Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

10:15 ,Fr 5. Jul 2019,

Guten Tag liebe Gemeinde.
Ich habe folgendes Problem, meine Yuneec Breeze will einfach nicht mehr starten.

Propeller sind alle an der richtigen stelle Montiert (A/B) alle Motoren drehen auch...jetzt kommt das Problem.
Wenn ich die Breeze starten will vom Boden aus kippt er sobald alle Motoren starten zur Seite, wenn ich ihn in der Hand halte und die Breeze starte drehen alle vier Propeller jedoch unterschiedlich schnell..heisst mal standgas mal Vollgas und das bei allen vieren was ein Fliegen nicht möglich macht.

Hat jemand eine Idee wo hier das Problem liegen kann, ich bin echt am Verzweifeln.
Vielen dank schoon mal
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8765
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

12:05 ,Fr 5. Jul 2019,

In der Hand halten ist immer schlecht, da der Flugcontroller verzweifelt probiert die Lage zu korrigieren (ausser du hast z. B. eine Anafi, welche Handstarts/ - Landungen explizit über Parameter in den Settings ermöglichen)
Ich vermute das deine Propeller nicht zur Laufrichtung der Motoren passen.
Mach bitte einmal ein Bild von oben, worauf man die Propeller richtig sehen kann und ein selber gezeichnetes Bild, in welche Richtung sich die Motoren drehen
Gruß Dirk
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

13:40 ,Fr 5. Jul 2019,

Ersteinmal danke für deine Antwort.

Ich hoffe die Pfeile sind richtig da man das nicht 100% sehen konnte..falls nein wäre natürlich ein Tip wie die Motoren richtig angeordnet werden hilfreich da diese ja nicht Nummeriert sind sondern nur die Propeller oder habe ich was übersehen?
Wie gesagt wenn ich vom Boden aus starten will gibt er sofort mit laufenden Motoren zur Seite und geht aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Beiträge: 2297
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

14:54 ,Fr 5. Jul 2019,

Oben links & oben rechts sind, wenn die eingezeichnete Drehrichtung stimmt, flasch herum montiert. Tausche beide untereinander.

Du musst dir vorstellen wohin der Propeller die Luft bei der jeweiligen Drehrichtung drückt. Momentan drücken die Motoren die Luft nicht nach Unten sondern nach oben.
Zuletzt geändert von Lurchi77 am 15:01 ,Fr 5. Jul 2019,, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Sven
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

15:00 ,Fr 5. Jul 2019,

Ok vielen dank, sagmal wie finde ich die Drehrichtung der Motoren raus wo diese hin müssen an welche Positionen denn wenn ich jetzt nur die Propeller wechsel habe ich ja das gleiche Problem oder nicht.
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Beiträge: 2297
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

15:04 ,Fr 5. Jul 2019,

Nein hast du nicht. Vergleiche mal die Propeller. Die sind Unterschiedlich bzw. du hast 2 Arten. Rechts und Linksdrehend und davon je 2x. Wenn du die beiden Propeller nebeneinander legst, siehst du den Unterschied.
Einfach erklärt, die hohe Propellerseite muss auf die Seite, in die der Motor dreht.

Es darf nie A neben A sein, nie B neben B sondern immer im Wechsel, A-B-A-B und A muss immer auf der A Position sitzen sonst sitzen alle Propeller falsch.
Die Propeller bei dem Breeze Schriftzug sitzen richtig, WENN die eingezeichnete Drehrichtung stimmt.

Drehrichtung findest du heraus indem du die Probeller anlaufen lässt und beim stehenbleiben sieht man das normal. Ansonsten Propeller abschrauben, die Motoren anlaufen lassen und einfach mal den Finger dran halten. Dann merkst du in welche Richtung dein Finger gedrückt wird.
Gruß Sven
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

15:40 ,Fr 5. Jul 2019,

Was mich nur echt verwirrt ist folgendes: Pro Motor gibt es 2 Propeller und auf dem Gehäuse der Breeze steht jeweills A oder B pro Flügel und eingraviert auf den Propellern ist auch jeweills A oder B genau so habe ich diese Montiert. Heisst auf dem Flügel wo oben ein B steht habe ich 2 B Propeller Montiert und bei A 2 A Propeller und dennoch geht es nicht..das ist ja aber genau wie von euch beschrieben auch.

Ich habe jetzt nochmal geschaut also alle Propeller sind definitiv richtig Montiert..Kann man den so ein Motor an die falsche Stelle Montieren ..die sind ja nicht beschriftet?
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Beiträge: 2297
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

16:09 ,Fr 5. Jul 2019,

Kann man ja, oder falsch am ESC anklemmen. Ka wie es bei dem aufgebaut ist. Wäre vielleicht interessant etwas über die Vorgeschichte von dem Kopter zu erfahren. Abgestürzt ? Bei dir ? Was wurde bisher gemacht... Ksnn auch einfach ein abgebrannte ESC sein. Wenn der Motor nur noch auf 2 Phasen läuft, fliegt der auch nicht mehr...

Aber wie schon ein Post vorher geschrieben, stimmen die eingezeichneten Drehrichtungen oben, sind definitiv 2 Propeller falsch montiert.

Hast du das eingezeichnet und stammt das Bild von dir ?

Schau doch einfach mal nach der Drehrichtung der Motoren und ob die Drehrichtung zu den Propellern passt.
Gruß Sven
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

16:38 ,Fr 5. Jul 2019,

Ich habe es Soebend kontrolliert.. Die Pfeile sind die Richtung wie die motoren drehen und die Propeller sind korrekt nach A/B montiert.. Ich denke das kann es also nicht sein. Was genau meinst du mit Esc wie schaut das Teil aus. Die drohne ist abgeschmiert und das Innenleben wurde in ein neues Gehäuse gebaut.. W-lan.. Infarot alles funktioniert nur eben das er beim Start umkippt😑

Die pfeilspitze auf der Skizze heisst oben
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8765
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

19:04 ,Fr 5. Jul 2019,

Also wenn dein Pfeil auf der linken Seite vorne ist, dann drehen die Motoren richtig herum.
Immer zur Mitte vorne und Mitte hinten - so kann man es sich merken :)

Die Propeller müssen in Drehrichtung die obere Kante haben und nach hinten abfallend. Ich hoffe, ich habe mich klar genug ausgedrückt.
Wenn du das überprüft hast (kurz anlassen und sofort die Motoren wieder aus: Vorsichtig nicht die Finger in die Props halten). Dabei den Finder vorsichtig auf die Nabe /Mittelteil halten (nicht pressen!). Du spürst die Laufrichtung.),

Du sagst, das dualles in ein neues Gehäuse gepackt hast.
Dann überprüfe bitte, ob überprüfe einmal ob alle Motoren, wenn du Sie mit der Hand drehst, alle gleich leichtgängig gehen, oder ob ein Motor irgendwo am schleifen ist, bzw eine Schraube zu tief in den Motor geschraubt worden ist.

Thema Absturz:
Umgebaut hast du ja alles schon, hast du danach alle Möglichkeiten der Neu-Kalibrierung durchgeführt? Bei solchen Sachen ist es immer gut, wenn die Kopter neu gelevelt werden, zumal du gar nicht sicher stellen kannst, dass das Board im neuen Gehäuse im exakt gleichem Winkel eingebaut ist. Eine min. Abweichung werden schnell auf eine verlängerten Achse gleich ein paar Grad.
Gruß Dirk
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4.
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5161
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

19:13 ,Fr 5. Jul 2019,

Hallo Schenker

und willkommen hier im Forum !

Es ist so wie Sven (Lurchi77) schreibt !
Vorne rechts ist ein linksdrehender Prop montiert, vorne links scheint richtig. (schlecht erkennbar weil eingeklappt ;) )

Die rosa gezeichneten Drehrichtungen sind falsch, die sind immer wechselweise.
Die gemalten Richtungen entsprechen unseren Selbstbauten und sollten stimmen.
liebe Grüße Wolfgang
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

20:11 ,Fr 5. Jul 2019,

Ich habe nochmal ein Bild gemacht vom Zustand wie die Propeller jetzt sind. Was genau meint ihr mit neu gelevelt? Neu kalibriert habe ich ihn ja. Es läuft alles nur wie gesagt ich mache ihn an er hebt 10cm ab kommt in Strudeln und kippt weg und die motoren gehen aus ich hin echt am verzweifeln das kann es doch ni so schwer sein.. 😅. Was könnte ich denn wechseln was damit zu tun hat? Ich habe den halt jetzt schon zum dritten mal auseinander und zusammengebaut aber schlauer bin ich nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

21:06 ,Fr 5. Jul 2019,

Neueste Erkenntnisse ist folgende.. Wenn ich die Propeller abschraube und die Drohne 1meter über dem Boden halte, laufen diese kontinuierlich durch ohne propleme. Sobald ich die Drohne auf den Tisch stelle geht sie aus. Was kann es sein warum die da nicht fliegt?
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8765
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

23:07 ,Fr 5. Jul 2019,

10cm über den Boden und dann schweben üben?
Schlechte Höhe, da du in die eigenen Verwirbelungen rein kommst.
Das er ausgeht, liegt wohl ( ich kenne dein Kopter nicht persönlich, jedoch lassen die Sensoren darauf schließen) daran, daß er erkennt, daß er festen Boden unter den Füßen hat.
Am besten mal eine Landepad auf der grünen Wiese aufstellen (Wiese ist nicht so hart woe Beton oder Steine) und beherzt auf 1 Meter rauf. Rechne damit, daß der Kopter abschmiert und sofort Gas auf. Die Bewegung muss sitzen
Gruß Dirk
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Kontaktdaten:
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. CX-21, Syma X5C ,Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180 und andere
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Alter: 48
Beiträge: 7879
Registriert: 14:32 ,Sa 25. Jul 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

00:17 ,Sa 6. Jul 2019,

Stabile Mindestflüghöhe ohne negative Einflüsse wie Dirk sie genannt hat ist ab ca 70 cm- 1 Meter.
Darunter ist alles nicht so wie es sein soll auch wenn alles prima ist.
Den CX-20 konnte man nur starten wenn man Vollgas gab um ihn schnell über einen Meter hoch zu bekommen damit er stabile Fluglage bekam.
Darunter gibts Bodeneffekt durch Windstau unter den Probs und drehende Lufwirbel die ihn leicht zum Kippen bringen.
Bodennähe ist für alles was mit Props Abwind macht schlecht.
Gruß Hans
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4.
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5161
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

10:18 ,Sa 6. Jul 2019,

Moin Schenker,

hast die Breeze vor der Reparatur/Umbau schon mal geflogen ?
Hat sich das Flug/Start-Verhalten geändert ?
In welchem Mode startest Du ?
Steuerst mir der APP oder mit der Funke ?

Eigentlich sollte die
INDOOR mit Tastendruck abheben und in 1-2 m Höhe stehen können.
Draußen genauso aber mit GPS anstelle der opticalflow Sensoren.


Am besten mal in einer hohen Wiese dicht in niedriger Höhe autom. starten lassen und die Steuerung prüfen.
liebe Grüße Wolfgang
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

13:29 ,Sa 6. Jul 2019,

Ich habe die breeze vorher proplemlos 1 Jahr geflogen also nicht wirklich ein Anfängen :-) ich komme leider nicht höher als 10cm auch wenn ich es will.. Sobald die starttaste gedrückt ist hebt er automatisch auf eine bestimmte Höhe ab ich habe da kein Einfluss auf Höhe oder Geschwindigkeit. Ich habe ihn vorher auch hundert mal gestartet ohne Probleme nur geht das halt leider nicht mehr, daher muss es ein technisches Problem sein denn sonst hätte es ja vorher auch nie funktioniert.
Ich steuere mit der Handy App wie vorher auch schon problemlos..
Gestartet sowohl von flacher wiese wie auch betonboden immer das gleiche Spiel. Die 10cm sind auch nur geschätzt.. Er startet ganz kurz hoch und überschlägt sich, wie als wenn die motoren unterschiedlich steuern und überschlägt sich dann. Also derjenige der das Problem löst dem schicke ich eine Kiste Bier nach Hause 😅👍
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4.
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5161
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

18:14 ,Sa 6. Jul 2019,

Nett wäre, wenn ein Breeze Besitzer Fotos und Einstellungen hier postet :)


Denn wenn beim Umbau Motoren oder Props vertauscht wurden könnte das die Ursache sein ;)


Überschlägt der sich immer in die gleiche Richtung ?

Evt. könnte ein Motor oder ESC beschädigt sein.
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8765
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

18:18 ,Sa 6. Jul 2019,

Nachdem das Verhalten nach dem Absturz und Neueinbau ist:
* hast du schon alle Motoren auf gleiche Leichtgängigkeit überprüft?
=>falls keiner hängt oder schwerer gehen sollte:
* die Propeller können sich leicht selber ausrichten oder ist irgendwo ein oder mehr Blätter ein wenig zu fest geschraubt?

=> falls alles in Ordnung ist, gehe ich davon aus, da alle Props richtig herum angeschraubt und die Motoren richtig herum laufen, dass wie oben schon einmal erwähnt, ein ESC bzw. min ein Transitor beim Absturz durch Überlast defekt ist, welche die Motoren ansteuern.
Wie es ausschaut (in den Armen befindet sich ja wohl keine Platine) sind die Transistoren auf dem Mainboard -vermutlich auf der Rückseite-, da ich den kleinen Käfer hier der Ansteuerung für die Leistungstransistoren zuordne:
Ansteuerung_Q.GIF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Dirk
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

10:18 ,So 7. Jul 2019,

Hallo Wolfgang.. Fotos der breeze sind ja einige hier drin die Einstellung ist pilotmodus.
Propeller und motoren wurden ja hier auch dargestellt das diese richtig drehen und die Propeller richtig montiert sind.

Er überschlägt sich immer wahllos in einer Richtung das geht so schnell das man nicht sagen kann ob es immer gleich ist.

@dewe motoren laufen alle gleich leicht, ja.
Propeller sind auch nicht zu fest lassen sich leicht bewegen. Kann man diesen esc selber tauschen oder sollte das lieber jemand machen der davon Ahnung hat.

Wäre jemand bereit hier im Forum das ich ihm die Drohne zuschicke und er sich dem Problem annimmt?!Natürlich gegen Entlohnung. Da ich noch jede Menge teile zu der Drohne habe wären auch haufen Teile zum tauschen direkt schon dabei.
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8765
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

15:40 ,So 7. Jul 2019,

Nur um sicher zu gehen, bevor wir uns auf einen defekten Leistungstransistor zu schnell festlegen :
Wenn ein ESC defekt ist, kippt der Kopter eigentlich immer in eine Richtung. Das Selbe ist, wenn ein Prob falsch montiert ist (selber schon erlebt *pfeif*)
Prüfen kann dies auch ohne große Hilfsmittel :
Wenn du den Motor drehst, spürst du ja ein kleines Tasten (hoffe ich zumindest) durch die Magnete im Motor.
Markiere dir mit einem Eding eine Position von der Glocke (welche sich dreht) mit einem Strich, welcher Deckungsgleich mit dem feststehenden Gehäuse des Motors ist.
Probiere die Motoren zu starten.
Läuft der Motor genauso woe die anderen Motoren an. Alle Motoren auf Aus und den Motor einen Magnet weiter drehen. Woeder alle Motoren starten usw.
Zumindest bei mir habe ich festgestellt, dass wenn eine Phase von der Motorsteuerung defekt ist, das der Motor in einer bestimmten Stellung nicht oder nicht richtig anlaufen will.

Dies mit allen Motoren einmal durchspielen.

Sollte alles gut verlaufen :
Umbau ist immer ein Risiko von lockeren Verbindungen. Alle Kabel Verbinder (Flachbandkabel) auf festen Sitz kontrollieren und ob Sie bis Anschlag in der Buchse sitzen. Hier äußerste Vorsicht mit den Buchsen walten lassen, da die Minihebelchen welche den Anpressdruck ausüben leichter brechen als einem lieb ist. Dummerweise gibt es mehrere Möglichkeiten wie die Teile arbeiten : einige gehören gezogen (in Richtung Flachbandkabel) andere müssen vorsichtig geklappt werden und wiederum andere haben keinen Hebel und das Flachbandkabel wird einfach nur gesteckt. Hier ist eine Lupe, Pinzette bzw feines Werkzeug Pflicht.
Vor allem nach einem Absturz :
Risse im Flachbandkabel gibt es keine? Kontakte an den Buchsen wo Kabel drin stecken sind alle noch fest mit der Platine verbunden (Stichwort Wackler). Alles Kabelstecker sind fest in der Buchse eingerastet?
Gruß Dirk
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

18:54 ,So 7. Jul 2019,

Hier mal ein Video was genau mit der Drohne passiert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
schenker
Hobbypilot
Wohnort:: Dresden
Kopter & Zubehör: Yuneec Breeze
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 22
Registriert: 10:14 ,Fr 5. Jul 2019,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

18:58 ,So 7. Jul 2019,

@dewe vielen Dank erst einmal für deine Bemühungen! Die motoren drehen gleichmäßig also die Magneten etc.
Kabel sitzen alle fest und auch keine sichtbaren beschädigungen zu sehen an und in den Steckern.
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Kontaktdaten:
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. CX-21, Syma X5C ,Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180 und andere
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 642 Mal
Alter: 48
Beiträge: 7879
Registriert: 14:32 ,Sa 25. Jul 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

22:47 ,So 7. Jul 2019,

Also für mich ist der Fall klar an was es warscheinlich liegt.
Bloss wie sich der Fehler eingeschlichen hat kann ich nicht sagen.

Ein Quadcopter hat grundlegend 4 Arme wo jeweils 2 gegenüberliegende Motoren gleich drehen und die Nachbarn in die entgegengesetzte Richtung damit ein Drehimpulsausgleich da ist.

Dann gibts die Regelelektronik die aufgrund eines Lagesensors die Motoren ansteuert und einzelen am Motor Gas gibt oder verzögert .
Das Ergebniss ist eine stabile waagrechte Fluglage wenn alles richtig arbeitet.

Soweit zum allgemeinen. Ich habe das Gefühl das dein Breeze genau das Gegenteil macht.
Bedeutet: Dort wo er Gas geben soll und dort wo er abbremsen soll ist verkehrtrum.
Rauskommt das er genau das Gegenteil macht von Waagrecht zu schweben und blitzschnell auf Waagrecht auf Kopfüber wechselt.

Hatte den Effekt als ich Motoren falsch an die Motorausgänge angesteckt hatte bei nem Selbstbau.
Bloss wie das bei der Breeze wo jeder ESC Motorausgang an der betreffenden Platinenecke sitzt passieren kann weiss ich nicht.
In den Armen sitzt ja kein ESC mehr der ev verpolt angesteckt ist und auch die Stecker können nicht verkehrtrum montiert sein.
Irgenwas muss da grob daneben liegen. Das es nur an der Horizontal Kalibration liegt glaub ich bei dem Zappeln nich, aber prüfen.
Das sicher zu sagen ist schwer.
Am besten fühlt man das bei Modellen was hier aber schwer ist da er so wie ich das sehe Sonar Bodenabstandsensor und Optical Flow Cam Cam hat um den Boden abzutasten.

Was ich machen würde: Lederhandschuhe anziehen und in diagonal an den Landebeinen relativ waagrecht über Gras halten und eine 2. Person soll mal starten. Ergebniss müsste ein Druck sein das der Quad immer in die falsche Richtung zieht egal wie man ihn schräg hält.
So kann man das am besten lokalisieren obs nur an einer Ecke liegt die falsch angesteuert wird oder generell alle 4 Motoren das falsche machen.
Ist aber nicht gefahrlos daher Lederhandschuhe. Der Zug kann gut 1 KG betragen mit Hebelwirkung. Wirds zuviel : Wegschmeissen in die Wiese.
Ausführung auf eigene Gefahr. Ich selbst würds aber so testen. Hat man das irgenwie dann lokalisiert was er macht kann man über die Behebung nachdenken
Gruß Hans
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8765
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Verzweiflung mit meiner YUNEEC BREEZE !

22:49 ,So 7. Jul 2019,

Nach gefühlten 20 facher Wiederholung, denke ich gesehen zu haben, daß der untere rechte Motor falsch herum dreht.... er muss Richtung Heck Mitte (oder ist das Front(Mitte) drehen, dreht jedoch in Richtung Kopter Mitte zw Front und Heck...


Wenn ich recht haben sollte:
Wenn wirklich keine Platinen in den Armen sind, also die 3 Kabel direkt zum Motor gehen :

2 Kabel deiner Wahl die Plätze in dem Stecker tauschen... und schon dreht der Motor anders herum.
Den Stecker von dem Motor am Mainboard (Stecker mit 3 Adern) abstecken. Mit einer Nadel vorsichtig die Kralle anheben, von dem Kabel, welches du aus dem Stecker ziehen möchtest und von
das Kabel einfach einstecken. Achte nur darauf wie das Kabel gesteckt war, damit wieder im Stecker einrastet.
Gruß Dirk
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Yuneec“



Insgesamt sind 73 Besucher online :: 5 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 68 Gäste
Mitglieder: Bing [Bot], doelle4, Google [Bot], ludu, Taepdoor1873
Der Besucherrekord liegt bei 193 Besuchern, die am 16:04 ,Fr 7. Jun 2019, gleichzeitig online waren.
Beiträge insgesamt 73735
Themen insgesamt 5075
Mitglieder insgesamt 3193
Unser neuestes Mitglied: Rahmschnitzel
Heute hat kein Mitglied Geburtstag