Easyglider 4 => als immer dabei?

Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 540 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5537
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

09:33 ,Sa 28. Apr 2018,

Moin Dirk,

hier der original Motor:
IMG_20180428_092646.jpg
Die Daten sind hier gut beschrieben:
https://www.modellmarkt24.de/pi/roxxy-c ... motor.html
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

00:08 ,So 29. Apr 2018,

Yep, der Selbige ist hier enthalten.
Heute erst mal mit der - gegenüber der Taranis - DSX9 die Parameter/Channel mit der erquickenden Logik eingerichtet... Auf das 3te Mal war die Einstellung dann so, daß zumindest alle benötigten Funktionen auf der Funke sind. Feintuning kommt dann im Gerät. Morgen erst einmal Eine Art Bodenplatte zuschneiden.. darunter sind die Servo Kabel geplant, hinter oben drauf der RX und vorne das Lipo
Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

14:00 ,So 29. Apr 2018,

Wieso mußtest ihr die Kabeln ablängen?
Ich habe den Empfänger jetzt hinter das Akku gesetzt.. Schön ist was anderes...
Eigentlich wollte ich eine Art Rutsche bauen (habe ich sogar) und diese mit Klett unten befestigen. Zwischen Rumpf und Rutsche sollte von vorn nach hinten Rechts /links Klettband und in der Mitte die Kabel verlaufen. Geplant war, den Empfänger schon hinten auf die Rutsche befestigen und das Ganze als Einheit einführen.
Hat leider nicht geklappt, da das Akku (2200mAh) dann nicht mehr genügend Platz nach oben hat.
Also die Kabel mit selbstschliessenden Gewebeschlauch gebündelt und an einer Seite (rechts) nach hinten geführt.
Das linke Querruder Kabel ist schon arg knapp. Den Weg der Kabel für das linke Querruder, einen Minipiepser und den Satelliten (klebt gegenüber vom ESC/BEC habe ich mittels Plüschklettband beim Übergang von rechts nach links vor Beschädigungen gesichert. Das Zeug klebt wenigstens richtig...
Beim Empfänger sowie beim Sat die dünnen Antennenleitungen mit Schrumpfschlauch ein wenig verstärkt (geht über die runden Gehäusenoppel, wo die Antennen rauskommen. Hinten beim Empfänger mit einer Pinzette die Antennen aus den Lüftungsschlitzen raus gefrimmelt. Auch hier ist die geringe Servokabellänge sichtbar. Die rechte/linke Antenne steht ein wenig schief. Innen ist der Empfänger entsprechend leicht schief und nach oben gekantet. Gut... wiegt nichts und es sind keinen negativen Auswirkungen zu erwarten... Trotzdem würde es schöner gehen. Aber Funktion geht an der Stelle über Optik.
Jetzt mache ich mir ma, Gedanken, ob ich das Lipo leicht klette oder irgendwie von irgendwas einen kleinen Keil zu m klemmen schnitze.
Wie schaut bei euch der Schwerpunkt aus? Fliegt jemand von euch in dem Modell Blei spazieren?
Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

19:18 ,So 29. Apr 2018,

DEUTSCHE WERTARBEIT,
wie soll es auch anders sein:
bei den Querruder Einstellungen ist eine Seite (im Gegensatz zu Anderen) fast gar nicht ausgefahren ... ein wenig über die 1/2 Strecke - trotz 150% Servo-Weg.
War war los?
Bei dem entsprechenden Servo war das Gestänge im 2.Loch von oben eingehackt anstelle im äusseren Loch.
Nagut, Gestänge umhängen, wenn nicht, ja wenn es nicht ein RR Model wäre = Sprich komplett zusammen gebaut ( bis auf RX, Kabelverlegung, Wege einstellen ) und verklebt! Das heißt die Schutzhutze runterrupfen, welche das Ruderhorn schützt. Natürlich verklebt und mit Abbau der Hutze war nicht nur die Hutze ab, sonder auch ein wenig von dem Material, an welche die Hutze verklebt war.
Das obere Loch war natürlich zu klein -darum haben sie es im Werk wohl gleich eine Etage tiefer eingehängt; ist wohl einfacher. Jetzt bohr das Loch erst einmal mit 1mm auf, wenn das Horn am Servo hängt. Das Servo ist eingeklebt und von daher kommt man auch nicht so unbedingt an die Schraube, welches das Horn fixiert. Pi x Auge hat das andere Horn die gleiche Stellung. Also direkt am Servo in der Fläche das Loch erweitert. Die Stimmung wurde schon angespannter. Nachdem das Gestänge im richtigen Loch hing, Wege ausprobiert. Nun, Pi x Auge das Horn zu beurteilen, welches verdeckt ist ( durch die Hutze) ist mehr "Auge" da Pi ja eine feste Größe ist. Sch...e; das Ruderhorn muss auch noch in die Senkrechte versetzt werden weil ein Weg immer noch nicht reicht und der Arm anstößt - super- wie jetzt an die Schraube (s.o.)? Die Schraube hat auch noch so einen Microschlitz .... Also habe ich mit einem 1mm Schraubendreher das Elapon ein wenig eindrücken müssen, das man schief die Schraube erwischt. Ruderhorn in Servo-Mittelstellung aufgerichtet, den Akt mit dem Schraubendrehen noch einmal und die Hutze dann mit Uhu Repair Extrem die Hutze wieder verklebt.

Wenn ich daran denke, das RTF Pakete verkauft werden und solche Sachen enthalten sind ....
Auch wenn man es selber richten kann... so etwas darf meines Erachten, was sich als "Produkt aus Deutschland" bzw. Deutsche Wertarbeit rühmt, nicht passieren. An der Stelle bin ich schon etwas von MPX entäuscht.
Gruß Dirk
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 540 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5537
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

19:29 ,So 29. Apr 2018,

Hallo zusammen.

Habe heute den EasyGlider bei Windstärke 2 recht gut geflogen.
Einige Lipos (BM3000) leergeflogen und mich ans schaukeln durch
wechselnde Winde gewöhnt, so dass mich keine kritische Fluglage
überforderte :D

Hier das Video, wie versprochen:




@DeWe
Wie schaut bei euch der Schwerpunkt aus? Fliegt jemand von euch in dem Modell Blei spazieren?
So wie Du Deinen Aufbau beschrieben hast sollte das ohne Blei passen.
Wenn die Finger unter die Markierung hälst sollte die Nase leicht nach
unten zeigen ;) und dann passt das.
Durch den RX und Sat bist Du eventuell leicht kopflastig was Du nach Trimmung
wohl kaum merken wirst.

Upps, das mit den Querrudern ist ja nicht Schön, da waren wohl Gastarbeiter
am Werk, diese Charge ging dann zu den Völkern ;) bei meinem war das ok.
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

20:53 ,So 29. Apr 2018,

Denn Schwerpunkt habe ich heute total nach der ganzen Einstellorgie direkt vergessen.... Erst mal geschaut, wie das ganze in die Tasche paßt... Da hat ja noch ein Kopter addon drin Platz ;)
Morgen noch einmal zusammen stecken und mal schauen, wie es passt.

Nette Zusatzgeschichte heute an der DSX9 gefunden: Wenn man den FlapSchalter bestätigt zum Beispiel für den Spoiler und Durchstartet (Gaswert einstellbar), gehen die Querruder gleich wieder in Neutralstellung (Servo Delay ist einstellbar), wenn man will und das Ganze aktiviert
Gruß Dirk
Pic0
Drohnenkommandant
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Q380 INAV
Furibee Fuuton 200 BF
KingKong100 BF
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Beiträge: 360
Registriert: 20:12 ,So 10. Jan 2016,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

00:28 ,Mo 30. Apr 2018,

Hallo,
mein Schwerpunkt ist angezeichnet nach Hersteller Vorgabe.
Ich kann diesen mit einem 1300maH Akku noch gerade erreichen ohne Blei.
Mein Segler hat Blei in der Nase und im gegensatz zur Motorvariante keine Stahlkugel im Tail verbaut.
(Das Kit enthielt zwei Stahlkugeln für das Tail welche je nach Motorisierung verbaut wurden)

Im Anhang eine wirklich sehr gute Einflug Anleitung für Flächenflieger.

Happy Landing

Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

13:17 ,Mo 30. Apr 2018,

Super PDF.... ich denke, das hilft anderen auch weiter, zumal dort etliche Ursachen /Wirkungen enthalten sind!
Der Schwerpunkt passt out of the Box. Damit hat MPX schon mal wieder einen Punkt gut gemacht. Punkt Zug gibt es jedoch für eine Fläche, wo unten ein ca. 5mm Loch auf einer Seite ist. Ob das nun Absicht ist, zwecks Tragflächen "wuchten" /äh auswiegen, vermag ich nicht zu sagen
Gruß Dirk
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 540 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5537
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

14:54 ,Mo 30. Apr 2018,

Hei
wo unten ein ca. 5mm Loch auf einer Seite ist.
Muß so sein an beiden Flächen, damit wenn den Stab reinsteckst die Luft raus kann ;)
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

14:33 ,Di 1. Mai 2018,

Das nächste Mal wenn die Flächen ausgepackt sind, suche ich mal auf der anderen Seite... Im Moment bin ich der Meinung, dass das Loch nur einseitig vertreten ist. Sonst wäre es mir eigentlich nicht so aufgefallen.
Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

21:14 ,Di 31. Jul 2018,

Endlich :)
Heute ist der Vogel das erste Mal in der Luft gewesen.... Ist doch immer einen Adrenalinstoss wert, alleine ein neues Modell zu Maiden.
Optimal war die Landestrecke nicht gerade, da nur der Feldweg die richtige Beschaffenheit hatte und dann nur in der Richtung mit Seitenwind. Rechts und links Stoppel-Felder, jedoch mit Steinen und etwas hart....
Kommt es mir nur so vor? Wenn man von mit dem Wind kommt und dann gegen den Wind dreht, kommt er schnell in den Stall(Strömungsabriss) wenn die Geschwindigkeit nicht hoch genug ist?
Bei den ersten Landeanflug Übungen mit dem Vogel musste ich ihn schon ein paar Mal abfangen... Landen auf dem Feldweg hatte sich 2x erübrigt, da er(oder ich) es nicht geschafft habe ihn wieder hoch zu bekommen... zu tief und zu langsam um gegen den Wind zu drehen: Strömungsabriss und *plumps* in den Acker :O . Bis auf ein paar kleine "Steinschlagdellen" ist jedoch zum Glück nichts weiter passiert. Mitwind kommt er gut voran... gegen den Wind.. naja... und soviel Wind war heute meines Erachtens auch nicht...Am Lipo /ESC Bremse kann es wohl nicht liegen, das Lipo hatte nach der Landung noch um die 12V und der Lipowarner hatte auch noch nicht angesprochen. Hier gilt wieder : die Höhe ist dein Freund...
Gruß Dirk
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 540 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5537
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

08:42 ,Mi 1. Aug 2018,

Moin Dirk,

schön dass den Erstflug gut gemeistert hast :D

Im Testbericht wird erwähnt, das mit Thermikstellung die Fluggeschwindigkeit
bis auf ca. 22kmh reduziert werden kann. Üblich sind 25kmh Mindestgeschwindigkeit
bis zum Strömungsabriss.
Da ich auch mehrere Außenlandungen hatte, komme ich mittlerweile etwas schneller
zum Landen eingeflogen. Wenn ich bei mäßigem Gegen-Wind (15-25kmh) zum Landen
reinkomme, versuche ich das bei ca 40-45kmh und nutze unsere langes Flugfeld aus.
Denn wenn der Easyglider mit nur 25kmh reinkommt und der Wind dreht, sodass ich
unerwartet Rückenwind habe, plummst der natürlich runter :o
Auch in Kurven sollte man soweit beschleunigen, dass eine Böe den nicht so
schnell zum Abkippen bringt. Habe da auch müssen in ausreichender Höhe
viel probieren, bis ich den Segler gut beherrschte.

Mit hochgestellten Querrudern (+20mm) läßt er sich gut abbremsen und
sanft landen.
liebe Grüße Wolfgang
Pic0
Drohnenkommandant
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Q380 INAV
Furibee Fuuton 200 BF
KingKong100 BF
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Beiträge: 360
Registriert: 20:12 ,So 10. Jan 2016,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

14:36 ,Mi 1. Aug 2018,

Super, ein neuer Easygeier airborne!
Aber die beschriebenen Flugleistungen sind nicht normal!

Theoretisch:
Beim Flug mit Rückenwind bist du schnell und bringst diese Bewegungsenergie beim Eindrehen in den Wind
großteils mit. Egebnis ist das der Flieger jetzt mehr Energie als nötig hat um daraus höhe oder geschwindigkeit zu generieren.


Der Einsatz des Seitenleitwerks verbrennt sehr viel Energie.
Sollte also nur mit Bedacht zum Einsatz kommen!
Bloss keinen Mischer Quer auf Seite!!!

Ist der Flieger Kopflastig hast du ebenfalls gerne das Strömungsabrissverhalten im Langsamflug

Das ist schnell durch das "Anstechen" erflogen
Aus guter Höhe in Reisefluggeschwindigkeit ohne Motor ohne Wind oder gegen den Wind,
den Flieger apruppt 45grad nach unten drücken und sofort Finger vom Höhenruder Knüppel.
Der selbstständige "Abfangbogen" den der Flieger jetzt Fliegen sollte ist ein ganz leichter Abfangbogen.
Fliegt er keinen Bogen sondern stur weiter richtung Erde ist er Neutral und damit Physikalisch eigentlich optimal eingestellt,
ein leicht Kopflastig (min Abfangbogen) wird meistens als angenehmer/sicherer vom Piloten empfungen - Geschmackssache.

Der Abfangbogen muß passen bei Höhenrudertrim = Neutral!

Dafür sind einige Landungen und verschieben des Schwerpunktes nötig.

Mehrfach im Flug Anstechen und Höhe Trimmen bis die Kurve passt.
Landen, wenn Höhe nach oben getrimmt werden musste den SP nach Hinten!

Der Easyglider verträgt bis zu leicht Schwanzlastig.
In meiner Thermik konfig ist er durch 1300maH Akkus schon leicht Schwanzlastig.
Fliegt sich deshalb auch etwas kritischer aber ultra langsam.
Kopflastig braucht mehr Speed fühlt sich aber "sicherer" an.

viele grüsse
Markus
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

19:27 ,Mi 1. Aug 2018,

Super!
einige Tipps dabei, welche ich noch nicht kannte ;)
Der Vogel ist leicht Kopflastig (wie eigentlich angegeben) An den 2 Noppen unter der Tragflächen min. die Schnauze nach unten, trotz 2200mAh Lipos im Bauch.
Mit dem Anstechen werde ich das nächste Mal ausprobieren.... hoffentlich mit einer besseren Landemöglichkeit als gestern ;) War ja schon absolut grenzwertig - zumal das Verhalten vom EG nicht bekannt war. Da das hintere Leitwerk zum Transport immer de- und montiert wird, ist eine kleine Trimmung eh schon von mir eingeplant. Mixer auf Seite und Quer? Need, da ist nix. Einzig wenn Quer auf Störklappen zum Landen stehen (beide oben) und Gas gegeben wird, gehen Sie automatisch wieder in Normalstellung. Gut, ich muss zugeben, da ich gestern auch zum Teil extrem langsam unterwegs war (Versuchter Landen Flug für den Feldweg incl Seitenwind) Aber man lernt ja nie aus :)
Gruß Dirk
Pic0
Drohnenkommandant
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Q380 INAV
Furibee Fuuton 200 BF
KingKong100 BF
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Beiträge: 360
Registriert: 20:12 ,So 10. Jan 2016,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

01:09 ,Do 2. Aug 2018,

Nachtrag wo das thema Querruder als Brakes aufstellen genannt wurde.
A: Ihr habt sicher eine Differenzierung auf den Querrudern um zu Kurven ohne das er in die Kurve rutscht oder aus der Kurve schiebt.
Die richtige Differenzierung habt ihr wenn eine Rolle sauber auf der Längsachse gelingt.

Aber mit Airbrakes sieht das deutlich anders aus, die Steuerbarkeit leidet massiv da die Querruder nicht ausreichend runter gehen.
Sobald Airbrakes draussen sollte die Differenzierung eher negativ sein!
Dann funzt das Landen besser unter den rauen bedingungen bei dir.

Airbrakes werden nicht erst gezogen um die letzte Höhe abzubauen oder ähnliches.

Es geht darum gezielter, das heisst steiler anzufliegen und dennoch nicht schneller zu werden.
Die Geschwindigkeit wird nur noch über den Flugbahnwinkel bestimmt..
In Bodennähe ausleven ausschweben oder ausleven und aufsetzen.

Gute Airbrake Wirkung hat der Easyglider nicht.
es hilft aber schon die Landung zu verkürzen.

Mit einer Crow (Flaps max , wirklich viel) und Querruder hoch sind Landeanflüge im 45grad Sinkflug bei Schrittgeschwindigkeit möglich.
Bei sowas muss übrigens auch stark die Differenzierung verringert/negiert werden.

für Taranis Flächenflieger Programmierungen schaut mal hier vorbei.
dann habt Ihr das Max aus dem Easygeier rausgeholt :good:
http://kopterforum.at/viewtopic.php?f=47&t=4761


Mfg
Markus
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

20:04 ,Do 2. Aug 2018,

"Aber mit Airbrakes sieht das deutlich anders aus, die Steuerbarkeit leidet massiv da die Querruder nicht ausreichend runter gehen"

Beim EG4 meinte ich damit, daß beide QR hoch gehen (4cm?) Damit wäre der Weg mit Querruder nach oben sehr beschränkt. QR nach unter sollen beim EG4 so gut wie nichts aufgrund der Lage bringen
Gruß Dirk
Pic0
Drohnenkommandant
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Q380 INAV
Furibee Fuuton 200 BF
KingKong100 BF
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Beiträge: 360
Registriert: 20:12 ,So 10. Jan 2016,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

21:37 ,Do 2. Aug 2018,

Querruder differenzierung bedeutet das ein ausschlag nach oben immer weiter als nach unten ist.
sind die brakes draussen (querruder hochgestellt) haben sie keinen weg mehr nach oben und damit muß
das abgesenkte querruder deutlich tiefer als normal fahren.
Es reicht aus die differenzierung zu negieren d.h. das querruder nach oben macht weniger weg(geht eh nicht)
Nach unten ist der ruderausschlag dann höher. Man kann die Querruder max aufstellen und bleibt so steuerbar.

mfg
markus
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

18:36 ,Fr 3. Aug 2018,

Die Funktion habe ich noch nicht auf die Differenzierung programmiert.... wollte erst mal schauen wie er sich überhaupt in der Luft verhält... So dringend sollen die Brakes ja nicht sein...
Gruß Dirk
Pic0
Drohnenkommandant
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Q380 INAV
Furibee Fuuton 200 BF
KingKong100 BF
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Beiträge: 360
Registriert: 20:12 ,So 10. Jan 2016,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

23:12 ,Fr 3. Aug 2018,

Es gibt noch andere Baustellen ich weiß doch :)

Die Airbrake differenzierung macht die Brakes aber erst nutzbar!
Also besser gleich Programmieren oder?

Nur in den Inputs für Quer eine weitere zeile die nur aktiv wird wenn du deinen Airbrake schalter betätigst.
Darin die negierte differenzierung(Ruderauschlag nach oben geringer als nach unten) festlegen.

die richtige positive differenzierung für die schon vorhandene Ail Input Zeile ist ja leicht zu erfliegen,
kann zum einstellen ja auch auf ein poti gelegt werden.
Ziel: sauber rollen um die Längsachse.

Differenzierung, Expo und Rates immer in den Inputs Programmieren.
jedes braucht seine zeile
Am Ende eine "catch All" Zeile die das ergebnis zu den Mischern weitergibt.





Mfg
Markus
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

14:24 ,So 5. Aug 2018,

Der EG4 wird mit der DSX9 (JR) mit dem integrierten Spektrum Sendemodul geflogen... Da schaut das mit dem Mischen schon ganz anders aus... Ist eine eigene Welt... Da muss ich mich erst einmal in mich gehen, wie ich bei ausgefahrene Brakes, Quer so rein mische, das nur ein Querruder runter läuft... und das nur in dem Zustand ;) Wenn die Wegebegrenzer mal richtig funktionieren würde, wäre es ja schon automatisch enthalten. Die Mischer überschreiben jedoch die Wegebegrenzer... was in meinen Augen absolut keinen Sinn macht.. sonst würde ich ja nicht begrenzen wollen..
Gruß Dirk
Pic0
Drohnenkommandant
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Q380 INAV
Furibee Fuuton 200 BF
KingKong100 BF
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Beiträge: 360
Registriert: 20:12 ,So 10. Jan 2016,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

16:21 ,So 5. Aug 2018,

Das wird.
Zuerst bitte die Endpunkte anlernen, das muß :)
Servos im Endanschlag darf niemals. Servos brennen schnell durch, ziehen evtl das bec runter.
Und Programmieren geht auch nicht.

Menü Travel Adjustment und Subtrim S47
http://www.bathmhc.co.uk/Downloads/DSX9_manual.pdf

Seite 42 Punkt 3 beschreibt wie du das Grundsetup des EG4 auf Flaperon stellst.
in der Note darunter ist beschrieben wie das Flap Menü aktiviert wird.

Damit sind drei Ail Neutralpositionen einfach anzufahren.
Thermik (2mm runter), Normal und Brake position (Max Up)
Das werden unsere Flight Modes FM0, FM1, FM2

Zum Ansteuern machst du dir es am besten einfach - Drei Flightmodes müssen her!
Ein Schalter festgelegt der die Flightmodes schaltet.
Beschrieben ab S 36.

Im Flap menü den drei Neutralpositionen jeweils einen FM zuweisen.

Ail Diff ist ab S59 beschrieben.
Es sind 2 Diff werte möglich zu schalten oder einen Wert dauerhaft einzustellen.
Wir stellen als "schalter" wieder unsere FMs ein.
Für den normalo Flug mal bei +15 anfangen
Für Brakes die keinen Weg mehr nach oben haben stellst du glatt -100 ein.
Kein hoch, nur noch runter. Aktiviert mit Flightmode zB FM2.

Gute Funke, wie meine DX7
mfg
Markus
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Kontaktdaten:
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX9 + DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, C-Fly-Dream, 4 Mini FPV-Racer, diverse Flächenmodelle, Traxxas Summit. MPX EasyGlider4 u. MPX FunRay.
DJI Mavic 1 Pro ;)
Hat sich bedankt: 540 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Alter: 57
Beiträge: 5537
Registriert: 01:19 ,Mo 7. Dez 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

20:38 ,So 5. Aug 2018,

Hallo und DANKE Markus.

"Damit sind drei Ail Neutralpositionen einfach anzufahren.
Thermik (2mm runter), Normal und Brake position (Max Up)
Das werden unsere Flight Modes FM0, FM1, FM2"

Diffenzierung ??? ;)
Habe die QRs bis 25mm nach oben und etwas weniger nach unten.
Zum Bremsen fahr ich beide 20mm hoch, dann habe ich auf einem QR
noch 5mm zum Steuern - funktioniert.
Völlig ok um bei Windstille schnell Höhe und Geschwindigkeit abzubauen.
liebe Grüße Wolfgang
Pic0
Drohnenkommandant
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Q380 INAV
Furibee Fuuton 200 BF
KingKong100 BF
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Beiträge: 360
Registriert: 20:12 ,So 10. Jan 2016,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

22:54 ,So 5. Aug 2018,

Geht so und geht besser wie oben beschrieben.

Optimal hast du gefühlt die gleiche Steuerbarkeit
bei mehr Bremswirkung, deswegen gibt es sowas.

Dazu wie beschrieben schnell Programmiert.
Ich habe jahrelang nichtmal Expo gekannt und bin vom Auto zum Flugzeug umgestiegen.
Aber aufgrung von Unwissenheit war fliegen dadurch deutlich anspruchsvoller als heute :)

Will ja auch keinen zwingen,
das wetter ist eh zu warm für irgendwas.

Mfg
Markus
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

19:14 ,Mo 6. Aug 2018,

Wegebegrenzung ist ja schon damals gesetzt: siehe Eintrag, das die Einhängung und der Weg von einem QR nicht gepasst hat.
Mittelstellung ist via Subtrimmung eingestellt.
Ein Schalter ist für normal Flug, Thermik und Brakes belegt.. maximale Ausschläge und Differenzierung nach Anleitung.
Einzig wie die Begrenzung der hochzugehenden QR bei den Brakes (beide QR 4cm hoch) und der normalen Stickbewegung in der JR zu proggen geht, ist mir noch nicht wirklich klar....

Werde das Modell mal kopieren und mit der Kopy spielen...bevor ich das originale Modell verstellen werden... Danke für das raus suchen...
Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Alter: 54
Beiträge: 8974
Registriert: 13:36 ,Mo 27. Jul 2015,

Re: Easyglider 4 => als immer dabei?

21:16 ,Mo 6. Aug 2018,

Wolfgang Blumen hat geschrieben: ....
Zum Bremsen fahr ich beide 20mm hoch, dann habe ich auf einem QR
noch 5mm zum Steuern - funktioniert.
Völlig ok um bei Windstille schnell Höhe und Geschwindigkeit abzubauen.
Hast 7cm Weg nach oben?

Ich weiß schon, warum ich die Taranis liebe.... aber immer im Auto bei den Temperaturen möchte ich ihr nicht zumuten... daher die DSX9... Flugmode's habe ich nicht programmiert, dafür die Flaps auf dem dazugehörigen 3 Wege Schalter. Er war/ist schon auf Switch programmiert... nur bekomme ich den gammligen Ail. Diff nicht auf den Flap Schalter... Zur Auswahl steht nur AIL, GER, RUD und Mix. Dummerweise komme ich per Mixer auch nicht an die Schalter *grrrrr* Der Flap im Mixer zeigt mir unter Schalterstellung nur Pos 1 und 0; 0 dafür 2x... jeweils die Max Positionen :ireful1:
Gruß Dirk

Zurück zu „FPV Flugzeuge“



Insgesamt sind 77 Besucher online :: 4 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 73 Gäste
Mitglieder: Baumi, Bing [Bot], gifsim, Google [Bot]
Der Besucherrekord liegt bei 664 Besuchern, die am 18:11 ,Mo 11. Nov 2019, gleichzeitig online waren.
Beiträge insgesamt 76073
Themen insgesamt 5218
Mitglieder insgesamt 3362
Unser neuestes Mitglied: gifsim
Heute hat kein Mitglied Geburtstag