Akku tiefentladen....

Langob
Kampfflieger
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Neueinsteiger, komme aus dem Modellflug....
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 64
Beiträge: 149
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Akku tiefentladen....

18:10 ,Do 12. Sep 2019,

Hab wieder mal ein Problem: der Akku meiner Phantom 4 pro ist, warum auch immer, total leer und gibt absolut kein Lebenszeichen mehr von sich! Hab ihn schon versucht mit kurzen Stromstößen wachzurütteln, aber absolut kein Echo! Vermutlich trixt mich da die akkuratere Elektronik aus.
Nachdem er erst wenige Ladezyklen und noch dazu ein dunkler ist, will ich ihn eigentlich noch nicht entsorgen.
Liebe Grüße aus Kärnten!
Benutzeravatar
jako
Forumskönig
Wohnort:: Kerpen-Rheinland-NRW
Kopter & Zubehör: Phantom 1.1.1 mit Gopro & FPV, und zwei stk. P1.2
Phantom Fc 40 mit 2,4ghz & Eken H9
Syma x5c, Syma-Clon und RC-Vogel
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 66
Beiträge: 1283
Registriert: 11:38 ,Mi 9. Nov 2016,

Re: Akku tiefentladen....

18:19 ,Do 12. Sep 2019,

Ich habe mal einen normalen 3 S lipo an die Autobatterie gehangen, aber nur kurz, dann ließ er sich wieder normal laden. Es soll allerdings
nicht gut für den Akku sein.
gruß j@ko
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal
Beiträge: 2360
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: Akku tiefentladen....

20:04 ,Do 12. Sep 2019,

So habe ich das mit einem 2S auch gemacht, nur das ich über die Balanceranschlüsse gegangen bin da ich nur einen 3S hatte. Hat dein P4 Akku auch soviele Anschlüsse wie bei der Mavic Pro ? Der Akku schaltet den Strom nämlich komplett ab und wenn der Akku richtig leer ist, kann die Elektronik den Strom nicht wieder freischalten. Dann wirst du den Lipo öffnen müssen und die Zellen direkt anklemmen aber bei Null Reaktion mache ich dir wenig Hoffnung das die Zellen nochmal leben.
Gruß Sven
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8889
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Akku tiefentladen....

21:43 ,Do 12. Sep 2019,

Wenn die Schaltung bei 3.2V die Flügel streckt, ist immer noch Hoffnung da - sobald man asap handelt...
Gruß Dirk
Benutzeravatar
jako
Forumskönig
Wohnort:: Kerpen-Rheinland-NRW
Kopter & Zubehör: Phantom 1.1.1 mit Gopro & FPV, und zwei stk. P1.2
Phantom Fc 40 mit 2,4ghz & Eken H9
Syma x5c, Syma-Clon und RC-Vogel
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 66
Beiträge: 1283
Registriert: 11:38 ,Mi 9. Nov 2016,

Re: Akku tiefentladen....

08:01 ,Fr 13. Sep 2019,

sobald man asap handelt...

Was bedeutet das denn Dirk, ich habe das noch nie gehört.

Alles klar, ich habs gegoogelt, sorry. :yahoo:
gruß j@ko
Langob
Kampfflieger
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Neueinsteiger, komme aus dem Modellflug....
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 64
Beiträge: 149
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Akku tiefentladen....

10:44 ,Fr 13. Sep 2019,

image.jpg
Also der hat zehn Anschlüsse die von der Mitte aus gesehen spiegelverkehrt sind. Der erste ist leer, am zweiten und dritten liegt minus an und am vierten und fünften plus. Das Ladegerät bringt eine Spannung von 17,2 Volt. Deshalb dachte ich, dass ich sie mit kurzzeitig 24 Volt „wachrütteln“ könnte. Allerdings nehmen die absolut null Leistung auf! Da bremst mich sicher die eingebaute Elektronik aus. Öffnen wird wohl gleichzeitig die Zerstörung bedeuten, der ist fein säuberlich verschweißt!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Kontaktdaten:
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. CX-21, Syma X5C ,Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180 und andere
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 689 Mal
Alter: 48
Beiträge: 8029
Registriert: 14:32 ,Sa 25. Jul 2015,

Re: Akku tiefentladen....

11:30 ,Fr 13. Sep 2019,

Also tiefendladene werden nicht mehr neu das ist klar. Aber bevor man sie wegschmeisst kann man versuchen sie wachzurütteln damit der Lader sie wieder akzeptiert. Dazu wie genannt mal an die 24 V anschließen für ein oder mehrere Minuten.
Würde aber das wo machen wo nichts brennbares rundum ist (Betonboden) und dabei etwas wegggehen. Fenster vorsorglich öffenen falls was schiefgeht.. Nach dem kurzen Stromschub müsste der Akku eine leicht höhere Grundspannung haben damit der Original Lader ihn wieder akzeptiert und weiterlädt.
Sollte das gelingen würd ich mit dem Akku vorerst mal einen Schwebetest in 1 Meter Höhe machen in einer Wiese mit etwas weichen Bewuchs.
Sollte der Akku plötzlich einknicken damit kein erheblicher Schaden entsteht.
Aber alles auf eigene Gefahr das ist klar. Nicht das es dann heisst das die Anleitung von xx dazu geführt hat das der Akku hochgegangen ist oder P4 einen Schaden hat.
Gruß Hans
Langob
Kampfflieger
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Neueinsteiger, komme aus dem Modellflug....
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 64
Beiträge: 149
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Akku tiefentladen....

12:02 ,Fr 13. Sep 2019,

Na, das ist klar! Natürlich gilt die Eigenverantwortung, sonst dürfte man da gar nicht mehr schreiben!!
Zum Thema:
Erster Versuch: 24 Volt für 20 Sekunden - keine Reaktion
Zweiter Versuch: selbes Spannung eine Minute lang, ebenfalls keine Reaktion
Dritter Versuch: wieder die selbe Spann und drei Minuten lang. Eine Reaktion blieb wieder aus, auch keinerlei Erwärmung....
Ich glaube einfach, wie oben schon erwähnt, dass die interne Elektronik das Laden verhindert!?
Der Akku hat meines Wissens erst zwei Ladezyklen drauf und ist mir zum Entsorgen eigentlich zu schade....
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4.
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 577 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5318
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Akku tiefentladen....

13:07 ,Fr 13. Sep 2019,

Hallo Langob !
.
Der Akku hat meines Wissens erst zwei Ladezyklen drauf und ist mir zum Entsorgen eigentlich zu schade....
.
Da hilft nur noch vorsichtig das Gehäuse zu entfernen (falls gewaltfrei möglich) und direkt an den Zellen messen und dort laden.

Aber :!: :!: :!:
bitte mit Vorsicht rangehen und keinen Kurzschluß verursachen ;)

Je nach Meßergebnis der einzelnen Zellen können wir weitere Vorgehensweise empfehlen :good:

Vielleicht ist auch die interne Schutz- Lade-Elektronik defekt, dann bräuchten wir einen ausgedienten Akku zum Ausschlachten.
liebe Grüße Wolfgang
Langob
Kampfflieger
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Neueinsteiger, komme aus dem Modellflug....
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 64
Beiträge: 149
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Akku tiefentladen....

14:49 ,Fr 13. Sep 2019,

Ja dann werde ich meine alte Brechstange mal irgendwo im Keller ausgraben......
Aber heute scheint nicht gerade mein Tag zu sein! Wollte das schöne Wetter nutzen und mit der Mavic pro einige Ausflüge machen. Ließ sich problemlos starten. Dann aber im Schwebeflug plötzlich die Meldung „ESC Fehler“ und natürlich gleich darauf eine unsanfte Landung am Kreuz!!
Liege ich da richtig, dass die ESCs bei der Mavic pro im Motherboard (hab noch eines herumliegen, siehe Foto) integriert sind? Der Motherboardwechsel ist immer mit recht lästigem Löten verbunden...
image.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Kontaktdaten:
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. CX-21, Syma X5C ,Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180 und andere
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 689 Mal
Alter: 48
Beiträge: 8029
Registriert: 14:32 ,Sa 25. Jul 2015,

Re: Akku tiefentladen....

15:25 ,Fr 13. Sep 2019,

Nun ja kommt drauf an ob du den Akkustecksockel gleich mit tauscht der ja schon dranngelötet ist oder ablötest.


Gruß Hans
Langob
Kampfflieger
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Neueinsteiger, komme aus dem Modellflug....
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 64
Beiträge: 149
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Akku tiefentladen....

15:39 ,Fr 13. Sep 2019,

So, zerlegen! Ging eigentlich leichter als gedacht.
So schaut’s aus:
Das erste Paket ist mit 0,00 Volt offensichtlich tot.
Das Zweite bringt gerade mal 0,42 Volt,
Das dritte ist mit 0,47 Volt Spitzenreiter
Und das vierte zeigt wieder 0,00 Volt!
Gesamt bringt er 0,91 Volt.
Wo die 0,02 Volt her kommen, keine Ahnung.
Und jetzt bitte um Rat: Soll ich die einzeln Zellen versuchen separat zu laden, oder nur mit kurzen Stromstößen zu wecken? Welche Spannung???
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Langob
Kampfflieger
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Neueinsteiger, komme aus dem Modellflug....
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 64
Beiträge: 149
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Akku tiefentladen....

15:46 ,Fr 13. Sep 2019,

Dank Hans,
aber der im Video „murkst“ beim Löten auch ordentlich herum!! Da hätte ich Bedenken dass die darunter liegenden Bauteile zu heiß bekommen.
Natürlich lasse ich den Anschlussteil und das Kompassmodul gleich dran...
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal
Beiträge: 2360
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: Akku tiefentladen....

16:29 ,Fr 13. Sep 2019,

Ich würde auf die Hauptleitung saft geben. Die Balancerkabel rauszusuchen wäre mir vermutlich zu riskant. Nicht das man auf ein falsches Kabel Saft gibt. Müssen ja auch keine 24V sein. Alles was höher ist als die momentan vorhandene Gesamtspannung reicht.
Gruß Sven
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Kontaktdaten:
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. CX-21, Syma X5C ,Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180 und andere
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 689 Mal
Alter: 48
Beiträge: 8029
Registriert: 14:32 ,Sa 25. Jul 2015,

Re: Akku tiefentladen....

22:32 ,Fr 13. Sep 2019,

Zellen unter 2,5 Volt sind Mausetod, da geht gar nichts mehr. 3V wär schon sehr tief..
Die kannst wegwerfen und ich denke den Rest auch.
Grund: Es ist unter normalen Umständen nicht möglich das alle 3 Zellen komplett erledigt sind.
Dazu bedarf es normalerweise leerfliegen bis Drohne abschaltet und dann noch viele Jahre ungeladen liegenlassen.
Kann es sein das die Ladeelektronik nen Fehler hat und die Zellen weiter entladen hat?

Gruß Hans
Langob
Kampfflieger
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Neueinsteiger, komme aus dem Modellflug....
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 64
Beiträge: 149
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Akku tiefentladen....

23:03 ,Fr 13. Sep 2019,

Ja, irgend etwas muss daneben gegangen sein. Die haben ja diese Entladeautomatik die bewirkt, dass 36 Stunden nach einer Volladung, wenn der Akku in dieser Zeit nicht gebraucht wird, die Ladung auf die Hälfte entladen wird um dem Gasen etwas entgegen zu wirken. Ich denke dass da ein Fehler passiert ist.....
Jedenfalls habe ich alle vier Zellen auf 4 Volt geladen. Dennoch geht die Ladeautomatik nicht auf laden. Versucht zwar in Abständen von 10 Sekunden das Laden zu starten, jedoch erfolglos.
Ich fürchte, da hab ich nicht mehr als Sondermüll.....
Jedenfalls für alle Beiträge und gut gemeinten Ratschläge ein herzliches Dankeschön!!
Langob
Kampfflieger
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Neueinsteiger, komme aus dem Modellflug....
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 64
Beiträge: 149
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Akku tiefentladen....

20:57 ,Sa 21. Sep 2019,

Hab mich wieder mal durch unzählige Foren gelesen.... offensichtlich hatte Dji einmal eine fehlerhafte Akku Software die den Akku nicht vollständig abschaltete, am Markt. Keine Ahnung ob das auch stimmt...
Habe die Zellen vor einer Woche „händisch“ geladen und siehe da, die Spannung bleibt bei allen Zellen vollkommen konstant!
Würde jetzt gerne die hintere Platine austauschen. Hat jemand eine herumliegen oder weiß jemand wo ich eine auftreiben könnte?
Langob
Kampfflieger
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Neueinsteiger, komme aus dem Modellflug....
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 64
Beiträge: 149
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: Akku tiefentladen....

09:18 ,Di 1. Okt 2019,

Erfolgsmeldung:
Ich habe einen weiteren tiefentladenen Akku aufgetrieben und zerlegt. Auffallend ist, dass bei beiden die äußeren Zellen komplett leer, also unbrauchbar sind. Hab also von einem die zwei mittleren in den anderen eingelötet. Ist gar nicht so einfach, die sind sogar vernietet!
Der Chip, hab ich irgendwo gelesen, setzt sich, wenn er längere Zeit stromlos ist, auf „Werkseinstellungen“ zurück. Interessant ist, einer hat das gemacht, der andere nicht!?
Also den einen zusammengebaut, geladen und im Schwebeflug, 20 cm über den Boden getestet: nach 21 Minuten wurde die automatische Notlandung wegen „zu niedrigem Akkuladestand“ eingeleitet.
Werde heute diesen Test wiederholen und wenn es keine Zwischenfälle gibt, riskiere ich damit zu fliegen!
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8889
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Akku tiefentladen....

18:14 ,Di 1. Okt 2019,

Es kann höchstens sein, das nun beim Balancieren der Zellen das Laden etwas länger dauert, da evtl der Innenwiderstand altersbedingt unterschiedlich ist
Gruß Dirk
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „DJI Phantom /Inspire“



Insgesamt sind 47 Besucher online :: 5 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 42 Gäste
Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], mastersurferde, MSN [Bot], no limit
Der Besucherrekord liegt bei 193 Besuchern, die am 16:04 ,Fr 7. Jun 2019, gleichzeitig online waren.
Beiträge insgesamt 74936
Themen insgesamt 5154
Mitglieder insgesamt 3306
Unser neuestes Mitglied: Honnywood
Heute hat kein Mitglied Geburtstag