Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Benutzeravatar
EmrahKsK
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:52
Wohnort:: Türkei
Kopter & Zubehör: Phantom 2 V2
QAV 250
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon EmrahKsK Mi 13. Sep 2017, 23:02

Hört sich sehr logisch an..habe am hinter Teil einen Buzzer montiert der etwas grösser ist als die Üblichen. Wahrscheinlich liegt es dann daran. Danke Fandi


Benutzeravatar
Pic0
Kampfflieger
Beiträge: 124
Registriert: So 10. Jan 2016, 20:12
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Quanum Nova FPV
Furibee Fuuton 200
QX90c
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Pic0 Do 14. Sep 2017, 16:33

Ich geb Fandi recht: "irgend was ungleich"
Nach meine Erfahrung sag ich defekter Motor.

Hab genau die gleichen Probleme auch mehrfach gehabt.

Der FC kommt mit einem schlecht drehenden Motor in Situationen mit hoher benötigter Motorleistung komplett ins Schleudern.
Er reduziert dann scheinbar die Leistung der anderen Motoren stark bzw der defekte Motor ist zu träge oder sowas.

Es bleibt gerade noch die Leistung den Kopter im Fallen etwas zu Stabilisieren um nicht Kopfüber einzuschlagen.
Mir passierte es bei schon kurzen vollgas passagen und bei schnellen Wendemanövern wo einige Motoren
dann auch unter Volllast laufen. Teils vor den Augen auf Sicht, Teils mit Video Brille aus einigen Metern höhe.
Es geht unerwartend schlingernd runter und man weiß nicht was da los war....

Guck mal wie die Motoren nachdrehen. Propeller anschubsen dafür.

Die Lebenserwartung liegt bei guten Chaolie Motoren bei ca 80 Akkuladungen.
Rockstar Motoren waren auch gut, gibts aber nicht mit 53000rpm.
Alles ohne Crash gerechnet und mit weichen Landungen.
Ein harter Landestoß kann schon einen Motor töten.

Finger weg von billig Motoren - Leistung und Lebenserwartung sind mist bei kaum ersparnis.

Sie machen Spaß aber der Motorverschleiß ist ätzend :)

Immer alle Motoren tauschen wenn sie schon einige Flüge hinter sich haben.

MFG
Markus


Benutzeravatar
EmrahKsK
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:52
Wohnort:: Türkei
Kopter & Zubehör: Phantom 2 V2
QAV 250
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon EmrahKsK Do 14. Sep 2017, 22:21

Oh je dass ich einen defeckten Motor habe könnte eventuell auch sein..habe ihn seit kurzem und schon paar harte Knaller hat der auch schon hinter sich. Ich schliesse ihn mal wieder ans pc bzw betaflight..mal gucken was für nen anschlag die Motoren noch haben. Danke Markus


Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3729
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon mastersurferde Do 14. Sep 2017, 23:06

@Markus: Welche Firmwareversion hast Du drauf?


Benutzeravatar
Pic0
Kampfflieger
Beiträge: 124
Registriert: So 10. Jan 2016, 20:12
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Quanum Nova FPV
Furibee Fuuton 200
QX90c
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Pic0 Do 14. Sep 2017, 23:45

Hi
FW ist folgende drauf:
SPRACINGF3EVO 3.1.7 Apr 3 2017

Leider scheint das Thema sowiso vorbei.
Er wurde gerade erst mit neuen Motoren bestückt,
einfach ein harter 2Wochen Modellfluglager Dauereinsatz.
Am Ende mit den bekannten Motor Problemen.
Soweit normal....

Jetzt will der integrierte FRSky Empfänger nicht mehr.
geht ständig ins Failsafe, mal hält die Verbindung länger mal weniger.
Fehlersuche aus zeitmangel nicht begonnen.
Zumindest Low Voltage hat er nicht, Verbindungsverluste selbst mit Kabel im BF Konfigurator.
Also auch ohne drehende Motoren!
Da kann man dann auch schon die Regler auschließen oder?

Aber wenn meine Motor Probleme mit der FW zusammenhängen laß es mich wissen.
Ansonsten muß ich da mal nach einem brushless in ähnlicher größe suchen oder selber bauen.
Bisher nerven die Motoren so sehr das ich deswegen eh zum Brushless greifen will,
Jetzt gibt es leider mal nix zum drinnen fliegen :(

MFG
Markus


Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3729
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon mastersurferde Fr 15. Sep 2017, 07:09

Das Problem liegt an der Firmware. Mein Neffe hatte das selbe mit der 3.1.7
Mit der 3.1.6 fliegt der QX astrein. Wir hatten auch alles mögliche an den Parametern versucht ohne Erfolg. Einer im Amiforum hatte das selbe Problem und konnte es reproduzierbar mit der 3.1.7 herbeiführen und mit der 3.1.6 heilen.

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3254
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Fr 15. Sep 2017, 09:19

Hallo,
danke Stefan das kann ich bestätigen.

... genauso bin ich auch verzweifelt zurück zu Cleanflight
auf eine Dez.2016 FW-Version, alles andere war entweder
nicht vom Throttle regel- oder fliegbar :? :(


Verschiedene neuere Beta- oder Cleanflight-Versionen haben
Probleme mit der präzisen Brushed-Motor-Ansteuerung.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
EmrahKsK
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:52
Wohnort:: Türkei
Kopter & Zubehör: Phantom 2 V2
QAV 250
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon EmrahKsK Mo 18. Sep 2017, 00:02

Ich habe auch die 3.1.7.... werde mal auf 3.2 flashen


Benutzeravatar
EmrahKsK
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:52
Wohnort:: Türkei
Kopter & Zubehör: Phantom 2 V2
QAV 250
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon EmrahKsK Do 21. Sep 2017, 18:35

Also, BF 3.2 zu flashen ist für die f3 evo nicht möglich.
Habe nun den grossen Buzzer entfernt, doch geändert hat sich da nichts. Mit der ersten Kurve flog er wieder auf den Boden.

Somit habe ich ihn auf 3.1.6 zurück geflasht.
Nun lässt er sich hervorragend fliegen ;)


Benutzeravatar
no limit
Kampfflieger
Beiträge: 111
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 + UbloxNEOM8N + Walkera2D
FPV SkyzoneV2 + Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 + Syma X5 mit FPV Modifikationen
+ kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit Di 26. Sep 2017, 20:49

mein QX80 hatte plötzlich auch undefinierbares Flugverhalten. Da die Fehler unregelmäßig aber immer häufiger auftraten hatte ich sowohl Motoren als auch die Akkus im Verdacht, konnte es aber nicht klar einordnen. Tausch einzelner Motoren hat nichts gebracht und auch mit den verdächtigen Akkus ist er zwischendurch mehr oder weniger normal geflogen.
Danach habe ich komplett auf 4x Racestar Motoren gewechselt. Aber erst nach dem ich die 3 Hauptverdächtigen Akkus aussortiert habe fliegt der kleine wieder fehlerlos. :dance4:

Da die originale TVL500 Kamera ziemlich bescheiden ist habe ich ihm jetzt noch die Eachine TX03 25/50/200mW TVL600 Kamera gegönnt und letztes Wochenende erstmals getestet.
Das Ergebnis hat mich überrascht. Da der originale Receiver für Flysky I6 Funke kein Failsafe unterstützt habe ich die Sendeleistung der Kamera auf 50mA begrenzt und bin ca. 250m am Boden gelaufen bis erste Empfangstörungen auftraten. Da ein möglicher Flyaway durch einen Waldrand in 350m begrenzt wurde, bin ich beim Testflug mit flauem Gefühl im Magen an die Grenzen gegangen. Die Bildübertragung auf die Eeachine EV800D FPV Brille hat bis ca. 340m mitgehalten. Nur auf den letzten Metern war eine Verschlechterung zu bemerken. An der Steuerung habe ich keine Aussetzer war nehmen können.

Auf dem Rückweg habe ich dann versucht möglichst viel Speed zu machen und habe dabei einen Kontrollpunkt in 300m überfolgen.
Die Videoauswertung sagt mir, dass der QX80 für die 300m 22 Sekunden benötigt hat was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 13,7m/sec = 49 Km/h entspricht. :clapping:
Da die Geschwindigkeit des Cheerson CX20 nur mit 10m/sec angegeben wird bin ich doch sehr überrascht was die kleinen Bürstenmotoren in den QX8/9....leisten. :to_become_senile:


Benutzeravatar
s.krumboeck
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 09:45
Wohnort:: Pfaffenhofen / Ilm
Kopter & Zubehör: QAV250 Clone
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon s.krumboeck Do 12. Okt 2017, 14:05

Hallo,

vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Ist es möglich die LEDs des QX95 so zu konfigurieren dass er den Battery Zustand anzeigt? Vielleicht hat das ja jemand bereits gemacht und kann die Config posten?

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3254
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 12. Okt 2017, 14:24

Hallo Stefan,

dazu musst du mit 3 Drähten an den UART 3 (TX3)
die LEDs WS 2812 anlöten und im CF die LEDs aktivieren und einstellen.

F3-brushed.jpg


Beachte das es verschiedene FCs für den QX gibt, nicht alle unterstützen den LED-Strip.

Hier im CF aktivieren:
LED-Strip-1.JPG


Da "Warnings" aktivieren und Bat. einstellen:
LED-Strip-2.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
EmrahKsK
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:52
Wohnort:: Türkei
Kopter & Zubehör: Phantom 2 V2
QAV 250
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon EmrahKsK Do 19. Okt 2017, 21:19

Hallo,

Könntet ihr mich bitte wissen lassen, wie lange die mitgelieferten 600mah akkus bei euch aushalten?

Keine 15 mal das ich die aufgeladen habe..nun halten die keine 40sk aus. Die zusätzlich gegauften 750mah und 800mah akkus haben nie power genug gehabt den in der Luft zu halten:(

Jedes mal habe ich die Akkus auf 3.85v nachgeladen soweit die leer waren.

Der qx95 wiegt ohne akku 43gr und als Motoren habe ich die Racerstar 8520 drauf.

Würde gern wissen wie es bei euch aussieht.


Benutzeravatar
Pic0
Kampfflieger
Beiträge: 124
Registriert: So 10. Jan 2016, 20:12
Wohnort:: Hanau
Kopter & Zubehör: Quanum Nova FPV
Furibee Fuuton 200
QX90c
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Pic0 Fr 20. Okt 2017, 10:58

Die mitgelieferten Akkus und billig China Akkus taugen nicht.
Diese hier sind meiner Erfahrung gut für 4-6min FPV vollgas und billig :) (brauchen aber anderen Stecker, der passst nicht so)
https://hobbyking.com/en_us/turnigy-nan ... o-180.html

Verstehe ich dich falsch?
3.85V Akkuspannung ist weder voll noch leer.
Voll= 4,2Volt Leer=3,3V

MFG
Markus


Benutzeravatar
no limit
Kampfflieger
Beiträge: 111
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 + UbloxNEOM8N + Walkera2D
FPV SkyzoneV2 + Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 + Syma X5 mit FPV Modifikationen
+ kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit Fr 20. Okt 2017, 12:22

ist bei mir nicht anders.
Die 8520 Motoren bringen die billig Akkus sehr schnell an die Leistungsgrenze.
Einige Akkus halten etwas länger andere steigen schon nach wenigen Ladevorgängen ohne erkennbare Zeichen aus,
d.h. ohne sichtbare Beschädigung (Blähungen) und obwohl Sie noch immer ein Spannung von mehr als 4,1Volt erreichen kann sich der Kopter kaum mehr in der Luft halten.
Wenn ich denn gleichen Akku dann in die Syma X5 stecke, bleibt diese noch gute 3 Minuten in der Luft, obwohl diese 107 Gramm wiegt und ebenfalls mit einer FPV Kamera ausgerüstet wurde.
Mit einem neuen guten Akku bleibt der QX80 nur knapp über 3 Minuten in der Luft, die Syma mit dem selben Akku gut doppelt so lange.


Benutzeravatar
EmrahKsK
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:52
Wohnort:: Türkei
Kopter & Zubehör: Phantom 2 V2
QAV 250
Danksagung erhalten: 1 Mal

Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon EmrahKsK Fr 20. Okt 2017, 13:03

Die Nachladung mache ich fürs storage mode, 3.85v. angeblich sollen sie ja dann länger aushalten.
Und selbstverständlich lade ich die Akkus auch jedes mal vor dem fliegen voll.

Finde es echt blöd dass die keine 15 Ladungen aushalten.

Danke für den Link werde mir paar kaufen.


Benutzeravatar
no limit
Kampfflieger
Beiträge: 111
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 + UbloxNEOM8N + Walkera2D
FPV SkyzoneV2 + Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 + Syma X5 mit FPV Modifikationen
+ kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit Sa 25. Nov 2017, 16:12

motiviert durch die racer Videos in youtube habe ich jetzt denHORIZON und den AIRMODE in Cleanflight frei geschalten.
Erste Schwebeversuche in der Wohnung zeigten mir das Starten und Landen sich ziemlich schwierig gestalten, aber ein Umschalten von ANGLE Mode während des Flugs geht problemlos.
Also bin ich rauf auf die Wiese wo ausreichend Raum und gute sicht dank FPV vorhanden ist.

https://youtu.be/rz7FBWs6Enk

Nach meinem ersten Outdoor Training bin ich jetzt erst recht auf ACRO angefixt. :fly:
Leider hat sich auch gezeigt, dass die billigen 3S Lipos die ich verwende den Anforderungen nicht gewachsen sind. :cry:
Das ist schade weil die Steuerung super exakt arbeitet und auch die Motorenleistung ausreichend wäre.
Bessere Lipos oder ein Umbau auf 2S 7,4V könnte vielleicht ein gutes Ergebnis bringen, aber ich werde wohl trotzdem mit einem neuen Projekt in 2018 beginnen.
Dabei schwebt mir ein kleiner Brushless Racer mit ausreichend Leistungsreserve, Abfluggewicht unter 250 Gr. vor, der so was wie ein Runcam Split (HD-video on board) trägt.
Da ich kein begnadeter Modellbauer bin, suche ich möglichst RTF oder wenigstens BNF, damit ich eine einfache Flysky i6 verwenden kann.
Wenn dann noch eine einfache Software wie Cleanflight darauf läuft wäre meine Wollmilchsau perfekt und ich könnte meine Bestellung an den Weihnachtsmann aufgeben :mail1:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Eachine EB185 Erfahrungsaustausch
    von faboaic » Mi 8. Feb 2017, 13:20 » in FPV Racer - alle Typen
    8
    625
    von faboaic Neuester Beitrag
    Sa 25. Feb 2017, 08:53
  • Eachine FPV-Brille VR D2 - Erfahrungsaustausch
    von faboaic » Do 15. Sep 2016, 21:01 » in FPV / OSD
    56
    4892
    von NoXo Neuester Beitrag
    Mo 31. Jul 2017, 22:05
  • Eachine QX95 diverse Fragen
    von MrTuscani » Fr 7. Apr 2017, 07:51 » in FPV Racer - alle Typen
    7
    588
    von MrTuscani Neuester Beitrag
    Mo 10. Apr 2017, 11:22

Zurück zu „FPV Racer - alle Typen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


FPV Antennen