Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Propeller /Motoren /ESCESC -Timing Settings

Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 5101
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. Weiters CX-21, Syma X5C
S-Idee 1151
http://www.kopterforum.one
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal
Kontaktdaten:

ESC -Timing Settings

Ungelesener Beitragvon doelle4 Sa 26. Nov 2016, 22:22

Diese können nach dem was ich so mitbekomm auch zu defekten führen bei gravierenden Mißverhältniss aber auch die Effizienz steigern.
Habe hier Video gefunden wo mit 2300 KV Motor verschiedene Settings getestet wurden.
Ergebnisse gibts in Tabelle bei 2.21 Minuten
Nehme aber mal an der Logik nach das es auch eine Rolle spielt welche Props drauf sind (Proplast) wieviel "Vorzündung" man dem Motor an den Elektromagspulen geben kann damit Stator schön im Takt mitläuft.
Bei steileren und größeren Props wie Norm würde ich eine Stufe niedriger wählen...
https://www.youtube.com/watch?v=QM22pjFP2eQ

Gruß Hans


http://kopterforum.at - Das Drohnenforum für Bastler
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 5718
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: ESC -Timing Settings

Ungelesener Beitragvon DeWe So 27. Nov 2016, 08:51

Mit dem falschen Timing kannst du die ESC's auf alle Fälle abrauchen lassen... Z. B zu hohes Timing und dann das ESC schön im unteren Teillastbereich betreiben.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 6923
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Tarot FY650 >>> TEILEBÖRSE
AT21 FPV Racer
Taranis X9D+
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: ESC -Timing Settings

Ungelesener Beitragvon Baumi So 27. Nov 2016, 09:09

Moin

Leider habe ich mich nie wirklich mit der ESC Programmierung beschäftigt. Somit ist das absolutes Neuland für mich.
Was mir aber einleuchtet ist, dass es sehr wichtig ist.
Stelle mir das ein bisschen wie beim Verbrennungsmotor vor wo Zündzeitpunkt, Einspritzmenge etc. geregelt werden. Früher vieles per Hand, heute per Steuergerät.

Suche auch noch optimale Einstellungen für mein neuestes Projekt mit "kleinen" Motoren aber viel kV. Das ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen :(

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 5101
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. Weiters CX-21, Syma X5C
S-Idee 1151
http://www.kopterforum.one
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal
Kontaktdaten:

Re: ESC -Timing Settings

Ungelesener Beitragvon doelle4 So 27. Nov 2016, 13:11

Was mir bei Recherchen auch aufgefallen ist das viele berichten das bei niedrigen bzw zu niedrigen Timing die Motoren brummig laufen

https://www.youtube.com/watch?v=pUKtjiWiyiA

Da Erklärungen generell Magelware sind bisher versuche ich es mal. Wers besser weis kanns ruhig korrigierren denn das ist Sinn von Threads.

Das Magnetfeld läuft durch die Spulen im Kreis und zieht passenden Magnet der Motorglocke immer passend nach im Idealfall.
Ist die Sache aus dem Takt und das Timing zu niedrig dann nimmt der Motor schwer drehzahl auf und wird teils gehemmt da die Motorglocke weiterlaufen möchte und schon die Spaule passiert hat , bloss diese hat noch geringes Magnetfeld und hindert ihn auf die nächste Spule weiterzuspringen erst beim umschalten auf nächste Spule beschleunigt er wieder und kann weiterwandern.

Das könnte das brummige Verhalten bei zu niedrigen Timing erklären wo immer vor Wechsel der Motor nicht weiterkann und etwas gehemmt wird.
Ist der Magnetfeldwechel (Timing) zu schnell dann läuft den Magneten das Magnetfeld davon.
Das dürfte in zweierlei Hinsicht ein problem sein denn die Jedweilige Spule die schon aktiv ist kann ihn Magnetfeld /Energie noch nicht an die Glocke weitergeben wie auch das der passende Magnet eine unpassende Spule noch teilüberstreift und dort einen Strom indiziert der in den ESC rückgespeist wird.
Also dort wo das ESC Strom abgeben will kann es die Energie nicht richtig loswerden und dafür kommt auf unpassender Leistung noch was retour was die Bauteile auf dem flaschen Fuß erwischt und überbelastet.

Das Timing dürfte daher von Spulenanzahl, KV und Prop abhängen.
Denn bei z.b. extremem Motor mit nur 6 Spulen macht sich ein Magnetfeldwechsel vom verbauten WInkel viel gravierender bemerkbar wie bei 18 Spulen wo nur es viel kleinern Winkel weiterspringt.

Auch folgt die Motorglocke im Leerlauf dem Magnetfeld natürlich viel schneller und leichter wie mit einem bremsenden Prop.
Ist dann ein extremer Prop drauf mit 50er und mehr Steilheit der ev noch etwas größer ist wie üblich eingesetzt dann tut sich die Glocke auch schwerer dem Magnetfeld zu folgen und aus Mid Timing wird für die Magnete dann real Mid-High oder High was ev auch effenizienter ist bloss wenns zu extem wird auch ESC ausfall bedeuten kann.

Andererseits verbessert ein gutes Timing das nicht zu niedrig ist die Effizienz da der Motor schön nachschnurren kann ohne gehemmt zu sein, nur passen muss es. Denke sehr erfahrende werden das am Verhalten bei Gasgeben und Geräusch erkennen ob gut passt.

Hier ein Links wo viele Sachen erklärt werden.
http://rc-powerboat-team-schleiden.jimd ... arametern/
https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q= ... wA&cad=rja
Meine Bilanz: zu niedriges Timing oder zu hohes kann ESC zerstören und dazwischen kann man die Effizienz und das ansprechverhalten abstimmen
Gruß Hans


http://kopterforum.at - Das Drohnenforum für Bastler
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 2117
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18.
T-Drones 380er Hexacopter.
Micro Hexa 180mm.
EACHINE QX90.
Traxxas Summit.
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal
Kontaktdaten:

Re: ESC -Timing Settings

Ungelesener Beitragvon Wolfgang Blumen So 27. Nov 2016, 13:35

Danke Hans,
für Deine aufwendige Recherchen :D

Sehr interessant werde mich da auch noch weiter einarbeiten. ;)


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 5101
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine. Weiters CX-21, Syma X5C
S-Idee 1151
http://www.kopterforum.one
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal
Kontaktdaten:

Re: ESC -Timing Settings

Ungelesener Beitragvon doelle4 So 27. Nov 2016, 15:28

Früher glaubte das das Timing primär von der KV Zahl abhängt, nachdem ich das ganze durchgegangen bin weis ich aber das es wesentlich mehr von der Pol/Spulenzahl abhängt und dem Schrittwinkel von einer Spule zur nächsten.
Kleine Motoren mit wenig Spulen rauchen daher schnell ab da grosses Missverhältniss besteht da die ESC meist mit abstimmung auf 12-14 Spulen ausgeliefert werden welche bei 22xx Motoren üblich sind. Daher laufen 920 KV 2212 Motoren wie auch 2300 KV Racer Motoren die fast gleichen Aufbau trotz KV Differenz haben meist problemlos.
Etwas Feinanpassungen sind aber möglich und kein Nachteil..

Paralellen zu Benzinmotoren sind da: Wenig Vorzündug = viel Drehmoment bei niedriger Drehzahl aber Motor machtab der Mitte kaum mehr Schwung und läuft künstlich gebremst und braucht viel Sprit.
Viel Vorzündung: Motor hat unten kaum Bumss , läuft aber wie ne Turbine hoch und kann dabei auch defekt werden durch überbeanspruchung der Komponenten.

Gruß hans


http://kopterforum.at - Das Drohnenforum für Bastler

Zurück zu „Propeller /Motoren /ESC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Thread dazu
ZEROTECH 4K /13Mp GPS Quadcopter
Thread dazu hier


Kopterforum-Shirt