Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe Mo 12. Jun 2017, 16:10

Laser MG für Drehzahlen


Du läßt es aber wieder knallen .... :dirol: :dirol: :dirol:

Ich bekomme ja richtig Komplexe hier :suicide2:

Aber mein kleiner Optischer hat mir bisher auch immer gute Dieste erwiesen 8-)
Drehzahl_Messer.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7766
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Mo 12. Jun 2017, 16:23

Hi Dirk

Eigentlich schwachsinnig was ich wieder kaufe. Aber da ich nicht zum schrauben komme, muss ich mich anders ablenken ;)

Und krachen lassen ? Ich weiß nicht. Krachen wird das Teil wohl eher auf den Boden wenn ich was falsch mache.

@mcdark
Ich hatte die Wahl zwischen div. FBL Systemen und irgendwie las sich das mit dem Brain 2 recht gut.
Die Luxusklasse "Bavariandemon" war mir dann aber mit Preisen ab 300€ die Sache nicht wert.

Für mich war die integrierte Rettungsfunktion ein Kaufgrund. Hoffe, dass sich das am Anfang bezahlt macht.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 2901
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Wolfgang Blumen Mo 12. Jun 2017, 16:54

Hi Frank,

Ach ja. Heli Projekt hat Pause. Die Arbeit ist mal wieder König (Doppelschichten). Somit wird das mit dem Fliegen diese Woche nix.


... mit dem Fliegen würde ich da eh noch warten ;)
Genieß die Technik solange es geht am Boden !


Ich war das ganze WE auf dem Platz :D

Selbst alte Profis haben da wieder ihre Modelle versemmelt :mrgreen:
Das Flächenmodell habe ich mit dem CX durch Video wieder gefunden,
war natürlich einiges beschädigt.

Auch 2 Helis wurden in den Acker gesetzt :dash2:
Da blutet mir als Zuschauer schon das Herz.

Und krachen lassen ? Ich weiß nicht. Krachen wird das Teil wohl eher auf den Boden wenn ich was falsch mache.


NEEEIIN :!:

Ich weis dass Du das schaffst ohne Zerstörung ;) :good:

Du bist auf dem richtigen Weg - weiter so !


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 674
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon X5C Di 13. Jun 2017, 11:24

Das kenne ich Wolfgang. Als Zuschauer bekommt man da teilweise schon viele Bauchlandungen mit. Ich persönlich kenne keinen, der über Jahre bruchfrei unterwegs war- egal was für ein Modell (außer Boote vielleicht).


Gruß
Andi
Benutzeravatar
Chriss136
Profipilot
Beiträge: 92
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 18:57
Wohnort:: D- 45665 Recklinghausen
Kopter & Zubehör: Hexacopter, F550, Apm2.8, M8N. boscam RS823, Immerson Sender,Walkera G-2D Gimble.

NEU: Typhoon H
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Chriss136 Di 13. Jun 2017, 12:06

Hey Baumi,

ich hatte vor dem Multikopter auch son Ding.
Ich will Dir nicht die Freude nehmen, aber die Hauptzahnräder sind sowas von schnell kaputt. Ich denke, auch hier gilt, nur 80,- sind zu wenig !

Gruß
Chriss


Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 674
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon X5C Di 13. Jun 2017, 12:41

Das wird sich vermutlich genau so verhalten wie bei leistungsstarken RC-Cars. ein gut eingestelltes Flankenspiel erhöht die Lebensdauer beträchtlich. Und bitte nicht mit Nähmaschinenöl oder so Zeug schmieren! Bleibt nur Staub und Sand dran kleben und schmirgelt das große Kunststoffritzel weg.


Gruß
Andi
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe Di 13. Jun 2017, 20:27

das Flankenspiel habe ich immer mit einem Streifen Papier eingestellt. Jetzt habe ich noch nicht einmal die Schrägverzahnung, aber die Hauptzahnräder habe ich noch nie tauschen müssen... das Freilauflager: ja, Haupt und Blattlagerwellen : auch (wegen der Springerde ;))... also so problematisch sehe ich das jetzt nicht.. wobei es hier natürlich auch wieder darauf ankommt ob es Originalteile oder ob sie irgendwo aus dem tiefsten Wald kommen


Gruß Dirk
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3562
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon mastersurferde Di 13. Jun 2017, 22:36

Nabend,

zur Schmierung der Zahnräder verwende ich ein Teflon-Spray. Das Klebt nicht und verhält sich ideal auf dem Kunststoff. Leider gibt es auf den schwarzen Zahnrädern ein paar optisch hässliche Ränder (wie Schweißflecken) - macht aber nix.

S-Bus der Taranis ist voll kompatibel zu allen Flugcontrollern. Ursprünglich ist der S-Bus von Futaba definiert. Eine kleine, aber sehr wichtige Einschränkung ist dabei zu beachten: Die Taranis Signale haben eine wesentlich größere Spanne wie von Futaba und Co. Deswegen kann es sein, dass Du die maximalen Ausschläge auf 83% begrenzen musst!!
Über den Servomonitor von Deinem Stabi kannst Du das sicher anschauen und genau einstellen.

Ich hab Dir hier mal meine Datei vom Trex angehängt. Schau´s Dir einfach mal an.
Es gibt einen Schalter für Motor Aus: SG ganz nach hinten
SG in der Mitte ist zum Testen der Autorotation - damit kann man den Regler wieder schnell starten
SG vorne ist der Normalbetrieb

mit SF hinten starte und lande ich den Heli normalerweise. Da kann ich mit dem Gasknüppel den Motor starten und auch abheben und landen. Das läuft über Kurven. Kurve 1 für den Gaskanal und Kurve 4 für den Pitch. Der Pitch geht in diesem Modus von -30% bis + 100%. Die -30 brauchst Du beim Starten und Landen, damit der Heli etwas auf den Boden gepresst wird und nicht umfällt.

Nach dem Starten schalte ich SF um und dann habe ich über SE 3 verschiedene Drehzahlen. Eine davon kann noch über ein Poti verändert werden.

Mit dem Drehzahlumschalter SE wird auch die Gyroempflindlichkeit über Kanal 5 umgeschalten.

Als Telemetriesensor habe ich einen UNISENSE-E am Heli verbaut. Damit weiß ich immer die Spannung und vor allem auch die verbrauchten mAh. Zusätzlich misst mir der Unisense auch noch die Drehzahl ;) - sehr praktisch.

Die Outputs sind über den Reiter Ausgaben beschränkt (wie oben beschrieben).

Zum Einstellen des Helis: stell die Pitchwinkel auf +-11 Grad ein und wenn Du was beschränken willst, dann mach das über die Funke. Keinesfalls am FC. Siehe Kurve 4 im Start und Landemodus.

Nimm mal meine Datei als Vorlage und hau alles raus, was Du am Anfang nicht brauchst bzw. zu kompliziert erscheint.

Gruß und viel Erfolg
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
chipsundgrips
Kampfflieger
Beiträge: 118
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 18:26
Wohnort:: Darmstadt
Kopter & Zubehör: IFLY4 FC 4e Gimbal usw
F450 APM
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon chipsundgrips Mi 14. Jun 2017, 11:02

Wenn ich das alles lese, habe ich auch ein Gelüst wieder mal was Vernünftiges zu machen..so mit Fläche und so...nix Drehflügelei
oder gleich was zum Abtauchen....bei dem Wetter... :preved:
nur "weiter" so
:drinks:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


mit Fliegergruß
Der Antennenbauer
PeteR
Ich bin weder Händler noch Gewerbetreibender sondern pens. Dipl.Ing. der DLH und baue als Privatmann an Privat für die FPV Piloten meine Präzisions Antennen und verdiene mir als Ruheständler ein kleines Taschengeld zur Finanzierung meiner Fliegerei , nicht zum Broterwerb
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe Mi 14. Jun 2017, 22:30

die Beine gehören zum falschen Geschlecht ;) ;) ;)
Die andwre Fraktion macht mehr Spaß... wenn auch nur als Buddy :D


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7766
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Fr 16. Jun 2017, 08:56

Moinsen,

es ging weiter. Der FrSky Spannungssensor ist verbaut. Es sind verschiedene Warnschwellen programmiert worden wie geringste Einzelzellenspannung + Warnmeldung wenn Einzelspannung/Gesamspannung unter XX Volt.

Dann mußte ich noch mal an die Antriebseinheit. Motorritzel und Hauptzahnrad waren zu eng beeinander. Der Test mit dem Papier ergab, dass das Papier zerstört wurde. Nach neuer Justage ist nun der Abstand Top. Dann hatte ich etwas Spiel wenn ich den FBL Kopf mit nach oben ziehe. Hier mußte der Kopf inkl. Hauptmotorwelle entfernt werden um eine der verschieden dicken U-Scheiben zu verbauen. Auch das ist nun erledigt.

Die Grundfunktionen des FBL Systems inkl. Rettungsfunktion sind geproggt und funktionieren am Boden in der Theorie schonmal wie gewünscht.

Was mich aktuell noch stresst ist die Governor Funktion vom ESC in Kombination mit dem FBL System. Da das sehr speziell ist was die Einrichtung angeht, treffe ich mich die Tage mit einem, der davon Ahnung hat.

Nur kurz angerissen was das für eine Funktion ist. Der Drehzahlregler (ESC) teilt über einen zusätzlichen Ausgang, der mit dem FC verbunden wird, dem FC die aktuelle Drehzahl des Motors mit. Über eine Umrechnungsformel (Motorritzel / Hauptzahnrad / Polzahl des Motors) wird dann die Drehzahl des Kopfes im FC berechnet. Da die Drehzahl je nach Motorbelastung im Flug steigt/sinkt, regelt das die Regler/FC Einheit gegen damit sie konstant bleibt.

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 674
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon X5C Fr 16. Jun 2017, 16:41

Das hört sich doch schonmal gut an! :good:
Bitte justiere nach dem ersten längeren Motorlauf das Flankenspiel nochmal nach- am Anfang laufen sich die Zähne ein und haben bisserl Abrieb. Danach hast ewig Ruhe im Karton :) . Naturgemäß laufen sich die Zähne nur unter Last- also im Flugbetrieb richtig ein.
Dann ist der Erstflug ja in greifbarer Nähe bei Dir! Ich werde mit dem kleinen Nuri die ersten Segeltests machen, ggf. nachtarieren und trimmen.
Habe in einem anderen Forum für Nuris gelesen, dass viele den Fehler machen und beim Erstflug mit Motorunterstützung starten. Wenn da nicht alles passt rammst ihn quasi mit Schub in die Springerde :evil:


Gruß
Andi
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7766
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Mi 21. Jun 2017, 22:08

Hallo zusammen,

danke für die vielen Tipps, die ich nach und nach umsetzen werde !

Tja. Und dann das:

Bild

Man möge denken das Ding ist nun Kernschrott wenn ein Blatt bricht. Nööööööö. Das Teil war nicht mal selbständig in der Luft.

Was ist passiert. Am Montag wollte ich nochmal den Blattspurlauf kontrollieren. MAL EBEN zwischen 2 Arbeitsschichten. Und das war der Fehler. Blattspurlauf war einwandfrei. Also Motor aus, Copter in die Hand und die Funke. Und was passiert mir. Ich fliege über meine Füße und lege mich voll aufs Mett. Klatsch. Bis auf das Blatt nix defekt. Na gut. Auf die Schulter gekracht die immer noch pocht und das Bein aufgeratsch (schei.. drauf).
Als wenn ich es geahnt hätte, habe ich vorausschauend eh noch einen Satz Blades bestellt (keine 20€).

Nun ja. Alles wieder neu justieren aber das kann ich nun fast Blind mit digitaler Pitchleere.....

Wenn mein Finger es zuläßt, kommt am WE dann der wirkliche Erstflug. Aber bis dahin übe ich noch mit dem Neuzugang

Bild

und natürlich dem Simulator.

Many Greetz
Baumi

P.S. das ist voll meine Woche was die Gesundheit angeht........


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe Do 22. Jun 2017, 07:04

Auweia..... du machst Sachen... etwas übermüdet???
Hattest du den Kopter äh Heli in der Hand und bist runter? Für den Fall das du nicht auf den am Boden stehenden Heli gefallen bist:
Überprüfe bitte die Blattlagerwelle ( muss sauber und plan über einen Spiegel rollen - ohne Negerdörfer zwischendurch zw. Spiegel und Welle zu sehen ;) ) Beim Einbau wieder auf die Drucklager achten). Vorsichtshalber die Hauptrotorwelle gleich mit checken


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 2901
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 22. Jun 2017, 08:31

Moin

@Baumi
.... gute Besserung :!:
Gut dass die Blätter nicht rotierten ;)
Schön das Du was Kleines zum üben hast.
Besser einen Splitter im Finger - als das Rotorblatt in der Wade :!:


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Dornierfan
Drohnenkommandant
Beiträge: 363
Registriert: Do 28. Jan 2016, 17:02
Wohnort:: Landkreis Wunsiedel
Kopter & Zubehör: CX-20 Open Source mit 2-Axis-Gimbal und DBPower Action Cam
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Dornierfan Do 22. Jun 2017, 09:01

Mit Deinem Neuzugang wirst Du viel Spass haben....6-Achsengyro per Knopfdruck, Brushlessmotor, günstige Ersatzteile....ideal zum Kampfschweben üben...


Macht's gut oder besser,
Euer Stef,
Präsident des Clubs der CX-20 Schnäppchenjäger.



Wou die Hasn Hosn hasen und die Hosn Husn hasen :mrgreen:
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7766
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Do 22. Jun 2017, 11:13

Moin

Jo. Übermüdung kann man es auch nennen :)

Ich habe mal neue Hauptrotorwellen und Blattlagerwellen bestellt. Sicher ist sicher und nix geht st schlimmer als auf ET zu warten wenn wirklich was nicht i.O. ist. Dazu ein paar Kugellager für HRW und Kopf und zur Sicherheit ne komplette Taumelscheibe. Ich will da absolut kein Risiko eingehen..... Nennt mich übervorsichtig ;)

Sturz war mit Copter und Funke in der Hand. Copter ist in den Rasen gekracht. Bein auf den Steinweg.

Seit heute ist der Governor perfekt eingestellt und fährt die 3 Drehzahlen bis auf 10 U/Min perfekt an. Nun muss ich noch rausfinden welche Drehzahlen am besten zu den Flightmodes passen. Vermutlich lässt sich das nur erfliegen, denn die voreingestellten Drehzahlen (1650, 1750, 1850) erscheinen mir zu gering. Als max. gibt Align für meine Combo 3200 an. Davon bin ich ja Welten entfernt.

@Dornierfan
Was glaubst Du was ich ständig mache ;)
Kampfschweben am Tisch. Füße im Minipool. Miniheli 5 Meter entfernt auf 2M Höhe und dann auf der Stelle halten bis der Lipo schwächelt.

Weiß zwar nicht wie das ohne die Vorkenntnisse im Racer Bereich geklappt hätte aber ich glaube ich mache mich nicht schlecht :)

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe Do 22. Jun 2017, 18:04

der 450'er wird geschätzt um die 2500 am Kopf brauchen.
3200 sind schon Panikdrehzahlen mit denen du dem eingangs genannten Video Konkurrenz machen kannst.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7766
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Do 29. Jun 2017, 19:20

Hi zusammen,

der T-Rex war noch nicht einmal in der Luft - Angst - Unsicherheit - wenig Zeit...... Und das bleibt auch bis zum WE so. Dann gehts nach Bottrop zu einem Heli Treffen wo man mir schon mächtig Hilfe zugesagt hat. Ist echt mal schön, auch kompetente Hilfe -direkt am Objekt- zu bekommen ;)

Da ich aber mal wieder nicht abwarten konnte, habe ich mir spontan den großen Bruder vom Mini WLToys V977 bestellt. Den WLToys V950. Der läuft auf 3S und hat schon ordentlich Dampf. Und siehe da. Kampfschweben klappt topp !!! Alles andere wie Rundflug lasse ich erstmal außen vor. Bisschen Nicken und Rollen und immer wieder landen und Pause machen. Das Teil hat zwar einen 6G Mode bei dem bis auf die Höhe alles stabilisiert aber daran möchte ich mich gar nicht erst gewöhnen. So, Lipo ist wieder voll, weiter gehts......

Bild


Edit:
und fliegt sich echt smooth :)
https://youtu.be/ABjbzVhhHhk

Edit2:
und ein bisschen Rundflug mit 6G Mode
https://youtu.be/P6A-2lEaGPI

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7766
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Do 6. Jul 2017, 19:50

Nabend liebe Heli Verrückten -und die, die es vielleicht noch werden wollen :)-

Lange war es ruhig. Das hatte so ein paar Gründe die aber nun aus der Welt sind ;)

Was habe ich zwischenzeitlich gemacht ? Ich bin NICHT geflogen (mit dem Rexi) ! Habe weitere Einstellungen im Trockenen "optimiert" - war auf einem Vereinstreffen am letzten WE bei dem ich eine Frau kennenlernen durfte, vor der ich wirklich fetten Respekt habe was das bewegen eines Helis angeht. Und zwar ist das die Simone, die eine SAB Teampilotin ist[/url]. Nachdem ich mich als Newbie in der Heli Szene geoutet habe (natürlich hatte ich das kopterforum.at Shirt am Leib und wie immer meine große, neugierige Klappe. War ein sehr informatives Gespräch und hat mir eine Menge Angst genommen vor dem Erstflug.

Heute mußte ich mal wieder was am Heli machen. Also BT Modul - StepDown Wandler und ein passendes Anschlußkabel für die Verbindung BT Modul <> FC (MSH Brain 2) verbaut. Und bämm. Direkt ein Erfolg.

Am Samstag soll es dann -sofern der große Manitu nix dagegen hat- auf die Wiese gehen und endlich mal ein Erstflug durch mich erfolgen. Bis dahin drehe ich noch meine Runden mit den kleineren Modellen, die ich von Tag zu Tag besser beherrsche.

Hier noch ein paar Fotos meiner heutigen Taten.

Bild

Bild

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7766
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi So 16. Jul 2017, 18:02

Hi,

nachdem ich nun echt lange nichts mehr am Heli gemacht habe, sollte Gestern dann der Erstflug stattfinden.
Also Heli, DJI P3P und Frau eingepackt und zu einem Heli Flieger gefahren, der vor ungefähr 2 Jahren gang klein mit Nano CPX angefangen hat, dann Blade 450, dann Mikado Logo 550SX und jetzt auch die größere Klasse "Mini"kopter Diabolo 700

Nachdem wir uns dann nach einem gemütlichen Plausch über Gott und die Welt an meinen Heli gemacht haben und er die Einstellungen kontrolliert hat, die ich sehr ordentlich gemacht habe, stellten wir -LEIDER- fest, dass aufgrund anderer Servos/Servorhörner die Align Anleitung schlichtweg falsch war. Die Anleitung geht vom Kit aus und den Servos/Servohörnern die im Standard Kit dabei sind. Da ich nicht die Align Servos und Servohörner nutze sondern Nexspor Servos mit Alu 2-Loch Servohörnern gibt es Probleme beim Anfahren der max. Servowege. Heißt die Kugelpfannen schlagen würden bei extremen 3D Manövern ans Servogehäuse anschlagen. Ob ich jemals Hardcore 3D fliege, lasse ich mal dahingestellt aber das mußte geändert werden. Da wir aber durch die ganze Plauscherei sehr viel Zeit "verloren" haben (den Frauen sei Dank) und wir etwas in Zeitnot waren (Nina sei Dank), haben wir dann an dieser Stelle abgebrochen. Fand' ich auch nicht dramatisch. Sind dann auf die Flugwiese und dann konnte ich mein Grinsen nicht mehr los werden. Erst ein paar LiPos (6S 5000er GensAce) im Logo verballert und dann kam der Diabolo mit 12S 5000er SLS 40/80C LiPo. WOW !!!!! So riesig aber auch so leise. Low RPM fliegen ist mit dem Teil sowas von genial. Trotz über 5kg Gewicht so leichtfüßig in der Luft. Ein Traum ! Nachdem dann 6 Lipos beim Logo durch waren und 3 beim Diabolo war ich voller Tatendrang, Adrenalin und was weiß ich.... Also zurück zu den Mädels. Grillen. Bier pumpen und dann mußten wir leider aufbrechen.

Heute Morgen habe ich mich dann gegen 8 Uhr aus dem Bett geschlichen und mich um das neue Setup um Rex gekümmert. Also also auf 0 und die Anlenkgestänge ein Loch weiter nach Aussen. Bämm. Paßt. Also alles neu mit Pitchlehre und Taubelscheibenlehre eingestellt.

Und da war er. Der extreme Gedanke für einen Erstflug. Na gut. Raus auf die Wiese. Heli Pad mitgenommen und los gehts. Blattspurlauf nochmal gecheckt. Passt ! Drehzahlen gecheckt. Passt ! Und dann..... leicht positiver Pitch. Mhhhhh nix passiert. Etwas mehr.... Abheben !!! Heck steht perfekt und bricht nicht aus. Geil !!!!! Finger ? Feucht ! Auch wenn mein 470er Rex nicht wirklich groß ist, so war das für mich wie Weihnachten, Ostern, Geburtstag zusammen. Ohne Worte. Und tierischer Respekt vor der Drehzahl und den Blättern.
Ja toll und nun ? Das Ding hängt in der Luft, macht irre Krach. Also mal ein bisschen die Sticks bewegt. Bisschen rollen, bisschen nicken. Klappt. Aber nun reichts auch. Gefühlte 10 Minuten später dann Landung. Nicht auf dem Heli Pad sondern im Gras. Scheiss drauf, dass die Heckblätter nun etwas grün sind. Auf dem Heli Pad hätte ich das Teil wohl nicht sauber landen können mit den zittrigen Fingern. Aber auch die Landung paßte. War zwar ein bisschen wie bei einem Anfänger Linienpiloten wo ich im Flieger im Montag, Dienstag, Mittwoch im Kopf zähle aber egal. Ach ja. Der Timer zeigte nur 55 Sekunden Motorlauf an......

Also Motor aus. Zurück zum Haus. Pulle Bier auf und mich selbst gefeiert.

Nöööö, es gibt kein Video. Noch nicht. War ganz alleine und wollte auch keine Zuschauer dabei haben. Aber das hole ich noch nach. Nicht Heute, nicht Morgen aber vielleicht Übermorgen......

Danach ran an den Simulator und weiter über. Nein. Keine Rückenflüge. Keine Rainbows. Keine Tic Tocs. 4-Eck schweben. Vorbeiflüge. Nasenschweben. Landungen. Also absolute Basics. Und die übe ich weiter bis zum Erbrechnen.

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe So 16. Jul 2017, 18:33

Das lob ich mir :)
Genau die richtige Einstellung.
Nasenschweben? Nase zu dir ? Respekt

Kurvenfliegen wird auch noch einmal eine Herausforderung - ausser dein FC nimmt dir das Steuern ab, das weiß ich nicht. Solche FC's hatte ich nie geflogen ...


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7766
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi So 16. Jul 2017, 19:05

Hallo Dirk,

der Plan war ja auch - ohne Stress - ohne Druck. Daher auch meine extreme Zeit zwischen Lieferung und Erstflug. Immerhin 1,5 Monate.

Jo, Nasenschweben. Klar. Mache ja auch nix anderes als wenn ich mit meinem Racer im Acro Mode auf mich zu fliege.

Und nööö, der FC hat schon eine Menge Features wie Vibrationsanalyse, Flight Log, Rettungsfunktion aber fliegen muss ich selbst :-)

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe So 16. Jul 2017, 20:20

Vibrationsanalyse, Flight Log, Rettungsfunktion


Unnötiger Balast .... :dirol: auf zum Paddelheli :mrgreen:


Gruß Dirk
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3562
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon mastersurferde Mo 17. Jul 2017, 17:59

Hi,

find ich echt cool, wenn Du den Heli beim Erstflug schon einmal um die Yaw-Achse gedreht hast - das hätte ich mich damals nicht getraut.
Zum Kurvenfliegen: glaub ja nicht, dass wenn Du eine Rechtskurve fliegen kannst, dass dann die Linkskurve auch automatisch geht. :scratch_one-s_head:

Am Freitag habe ich meinen 450er ins Kornfeld gesetzt - irgendwie einfach nicht aufgepasst und dann war er zu tief. Außer den Zahnrädern hat´s aber zum Glück nichts erwischt - 10 Minuten Reparatur und jetzt fliegt er wieder.

Gruß und weiterhin viel Erfolg.

Stefan


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vote for Baumi als Mod 8-)
    von doelle4 » Do 20. Aug 2015, 19:21 » in Smalltalk + div. Plauderei
    25
    754
    von Baumi Neuester Beitrag
    So 4. Jun 2017, 18:16
  • Baumi Kopter in the Air
    von leopold0804 » Do 28. Jul 2016, 21:16 » in FPV Racer - alle Typen
    5
    341
    von leopold0804 Neuester Beitrag
    Do 28. Jul 2016, 23:33
  • Baumi hat Geburtstag !
    von doelle4 » Di 20. Sep 2016, 09:52 » in Smalltalk + div. Plauderei
    25
    548
    von SuperIngo4711 Neuester Beitrag
    Mi 21. Sep 2016, 19:44

Zurück zu „Smalltalk + div. Plauderei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


FPV Antennen