Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

flaming-ice
Profipilot
Wohnort:: Kelheim / Niederbayern
Kopter & Zubehör: Parrot Disco
Eigenbau F450 im Aufbau
Quanum Nova mit:
-DJI Props
-Eachine Light-2D Brushless Gimbal
-SJCAM SJ5000+
-FPV: Boscam RC305 & TS351
-Power Modul
-Telemetry Modul
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Beiträge: 59
Registriert: 21:50 ,Di 6. Okt 2015,

Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

15:00 ,Fr 18. Okt 2019,

Hallo zusammen,

möchte euch etwas zeigen über das ich heute gestolpert bin und bzw. ob sich da schon mal jemand damit beschäftigt hat:

https://github.com/seeul8er/DroneBridge

Liest sich echt gut und mich wundert dass es hier noch nicht erwähnt worden ist.

Probleme/Fragen die ich mir beim ersten überlesen stelle:
-Ist es klug die Steuersignale auch darüber laufen zu lassen?
-Wie siehts mit dem Reconnect bei Verbindungsabbruch aus?
-Failsafe?
-Rechtliche Einschränkungen bezüglich Sendeleistung

Wenn ich diesen Winter etwas Zeit freischaufeln kann werd ich definitv mal 2 Raspberrys aufsetzen und einen Trockentest versuchen und bei Gefallen und guter Funktion evtl in einen Copter portieren.
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal
Beiträge: 2448
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

15:18 ,Fr 18. Okt 2019,

Ich habe schon darüber gelesen aber es mangels Interesse nicht weiter verfolgt.
Mir war einfach der Aufwand zu gross für etwas was meine Mavic grundsätzlich schon kann.

So wird es vielen gehen, einige hier sind, so wie ich auch, von den Selbstbaukoptern weg zu RTF Koptern weil sie einfach zuverlässig sind, günstiger und auch zuverlässiger.

Mein Lieblingsprojekt, ein Faltkopter steht mittlerweile seit 2 Jahren rum ohne auch nur 1x in der Luft gewesen zu sein.
Gruß Sven
flaming-ice
Profipilot
Wohnort:: Kelheim / Niederbayern
Kopter & Zubehör: Parrot Disco
Eigenbau F450 im Aufbau
Quanum Nova mit:
-DJI Props
-Eachine Light-2D Brushless Gimbal
-SJCAM SJ5000+
-FPV: Boscam RC305 & TS351
-Power Modul
-Telemetry Modul
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Beiträge: 59
Registriert: 21:50 ,Di 6. Okt 2015,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

17:44 ,Fr 18. Okt 2019,

Ja, kann ich verstehen. Seit dem ich meine Parrot Disco habe und die Phantom 3 von nem Kumpel gesehen habe, bin ich auch Fan von Lösungen die einfach Out-of-the-Box super funktionieren. Vor allem so gut dass man es nie mit Eigenbauten hinkriegen wird.
Trotzdem hab ich vor kurzen meinen F450 endlich mal komplettiert und gestartet und seit dem würds mich wieder ein bisschen reizen, weil das Zeug einfach schon rum liegt.
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal
Alter: 51
Beiträge: 2616
Registriert: 21:33 ,Di 24. Nov 2015,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

20:22 ,Sa 26. Okt 2019,

Ich finde so was schon interessant,
da ich immer noch bastel...allerdings jetzt mehr im Bereich FPV - Racer.
Leider geht hier im Forum das Interesse am Selbstbau zurück, da viele lieber Mavic und Co fliegen.
Dronebridge und ähnliche Projekte haben bisher immer ein Latenz Problem, was das ganze dann doch nur für GPS-Longranger interessant macht.
Ich denke aber, das sich hier ein Entwicklungsschub ergeben wird, DJI hat ja gerade erst ein digitales System auf den Markt gebracht, was ja sehr gut funktioniert.
Der entscheidende Unterschied, DJI berechnet aus den empfangenen Daten die Empfangsqualität, und sendet das an den Sender zurück, der dann die Auflösung anpasst.
Das genau geht bei den Broadcast Lösungen leider nicht, so das auch bei ungünstigen Bedingungen immer das volle Bildmaterial gesendet wird.
Ich könnte mir vorstellen , das es da bald was geben wird, da DJI mit seiner Lösung doch recht teuer ist.
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8937
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

00:14 ,So 27. Okt 2019,

Da bin ich ganz bei dir :
Ich hoffe auch, daß es im Selbst - Bau Sektor mal einen Schub gibt und sich von P&P Lösungen abhebt
Gruß Dirk
Benutzeravatar
jako
Forumskönig
Wohnort:: Kerpen-Rheinland-NRW
Kopter & Zubehör: Phantom 1.1.1 mit Gopro & FPV, und jeweils 1 stk. P1.1.1 + 1.2
Phantom Fc 40 mit 2,4ghz & Eken H9
Syma x5c + Syma-Clon
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Alter: 66
Beiträge: 1347
Registriert: 11:38 ,Mi 9. Nov 2016,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

07:53 ,So 27. Okt 2019,

Das wäre auch für mir interressant, damit könnte ich einen P1 bestücken, allerdings sollte der Preis stimmen, aber das wird wohl ein Traum
bleiben. :dance2:
gruß j@ko
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Alter: 47
Beiträge: 4380
Registriert: 15:41 ,Di 1. Sep 2015,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

15:06 ,Mi 30. Okt 2019,

Das Projekt ist eigentlich recht einfach umzusetzen. Auch mit sehr überschaubaren Kosten wenn die Grundausrüstung schon vorhanden ist. Das eigentliche Problem sind nur die unterstützten Wlan-Adapter. Was hier an kompatiblen Adaptern auf der Liste steht und zudem noch verfügbar ist, das ist sehr überschaubar.
Eigentlich kommen nur die chinesischen Atheros Clone in Frage. Die sind billig und verfügbar.
https://de.aliexpress.com/item/32884675 ... 4c4dARD5DW
Wer Lust hat einfach mal ausprobieren - kostet nicht viel und ist ohne Linuxkenntnisse gut umsetzbar. Berührungsängste braucht man echt nicht haben.
Benutzeravatar
jako
Forumskönig
Wohnort:: Kerpen-Rheinland-NRW
Kopter & Zubehör: Phantom 1.1.1 mit Gopro & FPV, und jeweils 1 stk. P1.1.1 + 1.2
Phantom Fc 40 mit 2,4ghz & Eken H9
Syma x5c + Syma-Clon
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Alter: 66
Beiträge: 1347
Registriert: 11:38 ,Mi 9. Nov 2016,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

17:48 ,Mi 30. Okt 2019,

Doch die habe ich, weil ich von Technik überhaupt nix, aber auch gar nix vestehe. :negative: :scratch_one-s_head:
gruß j@ko
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 600 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5441
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

19:22 ,Mi 30. Okt 2019,

Hei Jako ;)
Doch die habe ich, weil ich von Technik überhaupt nix, aber auch gar nix vestehe.
... dafür haste aber an Deiner Phantom, an Kamerasytemen und anderen technischen Sachen hier schon Einiges recht gut umgesetzt :good: Hut Ab und Lob !
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
jako
Forumskönig
Wohnort:: Kerpen-Rheinland-NRW
Kopter & Zubehör: Phantom 1.1.1 mit Gopro & FPV, und jeweils 1 stk. P1.1.1 + 1.2
Phantom Fc 40 mit 2,4ghz & Eken H9
Syma x5c + Syma-Clon
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Alter: 66
Beiträge: 1347
Registriert: 11:38 ,Mi 9. Nov 2016,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

21:06 ,Mi 30. Okt 2019,

Danke Wolfgang,
aber sowas bekomme ich ohne Technische Hilfe nicht zusammen, dabei bin ich auch noch ziemlich begriffsstutzig, weil ich manchmal die
zusammenhänge nicht begreife, also keinerlei technisches Verständnis habe. :dash2:
gruß j@ko
Benutzeravatar
DerMarkus
Profipilot
Wohnort:: D-89160
Kopter & Zubehör: Quad: F450 (BR2830 980kv 1038), Hex: ATG 650-X6-16 (ML3508 700kv 1245); Jeweils MATEK F405 CTR mit INAV
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Beiträge: 79
Registriert: 17:40 ,So 30. Dez 2018,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

09:59 ,Do 31. Okt 2019,

Ich bin auch am Überlegen, ob ich das Thema WBC (https://github.com/rodizio1/EZ-WifiBroadcast/wiki) angehe. Aber die Beschaffung geeigneter WLAN-Hardware schein echt ein Problem zu sein.

@mastersurferde: Hast Du ein System am Laufen?
Benutzeravatar
doelle4
Inventar
Kontaktdaten:
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. CX-21, Syma X5C ,Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180 und andere
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 700 Mal
Alter: 48
Beiträge: 8085
Registriert: 14:32 ,Sa 25. Jul 2015,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

00:19 ,Fr 1. Nov 2019,

FPV und Steuerung per Wlan? Bin erstaunt vom meinem Parrot wie der über Wlan (mit USA Settings und Hochempflindlicher Original Richtantenne) auf 2,9 KM noch flüssiges 720P Live Video liefert...
Mit den richtigen Teilen geht das was , mit schlechten Sendeteil und direkten Handyempfang mit integrierter Antenne kaum was..
Gruß Hans
http://drohnenforum.at
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Alter: 47
Beiträge: 4380
Registriert: 15:41 ,Di 1. Sep 2015,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

17:56 ,Fr 1. Nov 2019,

Dronebridge habe ich nicht am laufen. Nur einen Testaufbau mit WiFi Broadcast - und der geht erstaunlich gut. Auf den Kopter habe ich den Testaufbau über den Sommer nicht bekommen. Ich hatte heuer einfach zu wenig Zeit.
Die Übertragung läuft ja nicht über die üblichen Wlan Protokolle mit Handshake und einer festen Zieladresse sondern praktisch ungerichtet an irgendeinen Empfänger. Der lebt dann davon, dass genügend verwertbare Telegrammteile ankommen.

Für mich ist Dronebridge nicht so wirklich praktisch interessant, da ich für gute Fotos einen Mavic 2 Pro zur Verfügung habe. Mir geht´s eher mal darum mit guter Qualität mit der Brille fliegen zu können - bei moderatem Preis.
Gruß
Stefan
Benutzeravatar
DerMarkus
Profipilot
Wohnort:: D-89160
Kopter & Zubehör: Quad: F450 (BR2830 980kv 1038), Hex: ATG 650-X6-16 (ML3508 700kv 1245); Jeweils MATEK F405 CTR mit INAV
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Beiträge: 79
Registriert: 17:40 ,So 30. Dez 2018,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

22:14 ,Fr 1. Nov 2019,

Hallo Stefan,

Deine Beiträge von hier habe ich gelesen:

viewtopic.php?f=5&t=5189&p=77295&hilit= ... ast#p77295

Aber ein paar Themen hab’ ich noch nicht richtig verstanden:

Der Copter lässt sich ja auch per WBC steuern. Hast Du das mal getestet? Bzw. wenn man den Copter nicht per WBC steuert, sondern klassisch: Gibt es dann nicht Probleme mit den beiden 2,4GHz-Frequenzen? Dazu habe ich bisher keine klare Aussage im Netz gefunden.

Gruß,
Markus
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Alter: 47
Beiträge: 4380
Registriert: 15:41 ,Di 1. Sep 2015,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

11:00 ,So 3. Nov 2019,

Bei 2,4GHz Funke und WBC schließen sich nicht unbedingt gegenseitig aus.
WBC sendet mit einer festen Frequenz ohne Kanalhopping. Die Frequenz lässt sich einstellen.
Bei einigen Funken gibt es einen Frankreich Modus, wo ein Teil des 2,4GHz Bandes dann nicht für das Hopping benutzt wird. Diese Frequenzen lassen sich dann für die Bildübertragung nutzen.
Alternativ kann man WBC auch im 5,8GHz Band betreiben - bei geeigneter Hardware.

Getestet habe ich das nicht - ich wollte für die Funke einfach das 867MHz Band benutzen, also FrSky R9 oder TBS Crossfire.

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
DerMarkus
Profipilot
Wohnort:: D-89160
Kopter & Zubehör: Quad: F450 (BR2830 980kv 1038), Hex: ATG 650-X6-16 (ML3508 700kv 1245); Jeweils MATEK F405 CTR mit INAV
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Beiträge: 79
Registriert: 17:40 ,So 30. Dez 2018,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

11:48 ,So 3. Nov 2019,

Ich habe eine einfache/günstige FlySky FS-i6. Da lässt sich das vermutlich nicht einstellen.
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Alter: 47
Beiträge: 4380
Registriert: 15:41 ,Di 1. Sep 2015,

Re: Dronebridge (OpenSource Lightbridge)

19:19 ,So 3. Nov 2019,

Mit den Atheros Cards sollten auch illegale Frequenzen unterhalb von 2,4GHz funktionieren. So kannst Du das zumindest mal ausprobieren. Generell wird halt nicht dazu geraten sowohl Funke wie auch Video über ähnliche Frequenzen zu schicken, da eine räumliche Trennung von Sender und Empfänger kaum möglich ist und der Empfänger somit deutlich taub wird. Zum Probieren reichts aber allemal.
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Quadcopter allgemein“



Insgesamt sind 102 Besucher online :: 3 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 99 Gäste
Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], jako
Der Besucherrekord liegt bei 664 Besuchern, die am 18:11 ,Mo 11. Nov 2019, gleichzeitig online waren.
Beiträge insgesamt 75590
Themen insgesamt 5184
Mitglieder insgesamt 3339
Unser neuestes Mitglied: fellini86
Heute hat kein Mitglied Geburtstag