Zuverlässige Verbindung

Transmitter, Receiver, FPV Flug und OSD
Ländler
Hobbypilot
Kontaktdaten:
Wohnort:: Vlbg/A
Kopter & Zubehör: QC Graupner Race Copter Alpha 220Q FPV RTF 2,4 Ghz, Alpha 110, mit Graupner Fernsteuerung mz-12PRO, Tyro 79, Tyro 119, Parrot Bebop Drone
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 57
Beiträge: 37
Registriert: 09:23 ,Mi 9. Sep 2020,

Zuverlässige Verbindung

07:16 ,Do 25. Feb 2021,

Hallo Leute

Ich bin ja recht neu beim FPV fliegen, und habe natürlich schon div. Video im Youtube angesehen.
Was kann ich machen damit ich eine stabile Bild Verbindung habe.
Eine Drohne musste ich schon mal 30 min suchen, und die andere ist auf Niemerwiedersehen verschwunden, da ich keine Bildverbindung mehr hatte.
Ich fliege mit Out of the Box Drohnen, und Sendern von Bangood, da ich der Meinung war mehr Sendeleistung wäre besser.
Ich habe auch schon Antennen machen lassen, bei einem im Forum bekannten Mitglied :-), hat leider nicht den erwünschten Erfolg gebracht :-(
Was ich habe ist ja Anlalog?
Ich habe mal gelesen, mehr Empfangsqualität gibt Digital, das ist aber recht teuer?
Ist das echt so viel besser

Danke für die Hilfe
Karl
Benutzeravatar
jako
Forumskönig
Wohnort:: Kerpen-Rheinland-NRW
Kopter & Zubehör: Xiaomi Fimi X8 SE 2020 Phantom 1.1.1 mit Gopro & FPV, und jeweils 1 stk. P1.1.1 + 1.2
Phantom Fc 40 mit 2,4ghz & Eken H9
Syma x5c + Syma-Clon
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Alter: 67
Beiträge: 1875
Registriert: 11:38 ,Mi 9. Nov 2016,

Re: Zuverlässige Verbindung

08:26 ,Do 25. Feb 2021,

Ich kann Dir nur sagen das man mit diesen Analogen Antennen nicht annähernd an die leistung der heutigen Digitalen Technik herankommt,
warum dem so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Also ich hätte vor kurzen auch nicht daran gedacht, dass das so einen Unterschied macht,
und bin begeistert. Bei meinen Chips&Grips Antennen darf kein Baum, selbst wenn er keine Blätter mehr hat dazwischen kommen, sonst ist
das Bild weg.
gruß j@ko
Benutzeravatar
doelle4
Inventar
Kontaktdaten:
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. CX-21, Syma X5C ,Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180 und andere
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal
Alter: 49
Beiträge: 8592
Registriert: 14:32 ,Sa 25. Jul 2015,

Re: Zuverlässige Verbindung

11:24 ,Do 25. Feb 2021,

Ich weiss ja nicht wie und wo du fliegst, aber mit einem 200mw Sender den ich mal testete kam ich gute 1,5-2 Km weit.
Auch mit den erlaubte 25 mw waren die Ergebnisse gut, siehe Bericht und Videos: antennen-allgemein-f60/chips-grips-5-8g ... t4333.html
Fliegst du aber hinter einen Erdhügel oder mehrere Gebäude dann ists vorbei, auch bei digitaler Übertragung.
Bei analoger Übertragung hat man den Vorteil das man merkt wenn das Bild immer mehr krieselig wird das man da wieder weg sollte, bei Digital stockt das klare Bild von einer Sekunde auf die andere und ist plötzlich ganz weg.
Im Notfall immer sofort nach oben aufsteigen damit Verbindung wieder da ist.
Selbst mit 2 Clover Antennen kam ich bei freier Sicht auf 850 Meter.
Drohne lag bei meinem Haus und Ich war mit FPV Brille (Aufnahme) auf einem Hochstand links von den Gebäuden am Waldrand beim Testvideo.

Mit Helical Antenne Empfangsseitig und Clover am Racer verbesserte sich das Bild noch etwas:


Gruß Hans
http://drohnenforum.at
Ländler
Hobbypilot
Kontaktdaten:
Wohnort:: Vlbg/A
Kopter & Zubehör: QC Graupner Race Copter Alpha 220Q FPV RTF 2,4 Ghz, Alpha 110, mit Graupner Fernsteuerung mz-12PRO, Tyro 79, Tyro 119, Parrot Bebop Drone
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 57
Beiträge: 37
Registriert: 09:23 ,Mi 9. Sep 2020,

Re: Zuverlässige Verbindung

12:13 ,Do 25. Feb 2021,

doelle4 hat geschrieben:
11:24 ,Do 25. Feb 2021,
Ich weiss ja nicht wie und wo du fliegst, aber mit einem 200mw Sender den ich mal testete kam ich gute 1,5-2 Km weit.
Auch mit den erlaubte 25 mw waren die Ergebnisse gut, siehe Bericht und Videos: antennen-allgemein-f60/chips-grips-5-8g ... t4333.html
Fliegst du aber hinter einen Erdhügel oder mehrere Gebäude dann ists vorbei, auch bei digitaler Übertragung.
Bei analoger Übertragung hat man den Vorteil das man merkt wenn das Bild immer mehr krieselig wird das man da wieder weg sollte, bei Digital stockt das klare Bild von einer Sekunde auf die andere und ist plötzlich ganz weg.
Im Notfall immer sofort nach oben aufsteigen damit Verbindung wieder da ist.
Selbst mit 2 Clover Antennen kam ich bei freier Sicht auf 850 Meter.
Drohne lag bei meinem Haus und Ich war mit FPV Brille (Aufnahme) auf einem Hochstand links von den Gebäuden am Waldrand beim Testvideo.

Mit Helical Antenne Empfangsseitig und Clover am Racer verbesserte sich das Bild noch etwas:


Gruß Hans
Hallo Hans

Nur ohne Hindernisse, Bäume, Häuser, Scheunen und der gleichen möchte ich nicht fliegen.
Wie machen die das in den Video´s, die fliegen doch durch Stiegenhäuser und Hallen, haben die Sendeverstärker versteckt?
Oder nur mit einem Flächenmodell, wo ich dann der Kapitän bin.
Da stellt sich mir die Frage ob die Antenne dann unten am Flieger angebracht werden sollte, wegen dem Empfang

Danke Karl
Das macht doch wie ich meine das FPV fliegen aus, das ich fliegen kann und die Drohne nicht sehen kann/könnte!
Benutzeravatar
doelle4
Inventar
Kontaktdaten:
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. CX-21, Syma X5C ,Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180 und andere
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal
Alter: 49
Beiträge: 8592
Registriert: 14:32 ,Sa 25. Jul 2015,

Re: Zuverlässige Verbindung

23:43 ,Do 25. Feb 2021,

Tja, ich habe etwas gewartet ob ev ein etaws aktiverer FPV Racer Pilot sich meldet.
Aber hier meine Meinung: Man verwendet mindestens hochempfindliche Diversity Empfänger, hochwertige Antennen und einige Milliwatt.
Damit ist man aber auch nicht vor Ausfällen gefeit, daher denke ich das das ganze BEVOR es auf Video schon etliche Male probiert wurde und die eigene Position so angepasst war das über die Runde Empfang besteht.

Das bedeutet: Gut geplant und langwierig getestet.. Spontan aus dem Stegreif wird das nix Videotaugliches.
Ich plane auch immer meine Flüge vorher wo es hingeht und wähle meine Position bzw die spätere jeweilige Flughöhe vorher entsprechend passend was doch aufwenig ist.

Einige Waldbäume, Büsche und einzelne Scheunen kann man wenns sein mit dem Signal passabel durchdringen beim Empfang innerhalb von einigen hundert Metern, Erdhügel durch Höhenschwankungen aber nicht.

Ein Hinweis noch: Niedrigere Frequenzen durchdringen Materialen um eingies besser als hohe, es gibt auch 1,2 Ghz /1,3 Ghz Verbindungen die mehr für Reichweite mit Hindernissen gebaut sind.
Ist aber nicht legal...
https://www.banggood.com/search/fpv-1.2 ... g=42v13914


Gruß Hans
http://drohnenforum.at
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal
Alter: 48
Beiträge: 4486
Registriert: 15:41 ,Di 1. Sep 2015,

Re: Zuverlässige Verbindung

21:01 ,So 28. Feb 2021,

Nabend,

ich kann dazu nur sagen: Mit halbwegs vernünftigem Equipment ist keine Reichweitenproblematik vorhanden. Mit 200mW und halbwegs vernünftigen Antennen geht einiges - viel mehr als ein Anfänger nervlich verkraftet. Wenn die Reichweite klein ist, dann solltest Du auf Fehlersuche gehen. Am besten suchst Du Dir einen erfahrenen Piloten in deiner Heimatgegend. Nur durch Lesen im Internen mit wenig Erfahrung ist das sehr mühselig und macht dann bald keinen Spass mehr.
Ich bin der Meinung, ein Pilot sollte erst mal die Grundlagen in und mit der analogen Technik lernen weil er dann erst die Problematik mit der Digitalübertragung versteht. Digital funktioniert zwar wunderbar aber wenn´s da dann Probleme gibt, dann sollte man auch wissen, an welchen Stellschrauben man drehen kann und muss.
Viele Grüße und viel Spass
Benutzeravatar
Snurfer
Drohnenkommandant
Wohnort:: Taunus
Kopter & Zubehör: 5" + 3" Freestyle Quads
Tiny Whoops, Toothpicks
Fimi X8 SE
Jumper T16
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Alter: 46
Beiträge: 239
Registriert: 14:44 ,Mo 8. Mai 2017,

Re: Zuverlässige Verbindung

21:38 ,So 28. Feb 2021,

Das was du so bei YT siehst, wird meist einfach nur mit Sendeleistung erschlagen. Bei 800mw ist deine Verbindung auch halbwegs stabil. ;)

https://youtu.be/bBb_kSO3vTo

Hier ein gutes Beispiel. Ich habe noch nie mehr wie 200mw benutzt/gebraucht. Allerdings fehlt mir der Vergleich zum digitalen.
jkob
Hobbypilot
Wohnort:: Wien
Kopter & Zubehör: Spielzeugquadkopter,Toothpick(ATOMRC Dodo 120mm, TBS Tango 2 , Skyzone Cobra S)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0
Beiträge: 16
Registriert: 11:12 ,Mi 6. Jan 2021,

Re: Zuverlässige Verbindung

17:46 ,Fr 5. Mär 2021,

ich glaub mit einigermaßen hochwertigen Antennen auf Quad und brille sowie wie es doelle4 schon gesagt hat" einigen Milliwat" sollte das bild ganz gut sein,ich persönlich hatte bis jezt nur probleme,weil auf meinm Quad zuerst nur eine kleine direktionale Antenna drauf war und ich teilweise im "Funkschatten" von einem Objekt stand- meine Brille hat diversity und die Skyzone vatriante von RapidFire ,Steadyview als VRX,das war bis jezt seh gut- was auch noch vielleicht erwähnenswert ist sind direktionale Patch-Antennen.
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „FPV / OSD“



Insgesamt sind 116 Besucher online :: 3 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 113 Gäste
Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], ludu
Der Besucherrekord liegt bei 664 Besuchern, die am 18:11 ,Mo 11. Nov 2019, gleichzeitig online waren.
Beiträge insgesamt 81073
Themen insgesamt 5626
Mitglieder insgesamt 3803
Unser neuestes Mitglied: Taurec
Heute hat kein Mitglied Geburtstag