Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Achtung - Schwachstelle: Taranis / Frsky X9D / X9E:Kontrolliert die 2 Gimbalkabel! Nicht das euch die Modelle crashen

FrSky Taranis, Walkera Devo, Spectrum, Turnigy usw.
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6575
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Achtung - Schwachstelle: Taranis / Frsky X9D / X9E:Kontrolliert die 2 Gimbalkabel! Nicht das euch die Modelle crashen

Beitragvon DeWe Di 10. Jan 2017, 17:40

Heute habe ich einmal ein Blick in die Funke geworfen ... Schadet ja nie 8-)

Eine Sache, welche mir gleich ins Auge gefallen ist (JR hatte einmal ein Problem damit, seitdem schaue ich da etwas genauer hin) ist das Kabel vom Gimbal zur Platine ( siehe Schraubendreher). Genau dieses Kabel wird bei jeder Bewegung in der horizontalen Richtung mitbewegt.

IMGP3026.JPG

IMGP3027.JPG


Vielleicht sehe ich das Ganze zu eng, aber :
* ) das Kabel ist kein Silikon-Kabel und gehört damit nicht zu den Flexibelsten
* ) es ist in meinen Augen zu kurz (da unflexibel)
* ) bei jeder größeren Bewegung wackelt die Buchse (!) mit.

Was für mich bedeutet (einige haben es ja auch schon geschafft, das die Buchse von der Telemetrie / Kompass abgerissen ist) , das sich mit der Zeit zumindest ein Kontakt verabschiedet oder mindestens einen Wackler bekommt.
Ob das so gut zum Steuern eines Modells ist. mag ich bezweifeln.

Also :
* entweder das Kabel und die Buchse mit z.B: Heisskleber sichern.
* oder das Kabel gegen ein längeres Kabel tauschen und so befestigen, das keine mechanische Kraft auf die Buchse wirkt
* oder ( Bestcase) das Kabel gegen ein längeres Silikon Kabel tauschen und befestigen

Leider habe ich noch keine Sachen hier um so etwas zu crimpten ... nachdem die Funke ja nicht gleich morgen laufen muss .... wäre eine Notwendigkeit gegeben, sich einmal zu informieren, was so ein Crimpset kosten würde .... evtl. braucht der Eine oder Andere ja auch so ein Kabel.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6575
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Achtung - Schwachstelle: Taranis / Frsky X9D / X9E:Kontrolliert die 2 Gimbalkabel! Nicht das euch die Modelle crashe

Beitragvon DeWe Di 10. Jan 2017, 23:17

Crimpzange für PH JST 2.0 mm, entsprechende Crimp-Kontakte und 3 Farben Silikon Kabel geordert... Das Kabel wird selber gemacht und ausgetauscht...
Wer also in ca. 4-5 Wochen auch ein Kabel benötigt... ;)


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Nebelspinne
Profipilot
Beiträge: 68
Registriert: Mi 12. Okt 2016, 23:27
Wohnort:: Selmsdorf
Kopter & Zubehör: Noch keiner
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Achtung - Schwachstelle: Taranis / Frsky X9D / X9E:Kontrolliert die 2 Gimbalkabel! Nicht das euch die Modelle crashe

Beitragvon Nebelspinne Mi 11. Jan 2017, 01:55

Hatte meine deswegen schon zweimal eingeschickt, wusste dann erst danach woran es lag.

Beim ersten Mal zeigte es sich so
https://www.youtube.com/watch?v=Jbu4OP4xVzA
Kanal2 (Aile) bewegte sich schleppend, obwohl nichts wie EXPO oder ähnliches eingestellt war

Und beim zweiten Mal bewegte sich dann Kanal4 zum 3er mit, also Seite zu Gas, war aber nichts gemischt.
https://www.youtube.com/watch?v=MpGi2luKqjM

Das war auch Modellunabhängig, liess sich auf jedem Modell so wiederholen, auch bei neuangelegten.


Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1420
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Achtung - Schwachstelle: Taranis / Frsky X9D / X9E:Kontrolliert die 2 Gimbalkabel! Nicht das euch die Modelle crashe

Beitragvon Fandi Mi 11. Jan 2017, 08:24

DeWe hat geschrieben:Crimpzange für PH JST 2.0 mm, entsprechende Crimp-Kontakte und 3 Farben Silikon Kabel geordert... Das Kabel wird selber gemacht und ausgetauscht...
Wer also in ca. 4-5 Wochen auch ein Kabel benötigt... ;)


Hört sich wohl sinnvoll an,
ich hätte dann Interesse.


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6575
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Achtung - Schwachstelle: Taranis / Frsky X9D / X9E:Kontrolliert die 2 Gimbalkabel! Nicht das euch die Modelle crashe

Beitragvon DeWe Do 12. Jan 2017, 19:55

Ich melde mich wenn ich die Teile hier habe. Incl. Bilder von den erstellten Kabel etc... Vorausgesetzt es klappt ;) So minimalistisch habe ich auch noch nie gecrimpt


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6575
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Achtung - Schwachstelle: Taranis / Frsky X9D / X9E:Kontrolliert die 2 Gimbalkabel! Nicht das euch die Modelle crashen

Beitragvon DeWe So 12. Feb 2017, 12:56

Dauert noch ein wenig :
Crimpzange ist da, das entsprechende Siliconkabel auch,jedoch habe ich die Crimp-Terminals eine Nummer zu groß bestellt... bestellt habe ich 2mm Pitch Abstand, benötigt werden jedoch 1,25mm
Heute noch einmal eine Bestellung aufgegeben, aber das dauert mal wieder...
In Europa braucht man sich gar nicht die Preise anschauen.... selbst in Fernost ist es ein Geduldsspiel um die Kontakte zum crimpen zu finden... ist wohl eher ungewöhnlich, das man so etwas selber macht.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6575
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Achtung - Schwachstelle: Taranis / Frsky X9D / X9E:Kontrolliert die 2 Gimbalkabel! Nicht das euch die Modelle crashe

Beitragvon DeWe Mi 1. Mär 2017, 13:11

Gestern sind die richtigen Crimp Termials angekommen.

Also habe ich daran gemacht, die Kabel selber zu crimpen:
:shock: :shock: :shock: SLAVENARBEIT :shock: :shock: :shock:
Jetzt weiß ich auch, warum man die Terminals so schlecht findet : Das Crimpen mit den Miniteilen tut sich kein Mensch freiwillig an und die Nachfrage wird entsprechend gering sein... Aber was macht man nicht alles, wenn das Gewünschte eben nicht verfügbar ist ........

Die kleinen Terminals muss man mit einer Pinzette und unter der Lupe in die Crimpzange einlegen. Wenn Sie nun auch noch ein wenig zuviel oder zuwenig auseinandergebogen sind, ist erst einmal ein nachbiegen der hinteren Lamellen mit 2 Pintetten unter der Lupe angegesagt.

Mit meinen Wurstfingern, bekomme ich die kleinen Teile nicht in die Zange gelegt. ( das Bild ist durch die Lupe! )
IMGP3052.JPG


Hier einmal die Größe der Terminals: Daneben liegt eine etwas größere Nähnadel
IMGP3050.JPG


Das Kabel entsprechend abisolieren geht mittels der Abisolierzange ohne Probleme. Das blanke Ende muss auf ca.1mm vor der Isolierung gekürzt werden. Ich habe probehalber mal einen Terminal gecrimpt, ohne abisolieren >> geht genauso: Kontakt ist da, nur die Isolierung hängt dann in dem Kontakt : Nicht so gut.

Was mir beim crimpen mit dem Silikonkabel nicht so gut gefällt ( die Größe ist die max. verwendbare Größe ) ist, das die Isolierung nicht unter den hinteren Krampen liegt. Die Isolierung wird schlicht und ergreifend weg gequetscht .

Hier einmal eine Aufnahme Kabel und Kontakt
IMGP3062.JPG


Da das Kabel ja bewegt wird, habe ich, nachdem die Buchsen ( hier haben 4 ADC Kabel den Stecker hergeben müssen 8-) ) montiert waren,
( ( oben im Vergleich das original Kabel ))
IMGP3063.JPG



die Kabelenden an der Buchse mit etwas Heißkleber fixiert. So kann sich nicht die Isolierung zurückziehen und das Kabel an der Stelle brechen oder gar einen Kurzsschluß verursachen.

IMGP3064.JPG


Hierbei aufpasssen, das nicht zuviel Heißkleber aufgetragen wird, da das Kabel in den Endanschlägen noch in die vorhandene Aussparung beim Gimbal passen muss. Vorsichtshalber habe ich die 2 Buchsen an der Aussenseite rechts und links der Gimbals noch oben mit 2 Komponenten Kleber vorsichtig festgeklebt. Da es nur oben und ein wenig unter der Buchse ist, kann man später bei Bedarf die Buchse noch auslöten und entfernen (wenn Sie richtig eingeschmiert werden, ist das nicht mehr möglich ) .

Aufgrund der etwas längeren Kabellänge und da es nun Silikonisolierung ist, können die Gimbal nun ohne merkliche Kraftübertragung auf die Buchsen bewegt werden :)

IMGP3065.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • FrSky Taranis Telemtrie Daten
    von FrankSchulze » So 18. Sep 2016, 16:42 » in Fernsteuerungen
    9
    377
    von HdH Neuester Beitrag
    So 18. Sep 2016, 19:47
  • Taranis / FrSky : Unterschiede der Versionen?
    von DeWe » So 23. Okt 2016, 18:56 » in Fernsteuerungen
    11
    767
    von doelle4 Neuester Beitrag
    Fr 30. Dez 2016, 12:17
  • FrSky M9 Hall Gimbals lieferbar Taranis X9D
    von mastersurferde » Sa 15. Apr 2017, 22:27 » in Händlerübersicht
    13
    328
    von Baumi Neuester Beitrag
    Mi 21. Jun 2017, 18:17

Zurück zu „Fernsteuerungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


FPV Antennen