Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

3D Drucker

Benutzeravatar
anton610
Kampfflieger
Beiträge: 138
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 12:17
Wohnort::
Kopter & Zubehör: APM
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

3D Drucker

Beitragvon anton610 So 8. Jan 2017, 17:22

Hi,
Da im Quadcopter Bereich die Frage auftauchte.

der 3D Drucker ist bei mir nicht mehr wegzudenken :-)

Ich hatte zuerst einen Prusa.
Dann hab ich den hier: https://de.aliexpress.com/item/large-si ... 38291.html
aus qualitativen Teilen nachgebaut:

IMG_20170108_171420.jpg


IMG_20170108_171359.jpg


Thread: http://www.3d-druck-community.de/thread-6817.html

Teileliste:
UM Teileliste.xls



Lg A.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7653
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon Baumi So 8. Jan 2017, 17:26

Hallo Anton

Coole Sache und Danke für die Anregung. Vielleicht sollte ich doch mal zuschlagen.
Preislich und qualitativ werden die Dinger anscheinend immer besser.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Tubanist
Drohnenkommandant
Beiträge: 330
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 21:51
Wohnort:: Kiel
Kopter & Zubehör: DJI P3P
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon Tubanist So 8. Jan 2017, 20:46

=> https://www.china-gadgets.de/3d-drucker-anet-a8/

Ich hab mir den Anet A8 bestellt, ich würde sagen, dass ist das CX-20 Äquivalent im 3D-Druck-Bereich :-D
Damit verbringe ich nun die Zeit bis das Wetter wieder flugtauglicher wird ;-)


Ex-Mitglied im Club der Preisfehler-CX20er! :P
Phantompilot mit Meeresblick!
Benutzeravatar
anton610
Kampfflieger
Beiträge: 138
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 12:17
Wohnort::
Kopter & Zubehör: APM
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon anton610 So 8. Jan 2017, 21:08

Hi,

wenns dann fertig bist, und es langweilig wird, dann gibts hier ein paar gut durchdachte tuningteile, die echt was bringen.
Hatt ich bei meinem 1. Prusa auch drin:

http://scheuten.me/?page_id=708

Lg a.


Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1392
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon faboaic So 8. Jan 2017, 21:14

Hallo,
hast du von Deinem Drucker Fotos von Probeausdrucken?
beim Platinen ätzen hat man zum Beispiel immer parallele Striche in verschiedenen Breiten oder Spiralen, etc geätzt zum Test.
sowas ähnliches macht man sicher auch beim 3D Druck ?

habe im anderen Forum was von 0,09 mm Schichtdicke gelesen. Wow!
auch die Eule hat super ausgeschaut.

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
Tubanist
Drohnenkommandant
Beiträge: 330
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 21:51
Wohnort:: Kiel
Kopter & Zubehör: DJI P3P
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon Tubanist So 8. Jan 2017, 21:35

anton610 hat geschrieben:Hi,

wenns dann fertig bist, und es langweilig wird, dann gibts hier ein paar gut durchdachte tuningteile, die echt was bringen.
Hatt ich bei meinem 1. Prusa auch drin:

http://scheuten.me/?page_id=708

Lg a.
Hui, das ist ja schon ein echt krasses Upgrade, da warte ich noch etwas mit glaube ich.
Aber cool zu sehen was mit dieser Grundlage schaffbar ist!

Meiner liegt hier noch unaufgebaut. Ich hab ihn im November bei Gearbest bestellt und warte noch auf einige "upgrades" die ich von anfang an verbauen will.
- Auto Level Sensor von AliExpress
- Borosolikatglas von FilaFarm
- FilaPrint von FIlaFarm
- Klammern zum Sichern des Glas auf dem Heizbett von Amazon
- Bessere Lager von eBay
- Bessere Federn fürs Heizbett
- Rändelmuttern für die Heizbettschrauben
- außerdem Aderendhülsen für die Elektrik von Amazon

Ich bin schon so manchen Abend bei Thingiverse & Co versackt, vor allem die Movie Props und Kostüme haben es mir da angetan (mein eigener Storm Trooper Helm !!) :D
Neben vielen kleinen Sachen für den Modellbau und fürs Musizieren (das Instrument könnt Ihr Euch denken) habe ich dabei auch schon ein echtes Hammerprojekt bei Thingiverse gefunden: Ich drucke mir einen R2-D2!


Ex-Mitglied im Club der Preisfehler-CX20er! :P
Phantompilot mit Meeresblick!
Benutzeravatar
anton610
Kampfflieger
Beiträge: 138
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 12:17
Wohnort::
Kopter & Zubehör: APM
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon anton610 So 8. Jan 2017, 22:00

Hi,
meine Erfahrung aus 2 Jahren 3D Druck mit einem Prusa, der zu schluss mMn echt klasse druckte:

Auto level: hatte ich verbaut. Unnötig viel viel Zeit verschwendet (mit dem Code und der Hardware). Dann ausgebaut und eingestanden: Gutes Druckbett mit guter Heizung - einmal eingestellt und man hat für lange Zeit Ruhe. Zurzeit druck ich schon 4 Monate ohne nachzustellen.

Lager: Hatte die drylin drin... sind Schrott.
Sinterbronze sind top. (Toolson-upgrades siehe oben)

Heizbett: http://forums.reprap.org/read.php?335,501747
Heizung: https://de.aliexpress.com/item/200X200m ... 33c525aa25
Relai für die Heizung: http://www.fredee.ch/solid-state-relay/ ... h-ssr.html

dann brauchst du kein Silikatglas etc mehr.

Beste Haftung für PETG und PLA hatte ich mit 1,5mm Karbonplatten.
einfach mit den Klammern ans Heizbett geklemmt:
http://stores.ebay.at/alfa-carbon
dem shop per mail ne anfrage senden, die schneidens dann auf Maß.

Federn: sind ...naja
besser: http://www.thingiverse.com/thing:1337279

Rändelmutter selbstgemacht: http://www.thingiverse.com/thing:1646021

damits leiser wird:
http://www.thingiverse.com/thing:1393568
alternativ:
http://www.thingiverse.com/thing:1707045

Wie gesagt meine Erfahrungen...

LG a.


Benutzeravatar
anton610
Kampfflieger
Beiträge: 138
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 12:17
Wohnort::
Kopter & Zubehör: APM
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon anton610 So 8. Jan 2017, 22:10

Hier ein Bild vom Druckbett des Prusas:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6598
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon DeWe Mi 11. Jan 2017, 22:54

Mal ne blöde Frage zwischendurch :
Ich habe mir einen Monitor Mount bestellt, welcher auch gedruckt wurde. An der Oberfläche fühlt man die einzelnen Druckgänge, ist also nicht so schön glatt, wie gewünscht. Wenn man nun mit 400 Schleifpapier daran geht, schaut das Ganze später dann stumpf aus? Oder wie kann man so eine Oberfläche am besten bearbeiten und verschönern?


Gruß Dirk
Benutzeravatar
anton610
Kampfflieger
Beiträge: 138
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 12:17
Wohnort::
Kopter & Zubehör: APM
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon anton610 Mi 11. Jan 2017, 23:09

Hi, welches material?

Bei abs hilft eine acetonbedampfung. (Acetone vapor)

Bei anderem Material wäre schleifen und Lackieren eine möglichkeit oder mit epoxy bestreichen um eine glatte Oberfläche zu haben.

Lg a.


Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 655
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon X5C Mi 1. Mär 2017, 19:04

Geile Sache Anton! :D
Ich bin ständig am Pimpen meines Anet A6...ich kann mich nicht beschweren- der macht was er soll. Die Sache mit dem Bett habe ich auch schon durch und genau an dem liegt es auch! Genau so wie an den Führungen und Lagern- aber Dank der großen Open-Source Gemeindschaft wird das billige Vieh immer besser :D


Gruß
Andi
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6598
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon DeWe Do 2. Mär 2017, 00:26

Material?
keine Ahnung... ich kann max ein Bild einstellen... Nur wird das wohl nicht viel helfen, oder?


Gruß Dirk
Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 655
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon X5C Mi 5. Apr 2017, 14:30

PLE ist sehr "pflegeleicht" zu verarbeiten: es klebt gut am Bett an und macht auch beim Drucken mit den Standarteinstellungen keine Probleme, wenn die Qualität stimmt und der Drucker gut eingerichtet ist (Bettkalibrierung ist schonmal das A und O!).
Ich bin vom ABS wieder abgekommen und benutze auch kein Auto-Leveling mehr. Mein Bett gibt leider nur 90 Grad her und ABS hat es gerne wärmer (110-120 Grad Celsius).


Gruß
Andi
Benutzeravatar
PantherMadCat
Drohnenkommandant
Beiträge: 338
Registriert: Do 4. Feb 2016, 10:51
Wohnort:: Nürnberg
Kopter & Zubehör: QuadCopter: DJI Mavic Pro, Eachine H8 Mini, WLtoys DV686G, ZMR 250, Eachine Racer 250, FlameWheel F450, Diatone Silver Blade 240, QX 95
Flächenmodelle: Eachine Micro Skyhunter, HK Bixler, HK Tuff Trainer II
RC Cars: WLtoys A959 4WD Buggy, WLtoys A979 4WD MonsterTruck, Tamiya DT-03 Neo Fighter Buggy
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon PantherMadCat Di 2. Mai 2017, 09:25

Servus zusammen,

nach dem Druckkopf-Umbau vom 1,75er Filament-ø auf 3,0er Filament-ø will mein Prusa i3 nicht mehr richtig :negative: :wacko: :cray:
Die 0,3er Düse verstopft nach 1-4 Layern und dann wars das mit dem Druck... Reinigen hilft nicht weiter, denn die Düse ist jedes mal nach 1-4 Layern verstopft...

Ich finde auch den Fehler nicht woran es liegen könnte, bin echt am Verzweifeln... :cray: Mit 1,75er PLA-Filament hatte ich derartige Verstopfungen so gut wie nie...
Mit dem 3,0er PLA- und ABS-Filament und 0,3er Düse nur Verstopfungen. Mit 0,4er Düse läuft die Soße nur so durch, und verstopft leider auch.

Vielleicht weiß jemand einen Rat

Viele Grüße,
Andreas


Viele Grüße, Andreas
Mein YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/PantherMadCat :to_become_senile: :drinks:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6598
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon DeWe Di 2. Mai 2017, 10:12

Jetzt kommt ne Antwort von jemandem der davon absolut keine Ahnung hat (aber gerne hätte... nur die äußeren Umstände lassen es nicht zu) ;)
Warum willst du auf 3'er umstellen? Andere sind froh, wenn Sie 1.75'er zum laufen bekommen.
Wenn die Druckgeschwindigkeit die Gleiche ist, ist das Material (3er) um das 3fache höher, welches durch die Düse muss. (Pi *r*r). Du hast durch den höheren Durchmesser eine größere Reibung und benötigst mehr Hitze um den Kern des 3'ers Material in der gleichen Geschwindigkeit zu schmelzen.
Also kommt meines Erachtens - wobei ich davon wie oben gesagt keine Ahnung habe - der Antrieb für das Filament in Betracht und/oder die eingestellte Temperatur. Je nach Möglichkeiten deines Druckers / Programmes muss die Druckgeschwindigkeit ggfls geändert werden.
Bitte nur als Anregung sehen


Gruß Dirk
Benutzeravatar
PantherMadCat
Drohnenkommandant
Beiträge: 338
Registriert: Do 4. Feb 2016, 10:51
Wohnort:: Nürnberg
Kopter & Zubehör: QuadCopter: DJI Mavic Pro, Eachine H8 Mini, WLtoys DV686G, ZMR 250, Eachine Racer 250, FlameWheel F450, Diatone Silver Blade 240, QX 95
Flächenmodelle: Eachine Micro Skyhunter, HK Bixler, HK Tuff Trainer II
RC Cars: WLtoys A959 4WD Buggy, WLtoys A979 4WD MonsterTruck, Tamiya DT-03 Neo Fighter Buggy
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon PantherMadCat Di 2. Mai 2017, 11:34

DeWe hat geschrieben:Jetzt kommt ne Antwort von jemandem der davon absolut keine Ahnung hat (aber gerne hätte... nur die äußeren Umstände lassen es nicht zu) ;)
Warum willst du auf 3'er umstellen? Andere sind froh, wenn Sie 1.75'er zum laufen bekommen.
Wenn die Druckgeschwindigkeit die Gleiche ist, ist das Material (3er) um das 3fache höher, welches durch die Düse muss. (Pi *r*r). Du hast durch den höheren Durchmesser eine größere Reibung und benötigst mehr Hitze um den Kern des 3'ers Material in der gleichen Geschwindigkeit zu schmelzen.
Also kommt meines Erachtens - wobei ich davon wie oben gesagt keine Ahnung habe - der Antrieb für das Filament in Betracht und/oder die eingestellte Temperatur. Je nach Möglichkeiten deines Druckers / Programmes muss die Druckgeschwindigkeit ggfls geändert werden.
Bitte nur als Anregung sehen

Hallo Dirk,

ich will nicht auf 3er umstellen, denn es ist bereits getan... :dash2: Mit 1,75er Filament hat es "einwandfrei" funktioniert (siehe meine YouTube-Videos), nur war mir die Druckgeschwindigkeit zu lahm.
Ich erhoffte durch den Umbau eine größere Düse verwenden zu können um schneller drucken zu können. Was leider ein Reinfall war.
Hatte mich beim Drucker-Kauf schon mit zig Filament-Spulen in 3er Durchmesser eingedeckt und hatte nur eine Spule mit 1,75er zum Testen.

Die Schmelztemperatur scheint mit beiden Filamenten ausreichend zu sein, wenn ich z.B. das Filament mit der Hand durchschiebe, schmilzt es ohne Probleme, auch längere Stücke (hatte mal einen Meter ohne Probleme durchgeschoben, was für eine Materialverschwendung :fool:)
Nur wenn der Motor das Filament in den Extruder schiebt gibt's glaube ich Probleme, wobei ich mir nicht sicher bin, ob meine Einstellungen richtig sind.

Ich könnte theoretisch wieder zurück bauen, aber wohin mit den 3er Spulen für mehrere hundert Teuro? :crazy:

Viele Grüße,
Andreas


Viele Grüße, Andreas
Mein YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/PantherMadCat :to_become_senile: :drinks:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6598
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon DeWe Di 2. Mai 2017, 13:19

Passt der Anpressdruck für den Vorschub? Zu fest /leicht? Hast mit der Hand schneller oder langsamer das Filament durchgeschoben?

Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk


Gruß Dirk
Benutzeravatar
PantherMadCat
Drohnenkommandant
Beiträge: 338
Registriert: Do 4. Feb 2016, 10:51
Wohnort:: Nürnberg
Kopter & Zubehör: QuadCopter: DJI Mavic Pro, Eachine H8 Mini, WLtoys DV686G, ZMR 250, Eachine Racer 250, FlameWheel F450, Diatone Silver Blade 240, QX 95
Flächenmodelle: Eachine Micro Skyhunter, HK Bixler, HK Tuff Trainer II
RC Cars: WLtoys A959 4WD Buggy, WLtoys A979 4WD MonsterTruck, Tamiya DT-03 Neo Fighter Buggy
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon PantherMadCat Di 2. Mai 2017, 16:54

DeWe hat geschrieben:Passt der Anpressdruck für den Vorschub? Zu fest /leicht? Hast mit der Hand schneller oder langsamer das Filament durchgeschoben?

Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk

Servus Dirk,

dazu kenne ich mich viel zu wenig aus, um genau sagen zu können, ob der Anpressdruck passt. Mit der Hand habe ich viel schneller durchgeschoben, als beim Druck benötigt wird.
Ich denke, dass es das eigentliche Problem ist; das Filament steht viel zu lange vor der Düse und schmilzt dadurch auf. Danach hat man keine feste Struktur um den Anpressdruck richtig auszuüben.
Ich bin auch der Meinung, dass beim 1,75er Druckkopf im Hotend ein Teflonröhrchen mit drin war, um das Filament vor der Düse vor der Hitze der Düse abzuschirmen. Ob beim 3er Druckkopf auch ein Teflonröhrchen im Hotend steckt, weiß ich leider nicht. Um das zu prüfen, muss ich den Druckkopf zerlegen...

Viele Grüße,
Andreas


Viele Grüße, Andreas
Mein YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/PantherMadCat :to_become_senile: :drinks:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6598
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon DeWe Di 2. Mai 2017, 17:27

>>> PLA- und ABS-Filament
die unterschiedlichen Kunststoffe benötigen auch unterschiedliche Temperaturen.

Wenn du vorher mit der gleichen Düse 1,75 sauber gedruckt hast, müßte- rein Logisch- der Vorschub verringert werden, da du ja mit dem gleichen Vorschub mehr Material durch die Düse "Quetschen" willst. Um den Faktor 1,7 langsamer.

Bei einer kleinen Düse kann es evtl. helfen, wenn du den Filament-Strang durch einen feuchten Schwamm laufen läßt, um Staub etc von der Düse fernzuhalten?

Vielleicht hilft das hier weiter ?
https://spreadforms.com/2014/09/03/extr ... was-jetzt/


Gruß Dirk
Benutzeravatar
PantherMadCat
Drohnenkommandant
Beiträge: 338
Registriert: Do 4. Feb 2016, 10:51
Wohnort:: Nürnberg
Kopter & Zubehör: QuadCopter: DJI Mavic Pro, Eachine H8 Mini, WLtoys DV686G, ZMR 250, Eachine Racer 250, FlameWheel F450, Diatone Silver Blade 240, QX 95
Flächenmodelle: Eachine Micro Skyhunter, HK Bixler, HK Tuff Trainer II
RC Cars: WLtoys A959 4WD Buggy, WLtoys A979 4WD MonsterTruck, Tamiya DT-03 Neo Fighter Buggy
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon PantherMadCat Di 2. Mai 2017, 18:21

DeWe hat geschrieben:>>> PLA- und ABS-Filament
die unterschiedlichen Kunststoffe benötigen auch unterschiedliche Temperaturen.

Wenn du vorher mit der gleichen Düse 1,75 sauber gedruckt hast, müßte- rein Logisch- der Vorschub verringert werden, da du ja mit dem gleichen Vorschub mehr Material durch die Düse "Quetschen" willst. Um den Faktor 1,7 langsamer.

Bei einer kleinen Düse kann es evtl. helfen, wenn du den Filament-Strang durch einen feuchten Schwamm laufen läßt, um Staub etc von der Düse fernzuhalten?

Vielleicht hilft das hier weiter ?
https://spreadforms.com/2014/09/03/extr ... was-jetzt/

Hallo Dirk,

danke für den Link, werde ich mal durchlesen.

Dass PLA- und ABS-Filamente unterschiedliche Temperaturen beim Verarbeiten benötigen ist mir nicht entgangen :mrgreen:
In meinem Fall ist nach dem Umbau aber trotzdem PLA-Filament im Einsatz, nur anderer Farbe und anderen Herstellers.
Ein Schwamm im selbstgedruckten Gehäuse hängt bei mir seit Anfang an dran. Es war das erste Teil überhaupt, was ich ausgedruckt hatte, damals noch mit 1,75er Material.

Das mit dem Vorschub verstehe ich nicht ganz, ich wollte mit der 0,4er Düse schneller drucken als mit der 0,3er Düse. Aber da läuft das geschmolzene Material einfach so durch, ohne überhaupt zu drücken bis das Hotend leer ist. Der nötige Druck wird wohl nicht aufgebaut, oder ich drucke in diesem Fall zu langsam... Wenn nicht die tausend Einflussgrößen und Parameter gäb...
Es stehen vielerlei Dinge im Zusammenhang: Anpressdruck, Temperatur, viele Parameter (Vorschub, Rückzug, etc.) und Düsen-ø. Bei gleichem Düsen-ø müsste ich somit mehr Druck aufbringen um mehr Material durchzubekommen.
Was mit meiner Hand ohne weiteres funktioniert, soll aber nichts heißen. Anscheinend packt es der Schrittmotor nicht, den nötigen Mehrdruck aufzubauen. Oder die Parameter passen vorne und hinten nicht.
Das ist das größte Problem beim Selbstbau, die richtigen Einstellungen zu finden, bis es mal funzt...

Viele Grüße,
Andreas


Viele Grüße, Andreas
Mein YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/PantherMadCat :to_become_senile: :drinks:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6598
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon DeWe Di 2. Mai 2017, 19:58

Wenn alle Parameter gleich bleiben : Düsendurchmesser, Geschwindigkeit , Vorschub des Materials, jedoch das Material dicker wird, hast du ja auf einem Meter mehr Material. Nachdem alles gleich bleibt,muss der Vorschub -> also der Transport vom Material geringer werden. Sonst presst du ja in der gleichen Zeit, auf dem gleichen Weg das doppelte oder mehr an Material aus der Düse. Ob das funktioniert ? Ich weiß es nicht ... ich habe leider kein so ein Gerätchen ;)

Bleibt alles gleich , nur die Düse wird vergrößert : muss der Vorschub für das Material erhöht werden ( Ich gehe einmal davon aus, das es einen optimalen Durchfluß gibt ) . Durch den höheren Durchfluß muss vermutlich auch die Temperatur entsprechend erhöht werden, da das Filament kürzer erhitzt wird.

So wie ich das verstehe ( ohne jegliche Ahnung von dem Gerät )

Du hast die Düse von 0,3 auf 0,4 vergrößert = Sprich 33% mehr Materialdurchfluß.
Gleichzeitig hast du das Filament von 1,75 auf 3 umgestellt = fast 250% mehr Material

Wenn ich oben richtig liege : für den höheren Durchfluss = eine etwas erhöhte Temperatur (sofern das Filament die gleichen Eigenschaften hat, wie das 1,75 !!! )
und
um den Druck auf den gleichen Level zu halten ( bei gleichen Eigenschaften) muss du den Vorschub verrringert werden( du bringst mit dem unveränderten Vorschub fast 2,5 x so viel Material zur Düse )

Wie schon gesagt: Alles nur vom grünen Tisch aus : Ich habe leider keine Ahnung von den Druckern - sprich ich kann absolut falsch liegen


Gruß Dirk
Benutzeravatar
PantherMadCat
Drohnenkommandant
Beiträge: 338
Registriert: Do 4. Feb 2016, 10:51
Wohnort:: Nürnberg
Kopter & Zubehör: QuadCopter: DJI Mavic Pro, Eachine H8 Mini, WLtoys DV686G, ZMR 250, Eachine Racer 250, FlameWheel F450, Diatone Silver Blade 240, QX 95
Flächenmodelle: Eachine Micro Skyhunter, HK Bixler, HK Tuff Trainer II
RC Cars: WLtoys A959 4WD Buggy, WLtoys A979 4WD MonsterTruck, Tamiya DT-03 Neo Fighter Buggy
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon PantherMadCat Mi 3. Mai 2017, 09:14

DeWe hat geschrieben:Wenn alle Parameter gleich bleiben : Düsendurchmesser, Geschwindigkeit , Vorschub des Materials, jedoch das Material dicker wird, hast du ja auf einem Meter mehr Material. Nachdem alles gleich bleibt,muss der Vorschub -> also der Transport vom Material geringer werden. Sonst presst du ja in der gleichen Zeit, auf dem gleichen Weg das doppelte oder mehr an Material aus der Düse. Ob das funktioniert ? Ich weiß es nicht ... ich habe leider kein so ein Gerätchen ;)

Bleibt alles gleich , nur die Düse wird vergrößert : muss der Vorschub für das Material erhöht werden ( Ich gehe einmal davon aus, das es einen optimalen Durchfluß gibt ) . Durch den höheren Durchfluß muss vermutlich auch die Temperatur entsprechend erhöht werden, da das Filament kürzer erhitzt wird.

So wie ich das verstehe ( ohne jegliche Ahnung von dem Gerät )

Du hast die Düse von 0,3 auf 0,4 vergrößert = Sprich 33% mehr Materialdurchfluß.
Gleichzeitig hast du das Filament von 1,75 auf 3 umgestellt = fast 250% mehr Material

Wenn ich oben richtig liege : für den höheren Durchfluss = eine etwas erhöhte Temperatur (sofern das Filament die gleichen Eigenschaften hat, wie das 1,75 !!! )
und
um den Druck auf den gleichen Level zu halten ( bei gleichen Eigenschaften) muss du den Vorschub verrringert werden( du bringst mit dem unveränderten Vorschub fast 2,5 x so viel Material zur Düse )

Wie schon gesagt: Alles nur vom grünen Tisch aus : Ich habe leider keine Ahnung von den Druckern - sprich ich kann absolut falsch liegen

Hallo Dirk,

du erklärst es schon sehr plausibel.
Aber wieso verstopft die Düse, wenn ich versuche mehr Material durchzudrücken? Das verstehe ich noch nicht.
Im Zulauf verstopft es, und wird an der Düse ist es irgendwann komplett leer.

Fragen über Fragen...

Am coolsten wäre es, wenn der Hersteller z.B. empfohlene Druckereinstellungen für jede Filament-Art (ABS, PLA) und Dicke (1,75; 3,00) angeben würde... Aber dem ist leider nicht so.

Gibt es hier im Forum Prusa i3 MK8 Kenner? Denke eher nicht... So stimmt halt die Maschine nur rum.

Viele Grüße,
Andreas


Viele Grüße, Andreas
Mein YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/PantherMadCat :to_become_senile: :drinks:
Benutzeravatar
murdok1980
Kampfflieger
Beiträge: 133
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 01:45
Wohnort:: Leppersdorf
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon murdok1980 Mi 3. Mai 2017, 09:53

Hallo
Also ich hab nen p3 Steel MK2 Toolson Edition gebaut. Druckqualität ist Top. Der Drucker ist bei mir gar nicht mehr wegzudenken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
PantherMadCat
Drohnenkommandant
Beiträge: 338
Registriert: Do 4. Feb 2016, 10:51
Wohnort:: Nürnberg
Kopter & Zubehör: QuadCopter: DJI Mavic Pro, Eachine H8 Mini, WLtoys DV686G, ZMR 250, Eachine Racer 250, FlameWheel F450, Diatone Silver Blade 240, QX 95
Flächenmodelle: Eachine Micro Skyhunter, HK Bixler, HK Tuff Trainer II
RC Cars: WLtoys A959 4WD Buggy, WLtoys A979 4WD MonsterTruck, Tamiya DT-03 Neo Fighter Buggy
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon PantherMadCat Mi 3. Mai 2017, 12:06

murdok1980 hat geschrieben:Hallo
Also ich hab nen p3 Steel MK2 Toolson Edition gebaut. Druckqualität ist Top. Der Drucker ist bei mir gar nicht mehr wegzudenken.

Hallo Murdok,

die Qualität hat bei mir auch gepasst. Leider ist das Verstopfen der Düse ein Problem...
https://www.youtube.com/watch?v=BC7mjEkxjok

Wie hast du deine Parameterwerte für den 3D Drucker ermittelt, welche für den korrekten Druck notwendig sind?


Viele Grüße,
Andreas


Viele Grüße, Andreas
Mein YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/PantherMadCat :to_become_senile: :drinks:
Benutzeravatar
murdok1980
Kampfflieger
Beiträge: 133
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 01:45
Wohnort:: Leppersdorf
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 3D Drucker

Beitragvon murdok1980 Mi 3. Mai 2017, 12:20

Vorschub musste ausmessen und den Durchmesser vom Filament auch.
Temperaturen und Druckgeschwindigkeiten da tastet man sich langsam ran indem man ein paar Testreihen druckt.
Grüße
Andre


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 3D Drucker Selbstbau
    von Dante » Do 15. Okt 2015, 01:43 » in Smalltalk + div. Plauderei
    8
    491
    von Dante Neuester Beitrag
    Fr 16. Okt 2015, 14:07
  • Nurflügler aus dem 3D Drucker- es ist soweit
    von X5C » Fr 9. Jun 2017, 11:59 » in FPV Flugzeuge
    41
    792
    von X5C Neuester Beitrag
    Fr 4. Aug 2017, 16:48
  • Jemand mit gutem 3D Drucker gesucht!
    von snowflake » So 26. Feb 2017, 11:26 » in Smalltalk + div. Plauderei
    20
    465
    von X5C Neuester Beitrag
    Fr 9. Jun 2017, 11:43

Zurück zu „Elektronik + Bastlerecke Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


FPV Antennen