Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Mo 17. Jul 2017, 18:10

Hallo Stefan

Das kam wohl falsch rüber.
Habe mit dem 470er kein Nasenschweben gemacht. Das mache ich nur mit den Mücken und mit dem 700er Rex im SIM. Und das klappt erstaunlich gut.

Mein Erstflug war eher mit der Funke 10m hinter dem Heli stehend. Bisschen abheben. Raus aus dem Bodeneffekt und ein bisschen Nick und Roll. Dann Landung.

Heute gehts weiter- in echt ;)

Und das mit dem ordentlich durch die Kurve fliegen ist echt heftig. Das sehe ich am SIM auch immer. Rechtskurven in 45 Grad Lage super. Linkskurven sehen aus wie dahin gesch.....

Aber ich übe. Tag für Tag für Tag. Warte im Moment noch auf einige Ersatzteile, da ich es ja geschafft habe den V977 und den V950 zu beschädigen. Da wollte ich wohl zuviel......

Beim Heli ist 100%ige Aufmerksamkeit absolut wichtig. Da brauch' mich auch keiner mit nur 1 Wort belästigen. Einmal nicht aufgepasst und das Teil kann am Boden aufgesammelt werden. Dummerweise ist das grad der besondere Reiz für mich.

Sei froh, dass nicht mehr passiert ist und die ET Preise bei den 450er so human sind.

Wenn ich da so an Blattpreise bei den Goblins oder Diabolos denke......

Danke Stefan. Ich gebe mir Mühe. Aktuell ist der Kick das Teil nur in der Luft zu halten gigantisch.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Mo 17. Jul 2017, 19:43

Huhu,

2 Bier später nach der Landung habe ich es dann geschafft mal ein Video hochzuladen.

Sonst denkt nachher noch jeder, dass ich das Teil nur am Boden fotografiere und ich nie fliege :)

Also los gehts mit dem 2. Flug. Man sieht, dass ich noch extrem ängstlich unterwegs bin oder besser gesagt vorsichtig. Aber immerhin sind Heute 4 Lipos durch und es kam zu keinem gefährlichen Moment für Zuschauer, Pilot und ganz am Ende dem Heli :)

Aber seht' selbst:
https://youtu.be/T8BH38BP_vQ

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Fandi Di 18. Jul 2017, 07:52

Ich finde das klappt doch schon recht gut,
Du hast einfach ein Gefühl für so was


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Di 18. Jul 2017, 13:39

Hallo,

nachdem Wolfgang hier einige Fragen zum Setup gestellt hat, versuche ich das mal mit meinen Anfängerkenntnissen so gut es geht zu beantworten. Meine Antwort bezieht sich auf die Taranis X9D+ Funke, X4R-SB RX und das FBL System Brain2

Die Frage war:
Wolfgang Blumen hat geschrieben:Hallo Frank,

ich lese bezüglich Deiner Helis alles sehr interessiert mit.

Habe da aber verschiedene Verständnissprobleme was die
Einstellungen der Funke für einen modernen Heli angeht.

Fände es schön, wenn wir da einen passenden Thread erstellen könnten.

Da mittlerweile in den Helis mehr als nur V-Stabis eingesetzt werden,
ändern sich ja auch einige Einstellungen der Funke.
Wie werden denn nun Taumelscheiben-Mischer, Flugmodes und
mehr eingestellt ? Werden da noch Gas-Pitch-Kurven eingestellt ?
Wie sieht sowas denn im Phoenix-Simulator aus ....

Hab Dank Frank ;)


Also fangen wir mal an

Wolfgang Blumen hat geschrieben:Hallo Frank


Hallo Wolfgang :)

Wolfgang Blumen hat geschrieben:Wie werden denn nun Taumelscheiben-Mischer, Flugmodes und
mehr eingestellt ?


Also ich habe in meiner Taranis zwar ein Taubelscheibenmenü aber dieses ist komplett leer geblieben. Alle Einstellungen der Taumelscheibe (also die Ansteuerung über die 3 Taubelscheibenservos) habe ich im Setup Tool des Brain 2 durchgeführt. So, wie es auch die Anleitung vorsieht.

Mischer sind -noch- keine gesetzt. Fliegt aktuell auch ohne Mischer.

Gaskurven habe ich auch keine geproggt. Ich habe 3 Drehzahlgeraden auf einen 3 Stufen Switch gesetzt. 1. 2600 U/min 2. 2800 U/Min 3. 3000 U/Min. Bei Gasvorwahl 1 starte ich in 2 mache ich leichten Rundflug und 3 soll später mal für den mehr als sportlichen Flug genutzt werden. Als max. Kopfdrehzahl ist bei meinem Setup von Align 3200 U/Min empfohlen für Hardcore 3D.

Ich habe als ESC einen Hobbywing V4 Platinum mit 60A im Einsatz. Der hat eine Governor Funktion. Der Governor ist eine aktive Drehzahlregelungsfunktion. Stell Dir folgendes vor. Du fährst mit Deinem PKW in der ebene Tempo Hundert. Es kommt ein Berg mit angenommen 5% Steigung. Was passiert wenn Du den Gasfuss genau so hälst wie in der Ebene ? Genau. Der Wagen wird langsamer und Du musst Gas geben um die 100 km/h zu halten. Beim Heli passiert nix anderes wenn man z.B. mit einer Kopfdrehzahl von 2600 U/Min startet und dann von 0° Pitch zum abheben den Pitchwert z.B. auf 5° erhöht. Durch die Anstellung der Rotoren "in den Wind" sinkt automatisch die Kopfdrehzahl und man müßte mehr "Gas" geben. Das geht aber bei meinem Setup so nicht`, da ich ja nur 3 feste Drehzahlen auf den Switches habe.
Wie löst sich bei mir nun das Problem mit sinkenden Drehzahlen ? Recht einfach. Der Regler hat einen Drehzahlausgang. Diesen Drehzahlausgang vom Regler habe ich in den Governor Port meines FC (in der Heli Sprache FBL System) gesteckt. Somit weiß mein FC welche Drehzahl er anfahren und bei Belastung durch Pitch halten bzw. nachregeln soll.

Ich könnte jetzt noch tiefer in die Materie gehen, denn es gibt Regler die die Drehzahlen reglen oder die Regelung über das FBL System machen. In meinem Fall habe ich mich für die Regelung über mein Brain entschieden und den ESC Regler deaktiviert. Heißt mein Throttle Signal bekommt der Regler direkt vom Empfänger sondern vom Brain2 System.

Für die korrekten Drehzahlen ist ein unabdingbar diverse Faktoren wie Polanzahl und Übersetzungverhältnis korrekt in das FBL System einzugeben. Sonst kann das System nicht die wirklich Drehzahlen berechnen und anfahren/halten.

Zu den Flightmodes. Die sind wie z.B. wie bei Cleanflight, Betaflight, INav usw. auf Bänken zu finden. In den Bänken kann man Presets für Beginner, Sport, 3D und auch Hardcore auswählen und über einen Mehrstufenschalter auf der Funke auswählen. Beim Brain2 ist ja noch eine Rettungsfunktion integriert. Diese habe ich auf einen 2 Stufen Federschalter gelegt. Die sogenannte Rettung. Beim Heli kann man sich ja mal schnell "Verknüppeln" und nichts ist schlimmer als upside down Richtung Boden zu brettern. Ziehe ich an dem Rescue Schalter erkennt die Software das und versucht den Heli durch ein etrem hartes Roll/Nick Kommando wieder in die horizontale zu bringen mit Landegestell nach unten. Sobald der Heli wieder einigermaßen gerade steht wird für eine bestimmt Zeit voll positiver Pitch gegeben den meist passieren solche Patzer in Bodennähe.

Heiß in dem Brain2 System sind diverse Sensoren verbaut ähnlich wie bei unseren Coptern. Sobald ich den Lipo anschließe erkennt das System die Position als "Level an. Würde ich den Heli z.B. beim anstecken des LiPo 45° nach vorne kippen, würde der Heli im Rescue Mode sofort versuchen die 45° zu erreichen. Ist natürlich vollkommen für die Tonne :) Ein paar Grad Abweichung zum 100%igen Level bei anstecken des Lipo ist zu vernachlässigen. Das Ding soll sich ja einfach nur retten und aus einer evtl. nicht mehr zu rettenden Fluglage in eine Fluglage kommen, aus der man dann sicher weiterfligen kann.

So, viel Input und das ist an sich nur die Spitze des Eisbergs. Es gibt noch so viel mehr Einstellungen wie Heckempfindlichkeiten usw.

Habe mal ein paar Pics von der Setup Software angehangen.

1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg


Mein Plan ist nun folgender. Bevor ich Testflüge mache, was die EInstelloptimierung angeht, werde ich mich erstmal auf das Kampschweben beschränken. Jetzt könnte ich eh noch nicht z.B. das Einrastverhalten vom Heck bei einem Piro Flip testen. Das muß alles nach und nach erflogen und optimiert werden. Das gute an der Brain Software ist, dass man im Wizard Menü meinen Heli auswählen kann und dann die Werte so gut gesetzt werden, dass er erstmal sauber in der Luft steht um einen Erfolg verbuchen zu können. Somit fallen die ganzen Kalibrierungen weg und man kann fliegen :)

Hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen.

Und Achtung. Das sind Erkenntnisse mit meinem Setup und teils nicht auf andere FBL Systeme übertragbar. Da kocht jeder sein eigens Süppchen. Ist wie bei den Multirotor FC'n z.B. Naza / Tarot / Pix usw.

Many Greetz
Baumi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 674
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon X5C Di 18. Jul 2017, 14:18

Schaut doch alles schon sehr kontrolliert aus! :D
Mache mir da bei Dir keine Sorgen, dass es so in kleinen, soliden Schritten weiter geht :good:


Gruß
Andi
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 2895
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Wolfgang Blumen Di 18. Jul 2017, 17:59

Hallo und vielen DANK Baumi :D

Ich sehe an Deinem ausführlichen und detailliertem Bericht,
dass Du Dich da seit vielen Wochen genau informiert und
eingelesen hast. :good: :good:

In den letzten Jahren hat sich da einiges geändert und optimiert.
Früher gab es nur Paddel-Helis, die lediglich duch einen Kreisel
(Gyro) das Heck stabilisierten. Swashplate, Governor, Throttle-Curve,
Pitch-Curve und Gyro wurden aufwendig in der Funke eingestellt.

Hierzu hat wohl DeWe mit seiner frühen Heli-Erfahrung bestimmt
sehr gute Kenntnisse und kann an dieser Stelle bestimmt einiges
dazu schreiben. ;)

Und wie ich den Frank kenne, der sich immer bis in Datail genau informiert,
hat er bestimmt auch schon einen Schalter für den Throttle-Cut und einen
für die Autorotation an seiner Taranis vorgesehen oder eingestellt :mail1:

Also nochmal danke für das höchst interessante Wissen das ihr da mit uns teilt :!:

Hilfreich wäre es noch wie das im Simulator einzustellen ist. :dance2:


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Di 18. Jul 2017, 18:31

Hallo Wolfgang,

ich bemühe mich das was ich zum großen Teil verstanden habe, so rüber zu bringen, dass es auch Andere verstehen :)

Zum Throttle Cut. Natürlich ist der programmiert. Ein Schalter und der Motor ist aus und leitet gleichzeitig den Autorotationsbetrieb ein. Für die mit den ??? über dem Kopf. Eine Auro Landung ist so die letzte Möglichkeit einen Heli ohne Antrieb zu landen. Und das ist dann neben dem eigentlichen Fiegen eine riesige Hürde. Dabei nutzt man die Restdrehzahl des Motors aus und versucht möglichst schnell zu sinken um den Rotorkopf auf Drehzahl zu halten. Im letzten Moment gibt man kurz vor der Landung viel positiven Pitch um den Heli abzufangen. Quasi ein kontrollierter Absturz :) Das sollte man x-mal üben, denn eine Auro Landung ist auf der Schwierigkeitsskala ganz weit oben.

Um das zu üben, bieten die verschiedenen Stabi Systeme eine sogenannte Bailout Funktion an. Ein Heli soll ja einen Soft Motorstart haben. Nein er MUSS ihn haben da sonst Hauptzahnrad etc. direkt beim Start beschädigt wird wenn der Motor sofort voll anlaufen würde. Und was passiert dann wenn man eine Auro Landung testen will und sich verknüppelt ? Genau. Man MUSS den Motor wieder anlaufen lassen. Doof nur wenn er dann -je nach Einstellung des Softanlaufs- 8-15 Sekunden braucht. Bis dahin liegt die Kiste eh im Dreck. Also Bailout. Das ist eine Funktion mit der man den Motor nach Abschaltung in der Luft in sehr kurzer Zeit wieder auf Drehzahl bringt um aus der missglückten Auro Testlandung raus zu kommen.

Zu den Einstellungen im Sim. Bis auf den Motor an/aus Switch habe ich im Phoenix noch nichts programmiert. Auch keine unterschiedlichen Drehzahlen.

Was willst Du denn alles im Sim einstellen ???? Muss mich damit mal intensiver beschäftigen. War schon froh, dass ich die Taranis mit dem Phoenix koppeln konnte und die Belegung einigermaßen passt.

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Fr 21. Jul 2017, 23:17

Hallo

4 Lipos habe ich heute hintereinander leer geflogen. So langsam wirds. Kurven sehen zwar noch sehr ruckelig aus - das bekomme ich am Simulator erheblich besser hin aber da fliege ich auch im Rückenflug schon recht gut ;)

Seht selbst :

https://youtu.be/qsk5nUrvHko

Flugzeit mit meinem rumgeeiere ist ca. 7 Minuten beim 1800er 6S Lipo. Zellenspannung vor dem Landen ist bei 3,8V.

Ich übe weiter. Versprochen !

Ach ja. Self Level ist genial. Sticks los lassen und er geht automatisch in die Horizontale. Ein bisschen so wie Stabilize beim CX-20.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 2895
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Wolfgang Blumen Sa 22. Jul 2017, 00:12

Hallo,

@Baumi
:!: Hut AB :good: :good:

Klasse, das hast Du richtig gut geübt.
Hatte da echt Probleme mit der Lageerkennung bei Deiner Flugentfernung.
Hast da immer genau gewusst wie der liegt und fliegt, gut gemacht :fly:


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Sa 22. Jul 2017, 08:57

Wolfgang Blumen hat geschrieben:Hallo,

@Baumi
:!: Hut AB :good: :good:

Klasse, das hast Du richtig gut geübt.
Hatte da echt Probleme mit der Lageerkennung bei Deiner Flugentfernung.
Hast da immer genau gewusst wie der liegt und fliegt, gut gemacht :fly:


Danke Wolfgang,

ja, das mit der Lageerkennung klappt beim Heli erstaunlicherweise Recht gut. Man sieht halt gut den "Bug" und das "Heck". Beim Multicopter hatte ich ja oft das Problem, daß man die Lage nicht mehr so genau erkennen kann. Daher beim Racer die fette LED Funzel vorne :lol:
Werde mir aber bei Gelegenheit noch ein Canopy in Neongelb / grün / rot und eine Heckfinne in Signalfarbe organisieren.

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Felsenklette
Profipilot
Beiträge: 88
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 20:38
Wohnort::
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Felsenklette Sa 22. Jul 2017, 09:42

sehr schönes Teil.


Gesendet von meinem Elephone P8000 mit Tapatalk


Gruß Jens 8-)
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Fandi Sa 22. Jul 2017, 09:56

Super,
mit dem nötigen Ehrgeiz klappt es doch super.
Ehrlich gesagt, ich hätte nicht erwartet, das man es so schnell so gut hin bekommt.
Du bist halt einfach auch ein Talent, im Gegensatz zu dem was ich sonst so darüber höre, klappt es super bei Dir.


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6782
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe Sa 22. Jul 2017, 14:54

Kurz zum Thema Softanlauf:
Ja, der muss zum Starten programmiert werden, allerdings gibt es auch die Option im ESC, das der Wiederanlauf "härter/schneller" passiert. Daher die unterschiedlichen "Idle" PWM Werte, um genau das Problem zu vermeiden... zumindest im Castle Creation ESC ist dies möglich ;)
Im Gouverneur Mode (zumindest wenn der FC die Drehzahl nicht regelt/ regeln kann) bestimmt das ESC über die Phasenverschiebung und Timming die Drehzahl.... Funktioniert in der Regel ganz gut, bis auf ein paar Ausnahmen.
Zum Starten wird gleich die gewünschte Drehzahl angewählt und Motor an. Durch den Sanftanlauf ist das kein Problem... Warum extra eine Start und ich bin gelandet Drehzahl proggen? Später schaltest du eh in 1Meter Höhe den Motor aus und landest ;) Selbst wenn nicht... Das Umschalten der Drehzahl (da dies nicht mehr zum Sanftanlauf gehört) ergibt einen Ruck im Heli, denn man nicht unbedingt benötigt.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3550
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon mastersurferde Sa 22. Jul 2017, 22:47

@Baumi:
Du hast wirklich meinen vollen Respekt. Bis ich den Heli so frei fliegen konnte wie Du, hab ich mehrere Monate mit einige Crashs dabei gebraucht. Echt klasse. Das Üben am Simulator hat sich voll gelohnt.
Gut 7 Minuten Flugzeit habe ich auch beim 450er mit 3s 2200mAh.

Gruß und weiterhin guten Flug
Stefan


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Sa 22. Jul 2017, 23:03

Hallo Stefan

Vielen Dank !!!

Weißt Du was ich besonders gut finde ? Wenn ich mir so die ersten Kommentare nach meinen Kauf durchlese......
Klar habe ich mir das zu Herzen genommen. Habe dies auch viele Heli Flieger, die schon etliche Jahre Helis fliegen, lesen lassen. Die haben ausnahmslos alle mit dem Kopf geschüttelt. Crashs passieren immer. Davor ist keiner gefeit. Aber einem Anfänger das Heli fliegen madig machen ist nicht die feine Art ! Das ist auch einer der Gründe, warum ich so extrem lange bis zum Erstflug gebraucht habe. Und vielen Erfahrungen mit dem Heli Sim und auch dem kleinen V977 und V950 sei Dank', dass ich es dann doch gewagt habe. Hatte mehr als 1 x den Gedanken mich mit dem Heli übernommen zu haben.

Und bin nun heilfroh, dass ich doch über meinen Schatten gesprungen bin.

So. Back zum technischen. Muss mal schauen was an Lipo Größe in den Schacht passt. Habe da noch einen 2200 SLS und auch 2600er im Visier. Fraglich ob das Mehrgewicht nicht die größere Kapazität zu nichte macht. Ich muss das mal testen. 7 Minuten sind nett aber die vergehen mittlerweile wie im Flug und 4 Lipos sind auch zu wenig. Ich glaube ich bin süchtig ;) ;) ;)

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3550
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon mastersurferde Sa 22. Jul 2017, 23:33

2650er sind eigentlich schon für nen 500er. Das sind ziemliche Brocken. Ich glaub aber, dass in den 450L auch 2 Stück 3s 2200mAh reinpassen. Einer unten und einer vorne drauf. Check das mal.

Gruß Stefan


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi So 23. Jul 2017, 08:30

Moin Stefan.

Also unten passt bis ein Lipo rein bis max. 40x45x150mm. Dann ist der Lipo unterhalb vom HZR und vor dem untersten Lagerbock der HRW.

Oben drauf schräg ? Glaube das wird schwer bis unmöglich weil der Regler vor dem Motor sitzt und wenn die Haube drauf ist, ist zwischen Regler und Haube nicht mehr viel Platz.

BildBildBild


Ich werde mal Zusatzgewichte passend als Differenz Gewicht zum aktuellen Lipo und zum Lipo den ich testen möchte verbauen und schauen wie sich 1 das Flugverhalten ändert und mir ausrechnen wie sich das Mehrgewicht in Beziehung auf die größere Kapazität verhält und ob sich das überhaupt lohnt. Denn für evtl. nur 30 Sekunden mehr Flugzeit würde ich das eher lassen. Dann lieber noch ein paar 1800er Lipos mit denen er super klar kommt.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3550
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon mastersurferde So 23. Jul 2017, 09:29

ah ok- ich hatte das anders in Erinnerung - ist beim Clone wahrscheinlich anders:
http://alexnld.com/product/gartt-gt450l ... lign-trex/
Da kann man den Regler unter der schrägen Platte verbauen und hat dann ein bisserl mehr Platz.

Eigentlich sind die 1800er schon echt groß für den Vogel. Die original Align haben glaub ich 1450mAh.

Ich würde da auch nicht rumtun. Wenn mit den 1800ern klarkommst dann passts doch. Außerdem sind Akkus gerade echt verhältnismäßig teuer.

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
Rosblade
Schwadronsführer
Beiträge: 677
Registriert: Do 16. Jun 2016, 18:37
Wohnort::
Kopter & Zubehör: Cx-20 (Update)
Rennsemmel (ZMR 250 Racer)
AirGolf (Eigenbau)
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Rosblade So 30. Jul 2017, 04:37

Moin!
Ich war bei Frank zu besuch und habe mir sein Fuhrpark vom andern Ufer angesehn. Der große ist faszinierend mt der Mechanik und Elektrik und in aktion um so mehr, allein der klang wenn der Hauptrotor sich in gang setzt.
Und mir hat es der ganz kleine, nennen wir den mal mücke, total es angetan. Das in diesen maßstab das alles mit servos und taumelscheibe so gut funktioniert und dann mit brushless antrieb. Genial!
Der wäre was für mich zu Weihnachten.

Mfg Chris


Der CX ist wie eine Hummel , laut den Gesetzen der Physik kann sie nicht fliegen aber da sie es nicht weiß, macht sie es einfach dennoch.
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi So 30. Jul 2017, 09:29

Hi,

Schön, dass Du mal wieder da warst.
Dummerweise war es schon recht spät und die Helligkeit zum Fliegen war etwas schlecht. Also bin ich ganz gemütlich mit niedriger und mittlerer Drehzahl ein bisschen rumgeflogen. Mein Highlight beim Fliegen ist immer das "Blätterschlagen" wenn man schnelle Pitchwechsel macht z.B. beim Abfangen. Das rattert sooooo schön.

Mit dem "Kleinen" meint Chris den hier > WLToys V977 - Ersatzteilpreise > ein Witz. Den kann man auch bedenkenlos in den Boden Bomben. I.d.R. passiert mal gar nix. Selbst die Micro Servos sind echt hart im nehmen :)

BildBild



Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Sa 26. Aug 2017, 19:00

Hi

Nicht, dass ihr meint der Heli wäre schon in Schutt und Asche. Nein, das ist er nicht. Fliege regelmäßig meine 4 Lipos hintereinander leer und es klappt immer besser. Allerdings werde ich wohl nie ein begnadeter extrem 3D Pilot. Dieser Kram liegt mir nicht und reizt mich auch nicht. Ich bin der Rundflug Typ mit ein paar gemütlichen Rainbows aber das war es dann auch.

Natürlich kommt jetzt der nächste Heli, da ich mit dem Rex recht gut klar komme.

Was soll es werden ? Nachdem ich letzte Woche (Lehrer / Schüler natürlich) einen SAB Goblin 700 ,einen Diabolo 600 und einen Mikado Logo 700 fliegen durfte, wird es wohl der Logo 700 werden. Der Diabolo reizt mich auch, wird aber nur in Kleinserien hergestellt und bedient ein speziellen Klientel. Dazu zähle ich mich nicht. Der SAB ist eher für die Hardcore 3D Profis. Der Logi gefiel mir einfach am besten. Viele motzen über den Plastebomber aber mind. genau so viele lieben ihn.

Also es bleibt spannend und der nächste Heli wird definitiv Einzug halten.

Ach ja. Die kleinen Helis Bombe ich regelmäßig in den Boden. Nicht weil ich es nicht beherrsche sie in der Luft zu halten sondern weil ständig etwas in der Luft passiert. Ich nenne mal ein paar Dinge. ESC raucht ab. Servo mit Plastikgetriebe verreckt. Gestänge verbiegen. Blatthalter leiern rum. Kugelkopf Pfannen leiern rum usw.
Aber klar. Sind halt die 120€ Billigdinger die der mech. Beanspruchung nicht lange Stand halten.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6782
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe Sa 26. Aug 2017, 19:22

Wie wäre es mit einem BeastX als FC?

Der stabilisiert zwar selber, aber alles andere mußt du dann selber machen .... Daher auch der Kommentare der oben genannten "alten Heliflieger".
Wäre in etwa vergleichbar mit Ratidude. Da ist dann nichts mehr, was den Heli wieder in die richtge Lage setzt ...

Oder mal als Abwechslung einen Paddel ausprobieren = Dann bist die der Meister und kein Anderer :) Nur was du steuerst wird auch ausgeführt ....
Ein 700'er will überlegt sein, da er mit 12S !!! fliegt -> da muss die Portokasse mitspielen. Aufgrund dessen, das du direkt aus den Garten starten kannst, erübrigt sich das Problem des Transportes zum Glück für dich.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Sa 26. Aug 2017, 20:36

Hallo Dirk,

Danke für den Input. Zum Thema FBL bzw. FC. Das BeastX ist mir persönlich zu altbacken. Wenn ich schon das Gefummel mit dem Plastikschraubendreher an den Potis und die blinke LEDs sehe ;)
Unumstritten. Das BeastX ist ein super FBL System. Bin die 3 anderen Helis mit dem BeastX, Mikado VLink und einem Bavarian Demon Cortex geflogen. Flogen alle top !

Ich behaupte mal, dass ich mich mit meinem Brain2 nun ganz gut auskenne und dem System auch vertraue. Und genial ist bei dem System auch die Self Level Funktion die Top funktioniert. Nutze die 2 immer weniger weil ich sehr oft im unstabilisierten Mode mit ordentlichen Gain Werten fliege aber wenn ich mir mal unsicher bin wegen Entfernung und Fluglage, stabilisiert sich die Kiste sofort. Finde es für MICH wichtig, dass das FBL blind zu bedienen ist. Und das habe ich mit dem MSH Brain gefunden. Und fraglich ist ob es Sinn macht, andere FBL Systeme zu verbauen.

Ein Paddel Heli ? Mhhhhh. Mal schauen. Warum nicht ;)

Aber ich kenne mich. Der verstaubt dann ganz schnell im Keller. Leider. Wie so viele meiner Multicopter, die dann unter Preis vertickt wurden :(

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6782
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe Sa 26. Aug 2017, 21:04

Nun... Paddel ist halt eine Herausforderung... Fliegen kannst du ihn genauso wie alle anderen auch; ausgereift ist die Technik ja über Jahrzehnte lang . Du müsstest halt selber rühren... Wenn der FC bei Heli die Taumelscheibe Tango tanzen lassen, bekommst du unten nichts mit davon. Beim Paddeln, wo ja nur die Mischer in der Funke die Servos steuern, schauen Böen etc schon ganz anders aus ;) Auch die Reaktionszeiten sind etwas länger, da es ja noch über die Mischer geht. Einzige Notbremse ist hier nur das Freilauflager ;)


Gruß Dirk
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vote for Baumi als Mod 8-)
    von doelle4 » Do 20. Aug 2015, 19:21 » in Smalltalk + div. Plauderei
    25
    754
    von Baumi Neuester Beitrag
    So 4. Jun 2017, 18:16
  • Baumi Kopter in the Air
    von leopold0804 » Do 28. Jul 2016, 21:16 » in FPV Racer - alle Typen
    5
    340
    von leopold0804 Neuester Beitrag
    Do 28. Jul 2016, 23:33
  • Baumi hat Geburtstag !
    von doelle4 » Di 20. Sep 2016, 09:52 » in Smalltalk + div. Plauderei
    25
    546
    von SuperIngo4711 Neuester Beitrag
    Mi 21. Sep 2016, 19:44

Zurück zu „Smalltalk + div. Plauderei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


FPV Antennen