Quick search
Forums: Topics: Users:
    Dealextreme RC Master Amazon.de Banggood Ebay.de Gearbest Aliexpress

Chips&Grips 5.8G FPV Antennen Test mit 25mw

Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 7126
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 530 Mal
Kontaktdaten:

Chips&Grips 5.8G FPV Antennen Test mit 25mw

Beitragvon doelle4 Di 19. Dez 2017, 22:12

Habe vom Antennenbauer Chips&Grips ein Testset bekommen das ich mal vorstelle:
Näheres zu C&G: chips-grips-antennen-f61/chips-grips-antennen-%C3%9Cbersicht-t1345.html
wie auch: antennen-allgemein-f60/die-qfh-quadrafilarhelical-antenne-fuer-5800mhz-t3385.html

Erhalten habe ich 3 Antennen:
1x Helical , 1x Transmitter Clover, 1 X Empfangscloverantenne

Mein Test wird mehrstufig sein, hier erstmal der äusserliche Eindruck:
Geliefert wurden sie fein eingepackt in Karton und sehr gut geschützt in Folie mit einer Kleinpackung Gummibären als persönliche Note ;-)

Das sind die Antennen des ambitionierten Hobbybastlers mit sehr guter Fachkenntnis:
Chips+Grips Antennen 1.jpg


Eines was mir als erstes ins Auge stach, das sind keine plumpen Teile sondern echt fein gearbeitete Sachen die man auch auf den Christbaum hängen kann als Schmuck. Mag zwar nett klingen aber was hat man davon denn es sind Funktionsteile ?
Doch was , nämlich das die Clover als Stiel (bezeichne ich mal so) eine geriffelte metallumhüllung haben die biegsam und gleichzeitig Formsteif ist.

Das ist ein grosser Bonuspunkt. Ich besitzte derzeit ca 5 China Clovers die sich seit Beginn meiner Fliegerkarriere angesammelt haben, aber entweder halten die Stiele nicht ihre Form und biegen sich wieder im Flug aus oder sind so steif das zu befürchten ist bei einem Crash (FPV Racer) das es den kleinen aufgekleben Transmitter abreisst oder die gelötete Buchse von der Platine ausreisst.
Finde das daher als grossen Bonspunkt hier genau das hier genau das richtige Mittelmaß verwendet wurde.

Eins was ungewöhnlich scheint ist das die sie optisch relativ lang sind was man auch nachteilig sehen kann. Dies wirkt aber nur optisch so.
Man muss aber bedenken das man bei GPS Koptern die Antenne doch ein Stück weg vom GPS haben sollte was damit möglich ist wie auch das beim Kopter bei jeder Lageänderung die Antenne in freier Sicht sein sollte damit das Koptergehäuse nicht plötzlich abschirmt mit Bildausfall nach Lageänderung.
Sogesehen hat das für mich also schon einen guten Grund das die Stiele angemessen lang und in der Regel passen sind.
Denke aber sollte wer ein Sondermaß bräuche, das C&G das umsetzen wird.
Das die Empfangsclover aussergewöhnlich lang ist wird den Grund haben das sie immer optimalen Empfang haben sollte. Hat man sie auf einer FPV Brille überragt sie den Kopf immer damit kein Funkloch ist auch wenn man hinter sich unterwegs ist.

Habe einen Bauartbedingten Extremfall bei einem Falcon180 den ich hier als schlechtes Beispiel nenne da dessen Original Clover waagrecht direkt am Transmitter sitzt.
Das ist das schlimmste was man Technisch machen kann, da Clover Antennen immer senkrecht ausgerichtet sein sollen.
So hat man massig Funklöcher und beim drehen der Drohne bei 180 Grad Drehung wird das Signal zusätzlich vom Gehäuse abgeschirmt.
So sollte eine Clover also nie montiert sein, bei Aufprall reisst es damit auch den Transmitter raus:
Eachine-Falcon.jpg


Mit den C&G Clovers gibts hier kein Problem, biegsam wie ein Duschschlauf aber Formbeständig und leicht.

Hier die geriffelte Oberfläche die ich mit Duschschlauch vergleiche der aber auch eine gewisse Festigkeit hat:
Chips+Grips Cloverantenne.jpg


Hier das Gewicht der zierlichen Sendeclover, diese hat 7,5 cm Länge vom Stecker bis Clovermitte was auch für (kleinere) Racer angemessen ist:
C&G Sendeclover_Antenne.jpg


Tests im Grenzbereich mit 25mw Transmitter folgen mit Vergleichsvideos.
Einen Verbesserungsvorschlag habe ich aber noch an C&G: Die Sende Clover hatte eine Acryl Schutzkugel dabei, diese muss aber noch mit Sekundenkleber verklebt werden sonst hält sie nicht. Könnte man als geringen Mangel werten andererseits hat jede Abschirmung geringe Verluste.
Dürfte also ne Option sein die jeder machen kann oder auch nicht, je nachdem auf was er aus ist.
Ev. macht es Sinn eine Ersatzkugel mitzubestellen.
Weiteres folgt....

Lg Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 8854
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
DJI P3P
210er Racer
T-Rex 470 LM, WLToys V950, WLToys V977
Taranis X9D+
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 548 Mal

Re: Chips&Grips Antennenreview + Test

Beitragvon Baumi Di 19. Dez 2017, 22:36

Hallo Hans

Bin auf Deine Tests gespannt. Hatte vor längerer Zeit auch mal einen Test meiner C&G Antennen gemacht und war mehr als zufrieden. Die Empfangsleistung sucht seinesgleichen !

Wenn ich wieder ins FPV Racer fliegen einsteige, gibts auch wieder ein Set C&G Antennen.

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro
Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
Fandi
Forumskönig
Beiträge: 2414
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:33
Wohnort:: D-Essen
Kopter & Zubehör: Quanum Nova,
viele Modifikationen.
X550<2kg>50Minuten
ZMR 250er GPS Racer.
K130 <250gr-ohne FPV
S800 Wing im Bau
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Chips&Grips Antennen Review + Tests

Beitragvon Fandi Mi 20. Dez 2017, 08:11

Super Sache,
besonders würde mich hier die Reichweite mit der Helix interessieren,
bei 25mW Sendeleistung am Kopter, allerdings im Zusammenhang mit dem Öffnungswinkel.
Zur Zeit fliege habe ich eine 4 fach Helix auf meinem Monitor, den ich auf die Funke montiert habe.
Da ist das nachführen, Danke 60° Öffnungswinkel, noch recht leicht auf bis zu 1200m noch möglich.
Weiter geflogen bin ich aber auch noch nicht, bis da hin kann ich meinen CX20 so gerade noch erkennen.

Da ich auch gerade einen unter 250 Gramm FPV Racer im Zulauf habe,
ist er Empfang der Clover Kombi auch sehr interessant.
Mit so einem Racer darf man ja offiziell nur mit Brille fliegen, so lange man unter 30m bleibt,
theoretisch sind da mit ja keine Entfernungsgrenzen mehr dabei.
Die Reichweite wird nur durch die Technik begrenzt.
Grüße,
Andreas
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 7126
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 530 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chips&Grips Antennen Review + Tests

Beitragvon doelle4 Mi 20. Dez 2017, 13:13

besonders würde mich hier die Reichweite mit der Helix interessieren,
bei 25mW Sendeleistung am Kopter, allerdings im Zusammenhang mit dem Öffnungswinkel.

Werde ich mit Testvideo nach Weihnachten machen sobald Eis und Schnee halbwegs vorbei sind.
Lg Hans
Benutzeravatar
anton610
Kampfflieger
Beiträge: 161
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 12:17
Wohnort:: Wien
Kopter & Zubehör: APM
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Chips&Grips Antennen Review + Tests

Beitragvon anton610 Mi 20. Dez 2017, 19:30

Hallo, zur Reichweite der C&G Helical 5 Windungen kann ich was beitragen:

Bin mit einem Kumpel und seinem Segler "mitgeflogen" und da waren 6km drin. Allerdings mit 600mw.

Lg a.
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 7126
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 530 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chips&Grips Antennen Review + Tests

Beitragvon doelle4 Fr 5. Jan 2018, 21:02

Habe den windstillen und schönen Tag heute genutzt da ich seit 20. Dezember etwas krank war für einen Testaufbau und nun wieder in Schwung bin.
.

Daher hier der erste CG Antennentest mit 25mw, 119 Meter und 184,5 Meter Distanz
CG_Antennentest 25mw_Lage.jpg

CG Antennentest-Lage.jpg



Test erfolgt mit Eachine EV 800 Brille (47€) , verbauten Eachine Pro DVR Recorder (13€) und Eachine TX526 Sende Transmitter (10€) der auf legale 25mw Sendeleistung eingestellt war (1 Strich am Display)
CG Antennentest-FPVBrille.jpg

CG Antennentest-Transmitter.jpg



1. Test: 2 C&G Clovers auf 119 Meter, freie Sicht
https://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=EraWP3yKLCk

2. Test: 2 C&G Clovers auf 119 Meter mit 17x11 cm Kiefernbalken massiv um Abschirmung durch Baum zu simulieren. (Signal muss 11 cm Holz durchdringen)
https://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=8PdldqtueDM
Vermute hier schlechten Antennenverschraubungskontakt da ich nach Kopter Postionsveränderung auf nachfolgende 185 Meter Position plötzlich kein Bild hatte und Mutter die leicht locker war dann etwas nachzog und es wieder besser war.


3. Test: 185 Meter, 2 C&G Clovers - vernünftiges Bild
https://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=PxcAt-dJKoE

4. Test: 185 Meter, 2 C&G Clovers mit 11cm dicke Balkenabschrimung
https://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=CKBQNHvFPEA

5. Test: 185 Meter, C&G Clover und Helical Antenne auf Brille
https://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=-Vrwoi0OnhE

Nach den ersten Balkendurchlauf (1 Umdrehung je 16-17 Sekunden) im Video wurde FPV Brille mit Helical Antenne ca 45 Grad nach links abweichend geschwenkt, nach weitern durchlauf ca 45 Grad abweichend nach rechts.. Und zum Schluß (letzte Runde) wieder zentral auf den Kopter ausgerichtet als Vergleich.
Bild blieb immer vernünftig auch mit 45 Grad wegschwenken der Helical Antenne gabs nur kleine Störungen.



Testbedingungen:
Kopter war Bodennah in ca 80 cm Höhe auf Barhocker und Drehscheibe positioniert.
CG Antennentest- Racer mit Clover.jpg


Ev. gibts hier Bodeneffekt für Funkwellen welcher aber nicht stark sein muss da die weiche unebene aufgelockerte und nasse Ackererde Funkwellen doch schluckt. 5.8 G Funkwellen werden nämlich sehr gut durch nasses Material absorbiert, dieses Problem kennt jeder der hinter dichte Baum und Buschkronen fliegt (Blätter und Holz enthalten Wasser)

Der teils verwendete Holzbalken als Hinderniss war 11cm dick und 17cm breit. Feuchte lag bei ca 14% laut Messgerät. Denke das entspricht etwa einer Baumkrone (feuchte Blätter und Zweige mit einer kompakten und dichten Masse von 6-7 cm Vollmaterial)
CG Antennentest-Balken.jpg


Bilanz:
Dachte bisher nicht das man mit 25 mw da noch was sieht aber da habe ich die Rechnung ohne den Wirt (=Chips&Grips) gemacht.
Ursprünglich sollte der Test auf 80 Meter und 110 Meter stattfinden doch merkte schnell bei der Umsetzung das das keine Herausforderung ist.
Bin also dann auf 119 Meter und 185 Meter gegangen , also auf einen Distanz wo die meisten FPV Racer bewegt werden. Habe auch versucht ein Hinderniss aus Holz mit einzubeziehen.

Auch muss man sagen das hier bei diesem Test Racergewackel wo ev schlecht postionierte oder zu kurze Antenne dann vom eigenen Gehäuse oder Akku abgeschrimt wird nicht miteinbezogen wurde da dies jeder selbst je nach Konstruktionweise beeinflussen wie auch ausschließen kann.
In diesen Fällen gibts nämlich schnell massive Bildstörungen, selbst bei 200 Milliwatt Leistung.

Klar war dies hier kein Flug, aber aber da könnte ich nicht die selbe Ausgangslage exakt nachvollziehbar nachstellen.
Das Drehteller kam zum Einsatz damit es keine starre Position ist wie auch um die Winkeländerungen der 3 "blättrigen" Sendeantenne konstant zu simulieren beim Drehen eines Racers.

Weiters folgt...wie maximal vertretbare Entfernung mit 25 mw
Lg Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Baumi
Forumskönig
Beiträge: 8854
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:52
Wohnort:: Labbeck - DE
Kopter & Zubehör: Quanum Nova OS auf DJI Umbau
DJI P3P
210er Racer
T-Rex 470 LM, WLToys V950, WLToys V977
Taranis X9D+
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 548 Mal

Re: Chips&Grips Antennen Review + Tests

Beitragvon Baumi Fr 5. Jan 2018, 21:39

Hallo Hans

Danke für deinen ausführlichen Test. Das bestätigt meinen damaligen Test mit dem Set von den C&G Antennen > antennen-allgemein-f60/test-chips-und-grips-fpv-antennen-t2522.html

Many Greetz
Baumi


Gesendet von iPhone7 mit Tapatalk Pro
Runter kommen sie immer :shock:
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 7126
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 530 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chips&Grips 5.8G FPV 850 Meter Antennen Test mit 25mw

Beitragvon doelle4 Do 10. Mai 2018, 14:21

Habe heute einen Test mit 25mw und obigen Teilen gemacht auf 850 Meter.
An sich mit nur 25mw eine gewagte Sache wo nicht viel zu erwarten ist...
Sende Transmitter war noch von obigen Test auf 25 mw einstellt (siehe Bild weiter oben)

Habe AT21 Racer bei meinem Haus auf Scheuenendach gestellt und 850 entfernt (Luftlinie) auf Hochstand mit FPV Brille gesetzt.
Aus rechtlichen Gründen wäre ein detailierter dokumentierter 850 Meter FPV Flug nicht möglich , daher diese Lösung

Bei Videoclip 1 kamen 2 Clovers zum Einsatz. Bildqualität war zwar "angeschlagen" aber brauchbar für FPV Flug.
https://youtu.be/SgbqrAwNR5U

Habe dann auf Helical Antenne gewechselt und hatte gutes Bild trotz der erheblichen Distanz.
https://youtu.be/6CteoKqNPug


Da diese Antennenbauart aber eine gewisse Richtwirkung hat, habe ich den verwertbaren Winkel dann ab 15 Sekunden ermittelt und langsam mal nach links und dann nach rechts geschwenkt bis Bild schlechter wurde.
Es waren ca 30 Grad abweichung möglich was eine Gesamtwinkelempfang fvon 60 Grad ergibt.

Für "Long Range" 25mw FPV eine sehr gute Sache wo noch keine Nachführung nötig ist.

Hier die Lage:
Distanz Scheunendach zu Jäger Hochsitz (Sender zu FPV Brille)
850 Meter_25mw_CG_Antennen.jpg


Foto_20180510_134620.jpg

Lage von FPV Brillenstandort zum 25mw Sender mit maximalen Zoom::
FPV25mw_Test_850Meter2.jpg

Übersicht ohne Zoom
FPV25mw_Test_850Meter1.jpg


Gruß Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von doelle4 am Do 10. Mai 2018, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
faboaic
Forumskönig
Beiträge: 2057
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 14:37
Wohnort:: bei Augsburg
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20 open source
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Chips&Grips 5.8G FPV Antennen Test mit 25mw

Beitragvon faboaic Do 10. Mai 2018, 15:02

Nicht schlecht.
Die frage ist aber, wie das bei schwankendem Kopf, wackelndem kopter, etc aussieht.
Verändernde Position mit Verstärkung und Auslöschung des Signals, etc.

Aber trotzdem super Ergebnisse auf die Entfernung. :)
Benutzeravatar
doelle4
Einsatzleiter ;-)
Beiträge: 7126
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:32
Wohnort:: A-3900 Kleinreichenbach
Kopter & Zubehör: Cheerson CX20, Mobius Gimbal, FPV, Karbon Beine.
CX-21, Syma X5C ,S-Idee 1151 und andere
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 530 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chips&Grips 5.8G FPV Antennen Test mit 25mw

Beitragvon doelle4 Do 10. Mai 2018, 15:56

Kopfwackeln mit Clover hatte so gut wie gar keinen Effekt da die Richtwirkung hier 360 Grad rundum ist. Hab ich gemacht.
Die Helical hat einen 60 Grad Bereich der auf 850 Meter sehr weiträumig ist.
Klar ist wenn die Drohne in Drehung ist der Empfang nicht so gleichmässig überhaupt wenn die Clover durchs Frame oder Akku kurz verdeckt wird.
Verstärkung kann auftreten, in meinem Fall hatte ich nahezu nur wenig verstärkenden Reflektionseffekt da das Dorf in einer tieferen Senke liegt und hier alles abgeschirmt ist bzw durch Bewuchs absorbiert wird.
Bin selbst verwundert vom Ergebniss...
Gruß Hans
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Test: Chips und Grips FPV Antennen
    von Baumi » Di 30. Aug 2016, 17:54 » in Antennen Allgemein
    6
    1554
    von Baumi Neuester Beitrag
    Di 6. Sep 2016, 12:42
  • FPV Set <25mW gesucht
    von damodar » Mo 28. Mär 2016, 22:26 » in FPV / OSD
    4
    467
    von Dornierfan Neuester Beitrag
    Di 29. Mär 2016, 07:34
  • Reichweite 1000m mit 25mW
    von chipsundgrips » Do 10. Mai 2018, 11:43 » in Antennen Allgemein
    1
    237
    von doelle4 Neuester Beitrag
    Do 10. Mai 2018, 14:50

Zurück zu „Antennen Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


FPV Antennen