Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Benutzeravatar
mcdark
Schwadronsführer
Beiträge: 416
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:49
Wohnort:: Römerberg
Kopter & Zubehör: ETB 250, 3 x CX21 mit Pixhawk , diverse Flächenflieger
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon mcdark Do 8. Jun 2017, 08:49

Ich hab mit den Helis angefangen vor 8 Jahren oder so......
Ich hatte T-Rex 450 und T-Rex 250, die Kleinen sind extrem zappelig das kann ich bestätigen, die 600er fliegen ruhig aber auch sehr teuer wenn man was defekt ist, ich fand die 450er perfekt, hatte für meinen Sohn ( war damals 12 ) und meine Exfrau einen 450er Clon gebaut, die Beiden Helis flogen auch recht gut..... ein Vereinskollege hat die Dinger dann mal im 3D geflogen (entschwult nannte er das :lol: ) das haben Sie verkraftet .... viel weiter wie 8er und Rundflug bin ich nicht gekommen.

http://www.rcmovie.de/video/b058fa07312 ... -T-Rex-450
hier mal ein Uraltes Video davon :-)

Und der allererste Hüpfer... *lol*
http://www.rcmovie.de/video/e0d2ddb87e1 ... 0-bei-Wind

Also Baumi, viel Spaß damit.... :-) und kauf dir schon mal einige Ersatzteile...... Rotorköpfe, Lager, Heckrohre, usw.... wirst einiges brauchen ..... Helis verzeihen nix, leichter Bodenkontakt des Rotors...und schwups biste wieder am Schrauben .....
Ich hab damals die MikroKopter entdeckt und danach nur noch Fläche und Copter :-)


Und meistens fliegen Sie doch :D
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7767
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Fr 9. Jun 2017, 19:58

Aktueller Stand:
Bild

Und das nach knapp 5 Stunden.
Aber klar. Mein erster Heli.
Und die Bauanleitung von Align ist absolut top !

Morgen gehts weiter. Der Grill glüht und der Kasten ist schön kalt ;)

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3562
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon mastersurferde Fr 9. Jun 2017, 20:17

Das ist schon ein schöner Vogel.
Mich hat´s auch mal wieder gereizt und dann hab ich wieder mit Flugversuchen mit dem 450er angefangen. Langsam klappts auch wieder.

Ich bin echt auf deinen Bereicht wegen dem Stabi gespannt. Bisher hab ich nur Stabis ohne Selfleveling verbaut.

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 2901
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Wolfgang Blumen Fr 9. Jun 2017, 21:19

Hallo,

schöne Teile leckere Materialien - prima Frank. :good:
lass Dir Zeit ;) ... musst mit jeder Schraube und allen
Teilen "per Du" werden :mail1:

@Stefan
Bisher hab ich nur Stabis ohne Selfleveling verbaut.

Danke,
verstehe ich das richtig, der STABI hält und stabilisiert nur das Heck.
Die neuen FC stabilisieren zusätzlich den ganzen Heli, so wie der FC
in unseren Koptern. Ebenfalls mit Bluetooth zur Smartphone-APP
zum prüfen und ändern der Parameter und Einstellungen. :D

Und Stefan habe ich das richtig gelesen ?
Du hast da Einige in der Größenordnung rumstehen :?:

Man, hätte auch gerne so was, nur wegen der Technik, nur zum anschauen
nicht zum Fliegen. In einem gläsernem Tisch im Wohnzimmer, per APP die
Scheibe taumeln lassen und den Heckrotor verstellen, LEDs blinken lassen
und die Rotoren, die im heißen Sommer mit niedriger Drehzahle das
Wohnzimmer ventilieren. :D :D :D


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7767
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Fr 9. Jun 2017, 22:06

Hallo Wolfgang, Hallo Stefan

Danke ! Habe doch noch etwas gemacht ;) War ja klar. Aber nur noch Kleinkram.

Bild
Bild

Und ja. Step by Step mit aller Zeit der Welt.

Kann verstehen, dass Du den 450er wieder raus geholt hast Stefan. Ist schon extrem reizvoll und herausfordernd.

Das Brain 2 FBL System hat neben der Rettungsfunktion bei kritischen Manövern wie Rückenflügen wo man evtl. in Panik gerät, eine schaltbare Funktion, bei der sich der Heli wieder in die Horizontale begibt und schnell Pitch gibt. Auch Self Leveling soll ganz gut funktionieren. Somit auch anfägergeeignet.

Klar. Fliegen muss man immer selbst und das ist auch gut so. Die Weiterentwicklung macht natürlich auch bei Helis nicht halt.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3562
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon mastersurferde Fr 9. Jun 2017, 22:55

@Wolfgang:
- Das Stabi regelt grundsätzlich das Heckservo.
- Bei einem Flybarless Heli (ohne Paddelstange) stabilisiert das Stabi zusätzlich den Heli, vor allem auch beim schnellen Flug, gegen Aufbäumen - sonst nix
- Eine automatische Rückkehr in die Horizontale ist nicht Sinn und Zweck von einem üblichen Stabi.
- Wenn der Heli in einer bestimmten Neigung steht, dann sollte der diese auch unbefristet lange beibehalten. Jede Korrektur wird nur vom Piloten vorgenommen.
- Self Leveling, Horizont-Mode oder Stabilize wie wir es nennen gibt´s nur bei den "Anfängerstabis". Diese Funktionen sind eben relativ neu und müssen bei den aktuellen Stabis teuer bezahlt werden. ( Ist aber noch günstiger wie auch nur ein Absturz)

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 2901
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Wolfgang Blumen Sa 10. Jun 2017, 09:15

Moin zusammen,

Danke Stefan für die Erklärung,
was früher die Paddelstange ausglich, übernimmt der Flybarless Stabi.
Stabilisieren müssen die Daumen durch permanentes Gegensteuern.

Dieses Flybarless System kommt bei Baumi zum Einsatz,
und welches der hier gelisteten ?
http://www.world-of-heli.de/flybarless/ ... rettu.html
und das unterstützt den Frank, das er den Heli nicht gleich umwirft ? ;)
Welcher Empfänger wird dann für die Taranis im Heli eingesetzt ?
Hast Du da I-BUS damit Du auch die Telemetriedaten zur Funke
kommen ?

Baumi Du machst uns NEUGIERIG :D


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe Sa 10. Jun 2017, 09:46

Schraub den Rotorkopf noch nicht fest ; erst müssen die Servos rein, an die Funke und FC ran zw. Mittelstellung, und die Taumelscheibe ausgerichtet werden (Stichwort Taumelscheibe Lehre) erst danach geht es weiter nach oben ;)
Wenn die TS nicht 100% gerade steht, drehe erst einmal die Ruder Hörner (sofern nicht nur ein kleiner Arm dabei ist = dann Probehalber über die Servos tauschen) bevor du die TS über Subtrims in der Funke ausrichtet.
Die Lehr wird oben über die Hauptrotorwelle gestreift und liegt aud den 3 Ansteuerpunkten auf. Daher ist der Rotorkopf im Weg ;)
Weiterhin viel Spaß beim Aufbau


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7767
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Sa 10. Jun 2017, 10:29

Moin zusammen,

@Wolfgang
Ich habe dieses FBL System hier: MSH Brain 2. Das war in der Combo bei meinem Set dabei. Jupps. Das Brain 2 hat diese Auto Funktionen auf die ich mich natürlich weder verlassen will noch darf. Aber beruhigend es zu haben.
Bluetooth versuche ich selbst nachzurüsten. Lt. einiger Berichte geht das mit dem HC-06 Modul recht einfach.

Zum Empfänger. Das Brain kann S-Bus aber Futuba S-Bus. Bin an sich davon ausgegangen, dass ich den rein mech. Aufbau nicht Heute schon fertigstellen kann. Sieht aber so aus. Somit muß ich mich nun mal in die Elektronik genauer einlesen. Wenn S-Bus nicht geht weil nicht kompatibel, dann muß halt PPM herhalten. Wollte einen X4R-SB RX verbauen.

@Dirk
TS ist bereits mit TS Lehre ausgerichtet :)
Und die digitale Pitchlehre für nen 10er ist auch bereits hier. Konnte nicht widerstehen das digitale Ding zu kaufen bei dem Preis :)

@Heli Interessierte
Ist ja nett, dass die Komponenten größenteils vormontiert sind aber man darf sich nicht täuschen lassen. Viele Anfänger machen den Fehler nur die vormontierten Teile (Schrauben) fest zu ziehen und wundern sich dann, warum der Heli nach ein paar Flügen vom Himmel fällt. Wirklich JEDE Schraube, die in Metall greift MUSS mit Loctite gesichert werden. Und wehe es kommt Loctite auf Lager, Kunststoff oder Carbonteile. Das Zeugs ist so aggro, dass es die nicht metallischen Teile angreift. Also das war eine echte Si­sy­phus­ar­beit, die ganzen Schraubenaufnahmen teils mit der Büroklammer mit Loctite zu benetzen...... Daher dauert das auch so extrem lange. Auch die Montage der Motoreinheit ist echt tricky. Zu viel Abstand zwischen Motorritzel und Hauptantriebsrad = höherer Verschleiß. Zu wenig Abstand = schwergängiges Drehen = höhere Wärmeentwicklung und Belastung des Motors / LiPos.

Der erste Heli ist halt der schwierigste :)

Aktueller Stand:

Bild
BildBildBild

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 674
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon X5C Sa 10. Jun 2017, 10:37

Baumi, Du bist echt mutig! :dirol: Respekt!
Schwierigkeitsklassen von leicht bis schwer:
1. Quadkopter
2. Motorflieger
3. Segelflieger
4. Heli

Bei mir ging es Dank meines Vaters schon im zarten Alter von 6 Jahren mit Segelflugzeugen los. Damals gingen die Lezte auf dem Flugplatz alle in Deckung, wenn einer seinen Heli gestartet hat- die schlugen früher oder später zu 50% in der Springerde ein. Ok, es sei dazu gesagt, dass es früher keine Hilfssysteme gab- der Pilot steuerte alle vier Kanäle simultan !!! :fly:
Wer da nen Heli im Griff hatte, war zuvor jahrelang am Geld vernichten. Ein guter Heli Pilot hat in meinen Augen den Skill eines Segler- Kunstflugweltmeisters! Ich glaube auch trotz der heutigen Hilfssysteme ist der Heli immer noch das anspruchsvollste Fluggerät.

Ich wünsche Dir viel Glück! (wirst brauchen können :D )


Gruß
Andi
Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 674
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon X5C Sa 10. Jun 2017, 10:42

Ach ja- Ritzelabstand: wie beim RC-Car einfach ein Blatt Papier dazwischen legen- wenn die Ritzel nicht Eiern hast Du dann den perfekten Abstand. Die müssen sich ja gegeneinander einlaufen. Bei zu viel Spiel hast auch erhöhten Verschleiß weil weniger Flankenfläche vorhanden ist.


Gruß
Andi
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7767
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Sa 10. Jun 2017, 10:49

Hey Andi,

na das spornt mich noch mehr an.

Und danke für die Tipps ! Ich nahme das alles sehr gerne an und lasse mich -besonders wenn ich keine Ahnung habe- sehr gerne belehren um die meisten Anfängerfehler auszuschließen.

Also merke. Wenn ihr lange Zeit nix vom Heli hört, dann ist etwas total schief gelaufen. Sei es ein Aufbaufehler oder ein Flugfehler.

Aber wenn ich mir die ganzen Videos auf YT anschaue und auch an die letzten Gespräche mit Heli Piloten denke, ist das alles dank der heutigen CPU Unterstützung im Vergleich zu vor 10 oder mehr Jahren nicht mehr so das Hexenwerk einen Heli im Schwebeflug zu halten und auch wieder zu landen. 3D ist natürlich eine ganz andere Schiene auf die ich an sich nicht hüpfen möchte. Wird vielleicht irgendwann kommen aber vorher kommen wochenlange Schwebe- / Rundflüge. Und da bin ich auch Realist. Liegt mit das Heli fliegen nicht, dann war das ein Versuch. Nicht mehr nicht weniger. Ich bin halt fasziniert von der ganzen Mechanik und deren Zusammenspiel in Kombination mit High Tech. Freue mich hier grad wie ein kleines Kind, wenn ich den Motor von Hand drehe was sich da alles bewegt und wie alles zusammenhängt :to_become_senile:

Ist wie beim ersten Multicopter. Spannung pur

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 674
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon X5C Sa 10. Jun 2017, 11:05

Bei mir ist die Angst vor dem Heli-fliegen eben tief in der Kindheit verwurzelt- alle redeten immer von "jetzt hebt einer ab- schaun mer mal wie lange er sich in der Luft hält". Damals hatten auch die erfahrensten Piloten immer wieder mal nen Einschlag zu verbuchen...waren halt noch die Anfänge der RC-Helis. Alleine schon die Tüfftelei mit der Verbrennereinstellung....bei nem Motorflieger kein Problem wenn er mal abmagert und ausgeht...beim Heil hattest nur nen kurzen Moment und Notlanden mit Autorotation will auch gelernt sein- die Probleme hast heute alle nimmer :P


Gruß
Andi
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 2901
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Wolfgang Blumen Sa 10. Jun 2017, 11:13

:D :D :D

Frank, Du machst das einfach Klasse, mit Ruhe und Zeit, alles genau
aufs penibelste mit allen Teilen vertaut machen - TOP :good: :good:

Freue mich hier grad wie ein kleines Kind, wenn ich den Motor von Hand drehe was sich da alles bewegt und wie alles zusammenhängt :to_become_senile:

... das ist der Wahnsinn, diese Technik und Mechanik,
könnte da auch stundenlang ohne Rotorblätter die Servos
und Motoren bewegen lassen ohne zu Fliegen :fly:

Bei Baumi habe ich keine Bedenken, was der anpackt, macht
er wohl durchdacht, optimal vorbereitet und präziese ausgeführt. :good:


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
anton610
Kampfflieger
Beiträge: 138
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 12:17
Wohnort::
Kopter & Zubehör: APM
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon anton610 Sa 10. Jun 2017, 13:17

Kommt auch ein ardupilot rein?
Lg a.


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7767
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Sa 10. Jun 2017, 15:04

Hallo,

so. Fast fertig. Die RC Anlage ist verbaut und natürlich geht auch der SBUS vom X4R-SB. Klasse !
Die Autolevel Funktion ist echt ulkig. Sobald der Heli in irgendeine Richtung bewegt wird, wird die Taumelscheibe angelenkt und er versucht den Heli wieder zu leveln. Bin mal gespannt wie das im Flug werden wird.

@Anton
Nöööööö. Als Flightcontroller ist ein reinrassiger Heli FC verbaut und das Teil bleibt mir APM frei :-)

Bild

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7767
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Sa 10. Jun 2017, 22:19

So, Feierabend. Schauze voll......

Nachdem ich nun ungelogen den ganzen verka.... Nachmittag mit der Config Software rumgefummelt habe, war ich kurz vor dem Durchdrehen.
Was war passiert ?

Kanäle haben alle gepaßt. Die Servos reagierten. Flightmodes programmiert in der Funke usw. Aber dann. Ich gebe voll Pitch und eigentlich soll dann die TS (Taumelscheibe) voll nach oben fahren. Was macht das Teil ? Es stellt sich schräg.

Also mal ein Test im Garten mit allen Rotorblättern. Landegestell im Boden verankert und Gas. Ich gebe Pitch, die Blättern gehen nach schräg vorne. Ich gebe Nick. Die Blätter gehen nach rechts usw.

Natürlich bringt da auch kein Reverse schalten etwas. Erste Vermutung. Die 3 Servos für die Ansteuerung der Taumelscheibe falsch am FC angeschlossen. NOPE. 2. Vermutung. Kanäle durcheinander an der Funke. NOPE.

Dann bin ich auf ein Walkthrough Video eines sehr merkwürdig sprechenden Menschen aus dem Ruhrpott gekommen, der auch gerne mal Scheisse im Video sagt und siehe da. BÄMM. Fehler gefunden. In der TS Konfiguration muss man so lange auf einen Button Namens "Reverse" klicken, bis alle Steuerausschläge der Funke zur Stellung der TS passen. Also Full positiven Pitch - TS nach oben, Full neg. Pitch - TS nach unten. Roll rechts - TS senkt sich schräg nach rechts usw.

Neuer Test mit der bombastischen Halterung, die ich vor "Köttel in Hose" vergessen habe auf einem Foto zu verewigen > Erfolg

Morgen gehts weiter. Nun gibts -endlich- was zu beißen ;)

Bild
Bild

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 2901
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Wolfgang Blumen So 11. Jun 2017, 00:06

Hallo zusammen.

@Baumi
Ich genieße Deine Heil-Berichte und die Fotos - Danke :good:
War heute auf dem Flugplatz, der alte Hase Michael zeigte mir
seine Helis :mail1: :pleasantry:

Man jetzt packts mich richtig, mit Heli-Fieber und Taumel-Frost. (Schüttelfrost)

:geek:

20170610_174950.jpg


... die Hauben für mich entfernt :D

20170610_174427.jpg


:dance2: :fly: :to_become_senile:

20170610_173751.jpg


20170610_173900.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe So 11. Jun 2017, 01:18

Bevor du das gute Teil mit einem Dummy LG entfesselst : kontrolliere genau, ob die Drehrichtung und Wirkrichtung des Heck passt: also wenn du den Heli nach links bzw rechts (Yaw/ Ruder..) drehst, müssen sich die Winkel des Heckrotors unter Rücksicht auf die Drehrichtung in den richtigen Winkel dagegen stellen.
2 Test: wenn du Ruder betätigst, entsprechend muss die Winkelanstellung in Bezug auf die Drehrichtung folgen

Blöde Frage:
Wenn du die TS mit der Lehre eingestellt hast, passiert das ja nicht nur bei 0Grad Pitch, sondern auch, ob die TS auf dem ganzen Weg gleichmäßig / sauber fährt und stellt den kleinst möglichen mechanischen Kompromiss ein... an der Stelle hättest du doch eigentlich sehen müssen, das bei Pitch die Servo's falsch fahren???
Hast du schon den E Cycle in der Funke programmiert?
Entsprechend sind die Endpunkte / Begrenzungen ja andere, da ansonsten die Mechanik verkannten kann.
Auf wieviel min / max Grad kommst du immo?
Musst du bei dem FC auch eine 6 Grad (z. B beim Beastx) Kalibrierung machen?


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7767
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi So 11. Jun 2017, 11:21

Moin Dirk,

Test 1 und 2 erfolgreich absolviert :)

Blöde Antwort. Da man über das Setup Tool jedes einzelne Servo ansteueren kann und somit die TS einlevelt, ist mir das mit den Wirkrichtungen NICHT aufgefallen. Mußte die TS nicht hochfahren um die TS einzustellen. Hatte noch ein Stück Rohr, welches ich aufgetrennt und um die Hauptantriebswelle gestellt habe. Somit konnte der Kopf dann auch drauf bleiben. Großer Fehler aber ich werde das Teil auch nach dem Setup definitiv jemanden vorstellen mit Heli Erfahrung. Denke aber, dass ich vor nächster Woche nicht in die Luft gehen werde.

Aktuell habe ich ein Pitch max / min von + 9° und - 1° eingestellt. Und testweise ein "Hoover Pitch" von + 5°. Sollte für erstes Schweben und gemütliche Rundfliegen o.k. sein. Wenn dann -überhaupt- mal 3D kommen soll, dann wird auf -12° bis +12°eingestellt.

ECycle ? Ähmmmmm..... Nööööö. Keine Kurven, kein Expo, DR Gedöns. Nur auf einen 3 Stufen Switch 3 Gasstellungen. 0 - 65 - 90%
Da ich keinen Align Regler verbaut habe, der ja lt. div. Berichte entweder beim EInschalten abraucht oder gerne auch in der Luft und ich einen Hobbywing Regler nutze, der die Drehzahl unabhängig vom Pitch regelt (Regler bzw. Gouvernor Mode) und auch den leerer werdenden LiPo "ausgleicht", habe ich mich nicht wirklich mit den Gaskurven beschäftigt.

Hoffe ich mache es mir nicht zu leicht bzw. stelle es mir zu leicht vor. Leider gibt es keine wirklich brauchbaren Setups an denen ich mich orientieren kann.

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe So 11. Jun 2017, 13:05

bei einem halbwegs guten ESC lässt man das ESC i, Gouverneur Mode laufen. Sprich es wird keine Gaskurve benötigt. Bei "schlechten" ESC's welche Störungen, hauptsächlich beim Heck verursachen : Gouverneur aus und Gaskurve in die Funke.

Der E-Ring (auch in der Taranis zu programmieren oder als Hardware) ist dafür da, das bei den 4 Ecken (Vollroll und Vollnick) und gleichzeitig Vollpitch (plus sowie minus) nichts mechanisch anläuft und blockiert. Zu kontrollieren :
Absolut Minus Pitch und in alle 4Ecken Roll und Nick geben; Vollpitch und auch in alle 4 Ecken Roll und Nick geben. In jeweils diesen Zustand, den Hauptrotor vorsichtig einmal um die eigene Achse drehen. (Also 8x)
Dabei darf nichts anstossen oder leicht blockieren.
Der E-Ring verhindert mechanisch bzw. elektronisch die Vollausschläge gleichzeitig für Roll und Nick. Dadurch bekommst du einen höheren Pitchbereich.

Stell bitte von Anfang an Mitte Pitch auf 0 Grad.
Erstens musst du dich später nicht umgewöhnen und zweitens : du startest die Motoren mit 0Grad Pitch und auch bei der Landung hast du nur min. - Pitchwerte.
Und zu allerletzt: - 5Grad reichen gerade aus, um den Heli runter zu bekommen. Bist du zu weit oben und das geht schnell..... kann das recht lange dauern... Iegendwelche Rollen, Loopings klapen damit nicht, da du in dem Moment, wo der Heli auf dem Kopf steht negativ Pitch geben musst. Durch das Canopy braucht du in der Regel eh mehr Negativ Pitch als Positiv Pitch um den Heli zu halten.
-10 bis +10 Grad ist das Minimum, was du erreichen solltest. Beo +/-12Grad und mehr bist du schon gut (siehe oben e-Ring). Meine Heli's (auch der allererste) liefen um die +/-11 Grad.

Einzeln die Servos anfahren und leveln:
soweit so gut, ersetzt das Subtrimmen an der Funke.
Wichtig für einen genauen Aufbau ist die Mechanik : Da die Servo Hörner im Kreis laufen, sollten Sie im ersten Step durch Versatz der Servoarme soweit genau eingestellt werden, das die Mittelstellung genau die 0 Grad bzw die 90 ereichen, so das das Subtrimmen so gering wie möglich ausfällt. Jedes Subtrimmen nimmt die vom verfügbaren Servoweg etwas weg.
Hast du zum Beispiel unterschiedlich lange Gestänge und mittels Subtrimmen alles eingestellt, ist die TS zwar in der Mittestange gerade, jedoch beim Hoch und Runterfahren der TS gibt es Abweichungen. darum kontrollieret man auch die Winkel eine Blattes einmal auf der einen Seite und bei gleicher Einstellung um 180Grad versetzt, ob da der gleich Winkel (nur invers) besteht. Als Beispiel 5 Grad, 90Grad weiter 0 Grad, 90Grad weiter - 5 Grad und wieder 90Grad weiter 0 Grad (sofern du nur mit Roll oder Nick kontrollierst) Wenn du Pitch gibst, darf der Winkel sich nicht ändern, sondern nur die TS entsprechend rauf und runterfahren
Bei FBL System schraubt man zur Winkelkontrolle normalerweise einen kleinen Adapter auf den Kopf wo eine gerade "Peilstange" durchfgeschoben wird,.
Diese ist dann genau 90 Grad zur Hauptrotorwelle. An der Peilstange lässt sich dann der Winkel mit dem Blattwinkelmesser ablesen. Beim Paddel muss man die Paddel zur Hauptrotorwelle im 90Grad Winkel fixieren und misst die Winkel dann zur Paddelstange (abgesehen davon, das die Paddel hier bei 0Grad stehen sollten ;)


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6794
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon DeWe So 11. Jun 2017, 13:26

mechanischer E-Ring (eigentlich ohne E ;))
damit man sich etwas darunter vorstellen kann : am rechten Knüppel der Metallring

tmp_22732-DSC_00011878588401.JPG


Verhindert die vollen Eckausschläge, jedoch nicht die max Werte bei Roll oder Nick... solange nicht gleichzeitig
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
mcdark
Schwadronsführer
Beiträge: 416
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:49
Wohnort:: Römerberg
Kopter & Zubehör: ETB 250, 3 x CX21 mit Pixhawk , diverse Flächenflieger
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon mcdark Mo 12. Jun 2017, 11:11

Guten Morgen,
sehr interessant der Bericht, ich erinnere mich dass wir 2008 schon FC verbaut haben die den Heli komplett Leveln können und sogar auf der Stelle bleiben wenn sie in ca. 3m oder 5m Höhe sind, ich hatte solche System bei beinem Junior und meiner Exfrau verbaut.
Das eine war der Helicommand 3d von Robbe und das andere der KDS Flymenthor, haben gut funktioniert lediglich die Gyros von den Dingern war nix, deswegen hat man die von Align verwendet (in Kombination)
Für Anfänger schon ganz brauchbar um sich mit dem Heli vertraut zu machen ganz brauchbar... verhindert Frust und Bastelarbeit..... in Ebay gibts immer mal wieder welche für 50€ , der erste Crash kostet sicher mehr.
Bin da was Heli angeht leider schon 7 Jahre raus, aber so viel hat sich sicher nicht verändert

VG Tom


Und meistens fliegen Sie doch :D
Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 674
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon X5C Mo 12. Jun 2017, 15:47

@Baumi. Deine blaue kleine Kneifzange ist doch von einem 3D Drucker, oder? Genau die war bei meinem mit dabei. :D


Gruß
Andi
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7767
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Baumi fremdelt oder besser - auf zu neuen Ufern....

Beitragvon Baumi Mo 12. Jun 2017, 16:04

Hi Andi,

nöööööö. War irgendwo mal bei einem "Bastelset" dabei. Die andere (schwarze) ist etwas lädiert da die Schneiden schon sehr gelitten haben. Die blaue wird nun mit Gefühl und nur für ganz kleine Kabeldurchmesser benutzt (Servokabel etc.)

Ach ja. Heli Projekt hat Pause. Die Arbeit ist mal wieder König (Doppelschichten). Somit wird das mit dem Fliegen diese Woche nix.

Macht aber nix. Warte noch auf div. Teile wie Prog Box für den Regler, Laser MG für Drehzahlen und eine 6S Balancer Verlängerung für den Voltage Sensor.

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vote for Baumi als Mod 8-)
    von doelle4 » Do 20. Aug 2015, 19:21 » in Smalltalk + div. Plauderei
    25
    754
    von Baumi Neuester Beitrag
    So 4. Jun 2017, 18:16
  • Baumi Kopter in the Air
    von leopold0804 » Do 28. Jul 2016, 21:16 » in FPV Racer - alle Typen
    5
    341
    von leopold0804 Neuester Beitrag
    Do 28. Jul 2016, 23:33
  • Baumi hat Geburtstag !
    von doelle4 » Di 20. Sep 2016, 09:52 » in Smalltalk + div. Plauderei
    25
    548
    von SuperIngo4711 Neuester Beitrag
    Mi 21. Sep 2016, 19:44

Zurück zu „Smalltalk + div. Plauderei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


FPV Antennen