12V Ladecontroller für KFZ Batterie gesucht...

Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Beiträge: 2575
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

12V Ladecontroller für KFZ Batterie gesucht...

23:39 ,Sa 21. Mär 2020,

Hallo,
Da ich gerade dabei bin einen Kastenwagen in ein Wohnmobil umzubauen und dabei möglichst autark sein möchte, wird meine komplette Elektronik im KaWa ausschließlich auf 12V laufen.
Das einzige 230V Gerät wird ein 230v/12v Servernetzteil sein das meine Geräte mit Strom versorgen soll wenn ich Netzspannung zur Verfügung habe.
Da ich kein zusätzliches Netzteil zum Batterie laden verbauen möchte suche ich einen Laderegler der mit den vorhandenen 12V aus dem Servernetzteil meine Boardbatterie laden kann.

Leider weiss ich nicht wirklich was da das richtige ist... Kann mir da jemand von euch helfen ?

Mein Servernetzteil bring 460Watt und als Laderegler hätte ich sowas im Auge: € 7,47 21%OFF | 20A Generator Netzteil Solar Cells Ladung Control Modul für 12 v und 24 v Batterie Schutz Bord 10 v zu 30 v DC Eingang
https://s.click.aliexpress.com/e/_BUT25H
Gruß Sven
Langob
Schwadronsführer
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Bastler und habe ab und zu mal Erfolg!
Im Regal stehen momentan:
Zwei Spark,
zwei Air,
eine Mavic pro und eine M 2 pro
eine P 4 pro obsidian und eine P 4 Advanced
die Inspire 2 macht noch „Mucken“!
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Alter: 65
Beiträge: 541
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: 12V Ladecontroller für KFZ Batterie gesucht...

10:17 ,So 22. Mär 2020,

Grüß Dich Sven, Du baust da aber schon eine zyklenfeste Batterie ein? Oder willst Du das alles auf die Starterbatterie hängen? Für eine zyklenfeste reicht der Regler nicht. Da brauchst einen bei dem Du die Ladegrenzen einstellen kannst um einerseits ein Überladen als auch ein Tiefentladenen zu verhindern.
Ich hatte bei meiner 12V Anlage immer Korrosionsprobleme und dann viel mir das „Werkl“ immer wieder aus. Bin dann auf 24V umgestiegen.....
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Beiträge: 2575
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: 12V Ladecontroller für KFZ Batterie gesucht...

14:24 ,So 22. Mär 2020,

Nein, ich möchte eine Fahrzeug- & eine Camperbatterie haben. Beide sollen bei stehendem Motor getrennt voneinander arbeiten.
Bin da noch vollkommen Jungfräulich was das angeht. Am Wowa hatte man früher einen 2. Akku der wurde beim fahren mit geladen und alles war gut. Jetzt braucht es Ladebooster und was weiss ich noch fürn Mist.

Kurz und schmerzlos: Mir stehen 12-14V zur Verfügung, ob die jetzt aus der Lima oder meinem Netzteil kommen, spielt ja keine Rolle. Dafür suche ich einen Ladecontroller Ladebooster oder was weiss ich das mir den 2. Akku vollknallt ohne mich gleich genausoviel zu kosten wie 3 Wochen Urlaub mit Vollpension auf Kuba zur Haupt Reisezeit...
Gruß Sven
Langob
Schwadronsführer
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Bastler und habe ab und zu mal Erfolg!
Im Regal stehen momentan:
Zwei Spark,
zwei Air,
eine Mavic pro und eine M 2 pro
eine P 4 pro obsidian und eine P 4 Advanced
die Inspire 2 macht noch „Mucken“!
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Alter: 65
Beiträge: 541
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: 12V Ladecontroller für KFZ Batterie gesucht...

15:44 ,So 22. Mär 2020,

Mit WoMo hab ich keine Erfahrung. Hab aber eine Inselanlagen auf der Berghütte. Im Grunde das selbe, weil es ja egal ist von wo der Strom herkommt.... Allerdings brauchst dann sicher bei der Lichtmaschine irgend ein Management das erkennt welche Batterie zu laden ist und das verhindert dass sich die Batterien gegenseitig laden oder entladen... zum Laden mit der externen Stromquelle brauchst einen weiteren Laderegler. Immer wichtig, dass die Ladegrenzen einstellbar sind. Überladen und auch tiefentladenen mögen die Bleiakkus absolut nicht!
Die zyklenfesten Batterien haben halt ihren Preis! Kommt natürlich drauf an, was Du alles drauf hängen wirst. Sobald Du aber an ein Kühlgerät denkst, brauchst schon einen ordentlich Akku, der dann im Bereich von fünf Hunderter und drüber ist. Eine Starterbatterien zu nehmen macht wenig Sinn, die mag das langsame Entladen nicht und gibt bald den Geist auf.
Ich denke Du wirst da warten müssen bis sich hier ein „Caper“ meldet.
Pic0
Drohnenkommandant
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Q380 INAV
Furibee Fuuton 200 BF
KingKong100 BF
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Beiträge: 362
Registriert: 20:12 ,So 10. Jan 2016,

Re: 12V Ladecontroller für KFZ Batterie gesucht...

13:05 ,Mo 23. Mär 2020,

Ich habe es so gemacht.
Per Relais Schaltung (Steuerplus vom Fahrzeug)
Werden alle Verbraucher bei laufendem Motor auf die Fahrzeug Batterie geschaltet. Das sorgt für Licht, Toilette und Kühlschrank während der Fahrt ohne die Camping Batterie zu belasten.


Ich habe einen Booster für das Laden der Campingbatterie aber das ist nicht nötig bei einem Wohnmobil da Kabellänge und Nadelöhr AHK Stecker entfallen, eine brauchbare Ladespannung an der Batterie ankommt. OK, er lädt auch nur bei Steuerplus und trennt insofern auch Fahrzeug Batterie und Camping Batterie... Könnte aber auch per Relais Schaltung realisiert werden...

Desweiter übernimmt eine USV eine Wandlung von 12V zu 230V AC und das Laden der Campingbatterie bei 230V Aussenanschluss, dabei werden die 230V Steckdosen auch automatisch auf Aussenanschluss umgeschaltet. 230V reicht nicht zum Kaffee kochen,
Aber sehr gut zum Laptop laden usw.

Das Feinladen des Gelakkus übernimmt eine Solaranlage mit Laderegler Steca 30A,
Alle 12 V Verbraucher laufen hier rüber,
Hier wird intelligent entschieden woher der Strom entnommen wird.

Das Parallel Anschlüssen von Ladequellen macht keine Probleme.

Bis auf die Solarpanels würde alles gebraucht gekauft.
Die Preise bleiben im Rahmen. Für weniger 10Euro
Wird's Pfusch.

Mfg
Markus
Langob
Schwadronsführer
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Bastler und habe ab und zu mal Erfolg!
Im Regal stehen momentan:
Zwei Spark,
zwei Air,
eine Mavic pro und eine M 2 pro
eine P 4 pro obsidian und eine P 4 Advanced
die Inspire 2 macht noch „Mucken“!
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Alter: 65
Beiträge: 541
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: 12V Ladecontroller für KFZ Batterie gesucht...

15:57 ,Mo 23. Mär 2020,

Alles klar, mit einem Relais ist das eine einfache Lösung!
Wie hast Du gelöst das im Extremfall (beide Batterien laden, Licht + Scheibenwischer + Sitzheizung +++) die Lichtmaschine nicht verglüht. Ich meine, ein zusätzlicher Akku kann schon mal ordentlich ziehen.
Benutzeravatar
Lurchi77
Forumskönig
Wohnort:: Wächtersbach
Kopter & Zubehör: DJI mavic Pro, CX 20 Faltbar mit CX 21 Parts,
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Beiträge: 2575
Registriert: 09:33 ,Sa 4. Jun 2016,

Re: 12V Ladecontroller für KFZ Batterie gesucht...

06:35 ,Mi 25. Mär 2020,

Die Lima von meinem Trafic Kawa soll mit 160-180A schon ordentlich Dampf haben. Das liegt vermutlich am elektrischen Zuheizer.

Ich glaube ich werde mich wohl doch mal in die Materie einlesen. Eigentlich war es genau das was ich nicht wollte aber um den Kram für mich bedarfsgerecht zu bauen muß das wohl sein.
Gruß Sven
Langob
Schwadronsführer
Wohnort:: Klagenfurt
Kopter & Zubehör: Bin Bastler und habe ab und zu mal Erfolg!
Im Regal stehen momentan:
Zwei Spark,
zwei Air,
eine Mavic pro und eine M 2 pro
eine P 4 pro obsidian und eine P 4 Advanced
die Inspire 2 macht noch „Mucken“!
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Alter: 65
Beiträge: 541
Registriert: 18:33 ,Mo 28. Aug 2017,

Re: 12V Ladecontroller für KFZ Batterie gesucht...

10:50 ,Mi 25. Mär 2020,

Irgendwie haben wir da das Pferd von hinten aufgezäumt!!
Am Beginn sind mal zwei Fragen zu klären:
Was soll mit der Anlage alles betrieben werden?
Welche Dauerabnehmer sind geplant?
Zum ersten: wenn nur Kleinverbraucher mit einer gesamten Leistungsaufnahme im Startbereich unter 100W geplant sind, dann reicht ein kleiner, kombinierter Wechselrichter mit integrierten Laderegler im Kostenbereich von 50 bis 100.- Euronen. Sind aber größere Abnehmer, wie z.B. eine Kaffeemaschine oder gar ein Kühlgerät geplant, dann braucht es schon was Leistungsstärkeres! Weil diese Geräte in der Anlaufphase schon mal 500 manchmal auch 1000 Watt ziehen!
Zum Zweiten betrifft das die beliebte Kühlbox: da stellen sich zwei weitere Fragen: wieviel zieht die pro Stunde und wie lange sind die max. Phasen zwischen dem Aufladen? Davon hängt neben der Leistungsfähigkeit des Wechselrichters (falls eine Wechselstromanlage geplant ist?) auch die Größe des Akkus ab. Wobei für ein Kühlgerät schon ein sehr großer Akku eingebaut werden muss.
Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass es klüger ist von Beginn an etwas großzügiger zu planen. Habe meine Inselanlagen in den vergangenen 20 Jahren schon drei mal vergrößern müssen....
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Elektronik + Bastlerecke Allgemein“



Insgesamt sind 80 Besucher online :: 5 sichtbare Mitglieder, 0 unsichtbare Mitglieder und 75 Gäste
Mitglieder: Bing [Bot], DerMarkus, dft601, Google [Bot], mastersurferde
Der Besucherrekord liegt bei 664 Besuchern, die am 18:11 ,Mo 11. Nov 2019, gleichzeitig online waren.
Beiträge insgesamt 77724
Themen insgesamt 5333
Mitglieder insgesamt 3502
Unser neuestes Mitglied: grzegorz
Heute hat kein Mitglied Geburtstag