Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Do 19. Apr 2018, 09:08

Nene .. man muß erstmal eine Sache fertig machen bevor man ne neue anfängt !

Ausserdem muss es nicht unbedingt sein das das andere Modell beim ersten mal besser fliegt der frust wird nur größer sein wenn es kaputt geht !

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Do 19. Apr 2018, 11:09

@Boris: Deine Vorgehensweise mit dem Autotrim die ist absolut richtig, blos hab ich das halt so noch nicht gemacht.

Beim S800 ist es halt schwierig, weil die Ruder von haus aus schon deutlich außerhalb der Neutralstellung stehen müssen. Ich habe eben immer zuerst geschaut, dass ich einen Vogel im Passthrough mechanisch einstelle und diese Vorgehensweise ist beim S800 eben suboptimal.

Der TBS-VTX ist natürlich eine andere Nummer - wie auch beim Preis. Inzwischen kaufe ich aber auch lieber die hochpreisigeren Komponenten vor ich 3 mal irgendwelchen Mist kaufen muss.

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fandi Do 19. Apr 2018, 11:10

pacman111178 hat geschrieben:Nene .. man muß erstmal eine Sache fertig machen bevor man ne neue anfängt !


So einen Job suche ich auch noch :girl_cray2:
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Do 19. Apr 2018, 13:40

Vergesst diese einstellung ! Ist Müll !!
Gruss Boris
Zuletzt geändert von pacman111178 am Do 19. Apr 2018, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Boris
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Do 19. Apr 2018, 13:50

mastersurferde hat geschrieben:@Boris: Deine Vorgehensweise mit dem Autotrim die ist absolut richtig, blos hab ich das halt so noch nicht gemacht.

Beim S800 ist es halt schwierig, weil die Ruder von haus aus schon deutlich außerhalb der Neutralstellung stehen müssen. Ich habe eben immer zuerst geschaut, dass ich einen Vogel im Passthrough mechanisch einstelle und diese Vorgehensweise ist beim S800 eben suboptimal.

Der TBS-VTX ist natürlich eine andere Nummer - wie auch beim Preis. Inzwischen kaufe ich aber auch lieber die hochpreisigeren Komponenten vor ich 3 mal irgendwelchen Mist kaufen muss.

Gruß
Stefan
Mit dem 3 mal kaufen muss ich dir recht geben... aber ich hatte auch mal 1 mini GPS von BG das war sowas von super .. haben es dann direkt noch 2 mal bestellt .. und was war die anderen 2 waren wohl aus ner B serie und total grottig !

Das mit den klappen ist bei dem Blackwing auch so .. lies sich im Passthru nicht starten geschweige denn fliegen . Jetzt wo er im Passthru fliegt stehen die Klappen total ungleich !

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Do 19. Apr 2018, 21:36

Heute mal den Servo-Autotrim durchgeführt. Die stehen jetzt nochmals etwas extremer, als ich sie selber erflogen hatte. So liegt er jetzt aber stabil in der Luft.
Bei einem Autostartversuch hatte ich nicht aufgepasst und den manuellen Mode eingestellt - ist fast schief gegangen, da meiner Knüppelausschläge nach dem Startvorgang eher für den Angle-Mode gepasst hatten. Kurz vor dem Boden habe ich ihn dann aber noch abgefangen bekommen.

Die nächsten Tage werde ich mich noch am Autotune versuchen. Akutell pumpt der Vogel etwas auf der Pitch-Achse und Roll ist mir noch etwas zu zappelig. Mal sehen, wie gut das Autotune arbeitet.

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Fr 20. Apr 2018, 09:14

mastersurferde hat geschrieben:Heute mal den Servo-Autotrim durchgeführt. Die stehen jetzt nochmals etwas extremer, als ich sie selber erflogen hatte. So liegt er jetzt aber stabil in der Luft.
Bei einem Autostartversuch hatte ich nicht aufgepasst und den manuellen Mode eingestellt - ist fast schief gegangen, da meiner Knüppelausschläge nach dem Startvorgang eher für den Angle-Mode gepasst hatten. Kurz vor dem Boden habe ich ihn dann aber noch abgefangen bekommen.

Die nächsten Tage werde ich mich noch am Autotune versuchen. Akutell pumpt der Vogel etwas auf der Pitch-Achse und Roll ist mir noch etwas zu zappelig. Mal sehen, wie gut das Autotune arbeitet.

Gruß
Stefan
Hi Stefan .. genau so habe ich den Mini Skyhunter ( 1.30m Spannweite ) mal klein gemacht . Auto Launch auf Einzelnen Schalter und Ausversehen Passthru angewählt gehabt leider war der Skyhunter nach dem Launch nicht sehr hoch und ich wollte auch direkt ne enge Kurve fliegen , hat dann auf der Straße geendet . Seitdem liegt der Launch mit auf dem Schalter vom Angel Mode !

Der Servo Trim war schon immer ein geiles Feature was eigentlich gut funktioniert, freut mich wenn es bei dir auch so gut funktioniert !

Aber warum hast du die Ausschläge in der Funke Minimiert .. wird doch auf der Pids seite eingestellt Roll und Pitch Rates für Angel bzw Horizon und für Manuell gibt es ja jetzt auch seine eigenen Rates !

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Fr 20. Apr 2018, 09:34

pacman111178 hat geschrieben:Aber warum hast du die Ausschläge in der Funke Minimiert .. wird doch auf der Pids seite eingestellt Roll und Pitch Rates für Angel bzw Horizon und für Manuell gibt es ja jetzt auch seine eigenen Rates !


Hi Boris,

das ist vielleicht etwas schlecht verständlich rübergekommen: Im Angle-Modus bewegst Du den Knüppel mit den Fingern tendenziell viel weiter als im manuellen Modus, wo Du zum Geradeausfliegen die Knüppel fast nur um die Nulllage herum bewegst.

Die Idee, den Flugmodus mit dem Autostartschalter permanent auf Angle zu setzen ist eigentlich recht gut. Mal überlegen. Den Z-84 stelle ich beim Starten normalerweise gleich auf AutoHold (Loiter). Dann macht er gleich in 30 oder 40 Metern Höhe seine Kreisbahnen und ich kann in Ruhe die FPV-Brille aufsetzen.

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Sa 21. Apr 2018, 13:57

Hi ,der Launch wurde ja dahin getuend das man das mit Rth zusammen schaltet ( So macht der Parrot Disco das auch ) dafür gibt man dann keine launch Timeout zeit an sondern eine Launch höhe danach wird Rth eingeleitet und er kreist über dem Startpunkt ( Man sollte aber nicht programmieren das er bei jedem Rth landen soll höchsten nur bei FS ) . Sowas ist auf der wilden Wiese natürlich hervorragend aber Ich sag mal am Dorper Weg oder auf nem Modellflugplatz gibts da probleme da ist denke ich mal deine lösung mit dem Loiter besser , du gibst doch auch die Launch höhe ein oder ?

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Sa 21. Apr 2018, 15:30

Hi,

nein, die Launch-Höhe ergibt sich auch dem Startwinkel, der Zeit und der Geschwindigkeit. Wenn Du den Vogel dann mal sauber eingestellt hast und er vernünfitge Loiter Kreise fliegt, dann passt das auch alles zusammen.
Ich war gerade auf der Wiese und habe einen Akku für das Autotune verflogen. Das hat deutlich was gebracht. Die PID-Einstellungen wurden deutlich nach oben korrigiert und somit sind Kreise jetzt recht sauber.
Mit dem zweiten Akku habe ich dann noch einen FPV-Rangetest gemacht. Geht ganz ordentlich. Gemessen habe ich am FPV-Sender etwa 430mW. Mit ordentlichen Antennen geht das dann schon richtig weit.

Die nächsten Tage werde ich noch die Ergebnisse vom Autotune posten.

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Sa 21. Apr 2018, 15:56

lol.. Stefan .. das Ziel ist es mit wenig viel zu erreichen... sprich 25 mW !! Hast du irgwelche Informationen über den Pwm in am Vtx ? Die Beschreibung bei BG ist ja mehr als ungenügend !

Zu Launch + Loiter : Dann gib doch die Launchhöhe an dann haste immer die selbe höhe das andere ist ja total durch den Wind beeinflussbar !

Denk dran .. Auto Tune in jedem Wetter machen... es kann sein das dein flieger wenn du es ohne Wind machst an einem Windigen tag total rumflattert !

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde So 22. Apr 2018, 20:28

Nabend Boris,

ehrlich gesagt, halte ich 25mW bei so einem Vogel für viel zu riskant. Der macht 110km/h und ist nicht so wendig wie ein Racecopter. Bei 25mW bist Du zu einem Tracker gezwungen bzw. hast ein recht hohes Risiko von einem Bildtotalausfall.

pid-autotune-s800.PNG


Hier mal das Ergebnis vom Autotune.

Gruß
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 So 22. Apr 2018, 21:03

Hi die Werte sehen ziemlich normal aus .. hast auf jeden fall nen starken Pitch wert da kannst du enge Kurven fliegen ...
Ich fliege den Eachine Black Wing mit 50mW der fliegt bis zu 150 km/h ... heute sogar mal im Mitwind knapp 170km/h !

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde So 22. Apr 2018, 21:25

Hast Du die 50mW auch mal nachgemessen? Nicht, dass es 100 sind.

... dann muss ich mir den Black Wing auch mal anschauen. :good:
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 So 22. Apr 2018, 21:52

mastersurferde hat geschrieben:Hast Du die 50mW auch mal nachgemessen? Nicht, dass es 100 sind.

... dann muss ich mir den Black Wing auch mal anschauen. :good:
Ich habe nix zum messen.. aber es wirkt eher wie 30mW

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde So 22. Apr 2018, 22:16

Fast vergessen: zu meinem FPV-Sender EWRF 7086TM3

Der PWM-Eingang schein ein Smart-Audio-Port zu sein. Habe ich aber selber nicht ausprobiert. Auch in der Anleitung ist da recht wenig beschrieben.
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Mo 23. Apr 2018, 07:02

Ja wäre ja ein richtig cooler Sender bin ganz gespannt drauf .. hat mal jemand probiert das halbe BF Lua, also quasie nur die Video einstellungs Page in Inav an zu wenden ? Vielleicht geht es ja !

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Mo 23. Apr 2018, 13:47

Hi Boris,

dafür fehlt noch die Implementation in Inav. Aktuell funktioniert nur die Smart-Audio Konfiguration des Senders über das OSD. Die Funktionalität über die Taranis gibt´s aktuell noch nicht.
Wobei man einen Port vom Crossfire-Empfänger als Smart-Audio konfigurieren könnte. Aber keine Ahnung wie das dann funzt.

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Mo 23. Apr 2018, 14:29

Hi Stefan ,
da sagst du was .. war am Platz und mein Flieger hat nicht genug querruder um zu stabilisieren und ich hatte kein Otg Kabel oder Laptop dabei... dabei hätte ich den FF - Roll wert ja mit dem Osd Hochsetzen können . Mist man hat es alles schonmal gemacht und es fällt einem in gewissen momenten nicht ein . Leider sind im Black Wing oder auch im Naja ,wo der Sender rein kommen soll Externe Osd's verbaut ,ich denke nicht das die Smart Audio unterstützen , es gibt wohl auch keine neuere Software für diese externen Osd's . Habe da Scarhab Osd 1.6.8 drauf .. die 1.7.0 version sollte dann wohl geld kosten !

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Mo 23. Apr 2018, 18:36

Hi Boris,

ich hab das gerade am Wing ausprobiert. Da ist auch ein externes OSD dran. Ich kann damit die PID-Werte und alles mögliche verstellen.
Auf dem OSD habe ich die MW-OSD 1.8 am laufen. Für MW-OSD habe ich mal eine Lizenz gekauft. Die gekaufte Lizenz lief noch unter Google Chrome und die hat sich auf die aktuelle Standalone übertragen lassen.

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Mo 23. Apr 2018, 18:48

Ich habe die eben gekauft .. habe einen Download link bekommen aber keinen Code .
Somit kann ich die einstellungen nicht ins Osd Laden nur sehen wie es aussehen könnte !


Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Mo 23. Apr 2018, 19:01

Für normale Anwendungen kannst Du das OSD direkt über die GUI flashen (also Firmware drauf).
Die GUI gibt´s hier:
https://github.com/ShikOfTheRa/scarab-o ... D_GUI/R1.8

Nur wenn Du z.B. die Baudrate ändern willst, (Musste ich wegen Softserial), dann musst Du den Sourcecode vom MW-OSD runterladen und per Aruduino ändern.

Du solltest vom Verkäufer ein Lizenz-File erhalten haben.
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Mo 23. Apr 2018, 19:02

Allesnwunderbar Flashen konnte ich auch schon ohne Adruino .. nur die Lizenz fehlt ..

Hier steht dauer normalerweis 30min es kann aber auch bis zu 2 Tagen dauern ....

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
pacman111178
Drohnenkommandant
Beiträge: 215
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:32
Wohnort:: Dahlem
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon pacman111178 Mi 25. Apr 2018, 17:35

Alles in Ordnung bei mir ,flashen und einstellen hat wunderbar geklappt .. nur geflogen bin ich noch nicht. Danke an Fandi , er hatte mich auf den Spamordner aufmerksam gemacht wo meine Lizenz Email drin war!

Gruss Boris
Gruß Boris
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Mi 25. Apr 2018, 21:59

Na prima.

Wir waren auch gestern und heute mit dem S800 draußen. Macht richtig Laune, damit FPV zu fliegen. Vor allem, wenn man dann mal Vertrauen in die Technik bekommt. :D

Gruß und guten Flug
Stefan
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Reptile X4r 220 mm
    von Fusch » Sa 17. Dez 2016, 12:06 » in FPV Racer - alle Typen
    7
    862
    von Fusch Neuester Beitrag
    So 23. Apr 2017, 22:40
  • Landegestell für S800
    von DanielHecker » So 26. Jun 2016, 09:55 » in Hexacopter / Octocopter
    6
    750
    von DanielHecker Neuester Beitrag
    So 26. Jun 2016, 11:23
  • ZMR-250 Aufbau und Konfiguration
    von Wolfgang Blumen » Mo 22. Mai 2017, 12:40 » in FPV Racer - alle Typen
    30
    1086
    von Fandi Neuester Beitrag
    Mo 17. Jul 2017, 09:25

Zurück zu „FPV Flugzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


FPV Antennen