Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 89
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: WLtoys V666, Cheerson CX10/20
FPV Skyzone V2, Flysky i6, Eachine QX80
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon no limit Mo 14. Aug 2017, 13:28

mit meiner Skyzone V2 Brille mit gutem Diversity Empfänger fangen Störungen bei 25mW bei ca. 120m an. Höchster erreichter Spitzenwert im Flug waren 180m
Gestern habe ich definitiv nicht die 200mW aktiviert, aber bei 180 -200m war auch Schluss mit Lustig.

entfernung.jpg


Selbst mit meinem CX20 und etwas besseren Antennen und Kamera und 200mW komme ich nur auf 400-500m.
Deshalb glaube ich auch das 300m mit der Minicam und gutem Empfänger und 200mW schon absolute Grenze wären.
Einen Kopter mit genügend Traglast sollte man gleich von Anfang an mit guten Antennen und Kamera bestücken.
Für so kleine Stubenfliegen wie die Eachine QX80/90 etc. ist das aktuell kaum möglich. Aber auch mit 100m Reichweite kann man FPV fliegen und Spass haben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 5953
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon doelle4 Mo 14. Aug 2017, 14:07

Code: Alles auswählen

Deshalb glaube ich auch das 300m mit der Minicam und gutem Empfänger und 200mW schon absolute Grenze wären.

Die angelötete Clover wird kein Spitzenprodukt sein aber mit guter Empfangsantenne sind da normalerweise schon 500 Meter drinn.

Hier ein Test: 200mw bei 1,6 Kilometer Distanz:
antennen-allgemein-f60/chips-grips-antennentest-200mw-transmitter-auf-155-t2739.html

Verwendet wurde ein C&Clover und eine billige 9€ Patch Antenne . Empfänger und Sender waren die günstigsten Boscam Produkte um je ca 15€
antennen-allgemein-f60/chips-grips-antennentest-200mw-transmitter-auf-155-t2739.html
Gruß Hans


Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 89
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: WLtoys V666, Cheerson CX10/20
FPV Skyzone V2, Flysky i6, Eachine QX80
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon no limit Mo 14. Aug 2017, 14:26

ich würde keine Sekunde zögern die best möglich Antennen (also die von Chips&Grips) zu verwenden, wenn ich das CX21 Projekt in Angriff nehme.
Mehr Leistung mit geringem finanziellen Aufwand kann man kaum erzielen.
Allerdings bin ich auch noch am überliegen ob es einfach ein fertiges digitales System von DJI nehme. Solch grundlegende Fragen habe ich für mich als Projekt 2018 vertagt.


Benutzeravatar
Saakee
Profipilot
Beiträge: 50
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort:: Lahnstein
Kopter & Zubehör: Cheerson CX-20
YizhanTarantula X6
JJRZ JJ-1000
Eachine H8 Mini
SJCAM SJ4000
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon Saakee Mo 14. Aug 2017, 15:57

ja stimmt... lesen müsste man können :) kannst du das was günstiges empfehlen? würde gern auf 300m reichweite + kommen :)


Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 5953
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon doelle4 Mo 14. Aug 2017, 19:52

Wenn du hohe Ansprüche hast dann wirst nicht mit 40€ auskommen sondern es werden 160€.
(15€ Cam / 20€ Transmitter / 20€ Receiver, 45€ C&G Clovers, FPV Brille oder guter Monitor +Halterung ca 70€ )
250 Meter sind schon ein gutes Stück und bei 300 Meter sehen die meisten ihren Kopter am Himmel nicht mehr was bei einem FPV Einsteiger einen Kopter Totalverlust bringen kann.

Zu deinem Anliegen: Ist wie such nen billigen Kleinwagen in guten Zustand bis 800€ mit dem man komfortabel 220 km/h mit Klima dauerhaft fahren kann.

Alternativ gibts so Set:
https://de.aliexpress.com/item/FPV-Kit- ... 90342.html

Bloss die hohe Sendeleistung kann deinen GPS Empfang am Kopter massiv stören wenn Antenne nicht weit weg vom GPS Modul ist und mit Monitor oder Handy kannst FPV nur an bewölkten Tagen nutzen da Bild sonst schwer erkennbar ist also Brille dazu.
Für Monitor brauchst dann noch 3S Akku der diesen mit Strom versorgt.
LC Filter wird immer benötigt. .


Gruß Hans


Benutzeravatar
murdok1980
Kampfflieger
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 01:45
Wohnort:: Leppersdorf
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon murdok1980 Mo 14. Aug 2017, 22:53

Jup kannste tauschen ich hab eine Tarot Antenne dran. Mit 200mW komme ich 1500 Meter weit.
Grüße Andre


Benutzeravatar
mastersurferde
Forumskönig
Beiträge: 3535
Registriert: Di 1. Sep 2015, 15:41
Wohnort:: Bayern
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon mastersurferde Mo 14. Aug 2017, 23:08

Nur mal so als Tip: Es gibt mittlerweile in fast jeder Ecke Deutschlands FPV begeisterte Piloten, die auch einiges an Equipment vorweisen können. So einen Trupp musst Dir einfach mal in Deiner Nähe suchen - die Jungs zeigen Dir gerne mal verschiedenes Equipment und lassen Dich auch durch die verschiedenen Brillen guggen. Da wirst dann gleich sehen, ob Dir das ganze Taugt oder nicht. Mit schlechtem Equipment wirst keinen Spass an dem Hobby haben und als Anfänger alles mögliche durchzuprobieren frustriert nur und kostet doppelt und dreifach Geld.

Du musst Dir auch überlegen, was Deine aktuelle und auch die künftige Anwendung ist. Racecopter kannst in der Nähe fliegen. Bei Fotokoptern und auch Flugzeugen sieht das ganz anders aus - dann musst auch mehr Zeit investieren und viel ausprobieren.

Die EV800D bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Zum besseren Focusieren wirst aber noch die Verlängerung brauchen:
fpv-osd-f5/eachine-ev800d-die-neue-version-der-beliebten-ev80-t3871.html
Das ist auf jeden Fall die beste und universellste der aktuellen Eachine-Brillen.

Von diesem Sender bin ich echt positiv überrascht:
https://www.banggood.com/Eachine-TX526- ... ds=myorder

Eine der besten günstigen Kameras:
https://www.banggood.com/600TVL-2_8mm-L ... ds=myorder

Dann noch eine ordentliche Senderantenne am besten von Chips&Grips.

Gruß
Stefan


Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 89
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: WLtoys V666, Cheerson CX10/20
FPV Skyzone V2, Flysky i6, Eachine QX80
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon no limit So 10. Sep 2017, 16:15

no limit hat geschrieben:........Deshalb glaube ich auch das 300m mit der Minicam und gutem Empfänger und 200mW schon absolute Grenze wären.


zwischenzeitlich war ich an einem fernen Ort in einem fernen Land :sun_bespectacled: wo ich die Reichweite mit 200 mW und original Minicam/Sender VTX03 testen konnte.
Für 440m habe ich den Videobeweis, aufgenommen mit einer Eachine EV800D (ebenfalls mit originalen Antennen).
Ich weise aber noch mal darauf hin, dass 200 mW in Deutschland nicht zulässig sind. Daher sind bessere Antennen und 25 mW die bessere Lösung!

Da ich schon immer Sound beim fliegen wollte habe ich folgende Kamera-/Senderkombination bestellt (heute noch 5+11 Eur deal bei Banggood):
https://www.banggood.com/600TVL-1_8mm-1 ... mds=search
https://www.banggood.com/Eachine-ATX03- ... mds=search

und habe damit eine Syma X5SW Clone ausgerüstet. Da die Reichweite auf ca. 80m begrenzt ist würden 25mW genügen.

20170906_193433.jpg

20170906_193637.jpg


Ich habe ihm allerdings noch die Propeller vom Syma X5HC/HW gegönnt und die Antenne an der Fernsteuerung durch einen 12,5cm Kupferdraht ersetzt,
wodurch sich die Reichweite auf ca. 130m erhöht hat. Sogar einen Spitzenwert von 190m konnte ich erreichen, allerdings ist er auch schon bei 110m Funkstille gewesen :-(
hier ist das unbearbeitete Video mit originalem Sound

https://www.youtube.com/watch?v=dgIJLL6MZUI&feature=youtu.be

Da ich mir noch eine Eachine VTX03 für meinen Eachine QX80 bestellt habe hatte ich die 500TVL Kamera jetzt übrig.
Die hab ich jetzt auf meinen Eachine H8 gebastelt.
20170909_155942.jpg


Beim vorhergehenden Versuch bin ich auf 30 Gramm Abfluggewicht gekommen und war ein totaler Flop.
Jetzt mit 26 bzw. 28 Gramm (je nach Akku) ist es ein voller Erfolg. Nach Youtube-Anleitung habe ich die original Antennen aus dem Kopter und der Fernsteuerung durch das Gehäuse
nach aussen geführt. Der Test hat mich selber überrascht -> es sind knapp 100m und gute 3Minuten Flugzeit drin :-)

https://youtu.be/6JPl8-R8UCs
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 5953
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon doelle4 So 10. Sep 2017, 16:32

Das der Eachine H8 noch abhebt verwundert mich schwer da ich auch 2 davon davon habe wie auch den Syma X5C.
Mit dem H8 war der Flug mit Syma Akku kaum möglich der 18 Gramm hat , das Ding hing wie ein Sack in der Luft.

Prinzipiell denke ich das der Syma X5C mit kleinen und leichten FPV der ideale Einsteiger Kopter ist da sehr gutmütig und auch Stürze oder Motor aus in 100 Meter Höhe und so landen machen ihm wenig aus durch bremsende Autorotation. Fliege meine Symas allerdings ohne Landegestell da das postiv für Flug ist und beim Landen so nix kaputt geht und er das nicht braucht.
Werde meinen wohl auch aufrüsten da einen Original Syma habe wie auch einen Clone.

Gruß Hans


Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 89
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: WLtoys V666, Cheerson CX10/20
FPV Skyzone V2, Flysky i6, Eachine QX80
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon no limit So 10. Sep 2017, 16:46

ja, die Syma ist einfach super Einsteigergerät. :good: Den hatte ich meinem Sohn schon mit 5 Jahren in die Hand gedrückt und der Kopter ist noch nicht kaputt.

Beim H8 habe ich mich missverständlich ausgedrückt.
Ich meine den originalen Akku bzw. einen zwei Gramm schwereren 300mAh Akku. Zusammen mit der Kamera verdoppelt sich das Gewicht von 14 auf 28 Gramm.

20170909_173823.jpg

20170909_173301.jpg


Das ist wohl das absolute Maximum. Ich hatte schon mal eine schwere Kamera dran, aber mit den 30 Gramm konnte er kaum mehr abheben und blieb maximal 30 Sekunden in der Luft.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 1566
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
433MHz Telemetrie,
Mobius mit Ultra Leicht Gimbal am 5,8GHz FPV
Spannungsüberwachung
....
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon Fandi So 10. Sep 2017, 17:17

Also das FPV mit dem H8 geht kann ich bestätigen, die Kamera sollte natürlich sehr leicht sein. Aber da gibt es mittlerweile ja interessante Sachen.
Wenn man das dann noch mit einem dieser OTG Empfänger kombiniert, hat man wenn man das Smartphone in so eine Box packt, einen günstigen FPV Einstieg.


Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
no limit
Profipilot
Beiträge: 89
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:05
Wohnort:: DE-79585 Steinen
Kopter & Zubehör: WLtoys V666, Cheerson CX10/20
FPV Skyzone V2, Flysky i6, Eachine QX80
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Günstiges - Einsteigerfreundliches FPV möglich?

Beitragvon no limit Di 12. Sep 2017, 19:21

die "guten" Syma clone der kleinen X5 verschwinden offenbar vom Markt und machen vom letzten Jahr zum aktuellen Zeitpunkt eine Preissteigerung um 100% von ca. 20 auf über 40 EUR
Dafür habe ich heute in der Bucht zwei Angebote für WLtoys V666 für 50 / 70 EUR (mit oder ohne Barometer) gefunden.

http://www.ebay.de/itm/Cool-WLtoys-Upgr ... SwkklZoBcf
http://www.ebay.de/itm/Cool-WLtoys-V666 ... Swj85ZiCvE

Die V666 liegt noch stabiler in der Luft, kann problemlos eine SJ4000 tragen und man kann Sie unter 250 Gramm bringen und mit einfacher Antennenmodifikation sind über 400m Reichweite drin. Dazu habe ich nur das Antennenkabel am Sender durch ein dickeres ersetzt und die mitgelieferte 5,8Ghz Antenne mit Adapter montiert (Materialaufwand ca. 6EUR)
Auch Ersatzteile sind noch immer reichlich am Markt. 1 Satz Bürstenmotoren für 7EUR und ein komplettes Board für 13EUR bei Aliexpress. Einen Beeper kann man direkt an das Board anschliessen und per Fernsteuerung bedienen. Mit der V666 wird ein komplettes FPV set geliefert. Kamera/Sender erreichen zwar auch 300-400m sind aber für FPV zu träge und der Monitor zu lichtschwach. Wenn man bereit ist noch mal knapp 100 EUR für die Eachine EV800D Brille und die TX03 Kamera hat man ein wirklich universales Set an dem man sicher nicht den Spass verliert.
Ich behaupte sogar FPV fliegen wird dann zum Nahtoderlebnis, wenn die Seele den Körper verlässt und man über allen Dingen schwebt ;) .............nur fliegen ist schöner :fly:

V666 mit SJ4000
2015 11 15 004.JPG


V666 mit Eachine TX03
20170816_165453.jpg


V666 Distanz Test 440m
https://www.youtube.com/watch?v=ifGPnp-t_7A&feature=youtu.be
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Günstiges Anfänger/Schnupper FPV-Set
    von fishbone » Mi 18. Nov 2015, 20:55 » in FPV / OSD
    2
    590
    von doelle4 Neuester Beitrag
    Mi 18. Nov 2015, 21:40
  • 3S-ESC mit 4S am Nurflügler möglich?
    von X5C » Mi 14. Jun 2017, 16:38 » in Propeller /Motoren /ESC
    6
    140
    von X5C Neuester Beitrag
    Mi 14. Jun 2017, 23:40
  • APM - Kein Logging möglich
    von flaming-ice » Mi 7. Okt 2015, 21:59 » in Cheerson CX-20 + Quanum Nova
    45
    1582
    von c_hai Neuester Beitrag
    So 24. Apr 2016, 09:56

Zurück zu „Cheerson CX-20 + Quanum Nova“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot], Bing [Bot] und 3 Gäste


FPV Antennen