Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Di 15. Nov 2016, 18:02

no limit hat geschrieben:Anfangs war ich völlig begeistert von den Landeeigenschaften, der Stabilität und der Schutzfunktion.
Dann habe ich festgestellt, dass die Flugzeit bei ruhigem hovern auf 3 !/2 Minuten zurück gegangen ist und war erstmal völlig enttäuscht was die 8 Gramm Zusatzgewicht verursacht haben.


danke für deinen ausführlichen Bericht.

ich denke, gerade am Anfang sind die Gramm Mehrgewicht gut in die Sicherheit investiert.
können doch paar härtere Landungen dabei sein.
später tun es dann wohl die leichteren Kabelbinder Landebeine.

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 91
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit Di 15. Nov 2016, 21:59

für die ersten Flugversuche und Tests waren die Kabelbinder sehr hilfreich. Die gute Idee und kreative Umsetzung von Dir hatten mich dazu inspiriert :)
Ich hätte sie auch gerne als Orientierungshilfe drangelassen. Nach ein paar Metern verliere ich sonst den Überblick wo vorne und hinten ist :shock:
Wenn man sieht wie rasant das Ding im freien abgeht, will man kaum glauben, dass er sowenig Zuladung verträgt.

Der QX80 mit den Originalpropeller ist schon von Haus aus erstaunlich unverwüstlich. Auf die Akkus habe ich mit doppelseitigem Klebeband eine Schaumstoffpolsterung geklebt.
Er landet jetzt quasi wie auf einer Kufe. Akku und Kamera sind nur mit Gummibänder fixiert. Auch bei einem richtig harten crash bricht nichts ab, weil alles nachgeben kann.

Ich habe den FC mit dem mitgelieferten Doppelklebeband großflächigen festgeklebt. Das war wohl ein Fehler :(
Ich hätte es kürzer lassen, oder vorher eine Aussparung ausschneiden sollen, damit der FC 100% gerade sitzt.
Jetzt habe ich eine 2- 3° Schiefe drin, wodurch er einen kleinen Vorwärtsdrift und einen leichten Seitendrift hatte.
Den habe ich einfach mit den Trimmschaltern an der Flysky Funke ausgeglichen, die speichert die Einstellung ab und hält ihn jetzt auf dem Punkt.

An die Kalibration über den Cleanflight Configurator habe ich mich noch nicht ran getraut, weil ich die Standardeinstellung nicht abspeichern kann und die Bierkistenkalibration von Hans beim QX80 leider nicht funktioniert :cry:
Bevor mir nicht jemand idiotensicher erklärt wie das funktioniert lasse ich auch meine Finger davon.

Nur die PID Werte von Wolfgang Blumen habe ich übernommen und die Roll- und Pitch rate habe ich nach Info von DeWe weit nach oben geschoben. Damit lässt sich mein QX80 relative ruhig durch die Wohnung manövrieren.

PID modifiziert.jpg


Die Outdoor FPV Flüge waren dank meiner bereits erwähnten Fehler nicht von Erfolg gekrönt. Zusätzlich war meine Skyzone FPV Brille völlig verstellt, was ich irrtümlich für einen Kamerafehler gehalten hatte.
Die Fehlerliste die ein Anfänger begehen kann scheint endlos zu sein und ich hab sie immer noch nicht alle durch :mrgreen:
Mit den aktuellen Parametern kommt allerdings wieder grosse Freude und Zuversicht auf.
Ich habe schon wieder auf den Banggood link geklickt und einen zweiten QX80 geordert. :D
Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob ich den original aufbaue, oder FC, Receiver und Kamera in dem Syma X5 clone landen, den ich hier herum liegen habe.
Das wäre eine robuste Kombination, die auf Sicht ohne Monitor oder Brille geflogen werden könnte und durch die großen Propeller mit Übersetzung auch eine besser Flugzeit bringen könnte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von no limit am Di 15. Nov 2016, 22:27, insgesamt 2-mal geändert.


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Di 15. Nov 2016, 22:25

Danke No Limit,

Nur die PID Werte von Wolfgang Blumen habe ich übernommen


Da mein QX-90 anfangs etwas zappelte beim Richtungswechsel habe ich die
PID-Werte einfach nur abgerundet, dann zufällig ist er ruhiger geworden. :lol:

Das muss ich dann beim QX-96 (Hexa) auch mal probieren. ;)

Anfangs hatte ich im CleanFlight die Möglichkeit die Einstellungen abzuspeichern,
is jetzt weg :roll: oder ich bin zu blöd zum finden :oops:


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Mi 16. Nov 2016, 11:23

gestern sind die Propellerschutz teile angekommen.
wenn ich sie auf den QX95 mache, zieht es mir die Motoren Richtung Mitte.
sind also ab Werk nicht so wirklich geeignet.

dann habe ich den Empfänger tiefer gelegt, also zwischen die Decks. hatte irgendwer im rcgroups Forum empfohlen.

als nächstes die Idee, die Motoren nach unten zeigen zu lassen und die Propeller dafür rechts und links vertauschen.
wind geht in die richtige Richtung und alles... aber er hebt nicht ab.
dürfen brushed Motoren nicht kopfüber sein?
oder brauch ich dafür spezielle Propeller?

so hätten sie den Vorteil, dass den Propellern nichts im Weg wäre und die Motoren weniger weit raus stehen müssten, also mehr Stabilität.

IMG_20161116_111031.jpg


IMG_20161116_111020.jpg


viele Grüße
Fabian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
HdH
Schwadronsführer
Beiträge: 569
Registriert: Do 4. Feb 2016, 00:26
Wohnort:: Hopsten
Kopter & Zubehör: Tarot 820 X6
mit CC Frame Upgrade,
ConceptCopters H4-C
Sender: Taranis X9D plus
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon HdH Mi 16. Nov 2016, 11:43

faboaic hat geschrieben:wenn ich sie auf den QX95 mache, zieht es mir die Motoren Richtung Mitte.
sind also ab Werk nicht so wirklich geeignet.


Eventuell mal durch erwärmen die Spannung etwas rausnehmen und einigermaßen anpassen?


LG Peter
Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Mi 16. Nov 2016, 12:54

muss ich mal versuchen, ob sich der Propellerschutz unter Wärme ziehen lässt.

vorhin nochmal kopfüber ohne Propellerschutz probiert, gleiches Verhalten.
keine Kraft, hebt nicht ab und dreht sich nur kleines bisschen.
aus einiger Höhe losgelassen dreht er sich um die eigene Achse mit leicht gebremstem Sinkflug.
Motoren wieder normal rein gesteckt und Propeller zurück getauscht, alles normal, fliegt.

als wenn das gut 1mm Spiel der Motoren nach oben nötig wäre und auf druck belastet der Motor bremst .
die Motoren lassen sich ja super schnell umdrehen, wenn man bei den vorderen die Kabel kurz weg lötet und wieder anders verlegt hin lötet.

aber für meinen Geschmack sitzen die Motoren viel zu locker.
gibt es da einen (reversiblen) Trick?

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Mi 16. Nov 2016, 12:59

Hallo Fabian,

:lol: Du machst mal schöne Kopfstände :lol:

Komme gerade traurig und durchnässt vom Friedhof :(
DANKE - habe jetzt wieder ein Lachen im Gesicht :lol:

Gefällt mir sehr gut, bewundere Deinen Ideenreichtum :!:

Nur wird das mit diesen Propellern so nichts,
da die eine Ober- und Unterseite haben.
Die müssten dann mit 0,95er Bohrer durchgebohrt werden,
damit Du die Oberseite unten einstecken kannst. ;)

Auch sind auf den beiden Fotos die Props re und li noch vertauscht.
Gute Idee finde ich das Du im Kamerabereich den Propguard
ausgespart hast. :D

Wie HDH geschrieben hat, mit Heißluftfön den Propguard entspannen.
Meinen musste ich auch erst mal für den QX 90 gerade bügeln.

Nur probier ich mal am QX-96:

IMG_20161113_180737.jpg

... da fehlt noch ein Drittel :lol:
Habe diese noch bestellt:

http://www.banggood.com/Prop-Guards-Pro ... ds=myorder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Mi 16. Nov 2016, 13:19

Wolfgang Blumen hat geschrieben:Nur wird das mit diesen Propellern so nichts,
da die eine Ober- und Unterseite haben.
Die müssten dann mit 0,95er Bohrer durchgebohrt werden,
damit Du die Oberseite unten einstecken kannst. ;)

Auch sind auf den beiden Fotos die Props re und li noch vertauscht.


oh, ich dachte, die Propeller müssen auch nach unten funktionieren... das wäre dann eine Erklärung.

ich habe noch welche von gemfan herum liegen... die sehen anders aus. evtl können die anders rum.

mal sehen, was mein Bohrervorrat so an Größen hergibt .
hab ja jetzt genug Propeller zum experimentieren hier.

also nehmen diese 3d Flieger spezielle Propeller? weil sonst kann das ja nicht gehen.

der Hexa mit Quad Schutz sieht auch gut aus.
kannst ja einfach noch einen Quad Schutz nehmen und die Hälfte weg zwicken.
geht schneller, als wenn banggood das zeug erst aus Vanuatu hier her schickt.
meine Propellerschutz kamen von dort...

viele Grüße,
Fabian

edit

OK, verstehe es jetzt.
die haben ja wie beim Flugzeug so Tragflächen... das kann ja nur in eine Richtung gehen bei denen...


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Mi 16. Nov 2016, 14:46

habe passenden Bohrer gefunden und Propeller durchgebohrt.
aber dadurch, dass die Propeller nun 'richtig rum ' sind, aber die Motoren sich falsch rum drehen, hat er wohl ein Problem.

aber sieht lustig aus.
hier ein kurzes lustiges Video davon.
yaw. :-)

https://youtu.be/gY02uhwwX0M

aber jetzt alles umlöten, etc ist mir für einen kurzen Test aus Spieltrieb zu viel...

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Mi 16. Nov 2016, 14:54

Hi Fabian,

OK, verstehe es jetzt.
die haben ja wie beim Flugzeug so Tragflächen... das kann ja nur in eine Richtung gehen bei denen...


Genau wissen und probiert habe ich das nicht, aber warum werden
beim X8 (CX-20-Basis) spezielle Props mit Rundloch eingesetzt, die
kann man ja wegen der Abflachung nicht einfach umdrehen und
Prop mit kopfunten verlieren die stark an Effektivität.

Auch durch Umpolen der Cordless-Motoren um die Laufrichtung zu
ändern, führt zu erhötem Verschleiß, da diese Motoren speziell auf
CW oder CCW gefertigt werden. (wegen den kleinen Schleifern die
den Strom zum Rotor übertragen) ;)

Edit
:lol: da kotzt der Pilot :lol:


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Mi 16. Nov 2016, 18:08

anscheinend hat es jemand geschafft, Telemetrie mit der Taranis und dem QX95 hin zu bekommen.

https://sites.google.com/a/042.ch/mikes ... hine-qx-95

bei mir wird es aber noch eine Zeit lang dauern, bis ich das angehe.

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
Fusch
Hobbypilot
Beiträge: 18
Registriert: Di 23. Aug 2016, 12:45
Wohnort::
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Fusch Do 17. Nov 2016, 17:55

Bild

Diesen propeller Schutz gab es auch auf banggood. Funktioniert ganz gut.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Do 17. Nov 2016, 18:17

Fusch hat geschrieben:Diesen propeller Schutz gab es auch auf banggood. Funktioniert ganz gut.


würde man bei meinem bisschen was weg zwicken, wäre er wohl identisch mit Deinem. ;-)

idee bei dem 'Rundumschutz ' war ja eigentlich, dass er die Motoren in Position hält und mehr Sicherheit und Präzision gibt... ab Werk aber genau das Gegenteil, weil zu stramm und die Motoren nach innen zieht.
die Gefahr hast mit Deinem nicht.

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 17. Nov 2016, 18:36

Danke Fusch,

den Link hatte ich auch schon irgendwo hier, vom BG, warte noch drauf. ;)
Man habe geizigerweise da nur einen Satz bestellt :mrgreen:
Aber ...

IMG_20161113_180737.jpg

... die klitzekleine Hex, braucht leider sexchs :lol:
Wollte aus dem 4er Guard und zwei einzelnen dann den
Hexa schützen.
Oder mach ich aus zwei 4 fach Guards zweimal 3 :roll: :lol:

Rechnen:
vorne und hinten sind die Motorabstände ca 80mm
an den Seiten nur ca 61 mm ...

... schei .. auf Mathe :lol:
schneide die auseinander + die einzelnen und übe mich dann im
PVC-Schweißen, bis alle Motoren genau gerade sitzen und Halt geben. :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Fusch
Hobbypilot
Beiträge: 18
Registriert: Di 23. Aug 2016, 12:45
Wohnort::
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: RE: Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Fusch Do 17. Nov 2016, 18:45

faboaic hat geschrieben:
Fusch hat geschrieben:Diesen propeller Schutz gab es auch auf banggood. Funktioniert ganz gut.


würde man bei meinem bisschen was weg zwicken, wäre er wohl identisch mit Deinem. ;-)

idee bei dem 'Rundumschutz ' war ja eigentlich, dass er die Motoren in Position hält und mehr Sicherheit und Präzision gibt... ab Werk aber genau das Gegenteil, weil zu stramm und die Motoren nach innen zieht.
die Gefahr hast mit Deinem nicht.

viele Grüße,
Fabian

Den 4 fach komplett Schutz vom qx90 hatte ich anfangs auch. Vorne und hinten aufgeschnitten und dann wieder mit 2 mal schrumpfschlauch zusammen geschweißt. Den Rest dann mit heissfön in Form gebracht. Funktionierte auch super wie du meintest hält es die Motoren besser zusammen. Nur störte mich der vorne hängende Schutz im Video Bild etwas.

Eigentlich wollte ich eventuell als nächstes einen eachine e010 in einen tiny whoop umbauen aber der hex vom Wolfgang hat mein Interesse geweckt. Bin mal gespannt auf weitere berichte davon.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Do 17. Nov 2016, 18:53

oh, das mit dem Schrumpfschlauch gefällt mir. werde ich mal probieren.
auch das mit dem heiß machen.

so, wie es in meinem Bild oben zu sehen ist, sieht man den Propellerschutz nicht in der Kamera.
es würde aber der Schutz bzw Stabilisierung der vorderen Motoren eingeschränkt sein gegenüber dem Rundumschutz.
aber vielleicht könnte man anderweitig, also hinter der Kamera noch eine Verstrebung hin bauen für rechts und links Stabilität der vorderen Motoren.
mal drüber nachdenken, wenn ich das Ding das nächste Mal in der Hand habe.

aber momentan sind eh die Motoren kopfüber, etc. ;-)
bin schon fast so weit, dass ich die Motoren doch noch umlöte... aber mal sehn.

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 17. Nov 2016, 19:15

Genau und schön das ihr mit denkt und mit macht :D

Habe auch vor mittels Schrumpfschlauch, Kleber und Wärme
die einzelnen Guards miteinender zu verbinden um den Motoren
stabile Gradlinigkeit aufzuzwingen.

Mit Karbon-Stäbchen 5x1mm zusätzlich die einzelnen Propguards
zusammen kleben und leicht halten. :D

... einen Baro will ich an den F3 wegen Höhehalten
http://www.banggood.com/GY-68-BMP180-Di ... ds=myorder


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Fr 18. Nov 2016, 12:03

Hallo zusammen,

heute in der Post :D

IMG_20161118_114137.jpg

... genügend Props.

Heute abend Test mit 60 mm Propeller - dann fliegt er schneller :lol:

Baro ist auch dabei und die Propguards :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Fr 18. Nov 2016, 18:20

Hallo miteinander,

habe den kleinen Hexa mit 3 x 2 Euro etwas schwerer
gemacht, um max. Startgewicht und Propeller zu testen.
Die zusätzliche Last mit 25,6 Gramm bringt den QX96
mit knapp 98 g an seine Grenzen. :D

IMG_20161118_173515.jpg

Mit den kleinen Dreiblatt-Propeller ca. 40mm gehts kaum nach oben. :(
Die originalen mit 54,5 mm kommen mit 6 € Last noch geradeso klar.
Bei den 60 mm Props kann man noch einigermaßen fliegen.
In den folgenden Videos sieht man die Trägheit und die Unruhe.

Video QX96 mit 60mm Props

Video QX96 mit 54mm Props

Im 1. Video sind die 60 mm montiert und da wirds schon unruhig.
Im 2. Video sind die 54 mm montiert und da ist der noch etwas träger.

Mit diesen Experimenten konnte ich in Unterschiede der max. Zuladung
in Abhängigkeit der Propellergröße recht gut bestimmen. Nach meiner
Einschätzung haben die 60mm Probs etwa 6-7 Gramm mehr Auftrieb
(beim Hexa) wir die Originalen mit 54,5 mm. Die 56mm Props aus dem
Modellbauladen schaffen 2-3 Gramm mehr wie die Originalen Props.

Was mir bei dieser Versuchsreihe besonders auffällt ist die Flugstabilität
in Abhängigkeit des Abfluggewichtes und der Propellergröße, welches
eine Anpassung derPID-Werte unvermeidbar macht. ;)

Kann mir nun gut vorstellen, das bei großen Koptern, wenn man
die Prop-Größe oder das Gewicht stark verändert, sich damit auch das
Flugverhalten extrem wandelt. :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Fr 18. Nov 2016, 18:34

Wolfgang Blumen hat geschrieben:habe den kleinen Hexa mit 3 x 2 Euro etwas schwerer
gemacht,

....

Die originalen mit 54,5 mm kommen mit 6 € Last noch geradeso klar.


statt 3x 2 Euro stücken könntest eine Euro Münze und einen 5 Euro Schein nehmen. Gewicht deutlich reduziert bei gleichem Geldbetrag.

*duck und weg*
Zuletzt geändert von faboaic am Fr 18. Nov 2016, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
leopold0804
Kampfflieger
Beiträge: 135
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:59
Wohnort:: 7432 Oberschützen
Kopter & Zubehör: CX 20 Shark in Franks Frame ( Holz )
Eachine 250 Racer
Xaircraft 600 D
Frsky Taranis X9D

Micro Copter
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon leopold0804 Fr 18. Nov 2016, 22:49

start 3x 2 Euro stücken könntest eine Euro Münze und einen 5 Euro Schein nehmen. Gewicht deutlich reduziert bei gleichem Geldbetrag.

*duck und weg*


:lol: :lol: :lol:


OMG es fliegt :P.... und fliegt :P ...... und :x ...... ohhhh :? shhhhhh ........ war ich das :mrgreen:
Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Sa 19. Nov 2016, 12:23

dass die Propeller ständig runter fliegen, nervt schon. und dauernd mit Sekundenkleber anrücken ist auch doof.
besonders, wenn man noch viel am spielen mit Propellerschutz ist, der dann samt Propellern öfters mal runter und wieder rauf muss.

kopfüber Motoren wäre schön, weil die Propeller dann nicht mehr nach oben abhauen könnten, sondern dann erst recht drauf blieben.

muss also wohl doch der Lötkolben ran.
die Motor Anschlüsse auf der Platine sehen aber schwer nach 2,54 mm Raster aus... vielleicht mache ich dann gleich Steckkontakte hin, dann muss ich nur einmal löten und kann jederzeit Motor tauschen, etc.
Mehrgewicht sollte erträglich sein.

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 BAROMETER

Beitragvon Wolfgang Blumen So 20. Nov 2016, 13:00

Hallo zusammen,

bräuchte da mal Hilfe bitte:

Baro_20161120_123649.jpg

Möchte dieses Barometer an den F3 anschließen:
http://www.banggood.com/GY-68-BMP180-Di ... ds=myorder
http://www.banggood.com/Eachine-32bits- ... ds=myorder
Bekomme keine Anbindung, an UART3 hängt der Spekki-Sat und funktioniert.
An UART1 auf DATA kann nur MSP eingestellt werden.
An UART2 auf RX kann nur Serial RX eingestellt werden.
Übertragungsraten von 9600 bis 115200 habe ich alle durch,
auch RX und TX (SDA u. SDL) getauscht ohne Erfolg:

Baro-1.JPG


Der Baro arbeitet mit 3,3 Volt, deshalb die rote Ader in der Mitte:

Baro_20161120_123627.jpg

Irgend etwas übersehe ich da oder geht das nur mit dem i2C-Bus
den ich nicht finde oder einstellen kann :?: :?:

:oops:
https://de.wikipedia.org/wiki/I%C2%B2C
Klar geht ja nur wenn der FC auch einen i2C-Bus besitzt, dachte
man könnte einen der UARTs so einstellen :(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7862
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 439 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Baumi So 20. Nov 2016, 13:59

Hallo Wolfgang

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, habe ich damals mein Mag/Compass Board per I2C mit SDA und SCL an den CC3D mit Cleanflight angeschlossen.

Bild

Bild

Probiere es bitte mal am I2C Port. Sollte ohne weitere Einstellungen direkt erkannt werden. Dann leuchtet das Baro Symbol oben in der Statusleiste grün.

Viel Erfolg !

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen So 20. Nov 2016, 14:52

Hallo Freunde der Kleinen Kopter :D

@Baumi, danke leider hat der FC keinen I2C, teste den am PIX ;)

Den Baro habe ich erst mal auf Seite gelegt :(
aber es geht weiter am QX-96 ...

@Fabian
Danke, für den prima Tipp mit dem Wechselgeld :lol: :lol: :lol:
... habe das selbstverständlich beherzigt, wie Du auf dem Foto erkennen kannst.
Aber habe Deine vorgegebenen EURO-Parameter nochmal stark hochgesetzt. :lol:

IMG_20161120_142935.jpg

... mit Erfolg, schaut mal auf die Waage :mrgreen:

Nun wäre ich für Vorschläge mit Hilfe Deiner Makramee-Künste dankbar um die
Propguard-Konstruktion bestmöglichst bei minimalem Gewicht auszuführen.

Heißluftfön, Schrumpfschlauch, Kleber und Karbonstäbchen sollen dem
Guard Stabilität und den Motoren Halt geben.

Für die 60 mm Propeller werde ich nach Abschluß der mech. Umbauten
die PIDs im Cleanflight noch anpassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Eachine EB185 Erfahrungsaustausch
    von faboaic » Mi 8. Feb 2017, 13:20 » in FPV Racer - alle Typen
    8
    512
    von faboaic Neuester Beitrag
    Sa 25. Feb 2017, 08:53
  • Eachine FPV-Brille VR D2 - Erfahrungsaustausch
    von faboaic » Do 15. Sep 2016, 21:01 » in FPV / OSD
    56
    4577
    von NoXo Neuester Beitrag
    Mo 31. Jul 2017, 22:05
  • Eachine QX95 diverse Fragen
    von MrTuscani » Fr 7. Apr 2017, 07:51 » in FPV Racer - alle Typen
    7
    508
    von MrTuscani Neuester Beitrag
    Mo 10. Apr 2017, 11:22

Zurück zu „FPV Racer - alle Typen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


FPV Antennen