Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Benutzeravatar
mcdark
Schwadronsführer
Beiträge: 463
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:49
Wohnort:: Römerberg
Kopter & Zubehör: ETB 250, 3 x CX21 mit Pixhawk , diverse Flächenflieger
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mcdark Do 31. Aug 2017, 11:51

Hallo Zusammen,
da wir nun 2 S800 von HK umsonst bekommen haben (Gutschrift für beide weil Beschreibung online fehlerhaft war) haben wir nun "Spielgeld" über um die Wings mit einem FC auszustatten, da ich mir etwas schwer mit dem F3 INAV tue will ich das hier mal zur Diskussion stellen mit pro und Contra, natürlich soll hier vor allem ein Baubericht draus werden und zwar so genau wie möglich.
FANDI hat ja glaub auch schon einen S800 oder ?

Hier zunächst was bisher da ist:
S800 Kit Version also ohne Elektronik und Motor usw.
Servos 9g von Conrad , bzw auch vom Chinamann
1806 T Motoren 1400KV
2205 2300KV
20A ESC mini
30A ESC normale Größe

Nuris ohne FC fliege ich schon seit Mai 2008 so hab ich angefangen, hab noch immer meine K10 Nuris vom Cüneyt das waren die besten.

Nun stehen zum FC folgende Kanditaten , wobei ich nur zu APM wirklich was sagen kann:

APM, Pixhawk, event Mini
Fy-41AP , event. lite (keine Umstellung auf Copter)
F3 mit INAV

Ziel ist wie gesagt wenn umbau auf FC soll Stabilisierung incl. Höhe halten , RTH, und Missions möglich sein. Ebenso wird auf dem Videobild OSD benötigt.
Das ganze soll möglichst leicht zu konfigurieren sein, der Preis ist mir nicht wichtig solange das ganze einfach und stabil zu machen ist.
Im Hinblick das wir für den Winter einen Mini Talon planen mit einer Flugreichweite von > 100km Flugstrecke... aber das ist noch lange hin :-)
Und meistens fliegen Sie doch :D
Benutzeravatar
Fingadar
Profipilot
Beiträge: 99
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 13:07
Wohnort:: Obernburg am Main
Kopter & Zubehör: Hexakopter mit redundantem Pixhawk/Arducopter und RasPi3 Companion
EZ-WifiBroadcast mit Auvidea HDMI-In
FLIR Vue Pro R 640
Lightware SF11 Lidar
IR-Lock Precision Landing
Emlid REACH RTK
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fingadar Do 31. Aug 2017, 12:19

Also ich wäre total gespannt, wenn Ihr das Teil mit einem Pix und Arduplane bauen würdet. Dann würde ich mich vielleicht später auch noch mal mit dranhängen...

Viele Grüße,
Stefan
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3984
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 31. Aug 2017, 12:59

Hallo

... sehr interessant.

Zum FC möchte ich anmerken, das sowol beim PixFalcon noch beim
Micro-Pix keine funktionierende Servo-Ansteuerung möglich war, bzw
mir das nicht gelungen ist, auch nicht mit ext. Versorgung der Servos.

Ähnliches befürchte ich beim Mini-APM.
Hat da jemand Erfahrung, bevor ein ungeeigneter FC angeschaft wird ?
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Fingadar
Profipilot
Beiträge: 99
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 13:07
Wohnort:: Obernburg am Main
Kopter & Zubehör: Hexakopter mit redundantem Pixhawk/Arducopter und RasPi3 Companion
EZ-WifiBroadcast mit Auvidea HDMI-In
FLIR Vue Pro R 640
Lightware SF11 Lidar
IR-Lock Precision Landing
Emlid REACH RTK
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fingadar Do 31. Aug 2017, 13:04

Hallo Wolfgang,
erzähl mal kurz, was ging denn nicht?

Viele Grüße,
Stefan
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3984
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 31. Aug 2017, 13:26

Hi Stefan.

Mittels Passthrue im MP sollte ein Servo angesteuert werden.
Mit dem Full-Pixhawk und am CX-20 APM war das kein Problem,
da konnte ich so an mehreren Ausgängen einen Servo voll bewegen
oder einen RC-Switch schalten.
Leider ist mir das am PixFalcon und am Micro Pix gar nicht gelungen,
das zuckte der Digital Sevro nur unkontrolliert rum, sodas ich auf einen
AUX-Out des Empfängers ausweichen musste um die Beleuchtung
via Funke schaltbar zu machen.
Man konnte swar erkennen das der Servo wohl angesteuert wird
aber die Wege und Richtungen waren nicht brauchbar.
Eventuell teste ich das mal mit neuerer Firmware. ;)

Auch an einem F3Racing ging die Servo-Ansteuerung problemlos.

Seltsam war das am Full-Pix das ohne Probleme klappte,
auch mit der gleichen Parameterdatei die ich vom Pixhawk
auf die kleinen Pix überspielte ging das nicht, so das ich
fehlerhafte Einstellungen ausschließe.

Da ich mit Spektrum steuere und Satelliten-Empfänger verwende
gibt es beim PixFalcon keine Möglichkeit Servos oder Switches
zu steuern, da der Sat keine Ausgänge hat.
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fandi Do 31. Aug 2017, 13:26

mcdark hat geschrieben:FANDI hat ja glaub auch schon einen S800 oder ?


Leider noch nicht,
der Versand aus dem EU-Warehouse dauert wohl länger als der Versand aus China.


was ich aber vorhabe:
Omnibus F3 AIO, hat OSD an Board, mit INAV
XXD A2212 KV2200, eigentlich für den Z84 gedacht, soll hier verbaut werden.
30A ESC, MG90S-Metal Servos, M8N GPS.

Ich habe schon einiges an Informationen zusammenbekommen,
auch von FPV Piloten die selber vergleichbare Setup´s fliegen.
Ich denke, der S800 ist eher ein gutmütiger Flieger, dazu robust, das sollten wir schaffen können.
Bei Fragen werde ich wohl Unterstützung bekommen können.
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
mcdark
Schwadronsführer
Beiträge: 463
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:49
Wohnort:: Römerberg
Kopter & Zubehör: ETB 250, 3 x CX21 mit Pixhawk , diverse Flächenflieger
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mcdark Do 31. Aug 2017, 14:29

Also ich hab noch 2 APMs (normal große) daheim liegen, beim Einbau in den Easystar wollten die Servos nach kurzer Zeit nimmer ... was zum Absturz führte.... ich vermute den BEC des ESC welcher angeschlossen war .
Ein Powermodul war zusätzlich verbaut.
Wenn ich den in den S800 nehmen sollte nehm ich ein extra BEC mit 5 V zur Versorgung .... was denkt ihr ?

@ Fandi
also wenn ich es richtig verstehe hast du Leute die den F3 schon fliegen wo man sich ein wenig was abgucken kann ?

Wie ist das den bei dem FC mit dem Updaten im z-84 Beitrag steht was geht nur über den FTDI .... einen speziellen oder den wo ich z.B auch für das Minimosd verwende ?

welchen F3 hast du den ins Auge gefasst ?
und welches GPS? (mit eigenem Kompass??) vermute der Interne wird net brauchbar sein oder?
Und meistens fliegen Sie doch :D
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3984
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 31. Aug 2017, 14:59

Hi McDark.

beim Einbau in den Easystar wollten die Servos nach kurzer Zeit nimmer ... was zum Absturz führte.... ich vermute den BEC des ESC welcher angeschlossen war .


Was ist ausgefallen ?
Nur der ESC oder der FC ?

Bei Verwendung von Servos an einem FC sollten nur GND und
Signal verbunden sein, die +5V müssen seperat von einem BEC
direkt zum Servo verbunden werden.

Wie ist das den bei dem FC mit dem Updaten im z-84 Beitrag steht was geht nur über den FTDI .... einen speziellen oder den wo ich z.B auch für das Minimosd verwende ?

Beim F3 Deluxe-OSD wird ein passender Schnittstellenwandler
mit geliefert, ein üblicher FTDI 232 funktioniert auch problemlos.
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fandi Do 31. Aug 2017, 15:08

mcdark hat geschrieben:@ Fandi
also wenn ich es richtig verstehe hast du Leute die den F3 schon fliegen wo man sich ein wenig was abgucken kann ?


ja,
wenn du mal bei der FPVComunity vorbeischaust, dort wird viel mehr Fläche geflogen.
Und ja, ich kenne auch persönlich Piloten, die Wings mit INAV fliegen.

Zu deinem BEC Problem:
bedenke das die Servos deutlich stromhungriger sind als das was man vom Kopter so kennt.
Da kann ein schlechtes BEC schnell problematisch werden.
Dein BEC sollte da schon 3 besser mehr A liefern können
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fandi Do 31. Aug 2017, 15:11

[quote="mcdark"]welchen F3 hast du den ins Auge gefasst ?
[quote]

wie beschrieben, einen Omnibus F3 AIO, der hat ein Baro, OSD aber keinen Kompass,
das bringt dann das M8N GPS Modul mit.
Das der LDO dieses FC nichts taugt, weiß ich, und werde den abkneifen, um mir die 5V über eine andere Quelle zu ziehen.
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Do 31. Aug 2017, 15:41

Bei einem Flächenmodell mit INAV braucht Ihr keinen Kompass.
Mir persönlich ist wichtig, dass der F3 auch ein Gehäuse hat, so dass ich ihn in den Flieger kleben kann.
https://www.banggood.com/Upgrade-NAZE32 ... mds=search
Dieses GPS ist auch völlig ausreichend, hat den richtigen Stecker und ist günstig:
https://www.banggood.com/OP-GPS-for-Ope ... ds=myorder
Ein integriertes OSD würde Verkabelungsarbeit und vor allem eine serielle Schnittstelle sparen. Allerdings ist das OSD auch ein Bauteil, das recht anfällig ist und die MicroMinimOSD´s sind echt billig.

Leider habe ich den optimalen FC auch noch nicht gefunden.
Gruß
Stefan
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fandi Do 31. Aug 2017, 15:50

@Stefan,
was mich an dem von Dir vorgeschlagenen FC stört sind die Stecker,
ich bevorzuge Lötverbindungen, da hat sicher jeder seine Vorlieben.
Kompass und Baro scheinen tatsächlich nicht unbedingt nötig,
wenn aber vorhanden, wird das Signal auch ausgewertet,
was eigentlich kein Fehler sein kann.
Das kleine GPS Modul soll wohl im Betrieb sehr warm werden, und dann ausfallen,
gut belüftet sicher kein Problem.
ich wollte das GPS aber in die Tragfäche einlassen, und dann mit Folie überkleben....
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
mcdark
Schwadronsführer
Beiträge: 463
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:49
Wohnort:: Römerberg
Kopter & Zubehör: ETB 250, 3 x CX21 mit Pixhawk , diverse Flächenflieger
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mcdark Do 31. Aug 2017, 15:58

@ Wolfgang : also das + direkt z.B. vom Stepdown LM2596S aufs Servo ? dachte wenn ich die Rail mit 5 V Speise sollte der APM das können.
Ausgefallen sind nur die Servos der Motor war noch ansteuerbar, das BEC vom ESC kann 2 A dauer sollte für die 4 kleinen Servos langen ohne FC reicht das BEC ja auch, im Zuge des FCs ist mir aber eingefallen dass bei Überspannung auf der Rail der FC neu bootet vielleicht wars ja das ...... also deswegen dann direkt versorgen _??

@ Fandi meinst du fpv-community.de ?? da bin ich Mitglied (selber Name ) aber nie wirklich dort
Und meistens fliegen Sie doch :D
Benutzeravatar
mcdark
Schwadronsführer
Beiträge: 463
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:49
Wohnort:: Römerberg
Kopter & Zubehör: ETB 250, 3 x CX21 mit Pixhawk , diverse Flächenflieger
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mcdark Do 31. Aug 2017, 16:07

Ich seh schon hier gibts viele unterschiedliche Meinungen, ich persönlich bevorzuge mittlerweile lieber stabiles zuverlässiges Equipment als günstig (ein Absturz ist immer teurer als ein wenig besseres Material und kein Absturz)
was haltet Ihr von den FY-41AP oder dem Micro Vector von Eagle Tree ?
Und meistens fliegen Sie doch :D
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3984
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 31. Aug 2017, 16:10

Hi McDark,

dass bei Überspannung auf der Rail der FC neu bootet vielleicht wars ja das ...... also deswegen dann direkt versorgen _??


Genau, weil Servos eine Induktive Last sind, ist es einfacher eine
FC unabhängige Spannungsversorgung einzusetzen, zumal
wie bei meinem Summit (RC-Truck) der ESC 6V bringt und die
Servos 6V benötigen.
Desweiteren geht beim Pixhawk die Redundante Versorgung
bei über 5,8 V nicht, sodas eine Zenerdiode und eine Freilaufdiode
nötig wäre. Deshalb betreibe ich den Pix und die Peripherie am PM
und die Servos am Motorregler. FPV wird mit 12V vom BEC versorgt.
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
mcdark
Schwadronsführer
Beiträge: 463
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:49
Wohnort:: Römerberg
Kopter & Zubehör: ETB 250, 3 x CX21 mit Pixhawk , diverse Flächenflieger
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mcdark Do 31. Aug 2017, 16:14

ok dann werd ich das mal so machen, wäre es nicht besser auch Minus direkt vom BEC zu nehmen und nur das Signal auf die FC zu legen ?
Und meistens fliegen Sie doch :D
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3984
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 31. Aug 2017, 17:58

Hallo,

klar reicht die Signalleitung, wenn Du eine ordentliche
gemeinsame GND-Masseleitung verwendest.
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fandi Do 31. Aug 2017, 18:47

mcdark hat geschrieben:@ Fandi meinst du fpv-community.de ?? da bin ich Mitglied (selber Name ) aber nie wirklich dort


Ja, ich auch, selber Nick
Da gibt es auch einen großen Thread zum S800,
und eben auch zu INAV.
Das Forum ist insgesamt wohl mehr Flächenlastig, weniger Kopter.
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fandi Do 31. Aug 2017, 18:49

Meiner ist dann heute angekommen,
leider mit einem Knickohr, soll heißen, an einer Fläche ist außen die Klappe etwas hochgeklappt,
ein kleiner Riß von unten im Material.
ich denke das bekomme ich aber in den Griff, wird ja wahrscheinlich nicht die einzige Macke bleiben.
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fandi Fr 1. Sep 2017, 08:20

Heute morgen habe ich das ganze mal ausgepackt,
die Stanzteile abgeschnitten, hier sollte man auf ein wirklich scharfes Werkzeug achten.
Gemäß einen Tipp aus einem anderen Forum habe ich das oben erwähnte Schlappohr gerichtet.
Das Material geht in seine Ausgangsform zurück, wenn man es in kochendes Wasser legt.
Ein guter Tipp, der auch funktioniert.
Auch interessant, obwohl ich nicht die Kit Version bestellt habe, liegt hier ein PCB Kit bei,
das ein BEC für 5V mit bis zu 3A enthält, das soll wohl für Servos, Empfänger und FPV ausreichen.
Ich denke GPS und FC wird dann auch noch passen.....
Die Klebekannten habe ich mit 400er Schleifpapier aufgeraut.
das scheint hier eine sinnvolle Stärke zu sein, das Material wird sichtbar rau, aber gefühlt bleibt es glatt.


P.S.: sollen wir diesen Thread als Baubericht für den S800 weiterführen ?
Bei mir wird es wie immer nur langsam weitergehen,
sicherlich bekommt man den Flieger auch schneller zusammen.
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Fandi Fr 1. Sep 2017, 08:35

Noch eine Anmerkung,
laut Anleitung muß man 70 Gramm Blei in die Nase packen,
wenn man keine GoPro verbaut.
Ich werde wohl eine Runcam 2 einbauen, die ist deutlich leichter, und die soll auch das FPV Bild liefern,
die Latenz wir hier wohl kein Problem darstellen.
Ich werde also sicher deutlich unter dem Gewicht der GoPro-FPV-Kamera Kombination bleiben.
Nun frage ich mich, was kann man noch weit vorne hinbauen?
Blei ist tote Masse, die nichts nützt, evtl. ist das GPS Modul hier sinnvoll untergebracht.
Vielleicht habt Ihr auch andere Ideen????
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3984
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Wolfgang Blumen Fr 1. Sep 2017, 08:47

Moin Andreas.

Das Material geht in seine Ausgangsform zurück, wenn man es in kochendes Wasser legt.

Für kleinere Teile gehts im Kochtopf, besser lässt sich das mit
Wasserdampf aus dem Topf oder mit einer Dampfpistole dosieren.
Aber :!: bei einem Gasherd geht zu viel Hitze am Topf vorbei
und lässt das Elapor schrumpeln. :negative:

Blei würde ich auch nur verwenden wenns nicht anders auszutarieren geht.

Kannst mal ein Foto vom offenen Rumpf zeigen bitte ?
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
mcdark
Schwadronsführer
Beiträge: 463
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:49
Wohnort:: Römerberg
Kopter & Zubehör: ETB 250, 3 x CX21 mit Pixhawk , diverse Flächenflieger
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mcdark Fr 1. Sep 2017, 08:59

Hi,
also ich hab vor 2200er Akkus zu verwenden, die sind eh schwerer wie die empfohlenen 1800er vieleicht reicht das schon aus und mehr Akku ist immer besser wie mehr Blei :-)

Ja ich denke es wäre schon gut hier auch den Baubericht zu machen, ich denke wir fangen am WE mit dem eigentlichen Bau an, bei der FC bin ich immer noch nicht weiter welche den nun was taugt von den F3 oder was mit den anderen von mir genannten ist die ich ja leider nur vom lesen kenn
Und meistens fliegen Sie doch :D
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3984
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Kontaktdaten:

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon Wolfgang Blumen Fr 1. Sep 2017, 09:13

Moin McDark,

ich würde mal mit einem vorhandenen APM oder PIX
im MP testen, Servos dranhängen und Flächenmodell
einstellen, den FC kalibrieren und prüfen ob die Servos
die Lage ausgleichen.

Mal hier im Arduplane einlesen ;)
http://ardupilot.org/plane/
liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 4106
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: S800 Reptile Aufbau und Evaluierung

Beitragvon mastersurferde Fr 1. Sep 2017, 09:22

Hi,

welches ESC werdet Ihr verbauen? Ich hab meinen gestern bei dem schlechten Wetter auch mal zusammengeklebt und dann festgestellt, dass meine herumliegenden ESC´s alle zu groß für die Aussparung an der Unterseite sind.

Gruß
Stefan
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Reptile X4r 220 mm
    von Fusch » Sa 17. Dez 2016, 12:06 » in FPV Racer - alle Typen
    7
    862
    von Fusch Neuester Beitrag
    So 23. Apr 2017, 22:40
  • Landegestell für S800
    von DanielHecker » So 26. Jun 2016, 09:55 » in Hexacopter / Octocopter
    6
    750
    von DanielHecker Neuester Beitrag
    So 26. Jun 2016, 11:23
  • ZMR-250 Aufbau und Konfiguration
    von Wolfgang Blumen » Mo 22. Mai 2017, 12:40 » in FPV Racer - alle Typen
    30
    1086
    von Fandi Neuester Beitrag
    Mo 17. Jul 2017, 09:25

Zurück zu „FPV Flugzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


FPV Antennen