Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Sa 13. Feb 2016, 22:54

Hallo Forenmitglieder,

in diesem Threat stelle ich mein aktuelles Projekt vor: Ein günstiger, voll ausgestatteter Alien-Frame Kopter mit FPV Ausrüstung und Pixhawk Lite.
Der Kopter kann mit allen Akkus von 3s 2200mAh bis 4s 5000mAh geflogen werden.
Ich verwende Turnigy 4s 5000mAh von Hobbyking mit 20C für ca. 22€ :D Die Flugzeit damit beträgt ziemlich genau 20 Minuten.
Der Antrieb ist stark an Hans´s Himmelsstürmer CX-21 angelehnt. Gleiche Motoren und gleiche ESC´s. Ich wollte aber einen Kopter bauen mit größerem Frame und Pixhawk statt APM. Und so sieht das Ergebnis aus:


2016-03-03 20.51.24.jpg

2016-03-03 20.51.45.jpg


Kleinteile wie z.B. 3,5mm Stecker für die Motoren oder JST-Stecker für die Verbindung zum FPV-Sender sind nicht mit aufgeführt.

Das Frame ist von Ebay:
http://www.ebay.de/itm/111857657398?_tr ... EBIDX%3AIT
Zum Preis von 40$ gibts hier ein stabiles 1,5mm starkes GFK-Frame mit hochwertigen, DJI kompatiblen Auslegern.
Bild

Motore sind von Aliexpress:

http://de.aliexpress.com/item/3D-Ants-2212-kv920-motor-big-dji-450-f550-shaft-motor/32321722880.html
4 Stück zum Preis von rund 30$. Die Motoren sind ähnlich denen vom CX-20. Sie laufen bei mir deutlich ruhiger.
Bild

ESC´s sind ebenfalls von Aliexpress:
http://de.aliexpress.com/item/4-x-Simonk-30A-Firmware-Brushless-ESC-Multi-Rotor-Heli-APM-NAZA-Quad-Copter/
4 Stück für rund 29€
Bild

Propeller DJI 9450 vom Phantom 2 oder Phantom 3. Momentan habe ich die Phantom 3 Propeller drauf gekauft bei Dedition in Deutschland. Im Vergleich empfehle ich jedoch die Phantom 2 Propeller, da diese ein Metallgewinde haben und die 3er nur ein Kunststoffgewinde!

Powerdistributionboard von Ebay:
http://www.ebay.de/itm/251740738051?_tr ... EBIDX%3AIT
Rund 10€ incl. 5 und 12 Volt BEC
Bild

FC ist der Pixhawk Lite von Banggood:
http://www.banggood.com/PX4-Pixhawk-Lit ... 93849.html
Rund 57€.
Bild

GPS M8N von Banggood:
http://www.banggood.com/Ublox-NEO-M8N-F ... 05394.html
Etwa 20$ mit Gehäuse
Bild

GPS Turm klappbar:
http://www.banggood.com/Folding-GPS-Mou ... 83662.html
Die Befestigung des Turmes passt direkt zu den Schraubenlöchern der Ausleger. $3,30
Bild
Dieser Turm hat seine Klappeigenschaften jedoch schnell verloren, da das Gehäuse sofort gebrochen ist und ich ihn mit Sekundenkleber fixiert habe. Hier gibt es bessere Modelle!

433MHz Telemetrieantenne von Banggood:
http://www.banggood.com/ImmersionRC-433 ... 58548.html
Bild

433MHz Telemetrie Air-Modul von Ebay:
http://www.ebay.de/itm/111494316428?_tr ... EBIDX%3AIT
für ca. 11€. Ein Groundmodul haben wir eh schon alle.
Bild

MinimOSD von Banggood für 8$:
http://www.banggood.com/MinimOSD-MAVLin ... 73436.html
Bild

FPV-Sender von Banggood:
http://www.banggood.com/Eachine-TS832-F ... 75425.html
18$
Bild

FPV-Antennen von Banggood: RP-SMA-Version
http://www.banggood.com/Fatshark-Immers ... 56810.html
Das Paar für 39$. Die sinds wert.
Bild
Mittlerweile habe ich gesehen, dass es diese Antennen einzeln in der Bucht aus Fernost für ca. 13€ gibt.

RP-SMA-Winkelstecker für 2$ von Banggood:
http://www.banggood.com/RPSMA-Male-to-R ... 24170.html
Bild

Empfänger für die Taranis von Banggood:
http://www.banggood.com/FrSky-X4RSB-316 ... 55643.html
16 Kanäle mit Telemetrie und SBUS
Bild

2 Dipol-Empfängerantennen 25 cm lang von Banggood: ca 3,50€ pro Paar
http://www.banggood.com/Wholesale-FrSky ... 68700.html
Bild

FPV Kamera: Runcam von Ebay für ca. 37€:
http://www.ebay.de/itm/DE-RunCam-600TVL ... SwPgxVSHxg
Bild
Bis vor ein paar Tagen gab es diese Kamera auch noch bei BG für viel weniger Geld.
Beim Hersteller direkt ist sie für knapp 28€ erhältlich:
http://shop.runcam.com/runcam-pz0420h/


Beleuchtung:
siehe einige Beiträge weiter unten

2016-02-09 21.59.06.jpg

Die meisten Bauteile des Kopters.

2016-02-13 19.15.48.jpg

Frame mit Motoren, ESC´s und Power-Distribution Board.
Der Pixhawk Lite und der Empfänger sind von Unten an das Top-Frame geklebt. Also auf dem Kopf und entgegen der Flugrichtung.

2016-02-13 19.16.04.jpg

Das Power Distribution Board mit 12 Volt und 5 Volt Bec. Alle Funktionen des Powermoduls sind hier integriert. Ich habe noch je einen JST-Stecker für 12 Volt und einen für Akkuspannung angelötet. Das weiße Kabel dient später für die Beleuchtung.
Rechts vom PDB ist der Telemetriesender.
Vor dem PDB ist der FPV-Sender mit Winkeladapter und Verlängerung.
Die Antennen gehen durch die Löcher der Arme nach oben.
Leider waren die Kabel der ESC´s zu kurz, so dass ich Verlängerungen anlöten musste.

2016-02-13 19.19.37.jpg


2016-02-13 19.19.48.jpg

Die Motoren mit selbstsichernden Muttern wie beim CX-20

2016-02-13 19.20.10.jpg

Der Kopter von unten mit den ESC´s. Diese sind einfach mit Klebeband an den Armen festgemacht.

2016-02-13 19.20.33.jpg

Die Deckplatte von unten mit dem Pixhawk Lite, dem Empfänger und den Dipol-Antennen. Das Pixhawk ist mit 4mm starkem doppelseitig klebendem Servotape befestigt.

2016-02-13 19.20.55.jpg

Hier sieht man, wie die FPV und die Telemetrieantennen durch das Chassi gehen.

2016-02-13 19.25.39.jpg

IMG_0136.JPG

Das größte Problem beim Pixhawk lite ist, dass sich der Telemetrie und der GPS-Port einen Stecker teilen. Deswegen muss ein individueller Kabelbaum angefertigt werden für:
- das GPS 4 Adern.
- den Kompass (Standart 2 Adern belegt auf 4 poligem Stecker) - die beiden Adern musste ich tauschen!!
- das Telemetriemodul (4 Adern)
- das MinimOSD (3 Adern)
- eventuell ein Teensy für Telemetrie zur Taranis (dafür hab ich einen Servostecker genommen)

IMG_0137.JPG

Der Stecker für den Pixhawk Lite Serial 1+2

IMG_0138.JPG

Telemetrieanschlussstecker (weiß rechts unten)
MinimOSD (schwarzer breiter Stecker) und Teensy (Servoanschlusskabel

IMG_0139.JPG

Kompass am Pixhawk Lite (Adern wurden nachträglich noch getauscht. Auf dem Bild ist das noch falsch!!)

Hier zwei Bilder der Konfiguration vom Erstflug:
Die richtigen Propeller hab ich noch nicht. Deswegen sind momentan DJI Clones von BG drauf.
2016-02-14 16.38.53.jpg

2016-02-14 16.38.42.jpg

Beim allerersten Start hab ich die Antennen noch runterbaumeln lassen. Das war nicht gut. Sofort hat es mir eine in den Propeller gezogen :(
Also schnell nochmal rein und neue Antennen drangebastelt. Diesmal ordentlich.
Für den Erstflug hab ich einfach einen 3s 2700er Akku vom CX-20 genommen.
Das momentane Gewicht liegt bei 853 Gramm ohne Akku. Es fehlt noch die FPV-Kamera und die LED-Streifen. Mit Akku bin ich gerade mit 1070 Gramm geflogen.

Der Erstflug hat geklappt! :D
Stabilize - super
PosHold - super
mehr hab ich nicht probiert - es regnet :|
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung

Beitragvon mastersurferde Mo 15. Feb 2016, 13:17

Heute kam wieder eine Led Lieferung: Die LED-Stripes - natürlich sofort verbaut.

Dann der erste Flug mit 4s 5000mAh im Garten. Mist, der Kopter macht merkwürdige Geräusche an den Rotoren und verhält sich auf Höhe extrem aggresiv. Den schweren Akku habe ich auf dem "Oberdeck" über dem Schwerpunkt angebracht.

Also zuerst mal die billig BG-Propeller runter (noch die DJI-Klone) und original DJI Propeller drauf - keine Änderung. Da mir die billig Props die Gewinde der Motoren etwas zerschunden haben, hab ich die gleich in die Tonne geworfen.
Als nächstes dann ein Versuch mit 3s: Die merkwürdigen Geräusche waren deutlich geringer.

Dann hab ich die PID-Werte deutlich verringert :D
Das hat geholfen. Der Kopter fliegt mit 4s jetzt so wie er soll.
Mit den 9 Zöllern erreiche ich eine Flugzeit von 23 Minuten. Dann ist der 5000er 4s Akku aber echt leer. ;) Natürlich ohne FPV und Zusatzausrüstung wie Cam und GPS-Tracker.

2016-02-15 12.32.24.jpg

2016-02-15 12.32.39.jpg

2016-02-15 12.32.47.jpg

2016-02-15 12.32.49.jpg

2016-02-15 12.33.14.jpg

2016-02-15 12.33.30.jpg

2016-02-15 12.41.17.jpg

2016-02-15 12.41.20.jpg

Bei den letzten beiden Bildern hab ich den dicken Akku ins Heck gepackt. :)

Gruß Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung

Beitragvon mastersurferde Mo 15. Feb 2016, 21:59

Am Nachmittag wollte ich nur kurz einen Test mit der FPV-Kamera machen, da hab ich mich verschalten und der Kopter ist umgekippt. 2 der guten DJI Propeller sind hin. Jetzt muss ich wieder mit so BG Billigdingern fliegen (besser, als die wo ich gestern in die Tonne geworfen habe). Mann ist das ein Unterschied. Echt krass.
Beim Nova hab ich noch nie einen Propeller abgerissen.

Gestern Abend hab ich noch einen Umsetzer von Pixhawk auf FRSky Telemetrie zusammengebastelt. Hat Anfangs gar nicht funktioniert, wie er sollte. Irgendwann hat´s dann doch geklappt. Und heute stundenlang dann nach dem passenden LUA-Script gesucht. Und gerade erst gefunden.
Sieht jetzt so aus:

2016-02-15 21.56.41.jpg

2016-02-15 21.56.49.jpg


Und das mit einem Konverter für 2€. Bisher hab ich immer einen Teensy 3.2 für rund 25€ verbaut. Der kann zwar mehr, aber so reicht das auch.
Da muss ich auch noch einen extra Beitrag schreiben.

Gruß Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7963
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung

Beitragvon Baumi Mo 15. Feb 2016, 22:41

Ich krieg nen Anfall Stefan. Wenn ich so sehe was diese Funke so alles kann, denke ich immer -nein ich bin mir sicher- dass ich grad mal 5% der Möglichkeiten nutze. Wenn nicht eher weniger.

Schade um die DJI Props aber es hätte schlimmer kommen können.
Den Beitrag mit dem Lua Script sehe ich schon mit Freude entgegen. Ist schon echt nett, wenn ich nicht ständig mein Tablet mitschleppen müsste wenn die wichtigsten Daten auch aufs Display der Funke kommen. Sehr geil.

Ach was liebe ich diese Anschaffung !!!!

Beste Grüße
Frank



Gesendet von iPhone6 mit Tapatalk


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung

Beitragvon mastersurferde Do 18. Feb 2016, 21:18

Mir ist eingefallen, dass beim F550 noch 2 Reservepropeller dabei waren :)
Sind zwar ein bisschen anders - gehen aber auch.

Ich bin zwar im Garten schon auf 110 Meter Höhe gestiegen, hab heute dann den ersten Flug auf der Wiese gemacht und die Möbius mal vorne reingeklemmt. Leider überträgt es da alle Schwingungen direkt auf die Kamera, da sie zwischen 2 Bolzen eingeklemmt ist. Da muss ich doch noch die SJ4000 vorne gedämpft draufbasteln.

Die PID´s sind immer noch viel zu hoch, was man an dem Wimmern der Motoren schon hört. Heut wars windig - das ist dem Kopter egal :D . Mit dem CX-20 wär das nichts geworden.
Im PosHold ca. 65 km/h bei 25 Grad Neigung.

https://youtu.be/g1KPdf44EyU


Ich bin dann auch noch mit dem FX-61 geflogen, da war dann die Mobius leer :oops:


Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung

Beitragvon mastersurferde So 28. Feb 2016, 20:24

Nabend,

dieses Wochenende habe ich trotz viel Wind weiter getestet und optimiert. Mein Hauptproblem war bisher, dass ich bereits in einer Entfernung von ca. 500 Meter relativ schlechte RSSI-Werte vom Empfänger angezeigt bekommen habe.
Die Dipol-Empfängerantennen waren unterhalb der vorderen Ausleger links und rechts waagrecht in einem Winkel von 90 Grad zueinander angeordnet. Anscheinend produzieren die ESC´s relativ heftige EMV-Störungen, so dass das Empfängersignal ziemlich plötzlich bei 500 Metern Entfernung nur mehr schlecht reinkommt.

Zur Lösung des Problems habe ich mich entschlossen den Empfänger in das Heck zu plazieren und den Akku grundsätzlich auf das Frame zu packen. Mit 2 Kabelbindern und etwas Schrumpfschlauch habe ich mir dann relativ lange und flexible Antennenhalter fürs Heck gebaut.

2016-02-28 20.07.31.jpg

2016-02-28 20.07.12.jpg


Mit dieser Anordnung bin ich dann heute 2 Mal auf 700 Meter Entfernung geflogen und hatte noch recht gute RSSI-Werte. Der Kopter soll eigentlich 2km problemlos schaffen.
Das günstige GPS läuft erstaunlich gut. Meistens 16 bis 19 Satelliten bei einem HDOP von 0,5 - 0,6 :D . Besser und billiger gehts nicht.
Auf Höhe fliegen hab ich auch getestet. Allerdings bin ich bei 250 Metern in den Geofechne geflogen. Da muss ich noch einen 500 Meter Test machen.

Mit den 22€ Turnigy 4s 5000mAh Akkus kann ich in der momentanen Konfiguration ziemlich genau 20 Minuten in der Luft bleiben - das passt (sogar inc. Mobius und 900mAh 3s Akku fürs FPV + GPS-Tracker).
Für ein Autotune ist es momentan immer noch zu windig. Die PID-Werte habe ich zwischenzeitlich nochmals verringert und so ein recht ruhiges Flugbild hinbekommen. Allerdings möchte ich lieber die PID-Werte höher haben und dafür die Stabilize P-Werte verringern. Davon erhoffe ich mir in kritischen Situationen mehr Sicherheit. Wie geschrieben, muss zum Tunen das Wetter besser werden.

Gruß Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7963
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung

Beitragvon Baumi Mo 29. Feb 2016, 22:52

Hallo Stefan.

Ein sehr gut erklärter Aufbau !

Eine Frage zu den Led's. Haste da mal einen Link ?
Sind die für den direkten Anschluss an das PB geeignet ?

Suche nämlich ständig nach etwas für den Long Range.

Sieht aus wie diese flexiblen LED Bänder für die Hintergrund Beleuchtung von Flatscreens die selbstklebend auf der Rückseite angebracht werden.

Beste Grüße
Frank


Gesendet von iPhone6 mit Tapatalk


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7095
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung

Beitragvon DeWe Di 1. Mär 2016, 09:24

Das. dürften die Waterproofed LEDs sein, immer in 3er satz zu trennen und 12V fähig (Frage: was machst du bei 4#S? Egal?)
Was mir immer ein wenig in den Ohren weh tut ist das schrille Laufgerausch von den Motoren... Hört sich fast wie ein Schleifgeräusch an. Kann man hier noch ein wenig an dem Timing tunen? Wie sind nach dem Flug die Temperaturen vom ESc und Motor?


Gruß Dirk
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung

Beitragvon mastersurferde Di 1. Mär 2016, 09:39

http://www.ebay.de/itm/Waterproof-5M-35 ... xy4eJTKo6N
http://www.ebay.de/itm/Waterproof-5M-35 ... XQeKNTKo9L

Richtig, sind die waterproof LED´s zum selber trennen. Ich verwende ein PowerDistributionBoard mit 5 und 12 Volt BEC. Da hängen die LED´s auf den 12 Volt mit drauf. Ich löte ans PDB immer 2 JST an die 12 Volt und einen JST direkt an die Akkuspannung, so dass ich bei Bedarf abgreifen kann. Über einen dieser Anschlüsse über einen LC-Filter versorge ich dann die FPV-Ausrüstung.

Die wimmernden Geräusche der Antriebe hört man nur auf der Mobius Aufnahme. Parameter kann man an diesen ESC´s keine einstellen. Der Antrieb ist der selbe wie bei Hans´s Himmelsstürmer - nur mit 4s.
Für die 4s musste ich die PID´s schon ordentlich runternehmen, dass er vernünftig geflogen ist. Vorher hat er wirklich ungesund geklungen.
Leider hat das Wetter noch nicht für ein Autotuning gepasst und alles komplett manuell zu erfliegen ist mir zu viel Aufwand - und zu viel Risiko.

Ich stell die Tage mal noch ein Video mit weicheren Parametern ein - da hört mann dann auch, dass die Geräusche schon weniger geworden sind.

Motoren und ESC´s sind absolut kalt - wie solls bei den Außentemperaturen auch anders sein. :D


Gruß Stefan


Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 6231
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal
Kontaktdaten:

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon doelle4 Fr 4. Mär 2016, 22:15

Hab da ne Frage da ich noch keine Led Strips verbaut habe: Wie schließt man die an wenn man sie kürzt?
Gruß Hans


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7963
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon Baumi Fr 4. Mär 2016, 22:20

Hallo Hans,

so geht das bei den RGB Stripes mit einem Adapter. http://www.loxone.com/blog/dede/wp-cont ... reifen.png
Ich habe mir die LED Stripes mal angesehen die ich hier noch habe. Da sind kleine Kupferbahnen, an die man eine dünne Leitung anlötet.

Gruß
Frank


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: bezahlbarer Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Fr 4. Mär 2016, 22:22

Hi Hans,

das ist recht simpel. Meistens ist immer nach 3 LED´s und einem Widerstand ein Scherensymbol auf dem Stripe. An dem Symbol kannst Du die Streifen kürzen. Bei den verlinkten 12 Volt Streifen ist dann vor und hinter dem Scherensymbol immer ein Plus- und ein Minus- Kontakt, wo Du Deine Anschlussleitungen anlöten kannst.
Für meine Zwecke verwende ich immer 12 Volt selbstklebende wasserfeste Stripes mit nur einer Farbe. Es gibt auch welche für 24 Volt - die sind nichts für uns. Außerdem gibt es noch RGB-LED-Stripes, die bei richtiger Ansteuerung alle Farben darstellen können. Da sind dann am Scherensymbol 4 Kontakte. Wenn man sowas einsetzen will, dann müsste man mal schauen, wie man das mit dem APM ansteuern kann.

Die 12 Volt Stripes kannst Du für eine Dauerbeleuchtung einfach mit dem 3s Lipo verbinden. Bei 4s nehm ich immer ein 12 Volt BEC.

Gruß
Stefan

PS: ok. Baumi hat ein bisschen schneller seinen kürzeren Text getippt :P


Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Do 17. Mär 2016, 15:18

Hallo,

der Threat war wegen des schlechten Wetters etwas eingeschlafen. Heut hat´s aber gepasst und ich konnte halbwegs ausgiebig testen.
Für ein Autotune war es dann doch leider zu windig.

Nachdem mir diese Woche wieder mal ein MinimOSD abgeraucht ist, hab ich am neuen MinimOsd den 5 Volt Mod durchgeführt. d.h. die digitale und die analoge Seite werden von den selben 5 Volt versorgt. Die Kamera 12 Volt gehen also nicht mehr über die OSD-Platine. Erstaunlicherweise hat sich dadurch das Bild um eine gute Klasse verbessert und es sind so gut wie keine Streifen mehr zu sehen.

Aktuell betreibe ich meine Taranis mit der originalen Antenne. Damit bin ich heute 3 mal auf 1000 Meter Entfernung geflogen. Ich hab zwar ein paar mal unterwegs eine Warnung bekommen, aber die RSSI-Werte waren noch nicht wirklich kritisch. ;)

In 1000 Meter Entfernung hab ich den Kopter dann einige Male in alle Richtungen gedreht und das Videobild sowie die RSSI-Werte betrachtet: Alles im grünen Bereich. Video absolut klar und mit der aktuellen Konfiguration sollte noch einiges mehr gehen. :P
Meine aktuelle Antennenanordnung bewährt sich also.

Ich hatte auch festgestellt, dass es nicht so optimal ist, das Handy mit dem 433MHz Sender direkt neben der Fernsteuerung zu betreiben. Das kostet echt Reichweite.

Leider konnte ich nicht weiter weg, da der Geofenche auf die 1000 Meter eingestellt war :oops:

Ich bin schon gespannt, welche Werte beim Autotune rauskommen.

Die Flugzeit liegt momentan bei stabilen 20 Minuten mit den 4s 5000er Akkus für 22€ 8-)

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7963
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon Baumi Do 17. Mär 2016, 16:57

Hallo Stefan,

schön, dass Du es alles ans Laufen bekommen hast.

Ist ja immer wieder spannend bei 0 anzufangen und seine Komponenten einzubauen.

Und der Tipp mit dem 433MHz ist echt gut. Das werde ich beim nächsten Flug mal aktiv beobachten.

Many Greetz
Baumi


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Do 17. Mär 2016, 18:16

Hi Baumi,

das mit dem Handy merkst erst bei Entfernungen über 500 Meter. Ich werd mir was überlegen, so dass ich das Handy an den Gurt vom Senderpult befestige. Normalerweise hab ich eh die FPV-Brille auf wenn ich so weit weg fliege und höre nur auf die Ansagen vom Handy. Nur notfalls könnte ich den Kopter damit auch zurückholen.

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Fr 18. Mär 2016, 17:52

Heut Nachmittag war es endlich ein bisschen windlstill. Ich konnte Autotune ausführen :D

Der Pixhawk macht das ein bisserl anders als der APM. Zusätzlich zu Pitch und Nick wird auch Yaw geautotuned.

So sieht das Ergebnis aus:
Alien_Autotune_01.jpg

Den Akku hab ich so angebracht, dass der Schwerpunkt der gesamten Kopters ziemlich genau im geometrischen Zentrum lag. Vom Ergebnis bin ich doch verblüfft. Die Werte sind nochmals viel niedriger, wie ich vermutet hätte. Manuell kann man so kleine P-Werte gar nicht einstellen.
Aber das Ergebnis spricht für sich. Der Kopter fliegt deutlich ruhiger. Das merkt man sofort. Auch das Abbremsverhalten im Stabilize hat sich deutlich verbessert. Ich konnte kein Schwingen mehr erkennen. Auch die Motorgeräusche sind angenehmer geworden. Ein voller Erfolg.

Mit dem zweiten Akku bin ich dann ein bisschen Strecke geflogen. Zwei mal auf 1300 Meter und zurück. Alles ganz easy ;) .
Mein Groundstation - Recorder liefert leider nicht die beste Videoqualität. Aber für den Zweck des Wiederfinden eines Modells reichts allemal. An meiner Brille hab ich eine Spironet und eine Helix. Wenn in der Entfernung das Bild schlecht wurde, dann hab ich meinen Kopf ungünstig zum Kopter gedreht gehabt. An sich ist das Bild in der Brille top.

(Die Videos habe ich aufgrund der aktuellen rechtlichen Lage gelöscht)

Heut durfte dann auch mal wieder der Blizzard mit zum Fliegen - was für ein Spass :mrgreen:
Dann hab ich´s noch mit dem 450er Heli probiert. Bin mir vorgekommen, wie wenn ich noch nie damit geflogen wäre :?

Viele Grüße

Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7095
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon DeWe Fr 18. Mär 2016, 20:45

Streifen im Bild kann auch von den schlechten Kapazitäten am Spannungsregler (auf 3,3V) kommen. Es kann schon helfen, eine Kapazität dazu zu löten...


Gruß Dirk
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Fr 18. Mär 2016, 21:15

Hi Dirk,

was meinst Du genau? Welche Streifen? Das im Video kommt von der beschissenen Kompression des Recorders. Das Bild kommt vom Empfänger, geht dann durch den Recorder und dann zum Bildschirm in der Brille.

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7963
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon Baumi Fr 18. Mär 2016, 21:30

Hallo Stefan.

Sieht gut aus !!!
Ich muss mich doch mal mit dem Thema Auto Tune intensiver befassen. Hatte das noch nicht für nötig gehalten.

Meinst Du mit Spironet die Fatshark Antenne ? Helix ist diese "hässliche" Wendelantenne. Richtig ?

Sorry für die doofen Fragen aber das Thema Antenne gehe ich grad erst intensiver an.

Gruß
Frank


Gesendet von iPhone6 mit Tapatalk


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Fr 18. Mär 2016, 22:11

Hi Baumi,

richtig und richtig :D

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
DeWe
Forumskönig
Beiträge: 7095
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:36
Wohnort:: München
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon DeWe Sa 19. Mär 2016, 11:41

Super,
Selber bin ich innerlich noch nicht soweit, das ich den Kopter ausser Sicht lasse und nur nach Monitor / Brille fliege.. Hut ab :)


Gruß Dirk
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Mo 21. Mär 2016, 16:32

Hallo,

heut wars zwar ein bisschen windig, doch ich wollte den Alien mal ausfliegen. Solche Flüge sind der Grund, warum ich diesen Kopter gebaut habe. :D
Leider hatte ich den Geofenche bei 1500 Meter und nicht bei 2000 Meter stehen.
Bei einer Entfernung von 1300 Metern überquere ich eine Hochspannungsleitung. Über der Leitung hatte ich jedes Mal einen kompletten Bildausfall. Danach war´s Gott sein Dank wieder klar. ;) Da wär noch mehr gegangen.
Die Telemetrie geht auch so weit, obwohl ich das Handy in der Hosentasche hatte und das 3DR Radio mit Antenne einfach am Bein herunterbaumelte.

Es ist gar nicht so einfach wie man meint, den Kopf mit der Brille und der Helix drauf immer in die optimale Richtung zu drehen. Da ist schnell mal das Bild richtig schlecht.

(Anhand der Videos kann man relativ einfach den tatsächlichen Flugort feststellen, deshalb hab ich diese entfernt)

Die Aufnahmen wurden mit der Mobius gemacht, die einfach vorne drinnen im Frame klemmt und mit Klett gegen Herausfallen gesichert ist. Von den kreischenden Geräuschen hört man am Boden nichts. Vermutlich sind das Vibrationen, die direkt an die Kamera übertragen werden.

Hier noch die ersten beiden Teile der Groundstation:
(Die Videos der Groundstation habe ich wegen der aktuellen rechtlichen Lage entfernt, da hier GPS-Daten extrahiert werden können)

Da wird es ganz deutlich, dass es keine so gute Idee ist, eine Hochspannungsleitung zu überfliegen.

Viele Grüße
Stefan

PS: Ich hab jetzt endlich eine DSL-Leitung mit 10MBit Upload :mrgreen:


Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Mo 21. Mär 2016, 17:24

Nachtrag: Gerade habe ich gesehen, dass ich den Recorder und Monitor nicht am Diversity-Ausgang des Receivers angeschlossen hatte, sondern am Ausgang A, an dem nur die Fatshark Spironet angeschlossen ist. d.h. es sind auch Videolinks mit über 1500 Metern mit den Spironets möglich :lol:


Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 7963
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
AT21 FPV Racer
CX-21 Himmelsstürmer
DJI P3P
Taranis X9D+
div. Kleinstkopter
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon Baumi Mo 21. Mär 2016, 19:10

Hallo.

Krass. Ich hätte nie gedacht, dass eine Hochspannungsleitung so einen großen Einfluss auf eine 5.8GHz Funkverbindung hat. Da möchte ich gar nicht in der Nähe einer solchen wohnen.

Interessant finde ich auch, dass Du mit den günstigen Antennen, eine solch hohe Reichweite erzielt hast. Und ich mache mir Gedanken, ob die günstigen Teile, meinen Ansprüchen genügen. Da kaufe ich dann wohl mal zum testen ein Set.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone6 mit Tapatalk


Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3689
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Alien-Frame Kopter mit FPV-Ausrüstung und Himmelsstürmer Antrieb

Beitragvon mastersurferde Di 22. Mär 2016, 16:40

Nabend,

heut bin ich 2 mal die 2000 Meter geflogen. In 2 verschiedene Himmelsrichtungen. :D

Hier ein kleiner Videobeweis:
(Da im Video GPS-Daten enthalten sind, habe ich dieses entfernt)

Diesmal war die Helix mit aktiv. Ein Teil des Bildrauschens kam vom Kopf drehen, weil ich die Grenzen der Helix ausloten wollte.
Man sieht aber deutlich, dass es so wie gestern auch nur mit der Spironet teilweise an den selben Stellen Störungen gibt. Allerdings macht der Überflug der Hochspannungsleitung hier nichts mehr aus.

Was micht wirklich überrascht, ist die Taranis. Ich hab der Funke lange nicht für große Weiten getraut - zu Unrecht. Die Taranis mit dem X4RSB-Empfänger ist noch nicht der begrenzende Faktor bei dieser Entfernung.

Gruß
Stefan


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Cx20 auf Alien 500 Frame
    von kuestensurfer » Di 26. Apr 2016, 15:56 » in Quadcopter allgemein
    34
    1138
    von mastersurferde Neuester Beitrag
    Di 17. Mai 2016, 19:29
  • 450er Alien Frame - CX 20 Umbau
    von hackbarth93 » Do 3. Dez 2015, 15:48 » in Cheerson CX-20 + Quanum Nova
    15
    863
    von DeWe Neuester Beitrag
    Sa 5. Dez 2015, 10:16
  • cx20 -> Alien Frame -> S500
    von ostfriese » So 1. Mai 2016, 22:19 » in Cheerson CX-20 + Quanum Nova
    2
    307
    von ostfriese Neuester Beitrag
    So 1. Mai 2016, 22:42

Zurück zu „CX-21 & andere Musterkopter Sets“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


FPV Antennen