesamt 5457
Mitglieder insgesamt 3633
Unser neuestes Mitglied: peracher
Heute hat kein Mitglied Geburtstag