Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Sa 19. Mär 2016, 12:48

Selbstbau der USB-Verlängerung via Micro-USB Stecker und Micro-USB Buchse Typ-B zu DIP hinzugefügt.
GPS M8N gecrimpt und am APM Pro angeschlossen


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Sa 26. Mär 2016, 09:43

Zwischenstatus:

Im Moment warte ich noch auf die FPV Cam, da diese. mir den Platz für den LC, MinimOSD und den Sender vorgibt (Auch schon zwecks der Kabelverlegung... soll ja ein bißchen nach was ausschauen 8-))
Das Statusmodul für Armed, GPS und Buzzer ist in der Zwischenzeit angekommen (hier muss ein Kabel umgepinnt werden, ansonsten Plug&Play (Bilder folgen demnächst) jedoch weiss ich noch nicht, ob ich es wirklich verbauen werde, da das Projekt mit den LEDs (abhängig von dem Flugmode) parallel läuft und sobald ich es geschafft habe den Mav-link zu implementiert, die Arm Led Strips diese Funktion mit übernehmen können ;)


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Di 26. Apr 2016, 18:05

Auch hier geht es weiter, wenn auch langsam, dafür aber interessanter als geplant :)

Die Kamera ist in der Zwischenzeit gekommen, jedoch habe ich eine noch Kleinere gefunden, so daß die "Neue" noch nicht angekommens Kamera mit einer Bauhöhe von 21mm mir symphatischer ist und ich hier noch warten werde.

Bezugnehmend auf die unterschiedliche Beleuchtung für jeden Flugmode

http://www.kopterforum.at/forum/phpBB3/ ... =42&t=1334

habe ich schon einmal die LED's vorbereitet.
Bestellt hatte ich eine 1m lange waterproofed LED-Kette mit eben den WS2812 LED's. Manche beschweren sich bei der Kette, das die Wasserfestigkeit nur durch eine Silikonhülle gegeben ist, was wir uns aber zunutze machen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Erst einmal befreien wir die LED's aus Schlauch. Dafür wird mit einen scharfen Messer ( z.B: Balsamesser ) vorsicht das Endstück mit dem Silikon ? / Heißkleber ? an den Enden so knapp es geht abgeschnitten. So kanpp wie möglich deshalb, da wir ja soviel wie möglich von dem Schlauch wieder verwenden wollen.

Das Ganze schaut dann so aus :
IMGP2788.JPG


Nun schneiden wir uns nach jeder 4 LED 6Stücke ab. Am Ausgang kürzen wir das Stückchen noch ein wenig, so daß alle Lötstellen komplett weg sind. Wenn man die Leitbahn mit den LED's gegen das Licht hält, sieht man, das man hier ohne Gefahr noch scheiden kann. (s. Bild am Ende wo kein Kabel ist )

Nachdem die LED's alle am Dateneingang mit einem Vorwiderstand betrieben werden müssen ( ansonsten hat man nicht viel Freude an den LED's == die Ausgangsstufe der ersten LED brennt gerne ohne Vorwiderstand durch) , wir auch nicht sooo viel Platz im Kopter haben, das Ganze noch so kompakt wie möglich sein soll, habe ich die Vorwiderstände am DATENEINGANG ( gekennzeichnet mitDI angelötet und das Kabel an das andere Ende. Der Widerstand liegt auf der Rückseite und ist vorsichtshalber eingeschrumpft.

Den Schlauch wird nun in der benötigten Länge angeschnitten ( Hier ruhig ein wenig geizen - nur nicht zuviel ; ) ) und die LED's mit dem Widerstand eingeführt.
IMGP2790.JPG


IMGP2789.JPG


Der Schlauch hat folgende Vorteile : das Ganze wird ein wenig dicht und isoliert. Damit die LED's auch nicht aus den Schlauch rutschen, habe ich die Enden jeweils mit ein wenig Heißkleber aufgefüllt. Dadurch haben die Kabel auch eine gewisse Zugentlastung und die Gefahr, das die Kabel an den Lötstellen brechen durch Virbrationen im Flug ist verringert :D

IMGP2791.JPG


Auch lassen sich die LED-Streifen so ( hoffentlich ) besser unter den Armen befestigen ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3254
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon Wolfgang Blumen Di 26. Apr 2016, 22:27

DANKE DIRK
Haben will ...


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe So 1. Mai 2016, 17:56

@Wolfgang
kein Problem, wenn der Prototyp bei mir zu meiner Zufriedenheit läuft.

Die Teile werden dann personalisiert programmiert, damit jeder auch das bekomt, was er haben möchte, da ja auch die Flugmodies anders belegt sind.

@All
Damit es auch hier ein wenig weiter geht, habe ich schon einmal die vorbereiteten LED's unter den Kopter mittels Spiegelband befestigt.
Sollte es nicht halten, kommen noch transparente Kabelbinder drum.

IMGP2825.JPG


Die Statusanzeige mit Buzzer hat einen kleinen Winkel zum befestigen bekommen. Damit kann ich Sie nun ohne Probleme hinten am Kopter mittels Heißkleber befestigen.

Zu der Statusanzeige : hier habe ich noch 2 Drähtchen umgepinnt ... muss mal schauen, ob ich das schon gepostet hatte ....

IMGP2826.JPG


Hier noch einmal das Bild der zu verbauenden Komponenten für die Lightshow
(aus dem Thread : viewtopic.php?f=42&t=1334&start=50 )

* Links => die Zielplattform für die LED-Steuerung
* Mitte = das Verteilerboard => Mittig kommen die Ausgänge vom Controller; links und rechts die LED's für die Arme; an den sw/rt Pin die Versorgungsspannung - nachdem wir die Vorwiderstände schon direkt an den D-IN Eingang der LED's gelötet haben, brauchen wir keinen extra Platz mehr dafür 8-) 8-) 8-)
* Rechts = um den FC nicht unnötig mit einem Rippel zubelasten, kommt ein kleiner Stepdown an 12V. Die Ausgangsspannung werde ich auf ~4,5V regulieren.

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Do 5. Mai 2016, 15:10

Während noch die letzten Akku's laden ( zum hoffentlich abschliessenden Test des Landegestelles ) habe ich noch den Mod für den Sender eingebaut.

Selbst ein gefundener SMD Widerstand ist noch zu groß :shock:
Nachdem ich keine weiteren SMD Widerstände in der Größe zu Hause habe, selbst der blaue C SMD Teile nur auf Bestellung liefert ( Super : ein Teil für 0,0x Cent , aber dann X € Versandkosten) habe ich den Widerstand einseitig auf den Kondensator gelötet und dann mit Lackdraht das 2. Beinchen an den Widerstand auf der Platine gelötet.

So kann der Mod dann auch aussehen :

IMGP2830.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Sa 7. Mai 2016, 12:21

Das Unterdeck ist fast fertig .... heute soll noch der transparente Schrumpfschlauch kommen, dann kann das OSD auch eingeschrumpft werden. Das Kabel für die Kamera werde ich noch nicht ablängen, da ich noch gespannt bin, ob Baumi die Georderte bekommt (daher ist die Kamera auch nur etwas fixert).

Die hintere Statusanzeige mit dem Buzzer ist in der Zwischenzeit montiert, die LED's sind unter den Armen und das selbstgebaute Connectionboard für die LED's ist an seinen Platz und die LED's schon angeschlossen.

So schaut die kleine Hexe immo aus :

Oben (auf dem Bild) sind die ganzen Sachen, welche mit Strom / Spannung etwas zu tun haben : BEC, Stepdown, LC Filter .... ; unten entsprechend mehr oder weniger alles was signaltechnisch etwas am Hut hat : Telemetry , ESC Ansteuerung ..... Nur wo es nicht unbedingt anders ging, laufen z.B. die Ansteuerungsleitungen der LED's auf der einen Seite und die 5V Versorgungsleitung für die LED's eben oben oder unten entlang .....


IMGP2835.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Sa 7. Mai 2016, 12:41

Noch ein kurzes Wort zum Buzzer und der LED's

Beide werden mit der 5V Versorgungsspannung anbetrieben und die Ausgänge vom APM werden nur zur Steuerung benutzt.

http://www.banggood.com/Led-Highlight-E ... 50197.html

Allerdinge müssen hier noch ein paar Drähtchen, wie folgt, umgepinnt werden :

IMGP2766.JPG



Anfertigen den kleinen Winkels um die Platine zu befestigen (hier kommt wieder ein kleines Stück der Plastik-Winkelleiste vom Baumarkt zum Einsatz ;) )

IMGP2773.JPG


IMGP2774.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Mi 11. Mai 2016, 16:12

Die LED's für den Flugmode sind verbaut. Der Controller dafür findet auf dem Oberdeck unter dem Canopy Platz. Dort befindet sich auch schon der Empfänger. Den zur Sicherheit verwendeten Satellit wurde unter den mittleren Arm an der Aussenseite befestigt.

Die Canopy Beleuchtung besteht bei mir aus 3 LED's, welche auch von dem Controller angesprochen werden. Wenn er schon einmal da ist :D

3 Einzelne LED's mittels 3 adrigen Kabel ( Plus und Minus über alle LED's / Daten-Out jeweils an Daten-IN der nächsten LED )
Der Vorwiderstand ( Controller -> Widerstand -> Daten-IN an der ersten LED ) wurde in dem Fall beim Controller mit anglötet.

IMGP2839.JPG


Nachdem die Beleuchtung ja in dem Falle am Anfang nicht mit eingeplant war, wird es nun auch auf dem Oberdeck etwas eng. Die Kabelführung ist extra so gewählt, das zum öffnen des Kopters nur der Sender und die Stromversorgung für die Carnopy Beleuchtung abgesteckt werden muss. Die Platte läßt sich dann bei den anderen Kabel als Drehpunkt zur Seite drehen.
Hier ein Blick auf das Oberdeck :

IMGP2842.JPG


Der FPV Sender findet seinen Platz auch auf dem Oberdeck. Das Abschirm- und Kühlblech habe ich mit der Richting nach unten geklebt. Angeblich soll das 3M Klebeband wärmeleitende Partikel enthalten. Da der Sender unter dem Canopy ist, liegt er nicht direkt im Luftstrom, kann ( so hoffe ich jedenfalls) seine Restwärme besser über das Klebeband an die Deckplatte abgeben als wenn der Sender umgekehrt befestigt worden wäre.

Ob es sich wirklich so verhält, muss ich beobachten / ausprobieren.


Als nächsten Schritt, bekommen die kleinen Stummelantennen vom Empfänger und Satellit sowie das Satelliten Kabel noch einen Schutz.
Danach geht es an das Einstellen :

a) der Kamera
b) der FC mittels APM

in Kürze werde ich einmal ein kurzes Video einstellen, wie die Beleuchtung nun am Kopter aussieht. Die Programmierpins sind bei mir am Board angelötet, da es sich hier ja um einen Prototypen handelt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Do 12. Mai 2016, 13:28

Mit den Cam's habe ich bei dem Kopter wohl kein Glück:

* die erste Cam, welche jetzt verbaut ist, trägt zwar hinten eine Buchse um das Kontroll-Panel anzuschliessen = nur bekomme ich kein Menü :(

[highlight=red]NICHT ZU EMPFEHLEN[/highlight]
http://de.aliexpress.com/item/ZMR250-QA ... 17417.html

* die 2te Cam, welche aufgrund Ihrer Größe nachträglich für den Kopter bestellt und angekommen ist, war eine Falschlieferung : 0 Sony, 0 CCD, 0 Menü .....

viewtopic.php?f=52&t=1477

Nun gut - leben wir erst einmal mit Option Cam Nummer 1.

Das Satelliten-Kabel und die Stummelantennen sind mit einem Stück Silikonschlauch gegen abknicken geschützt, das Oberdeck ist festgeschraubt

IMGP2845[1].JPG


und die Aufkleber auf der Haube aufgebracht ( lassen sich bei Bedarf wieder abziehen ; ) )

IMGP2844[1].JPG


Nun geht an die normalen Einstellungen im APM.

Damit wäre der Baubericht für die Hexe am Ende angelangt.

Es folgt noch das versprochene Video mit der Beleuchtung (und sofern jemand zum filmen dabei ist das Maiden ;) )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Do 12. Mai 2016, 17:57

Das Video von der Beleuchtung ist hier zu finden

viewtopic.php?f=42&t=1334&p=24793#p24793


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Di 17. Mai 2016, 22:24

Ohne Brille........
Heute die Akkukiste geöffnet und einen Blick auf die kleinen Lipos vom 500'er Heli geworfen. Was sehen meine "wunden" Augen?

5000 mAh und neben dem Klettband 3S... "fettes Grinsen in den Augen "
Die Lipos werden doch gleich unter die Hexe geschnallt. Dummerweise hat der 500'er Heli andere Stecker. Aber nachdem 6 Lipo's da sind....
Also kurzerhand den XT60 am Copter abgeknipst, 4mm Bananenstecker / Buchse angelötet, eingeschrumpft und Lipo dran. Fetter Funkenflug... naja 5000mAh sind schon eine andere Hausnummer als 3000 mAh. Sollte ich noch einen Funkenscbutz anbauen ( habe ich mit einer größeren Buchse und 2*10 Ohm Widerständen bei jedem Heli drann...
....
hmmmm
...
irgendwas passt nicht....
....
Kopter initialisiert, Led am leuchten, Lightshow am rennen... ESC's sind initialisiert....
...
Trotzdem .....

WAAAAAAAAAAHHHHHHH...
Stecker raus...

ohne Brille habe ich die 35C als 3S gelesen.... das Balancer Kabel hat jedoch 7Adern - sprich 6S!!!!!

Glück im Unglück : beim ersten Check, hat alles die kurzfristig 22V (anstatt von 11V) überlebt - sogar die LED's mit dem Vorwiderstand unter den Armen.....

Dumm ist jetzt nur: es sind Bananenstecker am Anschluss und ich benötige nun doch andere Lipo's....
(3S 5000mAh)

Mir reicht es für heute; der Schreck hat gereicht...


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Mo 23. Mai 2016, 18:47

Heute sind die Lipo's eingetrudelt 3S mit 5000mA. Leider hat es letzten Samstag nicht mit der Lieferung geklappt - es wäre ja super Wetter gewesen :?

Im Moment werden die LiPo's erst einmal konditioniert ( 5 Lade-/ Entlade-cyclen mit 3,8A Charge und 50W Discharge - entspricht in ca. 4,5A ).

IMGP2863.JPG


Am Kopter muss später noch einmal der LiPo Anschluß auf 5,5mm Goldies umgelötet werden. Dieses sollte das kleinste Problem darstellen.

Danach heißt es "Gutes Wetter abwarten" zum maiden und um die Beleuchtung einmal von unten zu begutachten :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3254
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon Wolfgang Blumen Mo 23. Mai 2016, 20:01

Hallo Dirk,
ohne Brille habe ich die 35C als 3S gelesen.... das Balancer Kabel hat jedoch 7Adern - sprich 6S!!!!!

... was meinste warum Bananenstecker :?:
na Äpfel sind ja auch keine Birnen. :lol:

Gottseidank hat die kleine Hexe das mal komplett überlebt - da haben wir ja was robustes gebaut. :D

Prima und gut reagiert Dirk !

Schön dann kanns ja mal los gehen - kannste der kleien Hexe mal schön die Unschuld nehmen. :lol:

Das Abfluggewicht mit den 5000ern hätte mich mal interessiert, meine ohne Lipo hat 771g + 363g = 1134 ges.

Nach Autotune hier die PID-Werte:
kl-Hexe-Autotune.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Mo 23. Mai 2016, 22:10

Die Hexe ohne Lipo bringt 817 Gramm auf die Waage.
Addon: die originalen LEDs unter jedem Motor, die Beleuchtung (6x4Leds mit Widerständen, 6x Silikionhülle, entsprechend die Kabel, die 3 LEDs unter der Haube, das Controller board). Meine Cam dürfte im Gegensatz zu deiner auch etwas mehr wiegen....
Die Lipos sind gerade vor dem 4 Cycle, von daher kann ich erst heute Nacht / morgen mal mit Lipo wiegen


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Di 24. Mai 2016, 00:56

Eben mal kurz ein Lipo gewogen; 399 Gramm das Stück :
Entsprechend ist das Abfluggewicht 817 + 399 = fette Hexe mit 1216 Gramm. Also ein stabiler im Wind - Aber nicht viel ;)


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Di 24. Mai 2016, 18:55

Hier einmal auf das Ganze auf der Waage. Incl. der 5.5mm Goldies und 5A Lipo : Vollbestückt
IMG_0239.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Mi 25. Mai 2016, 23:43

Heute war der Kleine in der Luft....
Stabilize ist in Ordnung, jedoch bei Position Hold zuckt die Hexe noch etwas rum. Hier müssen die Parameter noch angepasst werden.
Was aufgefallen ist:

* im Stabilize driftet der Kopter je nach letzter Steuerung in alle Richtungen.... also nicht so stabil wie der CX20 - also mal nach vorn, nach hinten, nach rechts oder links...
* Yaw ist zu weich.... hier sollte der Kopter zackiger reagieren
* teilweise "Oszillieren" im GPS Mode also Parameter Anpassung notwendig
* Thr_Mid muss tiefer, vermutlich um die 40%

Nach dem Maiden rein und ran an den Rechner :
Beim Log auslesen kommt immer eine Fehlermeldung im MP. Also den MP deinstalliert, reboot, neu installiert... immer noch der Fehler. Also 2 Versionen zurück... nach der de- und Neuinstallation kam immer noch die Fehlermeldung. Im Full Parameter tree steht das Logbit auf 0....Neeeeeeee, oder?
Sch... e!
Auch bei dem APM MiniPro ist das Speicher IC im A... / Ich könnte so <Werner Eiskalt>
Sprich, das Oberdeck runter, FC ausbauen, aufschrauben, Chip bestimmen (schön das ich noch ein paar passende Chips für den originalen CX20 hier nagelneu liegen habe, der Chip im Mini Pro jedoch kleiner und ein anderes Rastermaß hat und damit nicht passt.... ) und 5-6 Wchen warten kann, bis Ali liefert :(

Aber:
keine Störungen durch die Beleuchtung und selbst bei Tageslicht : Ge... l :) :) :)
Wenigstens etwas Positives


Gruß Dirk
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Sa 4. Jun 2016, 19:02

(PID Einstellungen für POS_Hold, Altitude Hold, PosHold Mode, Loiter, Sport Mode etc... erfliegen )

PID's,PID's,PID's ..... ich kann Sie nicht mehr sehen ...
...jedenfalls nicht dieses WE 8-)

Nachdem der APM-Mini Pro von Baumi seinen Platz in der Hexe gefunden hat, ging es nach den üblichen Einstellungen heute mitsamt Netbook auf die Wiese. Zwecks des tollen Wetters sogar 2 Mal, da ein kurzer Regenausläufer das Ganze ein wenig unterbrochen hat.

Im Stabilize und Acro flog die Hexe ja schon ganz anständig: guter Anfang zum Starten und Landen oder zurückschalten wenn es brenzlig werden würde.

Sobald Loiter, Sport oder irgend ein anderer Mode, welcher das Barometer benötigt,eingeschalten wurde, war Schluß mit Lustig: Ein ständiges rauf und runter um die 10cm. Mehr hörbar als sichtbar :shock:

Also einmal so alle ParameterEINEN NACH DEN ANDEREN angefaßt und immer wieder geringfügig nach oben oder unten geändert um die Auswirkungen zu sehen.

Da alle Parameter auf die PID's vom Stabilize zurückgreifen (als Basis) habe ich an denen auch einmal ein wenig gedreht.

Die P und I Werte von Rate-Roll und Rate Pitch dürfen gar nicht höher sein: dann fängt der Kopter gleich beim starten das wobbeln an.
Ich hatte sie einmal von 0,07 auf 0,08 bzw. 0,1 auf 0,11 gestellt. Der Startversuch wurde gleich abgebrochen. Also die "gerundeten 10%" wieder runter.

IMAX habe ich noch auf 60 angehoben und die Dämpfung wieder von 0,002 über 0,003 auf 0,004 erhöht. Dies hat schon eine geringe, aber sichtbare Verbesserung gebracht und keine fühlbare Verschlechterung im Acro/Stabilize Mode.

Auch das Drehen an "Höhe halten" von 1 über 1,1 nach 1,2 brachte nur temporär eine Besserung, kurz vor Schluß sogar eine Verschlechterung.

Was habe ich hier gelernt?
Höhe halten ist der letzte Parameter, welche man für Alt_Hold etwas anpacken soll.

Erst eine fast 50% Reduzierung der Throttle Accel P und I Wertes hat das gewünschte Ergebnis gebracht, das der Kopter in der Luft nicht "Pumpt".

Danach mußte noch der Parameter "Höhe halten" ein wenig reduziert werden ( Anfang 1 - über 1,1, über 1,2 nach 0,9)

Jetzt kann man mit dem Kopter erst einmal fliegen.
Damit die Hexe mit dem Hintern schneller rum kommt, habe ich noch den Parameter "ACRO_YAW_P" auf 5 verhöht. Ich will ja nicht filmen :mrgreen:

Acro_Y_Hexe.GIF


Es ist garantiert noch Verbesserungspotenzial in den PID's und Parameter, zumal ich mir vorgestellt habe, daß der Kopter stabiler im Wind steht. Durch den Aufbau werde ich wohl auch "Lock Pitch und Roll" wegnehmen müssen, da der Kopter auf Roll konstruktionsbedingt, wesentlich agiler reagiert als auf Nick ( Pitch in dem Beispiel) ... Doch das ist ein ToDo AI für irgendwann später 8-)

Hier einmal meine bisherigen PID's der Hexe :
PID_HEXE.GIF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 8026
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon Baumi Sa 4. Jun 2016, 19:40

Hallo Dirk.

Als ich Deine Beträge überflogen haben (ich schraube parallel), musste ich erstmal schlucken. Log Bit geht nicht ?! Aber dann etwas Erleichterung. Nicht mein APM. Puhh.

Ja. Die Hexen sind echt extrem was die kleinsten Änderungen angeht. Das habe ich damals auch bemerkt und bin froh, dass sie jetzt so fliegt wie sie fliegt. Das hat auch etliche Versuche inkl. Crashs.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone6 mit Tapatalk


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Sa 4. Jun 2016, 20:11

Neee, alles gut mit deinem / meinem APM Pro.
nur an die Form muss ich mich erst optisch beim fliegen gewöhnen... Eins habe ich heute beim Testen schon gemerkt :
Der muss hoch in die Luft, damit man die Form erkennt, alles andere hat keinen Sinn ;)


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3254
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon Wolfgang Blumen Di 7. Jun 2016, 09:04

Moin Dirk,
damit Du mal einen Vergleich hast hier ein Video:
http://www.hobby.blumen-theiss.com/klei ... steigt.mp4
Hier sind es KEINE Bienen sondern nur Schnaken und Mücken um die Kamera,
wir mussten Autan anwenden und die Hexe hatte keine Bienenreste an sich kleben. ;)
... und hier meine Parameterdatei ( :!: PIXHAWK) nach AUTOTUNE:
Hexe-TOP-Autotune_FW_3.3.3.param

Hier noch schweben bei Wind:
http://www.hobby.blumen-theiss.com/klei ... chwebt.mp4
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Di 7. Jun 2016, 09:14

Im welchem Flugmode ist das letzte Video? (schweben)


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Wolfgang Blumen
Forumskönig
Beiträge: 3254
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 01:19
Wohnort:: Saarland
Kopter & Zubehör: CX-20 Cheerson mit Carsten's Ultraleicht-Landegestell u. Gimbal, RunCam1, PM, Telemetrie, OSD, FPV, Spektrum DX18. T-Drones 380er Hexa. Mini Hexe180. EACHINE i6, Falcon180, Hexa QX96. Traxxas Summit. MPX EasyGlider4, FunCub
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon Wolfgang Blumen Di 7. Jun 2016, 09:39

war im LOITER bei böhigem Wind


liebe Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7152
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Ein Bau (oder fast Steckbericht) der kleinen Hexe (T-Drones Smart-H Typ A)

Beitragvon DeWe Di 7. Jun 2016, 10:38

Genau an der Stelle stelle ich mir ein höhere Stabilität vor....


Gruß Dirk
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Game of drones auf Pro7
    von MeeDee » Mo 2. Mai 2016, 11:24 » in Videoecke - Quadcopter Clips + anderes
    2
    386
    von Baumi Neuester Beitrag
    Mo 2. Mai 2016, 21:57
  • Xiaomi Smart Home /Broadlink RM im Alltag
    von doelle4 » Sa 4. Feb 2017, 12:25 » in Elektronik + Bastlerecke Allgemein
    3
    546
    von Baumi Neuester Beitrag
    Sa 1. Apr 2017, 08:56
  • Baubericht: MICRO-HEXE 180 mm
    von Wolfgang Blumen » Mi 1. Jun 2016, 21:49 » in Hexacopter / Octocopter
    6
    567
    von Wolfgang Blumen Neuester Beitrag
    So 26. Jun 2016, 10:26

Zurück zu „Hexacopter / Octocopter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


FPV Antennen