Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

X550, long Range, Vorstellung

Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Fandi Di 2. Mai 2017, 19:11

Hallo,

ich möchte Euch meinen neuen Kopter vorstellen.
Dieses mal etwas für das entspannte langsame Fliegen, nicht schnell, dafür aber lange.
Nach meinen guten Erfahrungen bei meinem 250er GPS- Racer und dem AT21 Konzept, sollte auch hier wieder INAV laufen.
Mittlerweile ist der Kopter gut in der Luft, 45 Minuten bei Wind (mein CX20 ging da kaum noch).
Es geht sicherlich noch mehr.
Hier sollten auch eher wieder günstige Komponenten ausgewählt werden,
die größeren Komponenten sind leider trotzdem immer etwas teurer :(
Bei der Größe war mir auch wichtig das der Kopter gut zu transportieren ist,
was mit faltbaren Komponenten gut funktioniert.
Das Abfluggewicht sollte unter 2Kg bleiben, um nicht zwingend einen Kenntnissnachweis zu brauchen.

Hier erst mal ein paar Bilder:
1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpeg


Das Frame wird als X550 bei Hobbyking angeboten, ich habe das aus der 1€ Aktion aus dem letzten Jahr.
Wer Interesse hat, und da HK es zur Zeit nicht führt: http://www.pyramidmodels.com hat es auch.

Die Motoren sind Turnigy Multistar 4822-390Kv die es meist zwischen 20 und 25€ bei Hobbyking gibt.
Diese Motoren sind umgelabelte HengLi Motoren, hier aber günstiger, dafür in etwas ungewöhnlicher Farbe.

die ESC´s sind Hobbywing X-Rotor ESC - 40amp die es meistens um die 12€ gibt.
Diese habe ich gewählt, da die für sehr kleinen Innenwiderstand bekannt sind, und sich bei ähnlichen Projekten als zuverlässig bekannt sind.
Da dieser Kopter nie 40A braucht, kann man den strippen, das Kühlblech und die Buchsen sind unnötiger Ballast.
5.jpg


Propeller sind Tarot 1555 Faltpropeller, die sind günstig bei Banggood zu bekommen, das Paar zu ca. 12€
mehr geht bei 550mm nicht mehr, aber es passt noch ohne das man die Propeller stutzen muß.
10.jpg

Ein Hinweis zu den Propellern, sichert die Schrauben der Flügel mit Gewindekleber, nach der Landung war eine Schraube los, und fast alle anderen locker, gut das es noch nicht in der Luft los war, das war echt knapp.

dazu der bekannte SP Racing F3 Deluxe (ca 25€), ein kleines günstiges PDB aus dem Racerbereich (ca. 5€), und hier ein Naza kompatibles GPS Modul (ca. 25€)
Das GPS Modul hat mir viel Ärger gemacht, ich habe insgesamt derer 4 bekommen, von dem nur eins wirklich funktioniert.
Das hatte ich aber in einem anderen Thread schon beschrieben.
Vorteil ist hier das auch das Kompass Signal über UART zur Verfügung gestellt wird, und man deswegen den internen Kompass des FC nicht entfernen muß. (auf den Bildern ist teilweise noch ein anderes zu sehen, die Luftaufnahme mit dem GPS Mast ist das richtige)

Zusammenbau:
das PDB ist in der unteren Ebene zwischen den Armen:
6.jpg

das passt hier noch gut zwischen, und stört auch nicht den Faltmechanismus

Den FC habe ich hängend montiert, dafür die oberste Platte gegen eine eigene passende getauscht.
7.jpg


Unter dem FC habe ich mit Kabelbindern den Empfänger fixiert,
mit etwas Schaumstoff um das Baro des FC zu schützen.
Wie oben schon beschrieben, ist das GPS Modul nur am UART2 angeschlossen,
hierüber wird das GPS Signal und auch die Kompasswerte übertragen.

Die gestrippten und neu eingeschrumpften ESC habe ich direkt am Motor angelötet, und mit Kabelbindern am Ausleger befestigt.
Die Zuleitungen habe ich mit farblich passenden Mesh Schlauch verlegt.
Eine Verlegung im Ausleger wäre sicherlich möglich, man hätte aber in die Flanken Löcher Bohren müßen,
oder das Frame starr verschrauben müßen, die wären sonst im Faltbereich gestaucht worden.
das wollte ich nicht, deswegen die Montage außen, spart auch etwas Gewicht, und die ESC´s werden gut gekühlt.
Ein FPV habe ich auch noch montiert, eine Run Cam Eagle die ein tolles Bild macht.
Aber die Eagle benötigt zwingend einen Filter, auch bei der eigenen Spannungsversorgung, genau wie der VTX.
8.jpg


Einrichtung des INAV:
was soll ich sagen, das war wirklich das einfachste, ich habe für die Version 1.6.1 das 12" Preset geladen und das war gut.
Die Hardware Einrichtung ist hier etwas anders.
Bei dem GPS wird statt Ublox das Nazaprotokoll gewählt,
und beim Kompass das GPSmag statt standard.
Die ESC sind einfach nur Standard, und keine Heli oder Simrock.

Das Gewicht des fertigen Kopters ist bei ca. 1050 Gramm ausgekommen.
Wer hier optimieren will könnte die Alu Ausleger gegen 10x10 CFK austauschen.
Das Frame alleine wiegt 312 Gramm, die Hälfte hier die Aluausleger.
Jeder Motor mit kurzen Kabeln wiegt ca. 100Gramm.
4 gestrippte ESC´s auch noch mal 100, und die Faltprops auch zusammen ca. 100.

Zusammen mit 10000mAh 10C 4S Multistar Akku bin ich dann bei 1870 Gramm Startgewicht.
Da mit ist der Kopter bei dem letztem Niederrhein Treffen ca. 45 Minuten in der Luft gewesen.
das bei recht böigen kräftigen Wind.
Das Flugbild und auch der Sound sind wirklich schön.

Das INAV ist auch hier eine gute Wahl gewesen, Vibrationen machen hier keinen Ärger,
obwohl der FC fixiert montiert ist, hier zeigt sich wohl auch der Vorteil des schnellen FC.
Der ist ja für Racer optimiert, wird sich auf diesem Kopter wohl her langweilen.

die oben gezeigte Transport Tasche ist übrigens eine Stativ Tasche aus dem Fotobereich.
Hier 70cm lang, 14cm Durchmesser, in das getrennte kleine Fach passt auch noch der Akku.

im Moment sind große Akkus leider schwer zu bekommen, ich habe hier noch 2 5200mAh 10C 4S,
die ich mal parallel fliegen werde, auch da mit bleibt der Kopter noch unter 2kG.
Der Kopter sollte auch noch mit ca. 2,2 kG gut fliegbar sein...

Wer Interesse an so was hat, das hier vielleicht als Anregung, ich beantworte auch gerne Fragen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Fandi am Di 2. Mai 2017, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3550
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon mastersurferde Di 2. Mai 2017, 20:53

Hi Andreas,

schöner Bericht. Mit den Tarot Faltpropellern hab ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Die sind mir einfach zu weich und bieten kein schönes Flugverhalten. Auch sind die Vibrationen sind im Verglich zu 1555ern von RcTimer ungefähr doppelt so hoch. Das Wuchten gestaltet sich sehr schwierig. Das nur mal so als Tip.
Mit den 390kV und 4s müsste sich der Kopter recht gut fliegen. Die günstigen RcTimer 4010 mit 360kV kommen bei 4s und diesen Props schnell an die Grenze. Da sollte Deine Auslegung deutlich stimmiger sein.

Gruß und viel Spaß mit dem Kopter
Stefan


Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Fandi Di 2. Mai 2017, 21:08

OK, das die Falt Props nicht optimal sind ist wohl klar,
aber sonst wäre der Kopter nicht 70cm lang, sondern über 100cm.
Das Flugverhalten fand ich jetzt ok, aber ohne Vergleich zu starren nicht objektiv durch mich zu bewerten.
ich kann mir aber gut vorstellen, das die noch effizienter sind, und besseren Grip bieten.


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 6782
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon DeWe Mi 3. Mai 2017, 07:41

Das Spiel mit dem Wuchten habe ich auch schon hinter mir und Stefan nimmt mir die Worte aus dem Mund. In der Zwischenzeit laufen Sie jedoch sehr gut :
Die Teile kommen - das einzelne Blatt ; gut die Einkaufsquelle weiss ich nicht , da diese Gebraucht dabei lagen, mit einer Gewichtsdifferenz von bis zu 0,02 g daher.
Wichtig ist, dies habe ich beim dynamischen Wuchten festgestellt, das sich die Blätter nicht unbedingt selber ausrichten, und die einzelnen Probs fest mit dem Aluhub verschraubt werden. Also nicht noch etwas locker lassen (von dem Schrauben) zw. automatischen ausrichten.... das gibt Vibrationen ohne Ende. Auch in Hinblick, das der FC die Drehzahl ständig rauf und runter regelt ist hier von losen Blatt abzuraten (anders beim Heli, da sind die Drehzahlen fast konstant und höher)
Aufgrund des Silikon (?) Blättchen über und unter dem Prop, bleibt dieser immer noch klappbar.
Die Schrauben habe ich vorsichtshalber mit Sicherungslack gesichert.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Rosblade
Schwadronsführer
Beiträge: 677
Registriert: Do 16. Jun 2016, 18:37
Wohnort::
Kopter & Zubehör: Cx-20 (Update)
Rennsemmel (ZMR 250 Racer)
AirGolf (Eigenbau)
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Rosblade Mi 3. Mai 2017, 07:44

Hi,
Das ist echt ein tolles projekt! Und ich durfte beim zweiten flug dabei sein. Der Racer FC machte beim treffen seinen job klasse. Ich war auch erstaunt wie lange der inner luft blieb.

Mfg Chris


Der CX ist wie eine Hummel , laut den Gesetzen der Physik kann sie nicht fliegen aber da sie es nicht weiß, macht sie es einfach dennoch.
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Fandi Di 9. Mai 2017, 22:10

Heute, bei viel weniger Wind:
53 Minuten, bis zur Akkuwarnung, bei 14V.
Gemütliches Fliegen, keine Hoovern....ob die Stunde mal voll wird ?


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 5961
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal
Kontaktdaten:

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon doelle4 Mi 10. Mai 2017, 00:12

Topp! Gut aufgebaut, Motoren und Props und Gewicht passen offenbar optimal zueinander. Gefällt mir sehr gut :-)
Gruß Hans


Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Fandi Mi 10. Mai 2017, 07:49

Danke Hans,

die weitere Auswertung ergab insgesamt eine geflogene Strecke von 5,3 Kilometer,
sicherlich wäre auch das doppelte möglich gewesen....
Im reinen Hoover Betrieb sollte dann wohl eine komplette Stunde möglich sein.

Aber für mich sollte das ein Fun Kopter werden, günstig umgesetzt, mit mindestens 45Minuten Flugzeit.
Die 45Minuten waren sogar für einen 12000mAh Akku berechnet (E-Calc), aber dann wären die 2kG wohl überschritten.
Um so mehr freut es mich, das mein Wunsch übertroffen wurde, Verbesserungspotential bei so einem Aufbau sehe ich am ehesten bei dem Frame, 312Gramm ist schon recht schwer, und halt bei den Props.


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 5961
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal
Kontaktdaten:

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon doelle4 Mi 10. Mai 2017, 08:11

Im reinen Hoover Betrieb sollte dann wohl eine komplette Stunde möglich sein.

Denke eher weniger. Nach meinen Tests und Infostand aus Netz ist der Stromverbrauch bei gemächtlichen gleichmäßigen Flug geringer wie bei Hoover Stillstand.
Liegt drann das immer frisches Luftpolster unter Kopter nachgeschoben wird was Auftrieb eine Spur ehöht. Ist auch bei Hubschraubern so.
Ev könntest du mir starren Props noch ne kleinigkeit rausholen oder auch mit Karbon Profilrohren aber reicht ja auch so allemal :drinks:
Gruß Hans


Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Fandi Mi 10. Mai 2017, 13:27

doelle4 hat geschrieben:könntest du mir starren Props noch ne kleinigkeit rausholen oder auch mit Karbon Profilrohren aber reicht ja auch so allemal


Sehe ich auch so,
gerade da die starren Props meinem Wunsch nach kleinen Packmaß wiedersprechen, werden die Falt-Props bleiben.
Der Kopter erfüllt ja meine Erwartungen.

Trotzdem wollte ich darauf hinweisen, wo man noch was optimieren kann,
wenn jemand so was auch umsetzen mag, z.B. als Kamera Kopter mit leichtem Gimbal und dann höherem Landegestell.
Wenn man da das Gesamtgewicht halten könnte, wüßte man hier schon, was zeitlich möglich wird.
Das ruhige Flugbild würde für so einen Einsatz sprechen.


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 1475
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon faboaic Mi 10. Mai 2017, 14:06

mal die Idee weiter gesponnen...
wenn mal einen schlanken Flügel nehmen würde, der bei geradeaus Flug für zusätzlichen Auftrieb sorgen würde ... ?
oder dann gleich noch einen zusätzlichen nuri Motor, den man über extra ESC betreibt, den man dann über Poti und Schalter auf der Taranis einstellen kann... ?
die quadrocopter Konfiguration würde das Ding stabilisieren und der Flieger Motor für Vorschub und auch Auftrieb sorgen.

hier gibt ja einen Beitrag über den redundanten Hexa. ( Hugo ? )
also zusätzlichen Controller. vtol
und dann wirklich Long Range. :-)

viele Grüße,
Fabian


Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Fandi Mi 10. Mai 2017, 14:39

VTOL Projekte die nur über die Kopter Props tragen, zusammen mit einem Pusher Motor, haben sich wohl nicht bewährt.
So was hat man wohl bei Racern mal versucht, eigentlich um schneller zu werden, letztendlich kenne ich nur Projekte die im Sand verlaufen sind, da das Mehrgewicht die Flugzeit reduzierte, und schnelle wurde es auch nicht.
Projekte mit Flächen sind da vielversprechender, benötigen aber für den Kopterbetrieb stärkere Motoren, um den Luftwiederstand der Flächen auszugleichen. Im reinen Flächenflug ist es aber effizienter.
Hier muß sich aber das VTOL wie ein Flugzeug immer vorwärts bewegen, dafür geht das mit hoher Reichweite.
Öfteres Wechseln der Betriebsart ist wohl ineffizient, egal wie man das löst.


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Fandi Mo 26. Jun 2017, 21:02

Mittlerweile gibt es auch ein schönes Video zu dem Long Range.
Nicht von mir, aber mein X550 ist mit dabei:
https://www.youtube.com/watch?v=VulEXDhELYs

Flugzeiten liegen im Schnitt bei ca. über 50 Minuten


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7755
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Baumi Mo 26. Jun 2017, 21:10

Nabend Fandi

Sehr schönes Video von Deinem "Lufthaken" ;)

Klasse, dass aus dem Low Budget Projekt etwas so brauchbares geworden ist.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
X5C
Schwadronsführer
Beiträge: 674
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 20:59
Wohnort:: Landshut
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon X5C Di 27. Jun 2017, 00:19

Als VTOL müsste er ein reiner Nuri sein, der über die Flächen eigentragfähig ist- da würde dein Kopter riesig werden. So wie er jetzt ist, bist Du eh schon fast am Zenith der Erwartungen- meinen Respekt hast Du! :D
Bei richtig "Long Range" hatte und habe ich immer Angst, dass ein Antriebsteil versagt- egal ob ESC, Motor oder sonst was....das Ergebnis ist immer das gleiche :shock:
Genau deswegen bin ich wieder auf Flächen umgestiegen.....solange noch zwei Servos funktionieren bekomme ich die Kiste (fast) heim- ohne Totalverlust.


Gruß
Andi
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1567
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: X550, long Range, Vorstellung

Beitragvon Fandi Do 10. Aug 2017, 14:29

Mal eine Anmerkung zur Gewichtsoptimierung,
in anderen Long Range Projekten lese ich immer wieder das auch DYS ESC 30A gut geeignet sind.
Die wiegen dann nur 8 Gramm, bzw. 4 davon 32 Gramm, und eben keine 100 Gramm mehr.
Ob ich das mal umbaue weiß ich nicht, aber wer so was neu aufbauen möchte, könnt hier Ballast sparen


Grüße,
Andreas
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • CX 20 Fpv Long Range
    von leandrofin » Do 30. Jul 2015, 12:06 » in FPV / OSD
    20
    1061
    von X5C Neuester Beitrag
    Sa 22. Aug 2015, 14:01
  • Long Range FPV (12 Km) Beispiel
    von doelle4 » Sa 23. Jan 2016, 20:16 » in FPV / OSD
    11
    1372
    von doelle4 Neuester Beitrag
    Mi 27. Jan 2016, 23:16
  • Biete: Long Range von Concept Copters V2
    von Baumi » Sa 10. Sep 2016, 18:20 » in Erledigte Angebote
    2
    264
    von Baumi Neuester Beitrag
    So 11. Sep 2016, 09:09

Zurück zu „CX-21 & andere Musterkopter Sets“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


FPV Antennen