Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Sa 3. Dez 2016, 21:24

es finden sich aber schon auch sehr viele widersprüchliche Erfahrungen bezüglich props.

die Ladybird kommen immer recht gut weg:
http://m.banggood.com/5-Sets-Walkera-QR ... 51791.html

aber dann werden wieder die gemfan 65mm als noch besser genannt.
hilft alles nix... dann werden die ladybird halt auch noch bestellt. ;-)

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3015
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Di 6. Dez 2016, 14:28

Hallo zusammen,

... mit den Props ist so ne Sache. Von den 60 mm bin ich entäuscht
da die kaum mehr Schub wie die Originalen bringen. Die Graupner
Props für den Alpha 110 haben hier den besten Auftrieb, leider teuer.

Da der Propguard und die neue Antenne von C&G den QX-96 (Hexa)
an seine Gewichtsgrenzen brachten, habe ich auf 2 S Lipo und 2S 7,4V
Motoren aufgerüstet - nun hab ich die gewünsche Leistung. :D

IMG_20161206_114814.jpg

6 Motoren und Lipo auf 7,4 V


IMG_20161205_225730.jpg

Die FPV-Cam habe ich an die 3,3V verlötet, was mir nicht gefällt,
weil der FC doch sehr warm wird, :( aber neue Cam für bis 10 V
ist im Zulauf. :D

IMG_20161205_214607.jpg

Dank Chips & Grips, der hier eine besonder Antenne, genau nach
meinen Wünschen anfertigte, gibt es da eine bessere Reichweite
für nur 1,1 Gramm mehr Gewicht. (Video-Vergleich ganz unten)

IMG_20161206_125832.jpg

... steht dem QX sehr gut der neue Silberschmuck

IMG_20161206_130443.jpg

Video - Vergleich mit C&G-Antenne

Klar ist das durch massive Betondecke und Wände noch nicht optimal,
aber die beste Voraussetzung ist eine gut eingemessene Antenne
die die Reichweite draußen bei 25 mW schon erheblich verbessert.
DANKE PeteR ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Mi 7. Dez 2016, 15:50

für alle, die ihren QX95 (oder Kumpel davon) normal betreiben (also nicht wie ich upside down motor), könnte das Video recht interessant sein.
besonders die Landebeine aus Schrumpfschlauch, die gleichzeitig auch noch die Kabel der Motoren schützen.

https://youtu.be/9zcLOKJb2ss

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
jako
Kampfflieger
Beiträge: 185
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 11:38
Wohnort:: Kerpen-Rheinland-NRW
Kopter & Zubehör: Phantom 1 mit Gopro & FPV
Syma x5c
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon jako Mi 7. Dez 2016, 17:53

Hallo alle miteinander,
ich habe mal eine Frage zu den Motoren dieser kleinen Hummeln, wie lange sie ca. halten und wie empfindlich sie bei
eventuellen Einschlägen in sträucher oder Bäumen sind. Ich habe bei meiner Syma x5c schlechte erfahrungen
seitens der Lebensdauer gemacht. Weiß aber nicht ob ich die Motoren miteinander vergleichen kann.
Manche hatten schon nach ein paar Flügen nur noch die halbe Power, sodass man sie nicht mehr benutzen
konnte.

gruß jako


gruß j@ko
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3015
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Mi 7. Dez 2016, 19:15

Hallo Jako,

Die 3,7 V Motoren 8520 halten bei schonendem Betrieb max.
5 Stunden, was in etwa 50 Akkuladungen 1S600mA entspricht.
Ähnliche Erfahrungen habe ich mit den Blade Mini-Helis auch gemacht.

Wenn dein QX-90-95 ohne Propguard öfter die Wände küsst und
die Props blockieren beenden die Motoren nach 10-20 Akkuladungen
ihr Leben.
An übermässiger Erwärmung und abnehmender Motorleistung, sowie
ständiger Korrektur der YAW-Achse, kann man einen verschlissenen
Motor gut erkennen. (Habe bereits nach 4-5 Flugstunden 3 Motoren verheizt)
Auch das penible Ausbalancieren ist sehr wichtig, sonst gehen alle 3-4 Stunden
die vorderen Motoren hops, wenn der Lipo zu weit nach vorne geschoben wird. ;)


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit Do 8. Dez 2016, 19:58

Zecks Zeitmangel und Winterwetter konnte ich leider erst wenig testen (ca. 2 Flugstunden hovern im Haus und Garten ;-)
Ich bin noch immer fasziniert von der Stabilität des QX80. Trotz mehreren Abstürzen aus 10m Höhe und mehr und heftigen Bekanntschaften mit Türrahmen und Wänden ist noch nie ein Propeller davon geflogen, oder gar kaputt gegangen. Deshalb kann ich den schlechten Ruf der original Propeller selber nicht nachvollziehen.

Allerdings hatte ich bei den Outdoorflügen mehrere "Flyaways" die ich mir nicht erklären konnte, bzw. auf Flugfehler meinerseits zurück geführt hatte.
Dank Piepser habe ich ihn immer wieder gefunden.
Letztes Wochenende war ich dann draussen testen und habe jetzt die schreckliche Gewissheit:
1 der Empfang meines Flysky receiver ist extrem schlecht.
2 Failsafe funktioniert nicht, bzw. fehlerhaft.
Das Receiversignal reißt bei etwa 50-70m ab, was wohl der mitgelieferten Antenne geschuldet ist

flysky receiver.jpg


Wenn ich mich weiter vom Kopter weg bewege oder die Fernsteuerung abschalte, drehen die Motoren solange weiter, bis ich wieder auf 50m herankomme, oder die Fernsteuerung wieder anschalte. Beim testen hat meine Frau den QX80 festgehalten, ansonsten fliegt er solange bis er auf ein Hindernis trifft.
Hier sind meine Fragen:
1) hat schon jemand Erfahrung mit der Modifikation des Flysky receiver bzw. der Antenne
2) wo liegt der Fehler in meiner Failsafe Einstellung:


failsafe neu.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Do 8. Dez 2016, 20:08

ohne mich mit dem fail-safe richtig auszukennen... ist 1000 throttle genug, dass er landet?

nicht dass dein fail-safe throttle zu hoch ist und er dann erst recht weg fliegt?

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit Do 8. Dez 2016, 21:00

@faboaic:
ich hatte den "Throttle value used while landing" zuerst höher gestellt auf 1250, weil ich möchte, dass er langsam runter geht und nicht abstürzt.
Ich habe den Wert zurerst ein Stück runter gestellt und dann zurück auf den Standardwert 1000.
Das hatte aber keinen Einfluss darauf, dass der Failsafe gar nicht erst ausgelöst wird.
Das Ergebnis ist leider gleich geblieben.


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3015
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 8. Dez 2016, 21:41

Hallo no limit,

schau mal, ich mache Prüfstand ;)

IMG_20161208_213552.jpg

... gib mir ein paar Stunden, bis dann finde ich es experimentell raus.

Werde versuchen im Cleanflight den Wert für Schwebegas raus zu finden
und teste mal die FS, habe ich bisher nicht benötigt, da viel zu kalt draußen. :oops:

Schwebeflug bei 1243 Throttle mit 2S-Motoren und 2S-Lipo

IMG_20161208_214218.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3015
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 8. Dez 2016, 22:08

Hi,

habe gestestet, und war flott :D

VIDEO Funke-Failsave QX90

Noch nicht optimal, umschalten nach 0,5 Sek. Funkabriss funktioniert, dabei hopst er
das erste mal auf den Tisch und schwebt wieder. Nur der 2. Tischhopser sollte eine
sanfte Landung sein.
So lobe mich jetzt selbst für ne gute Antwort in kurzer Zeit und mach mir ein Bier auf - Prost :lol:


Sicherheitshinweis - das darf man nur ohne Props machen

... bitte nicht nachmachen, konnte nur dank Propguard+FabianArt und Fliegenklatsche
Schlimmeres vermeiden, den FC muß nach FS-Einstellungen neu booten sonst kann der
Kopter im Flug ausflippen.

Failsave-RC-3.JPG

Beachte oben rotes Symbol für FS aktiv

Failsave-RC-2.JPG

Hier der Throttle-Wert bei ausgeschalteter Funke.

Failsave-RC.JPG

In den Einstellungen vermisse ich den Zeitwert in denen die Drehzahl
langsam reduziert werden sollte :?: :?:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit Do 8. Dez 2016, 22:27

Hallo Wolfgang,

super, es funktioniert also doch.
Wenn Du noch die Einstellungen postest und es bei meiner Kombination QX80/Flysky funktioniert mach ich auch einen Purzelbaum.........vor Freude :D

Danke Dir!
Ralf


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3015
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Do 8. Dez 2016, 22:41

Hallo Ralf,

den Throttle-Wert musst Du anpassen, denn der ist Leistungs-
und Gewichtsabhängig, die Zeiten für GuardTime von der Flughöhe.
Sieht man im Video 0,2 Sek sind noch zu viel beim Tischflug :lol:

So ganz habe ich es auch noch nicht verstanden:
Low-Delay und turning off werde ich noch genauer testen
:idea: 1,6 Meter über Bett-Funke-Failsafe-Test ;)


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit Fr 9. Dez 2016, 19:56

Ob ich das Zeiten für die Auslösung etwas runter oder rauf drehe bringt leider nichts.
Bei meinem QX80 wird leider kein Failsafe ausgelöst.
Könnte das mit dem Flysky receiver zusammenhängen? Hat jemand einen Flysky Receiver bei dem der Failsafe funktioniert?


Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit Sa 10. Dez 2016, 19:06

Nachdem ich ein wenig geGoogelt habe bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass der mitgelieferte Flysky Receiver Schrott ist.

Er unterstützt offensichtlich die Failsafe Funktion nicht.
Viel schlimmer ist jedoch die Tatsache, dass das Steuersignal schon nach max. 100m abreisst, obwohl der FPV Signal bei der Entfernung störungsfrei arbeitet.
Somit hatte ich keine Kontrolle mehr über den Kopter, konnte aber noch mal 100m zuschauen, wie er in der Ferne verschwindet.
So etwas auszuliefern ist eine Frechheit. Ich unterstelle da sogar, dass hier eine gewisse Absicht dahintersteckt. :evil:

Ich habe heute den Rat von Hans (doelle4) befolgt und habe die knapp 31mm lange Mini-Antenne, durch einen ca. 64mm Kuperdraht ersetzt.

Antenne orginal.JPG


Der Erfolg war sensationell. Die Reichweite hat sich mehr als verdreifacht.
Reichweitentest mit original Antenne:
Reichweite orginal.jpg

Reichweitentest mit modifizierter Antenne
Reichweite modifiziert.jpg


Die maximale Reichweite habe ich noch nicht testen können. Das Gelände hat leider nicht viel mehr hergegeben und da nach 250m das FPV Signal am Monitor abreist
und auch an meiner Flysky FPV Brille mit Diversity-Empfänger stört das Signal deutlich bei 300m.
Somit bin ich jetzt vorgewarnt bevor das Steuersignal abreist und ich den nächsten Flyaway erleide.
Falls doch noch jemand heraus finden sollte, wie man mit Cleanfligth und dem Flysky Receiver die Failsafe-Funktion einstellen kann, würde ich mich trotzdem freuen.
Abschliessend hänge ich ein Foto von meinen QX80 mit Pieper und Antennenmodifikation an. Die Batterien habe ich alle mit einer Schaumstofflandekufe versehen.

Antenne modifiziert.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3015
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Einstieg in Fläche. Traxxas Summit. Dobby
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Wolfgang Blumen Sa 10. Dez 2016, 20:03

Hallo No Limit,

:D Klasse die Fotos und Dein Bericht :!:

... eventuell kannst Du beim Binden einen niedrigeren Throttlewert
in der Funke einstellen und später wieder hoch setzen, ähnlich wie
beim CX-20 und Spekki ;)

Beschreib mal den Bindevorgang und die Einstellung und Anzeige
im CF wenn Du Funke aus machst. Bei " Valid Pulse Range Settings
Einstellung vergleichen und oben das rote Sybol signalisiert den FS.


Failsave-RC-2.JPG

Hier Werte beobachten


Failsave-RC.JPG

Hier einstellen


FS-Symbol.JPG

FS sehen


... und bei Funke-FS geht sogar die Tröte los wenn richtig eingestellt :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit So 11. Dez 2016, 12:41

Hallo Wolfgang,
beim Einschalten der RC blinkt die blaue Verbindungs-LED auf dem Receiver automatisch ohne weiteres zutun.
Für das Arming habe ich einen Mode auf AUX2 aktiviert.
Wenn ich den Schalter AUX2 betätige leuchtet die blaue LED auf dem FC und das Symbol "Arming-Symbol" im Cleanflight leuchtet gelb, siehe Foto

failsafe neu.jpg

modes.jpg


Wenn ich die RC ausschalte leuchtet das rote-Failsafe-Symobl nicht und die blaue Arming LED auf dem FC leuchtet weiter -> also wird kein Failsafe ausgelöst. :cry:
Wenn ich die Flysky wieder einschalten erhalte ich die Fehlermeldung: "Place all switches in their up position and lower the throttle", d.h. ich muss zuerst Gas weg nehme und den Schalter AUX2 (Arming) ausschalten damit er wieder auf die Steuerung reagiert.
Ich habe den Arming Mode auf AUX2 jetzt invertiert. Das hat den Vorteil, dass beim Einschalten der RC sofort wieder Kontakt zwischen FC und RC aufgenommen wird.
Das ist schon mal eine zusätzliche Sicherheit und somit eine weitere Verbesserung :)

modes 2 invers.jpg


Vielleicht liegt der Hund im Arming-Mode begraben, den braucht man ja nicht zwingend und wie ich sehe hast Du den auch nicht eingeschalten :?
Also habe ich ihn jetzt wieder raus geschmissen, womit ich wieder einen Kanal mehr frei habe, was auch ein Vorteil ist.
Leider klappt es mit dem Failsafe noch immer nicht.
Einzige Möglichkeit die bisher funktioniert ist, wenn ich einen extra Mode einrichte und den Failsafe manuell auslöse:

failsafe manueller mode.jpg


Eine andere Idee, bzw. die Lösung habe ich noch immer nicht gefunden :roll:

Trotzdem Danke für die Tipps und einen schönen Sonntag!
Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Sa 17. Dez 2016, 11:55

nach über 2 Monaten ist jetzt der Lader gekommen.
_20161217_082013.JPG

hab ihn aber noch nicht ausprobiert.
momentan sind alle Akkus voll...

viele Grüße,
Fabian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Di 20. Dez 2016, 17:38

die prop guards sind gerade in den Flash Deals

http://m.banggood.com/Eachine-Tiny-QX90 ... 81032.html

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Do 29. Dez 2016, 20:43

banggood hat neue beeper.

http://m.banggood.com/5-PCS-Super-Loud- ... 17207.html

sind nur halb so groß wie unsere.
aber auch fast doppelt so teuer.

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit So 1. Jan 2017, 20:08

danke, die Beeper habe ich gleich geordert. testen werde ich sie aber erst, wenn ich meinen QX80 Reserve Kopter aufbaue.
Zwischenzeitlich sind auch meine Prop-Guards eingetroffen. Diese machen einen sehr soliden Eindruck, sind einfach aufgesteckt aber verrutschen trotzdem nicht.

IMG_1528.JPG


Leichte Berührungen von Hindernissen bringen den Kopter nicht mehr zum Absturz. Für FPV indoor ein echtes "Muß".
Allerdings schlucken auch diese Guards für meinen Geschmack noch zuviel Flugzeit.
Bei Outdoorflügen lasse ich jeden zusätzlichen Schnickschnack weg, ausgenommen den Beeper.
Auch mein Eachine PRODVR Recorder habe ich erhalten.

IMG_1530.JPG


Da ich das Originalkabel von meiner SKYZONE Brille nicht zerstören wollte und meine Elektronikkenntnisse mangelhaft sind, bin ich einfach davon ausgegangen, dass die Anschlüsse genormt sind und habe ein Chinch-Kabel (VGA auf dreifach Klinkenstecker) verwendet das ich noch herum liegen hatte -> böser Fehler :twisted:
Beim Testanschluss an den Fernseher ist eine kleine Rauchwolke aufgestiegen, hatte aber noch Glück dabei. Alles ist heil geblieben nur das mitgelieferte Audio-Out Kabel ist durchgeschmolzen. :oops:
Jetzt könnte ich endlich meine Nachbarin beim Sonnenbaden aufzeichnen, wenn da nicht die aktuellen Minustemperaturen wären ;)
Bis das Flugwetter wieder etwas ansprechender wird tröste ich mich derzeit mit FPV-CAR-racing. Die Kamera und Akku habe ich vom Reserve QX80 geklaut :mrgreen:

IMG_1527.JPG


Den gibt es z.B. bei Amazon für 25,-EUR, hat sowohl proportionale Lenkung und Gas, vorne Einzelradaufhängung, hinten Starrachse gefedert, ist fast 30km/h schnell, und macht Megga Laune.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

so schaut Motor von innen aus... Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic Sa 7. Jan 2017, 14:50

Wer will sehen, wie so ein brushed Motor von innen ausschaut?
;-)

_20170107_143851.JPG
_20170107_143929.JPG


böser Crash auf dem Dachboden. habe es diesmal gewagt, nicht nur auf maximal Kopfhöhe herumzufliegen...
also mal über die Dachbalken hinaus gewagt.
nach knapp 28 Sekunden war Schluss...
gegen Balken und ab nach unten.
Motor hat es dabei raus geschossen.

aber interessant, wie die von innen aussehen.
habe ihn dann testweise wieder zusammen gebaut und Motor dreht tatsächlich wieder.
aber bleibt früher stehen, als seine Kumpels.
fliegt in dem Zustand sogar.

aber natürlich werde ich den Motor bei Gelegenheit durch einen Ersatz Motor austauschen.
wäre dann aber langsam an der Zeit, Nachschub zu bestellen.

wenn ich ihn mir so innen anschaue... da müsste doch plus und minus, also Drehrichtung fast egal sein, oder?
die Schleifkontakte sind eigentlich so gut wie parallel...
wer kennt sich aus?
ich dachte immer, da wären Bürsten bzw Kohle Kontakte drinnen, die tangential ran drücken und bei falscher Drehrichtung dann total vor die Hunde gehen... sieht auf dem Foto aber anders aus.

Viele Grüße,
Fabian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit So 8. Jan 2017, 11:37

gestern hat sich auch bei meinem QX80 der erste Motor auf seltsame Weise verabschiedet.
Beim ersten Schwebeflug im Zimmer habe ich keine Auffälligkeiten bemerkt.
Beim zweiten Flug habe ich die Balkontüre geöffnet und bin raus in den Garten und zurück geflogen und alles war noch gut.
Dann beim dritten Flug hat der Kopter ein irres Eigenleben entwickelt. Zuerst dachte ich an einen Flugfehler, dann an Funkstörungen.
Der QX80 drifte ungeheuer schnell nach links hinten weg. Mit Mühe und vollem Gegensteuern konnte ich ihn in Richtung Haus zurück holen.
Etw 1m vor dem Balkon erfolgte dann eine 360° Drehung um YAW-Achse und danach ein 180° Flip mit Absturz.
Es ging alles so schnell, dass ich zuerst nicht nachvollziehen konnte was abgelaufen ist. Zum Glück habe ich den Flug samt Drehung und Flip aufgezeichnet :? https://youtu.be/lAjxiSE5Qxs

Nach dem Absturz habe ich noch einen Indoor Schwebeflug gemacht, bei dem der QX80 ruhig in der Luft gestanden ist. Nur die Flugzeit hat sich noch weiter reduziert auf 2,5 Minuten.
Danach habe ich an den Propellern gedreht und festgestellt, dass ein Motor ein wesentlich stärkeren Widerstand und kein Axialspiel hat. Den Motor habe ich ausgetauscht und alles ist wieder OK.

Die Motoren gibt es im 4er-Set für unter 6,-EUR (ich habe diese von Gearbest) Es lohnt sich nicht daran rumzubasteln, aber aus technischem Interesse habe ich den Motor trotzdem geöffnet. Dabei habe ich festgestellt, dass die Bürsten, bzw. die beiden Metallfedern geschlitzt sind, in 3 hauchdünne Einzelkontakte. Da ich den Motor mehrfach auseinander und zusammengesteckt und dabei die Federn übel verbogen habe, kann ich leider nicht mehr nachvollziehen was sich ursprünglich verkanntet hatte. Jetzt hat der Motor wieder Axialspiel und läuft bestens. :mrgreen:

@faboaic
ich habe die Klemmlaschen am Gehäuse weggeschiffen (wodurch er eigentlich unbrauchbar wird).
Wie hast Du den Motor aufbekommen?


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon faboaic So 8. Jan 2017, 16:29

no limit hat geschrieben:Wie hast Du den Motor aufbekommen?


'ganz einfach' auf dem Dachboden gegen Dachbalken geflogen und ca 3 meter in die Tiefe auf dem Beton geknallt.
Motor war dann ohne zutun von alleine offen.

ich vermute, dass er einen heftigen schlag auf den Propeller und damit die Welle bekommen hat und so das Plastik Bodenteil raus geschossen ist.

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: Cheerson CX10/20 FPV und China-Gimbal
FPV Brillen Skyzone V2 und Eachine EV800D
Eachine QX80 mit Flysky i6,
WLtoys V666 mit FPV Modifikationen
Syma X5 mit FPV Modifikationen
Eine kleine Flugstaffel aus Eachine H8 :-)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon no limit So 8. Jan 2017, 21:02

faboaic hat geschrieben:
no limit hat geschrieben:Wie hast Du den Motor aufbekommen?

'ganz einfach' auf dem Dachboden gegen Dachbalken geflogen und ca 3 meter in die Tiefe auf dem Beton geknallt.
Motor war dann ohne zutun von alleine offen.


okay, Gewalt ist auch ein Lösung :mrgreen:
Dein Motor sieht nach dem crash sogar besser aus als meiner nach der semiprofessionellen Schleifbehandlung.

Gruss
Ralf


Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6963
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Eachine QX95 Erfahrungsaustausch

Beitragvon DeWe Mo 9. Jan 2017, 04:24

Nachdem dies keine Brushless (eigentlich wie die aufgebaut (nichts mit Brush) sind könnte man schon sagen, sie sind es ;) ) Motoren sind, sind Sie ganz normale Brush-Motoren, nur das die Schleifkontakte doch recht billig ausgeführt sind. Keine Kohlen etc... nur ein Federkontakt. Die Polung ist egal, wie du selber schon festgestellt gestellt hast. es gibt auch Motoren, wo die Kohlen im rechten Winkel angeordnet sind und auch auf 180 Grad gegenüber liegen. Die bevorzugte Laufrichtung ergibt sich durch das "Einlaufen /-schleifen" der Kohlen. Ansonsten laufen Sie, wie auch auch hier je nach Polung in die entsprechende Richtung


Gruß Dirk
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Eachine EB185 Erfahrungsaustausch
    von faboaic » Mi 8. Feb 2017, 13:20 » in FPV Racer - alle Typen
    8
    504
    von faboaic Neuester Beitrag
    Sa 25. Feb 2017, 08:53
  • Eachine FPV-Brille VR D2 - Erfahrungsaustausch
    von faboaic » Do 15. Sep 2016, 21:01 » in FPV / OSD
    56
    4555
    von NoXo Neuester Beitrag
    Mo 31. Jul 2017, 22:05
  • Eachine QX95 diverse Fragen
    von MrTuscani » Fr 7. Apr 2017, 07:51 » in FPV Racer - alle Typen
    7
    496
    von MrTuscani Neuester Beitrag
    Mo 10. Apr 2017, 11:22

Zurück zu „FPV Racer - alle Typen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


FPV Antennen