BitCoin Mining und die Folgen

Benutzeravatar
doelle4
Inventar
Kontaktdaten:
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. CX-21, Syma X5C ,Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180 und andere
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal
Alter: 49
Beiträge: 8592
Registriert: 14:32 ,Sa 25. Jul 2015,

BitCoin Mining und die Folgen

00:25 ,Do 8. Apr 2021,

Biitcoin - Ich will nicht näher drauf eingehen, kann jeder drüber denken was er will, aber die Folgen sind für alle gewaltig und stellen alles auf den Kopf was ich in 30 Jahren PC Hardware Geschichte erlebt habe, seit ich mit einem heissen Intel 486 33 Mhz Teil 1993 startete.

Warum? Elektronik wird immer schneller , billiger und kleiner. Fortschritt halt, "Moorsches Gesetz" - https://de.wikipedia.org/wiki/Mooresches_Gesetz
Aber nicht mehr seit 2019. Hardware ist nun Wertanlage , wird immer teuerer , ärger als Gold.
Grafikkarten werden zum Bitcoin Mining benützt um "Geld" zu errechnen. Steigt der virtuelle Wert dann die nachfrage an Elektronik die dies fabriziert.

Es gibt aber nun kaum mehr Grafikkarten im Handel da die Miner vorher direkt alles aufkaufen. Diese sind erigentlich dafür gebaut Bilder zu errechnen, werden aber nun dazu benützt "Geld" zu errechnen.

Beispiel : Habe als Sparfuchs eine leicht betagte AMD RX750 8G im Feb. 2020 gekauft um 140€ . Nun kaum mehr lieferbar oder zu horrenden Preis
Sohn hat im Sommer 2020 den Nachfolger RX5700 gekauft um 360€ , Preis nun ab 900€ aufwärts.. https://geizhals.de/?fs=rx%205700&sort= ... =gra16_512
Ich weiss nicht was los ist , wo die virtuelle Geld Histerie hinführt aber normal ist sowas nicht..

Irgendwann wird das was gravierend crashen wenn virtuelle DKT Spiel Cybergeld eigentlich nur den Stromverbrauch wert ist und eigentlich keinen reellen Gegenwert hat unser Leben bestimmt.
Bisher konnte man sagen das Geld einen teilweisen Gegenwert hat der in Gold gelagert wurde und durch die Wirtschaftsleistung bestätigt wird.
Arbeitest eine Stunde bekamst dafür als Gegenwert nen Laib Brot und eine ein grosses Stück Wurst das ne Woche reicht, hast es ja verdient.. , das war mal.
Wie kann es sein das überall Co2 eingespart werden soll (oft sinnlos indem man das Problem woanders hin verlagert) und dann virtuell errechnete Datensätze mehr Strom benötigen wie ganze Länder?
https://www.dw.com/de/energie-stromverb ... a-56589030

Gruß Hans
http://drohnenforum.at
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Alter: 55
Beiträge: 9631
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: BitCoin Mining und die Folgen

08:46 ,Do 8. Apr 2021,

Die Goldpreisbindung wurde ja dank USA damals in allen Ländern nach und nach abgeschafft. Anders war und ist es gar nicht möglich Geld einfach nach Gebrauch zu drucken. Die Länder haben, wenn man es realistisch betrachtet, gar kein Interesse daran, die Schulden zurück zu bezahlen. Eine sogenannte schwarze Null heißt doch hierzulande auch nur noch aus Regierungskreisen, das keine Neuverschuldung in dem Jahr stattgefunden hat. Wo liegt also der Unterschied zwischen dem echten Geld und dem Virtuellen, ausser dass man es noch anfassen kann? Die Schulden übersteigen doch schon jegliche verfügbare Geldmenge der Staaten. Es gibt meines Wissens nach nur noch wenige Länder auf der Welt, wo dieses Missverhältnis nicht vorhanden ist. Nicht umsonst gibt es Untersuchungen wie der gesamte Zahlungsverkehr digitalisiert werden kann (und die Leute mitmachen)Ein Beispiel aus der Untersuchung war, dass digitales Zahlen günstiger ist, als mit Bargeld..... Erschreckend, daß ich genau dies schon in der Realität erlebt habe.... Ein großer Promoter der Digitalisierung ist unsere derzeitige EZB Chefin. Diese hatte bevor Sie den Posten inne hatte, die oben genannte Untersuchung erstellen lassen..... Bargeld hat keine Lobby, damit lässt sich kein/kaum Geld verdienen....Zahlung über PP, Kreditkarten etc... haben immer irgendwelche Firmen dazwischen, welche nicht nur etwas vom Preis abgraben sondern auch noch die Daten sammeln, wer, wo, was und wieviel.... Letztes Gerichtsurteil vor ein paar Tagen bestätigt dieses ja: Firmen dürfen bei PP Zahlungen (und anderen ausser direkte Bankzahlungen (mal grob runtergebrochen) die Zusatzgebühren an den Kunden weitergeben. Irgendwann ist der eigentliche Warenwert mit dem vom Sprit zuvergleichen : Etliche Unkosten (Zwischenbanken) sind im Preis aufaddiert (beim Benzin X Steuern), welche mit dem eigentlichen Produkt nicht mehr viel gemeinsam haben und von jedem mitbezahlt werden.
Grafikkarten wurden schon vor Jahren für Bruce force Angriffe verwendet, da die Recheneinheit und die schnelle RAM Anbindung dafür besser geeignet ist, als ein CPU Kern mit normalen RAM. Wird es es morgen eine andere Technologie Plattform geben, sinken auch die Preise der Grafikkarten wieder ;).
Interessant für mich ist, das es einzelnen Personen / - gruppen möglich ist, eine weltweit virtuelle Währung (BitCoin ist ja nicht die Einzige) zu etablieren. Es verdienen die normalen Banken zwar nichts daran, aber irgendwo muss das Geld ja landen.... Ob das Geld wirklich zur Verfügung steht, wenn alle ihre BitCoin auf einem Schlag verkaufen, mag ich bezweiflen.... Damit haben wir eigentlich das gleiche Dilemma, wie unser normales Geld ohne Goldpreisbindung.... Die Katze beißt sich in den Schwanz....

Nur einmal zum Nachdenken :
Was war damals in Griechenland? Es wurden alle Kontos bis auf einen minimal Betrag gesperrt, so dass man noch nicht einmal ansatzweise an sein Geld kommt. In D muss man Auszahlungen von grösser 10K Euro Tage bei den Banken vorher anmelden, um an sein Geld zu kommen...
Was wäre, wenn es nur noch digitales Geld geben würde und das Bit für euch fällt um?
Ihr könntet noch nicht einmal mehr ein trockenes Brot kaufen, geschweige etwas Anderes. Ihr seit voll kontrollierbar....
Oh 1 Kiste Bier in den letzten 2 Wochen gekauft...Dann sind Sie wohl Alkoholiker und die Krankenkassen Beiträge steigen. Verbesserung im Job? Doch wohl kein Trinker....
Gruß Dirk
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Smalltalk + div. Plauderei“



Insgesamt sind 114 Besucher online :: 2 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 112 Gäste
Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]
Der Besucherrekord liegt bei 664 Besuchern, die am 18:11 ,Mo 11. Nov 2019, gleichzeitig online waren.
Beiträge insgesamt 81073
Themen insgesamt 5626
Mitglieder insgesamt 3803
Unser neuestes Mitglied: Taurec
Heute hat kein Mitglied Geburtstag