Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liegen?

Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Alter: 47
Beiträge: 4420
Registriert: 15:41 ,Di 1. Sep 2015,

Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liegen?

11:32 ,So 8. Mär 2020,

Hi,

ich spiele jetzt schon ein paar Tage herum, um endlich mal meinen Datensalat in geregelte Bahnen zu bringen. Bis vor kurzem habe ich auf die kostenlose Variante von Dropbox gesetzt , bis ich feststellen musste, dass aktuell nur noch 3 Geräte gleichzeitig angemeldet sein dürfen. Damit fällt der Anbieter für mich aus.

Prinzipiell habe ich in meinem PC eine 500GB SSD als Systemplatte und eine 4TB Festplatte als Datengrab. Die selbe 4TB Festplatte habe ich als externes Laufwerk, worauf ich die interne "gelegentlich" sichere. Von der Systemplatte mache ich keine Sicherungen. Allerdings sind hier auch meine ganzen Emails und noch so einiges drauf.
Mein Zweit-PC ist ein kleines Notebook, ein weiteres Notebook steht bei der Freundin, Handy und Tablet sind obligatorisch. Gemeinsame Datenhaltung ist also Pficht.
Bilder vom Handy sollen automatisch gesichert werden - das ist ein absolutes Muss für mich. Online oder auf NAS ist mir egal.

Von 1und1 habe ich 1015GB Online-Speicherplatz, der eigentlich sehr gut funktioniert.
DSL Bandbreite habe ich 100MBit im Download und knapp 38MBit im Upload - das ist gar nicht mal so übel. ;)

Außerdem spiele ich gerade mit Google-Drive und Micorsoft OneDrive herum.

Eine kleine SSD an meiner Fritzbox 7490 ist nicht so wirklich schnell. Da lohnt eventuell ein Upgrade auf die 7590. Da gibt´s dann deutliche Geschwindigkeitssteigerungen.

Ein Nas mit einem Raspberrrypi 4 könnte ich mir auch noch als gute, günstige und schnelle Alternative vorstellen.

Meine Wunschvorstellung würde so aussehen:
- Datenfestplatte und bestimmte Verzeichnisse der BootSSD vom PC werden automatisch auf ein NAS (oder Festplatte an der Fritzbox) synchronisiert.
- Zusätzliche automatische monatliche Spiegelung der NAS-Daten auf einer externen Platte als Not-Backup.
- Teile des NAS werden automatisch mit dem 1und1 Online-Speicher synchronisiert.
- Bilder vom Handy werden automatisch auf den 1und1 Online-Speicher hochgeladen (das funktioniert auch schon gut) und die werden dann vom NAS selber wieder synchronisiert.

Was macht Ihr? Habt Ihr Tips für mich?

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 611 Mal
Danksagung erhalten: 654 Mal
Alter: 58
Beiträge: 5889
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

11:55 ,So 8. Mär 2020,

Hallo Stefan !

Ich nutze auch eine kleine HD an meiner Fritzbox 7390.
Seit Windows XP schreibe ich täglich ein Image mit Acronis auf die FB-HD.
Jeden 2. Tag die Datenpartition und alle 2 Tage die Systempartition.

Vom Internetspeicher Clouds und Co halte ich nichts, da kann ich doch gleich meine Seele verkaufen ...

Mit True Image kann ich über das NAS-Laufwerk jederzeit einzelne Dateien oder ganze Strukturen wiederherstellen. Wenn ich die NAS-HD direkt an den PC anschließe kann ich in weniger wie 30 Minuten meine komplette Systempartition zurückschreiben.

So sichere ich täglich inkrementell meinen Büro-PC (Bestattungswesen und Buchhaltung) auf die Fritzbox, die räumlich getrennt montiert ist. Sollte durch Einbruch oder Feuer dieser Geschäfts-PC Schaden erleiden, kann ich in 1-2 Stunden einen neuen PC mit meinen Daten wierherstellen.

Meinen Hobby-PC sichere ich manuell mit Acronis auf eine USB3-HD bevor ich neue Software oder größere Änderungen am System vornehme.
Seit dem Windows10-Update was unproblematisch verlief (alle Einstellungen und Programme wurden fehlerfrei übernommen) habe ich eine Systempartition mit etwa 100-150 GB Daten, die ca 20Min zur Sicherung im laufenden Win10 benötigt.


Übrigens, konnte ich die Windows10 Partition von einer 256er SSD (500MB lesen und schreiben) auf eine Interne 250GB Samsung 970 Evo Plus M.2 klonen.
Mit bis zu 3000MB/s lesen und schreiben dauert der Bootvorgang nur ein paar Sekunden :)
liebe Grüße Wolfgang
Langob
Schwadronsführer
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Bastler und habe ab und zu mal Erfolg!
Im Regal stehen momentan:
Zwei Spark,
zwei Air,
eine Mavic pro und eine M 2 pro
eine P 4 pro obsidian und eine P 4 Advanced
die Inspire 2 macht noch „Mucken“!
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Alter: 65
Beiträge: 541
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

12:04 ,So 8. Mär 2020,

Für mich gilt der Grundsatz: reduzieren!
Handyfotos werden nach drei Wochen automatisch gelöscht. Nur wirkliche Schnappschüsse (2019 waren es elf) kommen auf die Externe. Urlaubs.- und Reisefotos werden prinzipiell auf max. 100 reduziert. Genau so bei Mails, nur wirklich wichtige werden gespeichert, Flugdaten und Filme von den Flügen landen zu 99,9% im Papierkorb....
Auch die Daten meiner Garmin Fenix werden am Jahresende, nach der Auswertung gelöscht.
Und so gelingt es mir mein Datenvolumen von den letzten 15 Jahren weit, weit unter einem TB zu halten.
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 611 Mal
Danksagung erhalten: 654 Mal
Alter: 58
Beiträge: 5889
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

14:41 ,So 8. Mär 2020,

Hallo miteinander !

@Mastersurferde
Arbeite seit XP mit TrueImage, mittlerweile mit großem Funktionsumfang für Cloud-Sicherung, starke Verschlüsselung und Synchronisierung.
Leider mit 59,- nicht ganz billig:
https://www.acronis.com/de-de/lp/person ... gJ_G_D_BwE
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal
Alter: 54
Beiträge: 9120
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

15:19 ,So 8. Mär 2020,

Das Ganze liegt auf einer Synology im Heimnetz....
Ansonsten der Arbeitsspeicher von Google was Mails betrifft....
Selbst Banken lassen einen nur für max 400(?) Tagen rückwirkend abfragen...
Gruß Dirk
flaming-ice
Profipilot
Wohnort:: Kelheim / Niederbayern
Kopter & Zubehör: Parrot Disco
Eigenbau F450 im Aufbau
Quanum Nova mit:
-DJI Props
-Eachine Light-2D Brushless Gimbal
-SJCAM SJ5000+
-FPV: Boscam RC305 & TS351
-Power Modul
-Telemetry Modul
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Beiträge: 60
Registriert: 21:50 ,Di 6. Okt 2015,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

20:16 ,So 8. Mär 2020,

Am komfortabelsten sollte das ganze mit einer (Synology) NAS laufen. Synology in Klammern, weil ich von ihr weiß was sie kann, es gibt aber bestimmt andere Anbieter die ähnliches können.
Die bringt eigentlich alles mit was du wünscht, bzw die Funktionen (und noch viele mehr) lassen sich per App installieren.

Je nach Modell aber nicht die billigste Variante.

Ich habe mir vor kurzem eine geholt da meine Backups auch sehr unregelmäßig waren. Momentan mache ich es so, dass ich eigentlich meine PC Festplatte (SSD) nur als Zischenspeicher nutze und der Rest auf NAS sauber abgelegt ist. Sah den Vorteil darin dass ich sowohl am Laptop als auch am PC alle Daten zur Verfügung habe und alles in einer Struktur drin ist. Ob es praktkabel ist muss wahrscheinlich jeder für sich wissen.
Die Daten kann man, wenn man eine externe Festplatte an der NAS anschließt per Tastendruck darauf sichern.
Zusätzlich lassen sich Cloudspeicher von der NAS ansprechen.
Benutzeravatar
DerMarkus
Kampfflieger
Wohnort:: D-89160
Kopter & Zubehör: Quad: Q380 (Danke an Wepfi) und F450 (BR2830 980kv 1038), Hex: ATG 650-X6-16 (ML3508 700kv 1245); Jeweils MATEK F405 CTR mit INAV
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Beiträge: 109
Registriert: 17:40 ,So 30. Dez 2018,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

20:36 ,So 8. Mär 2020,

Ich habe eine Synology NAS mit zwei HDDs, und als Backup eine zweite Synology mit einer HDD. Zusätzlich mache ich wöchentlich ein Backup auf abwechselnd zwei USB-HDDs. Ich bin von den Synology-Dingern echt begeistert. Auf den lokalen Platten der PCs und Laptops liegen keine (wichtigen) Daten. Die Handy-Fotos der Familienmitglieder werden regelmäßig auf‘s NAS übertragen.
Benutzeravatar
Snurfer
Kampfflieger
Wohnort:: Taunus
Kopter & Zubehör: 5" + 3" Freestyle Quads
Tiny Whoops, Toothpicks Tyro99
Hubsan Zino
Walkera Devo 10, Taranis QX7S
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Beiträge: 158
Registriert: 14:44 ,Mo 8. Mai 2017,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

20:45 ,So 8. Mär 2020,

Als Heimspeicher nutze ich ein Qnap NAS mit 4x3TB Platten. 3 Platten als RAID 5 und die 4. als Hotspare.

Beim Handy nutze ich Stratos Hidrive. Da habe ich 100 GB und die Daten liegen in Deutschland auf Servern und sind DSGVO konform.

Von Laptops und Rechner sichere ich alles mit Robocopy Skripten. Bestimmte Ordner auf dem NAS werden noch auf dem Hdrive Laufwerk gesichert.

Ich schlafe eigentlich ganz gut ;)
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal
Alter: 52
Beiträge: 2646
Registriert: 21:33 ,Di 24. Nov 2015,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

22:09 ,So 8. Mär 2020,

NAS sollte man eigentlich nicht als Datensicherung nehmen,
selbst Windows Programme, wie Explorer haben da einen ziemlich unbeschränkten Zugriff drauf, genau so wie jeder Virus.
Der Vorteil von NAS ist eigentlich die zentrale Nutzung von Daten, bzw. der leichte Zugriff an die Daten von Außen.
Ich selber habe eine Qnap mit 2Platten im gespiegelten Raid, da sammel ich meine Daten drauf, mache aber von dem ganzen NAS regelmäßig Backups auf externer Platte, die ich nur dafür nutze.
Meine wichtigsten Daten sind eigentlich Fotos, spez. von der Tochter.
Die lassen sich zusätzlich in Full HD kostenlos bei Google und Co. speichern, für den Notfall eine akzeptable Option, zumal das gut automatisch klappt.
In meinem PC werkeln 2 SSD, wobei meine System SSD, wöchentlich auf die 2. SSD spiegel, das geht bei knapp 250GB innerhalb von 15 Minuten.
Komprimiert sind das 120GB die ich auf dem NAS sichere.
Die Rückspielung geht über einen Boot USB Stick innerhalb von knapp 20 Minuten.
Da ich gerne auch mal in den Windows Eingeweiden experimentiere, konnte ich das schon nutzen, was auch immer gut klappt.
Tatsächlich habe das letzt Mal meinen PC noch mit XP aufgesetzt, und seit dem ist der mit gewachsen.....Windows 7->8.1->10
Neue CPU mit Motherboard und Speicher->bis jetzt hat es alles überstanden.
Besser wäre sicher mal alles neu zu machen, aber irgendwie bin ich dazu zu faul.....
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Alter: 47
Beiträge: 4420
Registriert: 15:41 ,Di 1. Sep 2015,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

22:20 ,So 8. Mär 2020,

Danke erst einmal für Eure Anregungen. Ihr seit ja wirklich gut sortiert.

Die Lösung mit der Fritzbox hat den Charme, dass sie mit NTFS-Festplatten umgehen kann. Umfangreiche Dateifreigaben brauche ich eigentlich nicht. Allerdings ist halt mindestens die aktuelle 7590 notwendig und da kommt bestimmt bald ein neues und besseres Modell heraus. Die Performance meiner 7490 ist einfach nicht gut genug.

Ich hab heute Abend mal mit dem Raspberrypi 4 mit Openmediavault herumgespielt. Die Performance ist echt super. NTFS geht auch. Allerdings habe ich noch nicht herausgefunden, wie und ob ich Onlinespeicher einbinden kann. PureSync zum Synchronisieren von Verzeichnissen nervt mich auch.

Als nächstes werde ich noch Nextcloud auf dem Raspberrypi 4 testen.

Mit einem fertigen Kauf-NAS kann ich mich gerade nicht anfreunden. OK. Synology und Qnap laufen echt gut - für meinen Zweck ist das aber etwas oversized und trotzdem nicht vollumfänglich passend.
Ein Raid 1 bringt als Sicherheit so gut wie nix. Diese leidliche Erfahrung musste ich schon mal mit einem Nas machen, wo das Netzteil auf beide Festplatten durchgeschlagen hat.
Da hat Fandi voll recht.

Über eine Systemplattensicherung muss ich mir vielleicht doch noch einmal Gedanken machen. Prinzipiell halte ich davon nix. Lieber neu machen und alles ist wieder aktuell. Ein aktuelles Windows hat´s mir noch nie zerschossen.

Danke schon mal und Gruß
Stefan
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal
Alter: 54
Beiträge: 9120
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

06:47 ,Mo 9. Mär 2020,

Ein Raid1 hat mir schon einmal die Daten gerettet. Ansonsten wird trotzdem noch ein Backup im festen Turnus gemacht
Gruß Dirk
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Alter: 47
Beiträge: 4420
Registriert: 15:41 ,Di 1. Sep 2015,

Re: Datensicherung Online-Speicher NAS Fritzbox - Wie betreibt Ihr Eure Datensicherungen und wo habt Ihr die Daten liege

14:01 ,Sa 21. Mär 2020,

Kleines Update:
Leider hatte ich vom Raspberry Pi recht wenig Ahnung und deswegen hat mich das ganze Projekt ziemlich viel Zeit gekostet. Es gibt zwar einige Anleitungen, aber nicht für die aktuellen Versionen und da hat sich dann doch einiges geändert.
Meine Lösung sieht nun so aus:

Raspberry Pi 4 als Hardware mit einer recht großen Sundisk SSD.
Auf dem Pi läuft Raspian Light mit der aktuellen OpenMidiaVault.
In OpenMediaVault läuft Docker mit diesen Containern:
- Linuxserver/Duckdns
- Linuxserver/Mariadb
- mt08/rpi-myphpadmin
- linuxserver/nextcloud
- linuxserver/letsencrypt

Ich hab jetzt praktisch ein ziemlich schnelles Openmediavault NAS mit Nextcloud obendrauf. Die Nextcloud Dateien werden dabei auf dem NAS-Speicherplatz gehostet.
Über Nextcloud kann ich mit dem Handy, Tablet und alle möglichen PC´s synchronisieren. Auch laufen alle Verbindungen verschlüsselt und signiert über HTTPS. Das war eigentlich die größte Hürde.

An Openmediavault angebunden ist noch mein NAS der Fritzbox und mein 1und1 Onlinespeicher. Jede Nacht werden die Dateien von OpenMediavault (und auch Nextcloud) auf der Fritzbox und auch auf dem 1und1 Onlinespeicher per Rsync gespiegelt.
Ich werde das jetzt wahrscheinlich so machen, dass die Spiegelung immer eine Nacht auf die Fritzbox und die andere Nacht auf den Onlinespeicher erfolgt.

Der Raspberrypi mit der SSD verbrauchen nur knapp unter 4 Watt Strom. Damit habe ich für mich jetzt schon mal eine sehr brauchbare Lösung gebastelt. Allerdings war der Zeitaufwand doch sehr enorm - das habe ich mir etwas einfacher vorgestellt. Aber ich hatte einfach zu wenig Ahnung vom Raspberry und Linux.

Gruß
Stefan
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Elektronik + Bastlerecke Allgemein“



Insgesamt sind 74 Besucher online :: 3 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 71 Gäste
Mitglieder: Bing [Bot], DerMarkus, Google [Bot]
Der Besucherrekord liegt bei 664 Besuchern, die am 18:11 ,Mo 11. Nov 2019, gleichzeitig online waren.
Beiträge insgesamt 77726
Themen insgesamt 5333
Mitglieder insgesamt 3502
Unser neuestes Mitglied: grzegorz
Heute hat kein Mitglied Geburtstag